wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen19
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CDÄndern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. August 2003
Ich glaube es gibt momentan keine anderen Produzenten die den Neptunes das Wasser reichen können.
Auf "Neptunes present...Clones" jagt ein guter Beat den nächsten und wenn man dann die amerikanische Rapper-Elite auf derartige Monsterbeats loslässt, kann dabei nur DIE Cd überhaupt herauskommen. Und die haben wir hier ohne Zweifel.
Jay-Z, Nas, Busta, Snoop und so weiter.
Zu den einzelnen Tracks:
Nach dem chilligen Intro kommen Pharrell und Chad Hugo gleich mit einem der besten Songs des Albums: "Light Your Ass On Fire". Busta killt einfach alle und der Beat dürfte wohl endgültig sämtliche Boxen entstauben. Wer dabei nicht abgeht kann wieder nach Hause gehen. Danach kommt das eher durchschnittlich-gute "Blaze Of Glory" mit Pharrell himself und The Clipse. Letzt genannte überzeugen hier vor allem rapmässig, was sonst wohl eher selten vorkommt, aber egal. Track #4 von Ludacris ist dagegen eher ein typischer Down-South-Bouncer, Ludacris halt. Mit dem allseits bekannten "Frontin" von Pharrell und Jay-Z kommt dann anschließend wieder mehr ein ruhigeres, chilligeres Lied, wobei es schon beachtlich ist, wie hoch Pharrell mit seiner Stimme gehen kann, aber solange sich das alles gut anhört kann er ja machen was er will. Nr.6 von Vanessa Marquez bleibt da doch eher Geschmackssache. Ich find's jedenfalls nicht so gut. Dafür lässt es dann Nelly mit "If" wieder so richtig krachen und Track #8 ist eigentlich auch gar nicht so schlecht. Dann der nächste Hot-Joint der Cd: Snoop Dogg mit "It Blows My Mind". Der Beat ist schon irgendwie gespenstisch und Snoop natürlich wieder ganz cool, wie immer. Kaum ist man jedoch von Snoop hypnotisiert kommen die einzigen Totalausgälle der Cd: die bei Star-Trak gesignten Spymob und The High Speed Scene sind einfach nur schlecht und hätten hier gut gestrichen werden können. Aber was soll's. "Loser" von N.E.R.D. und The Clipse gleicht das anschließend wieder aus und auch die Songs 13-17 halten dann den guten Eindruck der Cd aufrecht. Abschließend noch das extrem-burnende "Popular Thug" von Nas und Kelis. Perfekt.
Was will man da mehr?
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2003
Ich glaube es gibt momentan keine anderen Produzenten die den Neptunes das Wasser reichen können.
Auf "Neptunes present...Clones" jagt ein guter Beat den nächsten und wenn man dann die amerikanische Rapper-Elite auf derartige Monsterbeats loslässt, kann dabei nur DIE Cd überhaupt herauskommen. Und die haben wir hier ohne Zweifel.
Jay-Z, Nas, Busta, Snoop und so weiter.
Zu den einzelnen Tracks:
Nach dem chilligen Intro kommen Pharrell und Chad Hugo gleich mit einem der besten Songs des Albums: "Light Your Ass On Fire". Busta killt einfach alle und der Beat dürfte wohl endgültig sämtliche Boxen entstauben. Wer dabei nicht abgeht kann wieder nach Hause gehen. Danach kommt das eher durchschnittlich-gute "Blaze Of Glory" mit Pharrell himself und The Clipse. Letzt genannte überzeugen hier vor allem rapmässig, was sonst wohl eher selten vorkommt, aber egal. Track #4 von Ludacris ist dagegen eher ein typischer Down-South-Bouncer, Ludacris halt. Mit dem allseits bekannten "Frontin" von Pharrell und Jay-Z kommt dann anschließend wieder mehr ein ruhigeres, chilligeres Lied, wobei es schon beachtlich ist, wie hoch Pharrell mit seiner Stimme gehen kann, aber solange sich das alles gut anhört kann er ja machen was er will. Nr.6 von Vanessa Marquez bleibt da doch eher Geschmackssache. Ich find's jedenfalls nicht so gut. Dafür lässt es dann Nelly mit "If" wieder so richtig krachen und Track #8 ist eigentlich auch gar nicht so schlecht. Dann der nächste Hot-Joint der Cd: Snoop Dogg mit "It Blows My Mind". Der Beat ist schon irgendwie gespenstisch und Snoop natürlich wieder ganz cool, wie immer. Kaum ist man jedoch von Snoop hypnotisiert kommen die einzigen Totalausgälle der Cd: die bei Star-Trak gesignten Spymob und The High Speed Scene sind einfach nur schlecht und hätten hier gut gestrichen werden können. Aber was soll's. "Loser" von N.E.R.D. und The Clipse gleicht das anschließend wieder aus und auch die Songs 13-17 halten dann den guten Eindruck der Cd aufrecht. Abschließend noch das extrem-burnende "Popular Thug" von Nas und Kelis. Perfekt.
Was will man da mehr?
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2003
..viel, denn Neptunes/N.E.R.D habens raus. Sie verstehen Musik, haben das Business durchschaut und sich geschickt vom beiläufig genannten Producer auf den MTV Bildschirm vorgearbeitet. Natürlich war den Kennern Pharrel bereits länger ein Begriff...
Und ohne Neptunes würden diverse Künstler wie Britney, ihr Ex und sonstige sicherlich nicht so weit oben im StarHeaven stehen.
Denn gute Musik hat einfach die Fähigkeit von schlechtem Gesang, schlechtem Inhalt und seltsamen Artistst abzulenken...
Pharrell hat zwar auch nur eins im Kopf, doch was will man erwarten er ist ein Mann und seine Art lässt alles Negative dahinschmelzen...
Also ab ins Auto Fenster und Sonnenbrille auf und bei rötlichem Sonnenuntergang, der Sonne entegegen aufs Gas steigen und sich vom frontin Sample wegtragen lassen.
viel Spaß.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2003
Wer schreibt,die Neptunes haben es eher drauf,für andere Lieder zu schreiben,hat sich wohl die Platte nicht richtig angehört.
Schon der Track mit Busta Rhymes ist so abgefahren,dass es nicht besser geht.Es sind außerdem so viele Interpreten drauf,dass ich sie gar nicht alle aufzählen kann(Busta,Snoop,Ludacris,Jadakiss,Kelis,usw.).So einen Sound hab ich noch nie gehört und er hört sich an wie aus einer anderen Dimension.Klar kommt einem der Sound bekannt vor,der La,la,la von Jay-Z oder änliche Songs kennt.Trotzdem überzeugen die Neptunes wieder einmal mit dicken Bässen und coolen Beats.DIE Empfehlung überhaupt für jeden,der auf Hip Hop steht und offen für den neuartigen Neptunes-Style ist.
5 Sterne und keiner weniger.Würde gerne noch mehr geben für die Innovation überhaupt im Hip Hop-Biz.
Weiter so!
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2007
Ich weiß, es kommt jetzt ziemlich spät. Da ich mir die CD mit DVD schon am ersten Tag gekauft habe, als sie herauskam. Aber es ja nie zu spät etwas zu sagen! Bis zu den letzten zwei Jahren waren für mich die Neptunes die besten ihrer Klasse. Den ersten Song, welche ich gehört habe von denen war von Mase "Lockin' at me" 1998, ich fand den Song geil und der Stil der Beatz hat mir gefallen. Seitdem war ich Fan. Sie waren für mich immer Urban kein Mainstream oder besser zusagen Underground Produzer. Bis dahin kannte man sie überhaupt nicht. Aber durch den Ruhm wurden die Beatz Langweiliger und gleichklingtet. Höchenpunkt ihrer Karriere war ja das Albumsampler und die Sachen für Justin erstes Werk Justified, mit den Burnersongs Like I love you, Rock my Body und Senorita.
Danach waren die Beatz selbstverständlich auf den Jeden Album darauf, und waren nicht mehr selten für die Musikbranche. Pharrell sagte mal, das er niemals für das Geld produzieren würde und nicht jeden Künstler supporten würde. Aber tut er jetzt. Jetzt klingen 9/10 Songs einfach gleich. Einer ist vielleicht was anderes und ein Highlight. Aber persönlich erkenne ich die Titel von Pharrell, ohne in das Booklet zu schauen. Und das finde ich schade. The Neptunes presents... Clones ist einfach ein Hammers Alben mit Tollen Songs mit Ludacris, Snoop Dogg (welche mein Favorit ist), Kelis und Nas. Bis jetzt höre ich fast jeden Tag das Album und es wird nicht Langweilig. Ich kann sagen das ich das Album schon mehr 200 mal gehört habe von 2003. Die Bonusdvd ist was tolles und es zeigt in einen Kurzfilm die Arbeit der Hitproduzers Intern im Studio. Dazu bittet es Videos zu den Songs Frontin', Hot damn und Rock 'n' Roll. Für jeden Fan ist ein Muss, die DVD zu sehen.

Also ich wünsche viel spaß mit den Highlight meiner Musiksammlung
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2003
Dieses Album glänzt! Die Neptunes schaffen's halt immer wieder, verschiedenste Musikstile auf einer CD sorgen für Abwechslung, jedes Stück ist eine Leistung für sich. Ich denke da sprech ich nicht nur für mich ;-)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2003
Nach dem Pharrel Williams ja schon Kracher wie "hot in herre" oder "senorita" gebastellt und somit den Stars den Erfolg gesichert hat, schickt er jetzt "...clones" ins Rennen.
Und man hört, der Typ hat es wirklich drauf,
Hits zu produzieren.
Die CD enthält alles, was ein Musikherz begehrt:
Funk "frontin", Rock "loser", Hiphop "light your ass on fire"...
Alles in allem 5 Sterne für die 18 ausdrucksstarken Songs.
Cool!!!!
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2003
Ich habe mir dieses Album quasi blind gekauft und ich bin beim Anhören fast vom Stuhl gefallen! Diese CD ist ein wirkliches Meisterwerk und ich kann sie nur weiterempfehlen. Ok, wenn man grundsätzlich nur Wolfgang Petry oder den immer gleichen Mainstream-Pop von irgendwelchen Retorten-Bands, "Superstars" oder "Popstars" hört, dann sollte man es sich nicht kaufen. Der Rest der Leute kann bedenkenlos zuschlagen!
Das Album ist auch für Frauen geeignet, denn der Pharrell ist ja ein ganz ganz süßer Bursche...
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2007
Vorsicht Leute - beim einlegen in CD/DVD-ROM mit Autoplay kopiert diese ein paar Dateien ins Windows System. Ohne Nachfrage! Eine absolute Frechheit! Vom Explorer aus kommt man nicht einmal auf die Tracks! Musste dafür ein Tool installieren.

Aber die MCs sind einfach Spitze - also 5 Sterne.
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2003
Naja,
man hört das Lieder Frontin', Like I love you usw. im Radio und denkt: Wow dieser Typ hat es echt drauf Lieder zu schreiben.
Doch diese CD hält den Erwartungen leider wie viele N.E.R.D. Produkte nicht stand.
Sie verstehen es leider immer noch besser Hits für andere zu schreiben.
0Kommentar3 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
9,99 €
5,99 €