Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


54 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Clint Eastwood als trinkender Antiheld, sehr gut gelungen
Clint Eastwood wieder mal in einem Western, das habe ich mir gedacht als ich den Film das erste Mal in Händen hielt. Aber als Eastwood Fan habe ich mir den Film zugelegt. Und ich war wirklich positiv überrascht. Ich möchte auch nicht zuviel über den Inhalt des Films erzählen, aber Clint Eastwood spielt in diesem Western sehr überzeugend den...
Veröffentlicht am 28. November 2003 von braun-marcus

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Pakt mit dem Teufel.
New Mexiko: Da der Mexikaner Luis Chama bewaffnet gegen einen US-Großgrundbesitzer vorgeht beschliesst dieser das Problem ein für allemal zu beseitigen.
Zusammen mit einigen Männern will er den Unbeugsamen nebst Mitstreitern erledigen.
Zu diesem Zweck heuert er den ehemaligen Kopfgeldjäger Joe Kidd an der aber keine Probleme mit Chama...
Vor 4 Monaten von Frank Linden veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

54 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Clint Eastwood als trinkender Antiheld, sehr gut gelungen, 28. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Sinola (DVD)
Clint Eastwood wieder mal in einem Western, das habe ich mir gedacht als ich den Film das erste Mal in Händen hielt. Aber als Eastwood Fan habe ich mir den Film zugelegt. Und ich war wirklich positiv überrascht. Ich möchte auch nicht zuviel über den Inhalt des Films erzählen, aber Clint Eastwood spielt in diesem Western sehr überzeugend den widerwilligen "Anti-Helden", der sich erst auf die eine Seite, dann auf die andere Seite stellt und dann auf die eigene. Die Schauspieler sind auch sehr gut gewählt und die Thematik, die in dem im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg eroberten Gebieten spielt, ist auch sehr realistisch und beruht zum Teil auf Historischen Fakten. Alles in allem ein sehr guter Western, dem ich vier Sterne gebe und der für Western oder Eastwood Fans Pflicht ist. Ich hoffe mit diesen Infos positiv helfen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Pakt mit dem Teufel., 3. August 2014
Von 
Frank Linden (Troisdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sinola [Blu-ray] (Blu-ray)
New Mexiko: Da der Mexikaner Luis Chama bewaffnet gegen einen US-Großgrundbesitzer vorgeht beschliesst dieser das Problem ein für allemal zu beseitigen.
Zusammen mit einigen Männern will er den Unbeugsamen nebst Mitstreitern erledigen.
Zu diesem Zweck heuert er den ehemaligen Kopfgeldjäger Joe Kidd an der aber keine Probleme mit Chama hat.
das ändert sich als selbiger Kidd's Pferde stiehlt und dessen Verwalter schwer verwundet.
Zusammen mit dem dem Großgrundbesitzer Harlan und dessen sinisteren Truppe macht sich Kidd auf in die Berge um Chama zu stellen.
Er findet aber schnell heraus das Harlan ein gnadenloser Mörder ist und erkennt das er das mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann.
Nun muss er sich entscheiden: Seinen Job erfüllen und Geld kassieren oder den Kampf gegen eine Übermacht aufnehmen.
Sinola aus dem Jahr 1972 von John Sturges inszeniert ist leider einer von schwächeren Filmen in denen Clint Eastwood mitgewirkt hat.
Zwar punktet der Film durch tolle Landschaftsaufnahmen und Atmosphäre aber der Rest ist leider nicht auf dem Niveau das man von Eastwood gewohnt ist.
Der Plot ist einfach nicht spannend genug und es gibt viele Längen.
Auch die Dialoge wirken etwas hölzern.
Trotzdem ragt auch dieses nicht optimale Werk in der Masse der Spät-Western immer noch heraus, alleine schon wegen der Präsenz von Clint Eastwood.
Darsteller neben Eastwood sind u.a.: Robert Duvall, John Saxon, Dick van Patten und Don Stroud.

Das Upgrade zu BD lohnt sich. Gerade das Bild ist hervorragend was bei den vielen Landschaftsaufnahmen zur Geltung kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Spätwestern, 18. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Sinola (DVD)
Der Western von John Sturges ist aus dem Jahr 1972.
Die Handlung:Joe Kidd(Clint Eastwood) wird wegen Wilderei angeklagt.Als der Kopfgeldjäger Frank Harlan(Robert Duvall)
in Sinola auftaucht um den politischen Aktivisten Luis Chama(John Saxon) zu verfolgen und Joe Kidd braucht,der sich
in den Bergen auskennt,verspricht Harlan ihm,die Kaution zu bezahlen.Joe Kidd schließt sich Harlan's Männern an.
Die Handlung wird geradlinig inszeniert und enthält ein paar gute Einfälle.Vor allem die bergige Landschaft wird gut
in Szene gesetzt.Die Dialoge sind gut geschrieben und besitzen immer eine gute Menge Humor.
Die Schießereien sind ebenfalls gut und einfallsreich inszeniert.Der Soundtrack von Lalo Schifrin passt gut zum Film.
Fazit:Gute Westernunterhaltung,bei der man nichts falsch machen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Richter und sein Henker, 1. Juni 2010
Von 
Klein Tonio - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Sinola (DVD)
Ein ungewöhnliches Werk für Clint Eastwood im Jahre 1972: Er war ein Star und Künstler in der Entwicklung, und zwar in einer damals schon beachtlichen Entwicklung. Viele seiner Filme aus dieser Zeit haben Ecken, Kanten, immense Stärken, teils aber auch deutliche Schwächen. "Sinola" hingegen ist "nur gut". Er präsentiert ein paar urtypische Eastwoodmomente sardonischer Coolness, kombiniert dies mit einer ordentlichen Geschichte und schönen Fotografie und kann gut unterhalten, aber war für Eastwood im Grunde Stillstand. Immerhin, so perfekt Eastwood mit dem Colt und den sorg- und sparsam platzierten Sprüchen ist, so unperfekt ist er hier im Taktieren. Nachdem er zunächst den typischen unangepassten Individualisten gibt, entschließt er sich dennoch, sich einer Posse anzuschließen (um zu rächen, dass die Gejagten einen Freund fast zu Tode geprügelt haben). Dann muss er aber merken, mit einem Haufen durchgeknallter Brutalos zu reiten, angeführt von einem eiskalten Killer, dem es lediglich um seine Grundstücksgeschäfte geht. Ein paar Spanier, die Ansprüche auf das Land durchsetzen wollen, stören da nur und sollen unter fadenscheiniger Rechtfertigung aus dem Weg geräumt werden. Der unterschätzte Robert Duvall spielt Eastwoods Gegner mit charismatischer, aber auch grimmiger Boshaftigkeit sehr überzeugend. Doch ist das letztlich nichts gegen die wesentlich ausgefeiltere Geschichte um Coy LaHood (Pale Rider - Der namenlose Reiter, 1985), dem ein paar Goldschürfer im Wege sind und denen Eastwoods Namenloser Reiter in dem späteren Film beistand.

Dass "Sinola" trotz fehlender Schwächen nicht so richtig zünden kann, mag an einem Mix aus verschiedenen Einflüssen liegen. Die Regie stammt von John Sturges, zu der Zeit schon ein Veteran im positiven Sinne. Wenn er ein ums andere Mal die imposante Kulisse bei strahlendem Sonnenschein in extremer Totale zeigt und die Menschen ganz klein darin positioniert, erinnert dies sowohl an William Wylers Weites Land als auch an Sturges eigene prachtvolle Panoramen, etwa in der Westernkomödie Vierzig Wagen westwärts oder in dem grimmigen Beinahe-Western Stadt in Angst. Wo Leone Country deutlich karger war, setzt Sturges auf Pracht. Doch finden wir hier bereits gewisse Hell-Dunkel-Gegenlicht-Gegensätze, die für spätere Eastwoods und seinen bereits hier tätigen Kameramann Bruce Surtees kennzeichnend sind. Und wenn die Panoramen mit extremen Close-Ups kombiniert werden, auf denen man nur die zusammengekniffenen Augen Eastwoods sieht, so ist dies eine direkte Reminiszenz an Sergio Leone und den Italowestern, aus dem Eastwood kam.

Aus dem ist vielleicht auch die bedauerliche Tatsache übernommen, dass Frauen hier nichts zu sagen haben. Eine kann man beschützen, eine andere ist willig und lässt sich nur allzu gern von Eastwood küssen, obwohl sie eigentlich Duvalls Freundin ist. Wären beider Rollen nicht so arg klein, könnte man in ihnen wieder einmal die Liebende und die Libidinöse sehen (dass Eastwoodcharaktere der späten Sechziger und frühen Siebziger mit diesen beiden Frauentypen konfrontiert werden, ist ein interessanter Gedanke, den ich einem Aufsatz von Roman Mauer in dem Buch Clint Eastwood (Film-Konzepte 8) zu verdanken habe). Aber letztlich sind Frauen hier nur Staffage. Dennoch, als grundsolide Unerhaltung ist der Film sehenswert. Und am Schluss wenigstens hat er ein hübsch irres Bild. Eastwood ist mit dem Zug in diverse Häuser der Stadt hineingebrettert und bis zum Gerichtsgebäude durchgedrungen. Plötzlich dreht sich der Richterstuhl - und schön bedrohlich in leichter Aufsicht fotografiert, sitzt dort Eastwood mit schwarzem Hut, grimmigem Blick und gezückter Waffe. Das Weitwinkelobjektiv und die Kameraposition gönnen ihm die ganze Macht des Richtertisches, der sich groß im Vordergrund abhebt und das gesamte Cinemascopebild durchmisst. Und dann gehen der Richter und sein Henker in Personalunion an die Arbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sinola, 26. August 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Importversion von SINOLA heißt Joe Kidd und ist mit 16 verschiedenen Untertitelsprachen ausgestattet. Synchronisiert auf Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch. Die Music stammt von Lalo Schifrin, Regie führt John Sturges. Grosser Film, stellenweise sehr brutal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Fans ein muss, 11. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sinola [Blu-ray] (Blu-ray)
Endlich werden die alten Filme mit besserer Bild und Ton Qualität hergestellt. Leider gibt es keine komplette Reihe von Clint Eastwood Western in Blu-ray. Ein Sondereditionsbox wäre schön.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Solide, 4. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Sinola (DVD)
Genialer Film nach guter alter Clint Eastwood Westernkunst. Wortkark col und genial. Qualität voll in Ordnung ein Muss für Fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen clint kann`s eigentlich viel besser, 14. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sinola [Blu-ray] (Blu-ray)
bin ein absoluter eastwood fan aber dieser western ist,sagen wir mal
nur mittelklasse,es passiert eigentlich nichts außergewöhnliches bei
diesem streifen,es plätschert alles nur so vor sich hin,schade bin
enttäuscht von mir keine kaufempfehlung...
ps.die qualität der bd ist spitze und deshalb 3 sterne für den film
nur 2...........
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Sinola" Blueray, 26. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Sinola [Blu-ray] (Blu-ray)
Cover: FSK freies Wendecover
Bild: 4 Sterne (2.35:1)
Ton: 4 Sterne (Deutsch DTS 2.0)
Film: 4 Sterne

Das Bild ist sehr gut, vergleichbar mit Warner-Umsetzungen im Westernbereich. Vertrieben wird Sinola durch Universal, was auch der Grund ist warum der Ton nicht in Monoqualität (wie es bei alten Filmen bei Warner Standard ist), sondern im DTS Stereoton erscheint. Die Tonqualität ist gut, die beiden Frontboxen sind die einzigen Boxen mit Ton, hinten und Center sind tot. Der Bass ist gut, die Gespräche sind alle sehr deutlich zu verstehen, nicht dumpf wie bei Mono sondern wirklich sauber und klar.

Zwar tritt über den gesamten Film hinweg ein Bildrauschen auf, jedoch ist die Bildschärfe dafür meist von guter Qualität, mit kleinen Abstrichen stellenweise. Farbe und Kontrast sind im Gegensatz du digitalen Umsetzungen hervorragend, grade in den Lanschaftsaufnahmen mit tollem Bergpanorama unter einem azurblauen Himmel kann der Film hier gut auftrumpfen.

Den filmischen Inhalt muß jeder selbst bewerten, ich finde ihn ausreichend für meine Westernsammlung.

Bemerkung: Den Film habe ich bei "Promarkt" in einer "3 für 21 Euro" Aktion erstanden, darunter fielen auch noch andere Klassiker wie "Ein Fressen für die Geier" oder "Der lange heiße Sommer" mit Paul Newman, auch Steelboxvarianten einiger Filme wie z. B. "Kickass" liefen dort. Also hat mich der Film dann 7,00 Euro gekostet, bei Amazon liegt der Preis noch bei 11,19 zurzeit.
Nicht daß sie dies jetzt missverstehen. Amazon berechnet ja auch kein Porto, darum ist der Amazonpreis für ein einzelnes Produkt durchaus annehmbar. Jedoch zahle ich bei einem FSK 18 Versand ja auch noch mal 5 Euro für nichts, denn unterschreiben muß ich jede Lieferung per Post, also Abzocke per Gesetz für FSK 18. Da lohnt sich ein versenden bzw. bestellen nicht. Jedoch, wenn sie mehrere BD's bei Amazon bestellen haben sie den Nachteil, daß Amazon den Versand pro BD ja schon im Preis enthalten hat. Also zahlen sie für jede zusätzliche BD im Prinzip nochmals Porto, nämlich das bereit im Preis einkalkulierte von Amazon.

Fazit: Bei einzelnen BD's unter 18 Jahren ist Amazon ok. Bei FSK 18 Artikeln durch die Zwangsgebür per Gesetz unintressant. Bei mehreren BD's gilt auch für Amazon, nutzen sie hier die Aktionsangebote, ähnlich wie das "3 für 21 Euro" etc., sonst zahlen sie drauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Klassiker, 4. Juni 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sinola (DVD)
Was soll ich sagen, ein Western mit Clint Eastwood ist immer einen Kauf wert. Ist natürlich eine sehr subjektive Einschätzung, aber Clint taugt sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur eine Menge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sinola
Sinola von John Sturges (DVD - 2003)
EUR 5,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen