Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nice
Bei dieser Cd handelt es sich weniger um ein typisches Bathory Album, als um eine gelungene Thrash Scheibe.
Was man von dem Stilbruch hält, wird jeder für sich selber entscheiden müssen. Mir gefällt die Cd aber trotz allem sehr gut, und ich habe auch festgestellt, dass sie auf Leute, die mit dem Bathory Sound sonst nicht viel anfangen können,...
Veröffentlicht am 7. April 2010 von Finras

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nein, so nicht!
Viel mehr gibt es zu diesem "Ding" - ich möchte es nicht Album nennen - nicht zu sagen. Ich kann sämtliche Werke von Bathory die bis dato erschienen sind, mein eigen nennen. Manche habe ich sogar doppelt (als CD und als LP). Aber nachdem schon der Vorgänger-Silberling "Requiem" den geneigten Fan eher mit einem Kopfschütteln als mit einem Headbangen im...
Veröffentlicht am 19. Mai 2012 von Onkel Benz


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nein, so nicht!, 19. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Octagon (Audio CD)
Viel mehr gibt es zu diesem "Ding" - ich möchte es nicht Album nennen - nicht zu sagen. Ich kann sämtliche Werke von Bathory die bis dato erschienen sind, mein eigen nennen. Manche habe ich sogar doppelt (als CD und als LP). Aber nachdem schon der Vorgänger-Silberling "Requiem" den geneigten Fan eher mit einem Kopfschütteln als mit einem Headbangen im Raum stehen lies, so ist das hier "gebotene" wirklich nur noch unterirdisch.

Die Produktionen waren bei Bathory noch nie besonders toll gewesen, aber so dilettantisch wie bei "Requiem" und "Octagon" waren sogar die "no-Budget"-Produktionen Bathorys der frühen 80er nicht. Darkthrones "Panzerfaust" hat dagegen einen Audiophilen, detailverliebten High-End Sound. Soll heißen: Mann kann durchaus eine einfache, "dreckige" Produktion mit Demo-Charakter machen. Darkthrone haben mehrfach bewiesen, das gerade im Black Metal das sehr gut funktionieren kann. Damit es dann am Ende gut klingt, muss man aber auch ein wenig Zeit und Mühe investieren. Das ist bei "Octagon" wohl nicht geschehen. Wie jemand mit einem nicht völlig funktionslosen Gehöhr so etwas ins Presswerk geben kann ist mir vollkommen unbegreiflich.

Neben der in jeder Hinsicht missratenen Produktion ist aber auch das "Songmaterial" einfach nur grotesk schlecht. So ein uninspiriertes Geknüppel habe ich nur auf gruseligen Demotapes von Bands gehört, die zu Recht niemals bekannt wurden. Geknüppel kann Klasse haben (z.B. Battles in the North von Immortal) - und ich liebe auch nach wie vor die alten Black Metal Scheiben von Bathory, aber das hier ist einfach gar nichts.
Das die Texte dann auch noch besch...eiden sind passt da schon fast "gut" ins Gesamtbild. Sicherlich waren Bathory-Texte nie große Kunst, aber diese armseligen "Splatter & Gore" Textchen sind einfach nur doof. Die alten, satanischen Texte waren wenigstens noch irgendwie kultig, die Wikinger-Texte sogar teilweise schon recht gut, auch wenn die Klischees natürlich zwischen den knarrenden Planken nur so trieften. Aber das hatte noch einen gewissen Charme, welcher auf Octagon sich auch mit Geduld, Gewalt oder sonst irgendwie zu keinem Zeitpunkt einstellen will.

Wenn man sich denn dann ernsthaft in einem Anfall von echtem Masochismus durch diesen Tonträger gequält hat, kommt am Ende noch eine echt Überraschung: Bathory covern Kiss.
Der Kiss-Coversong "Deuce" passt überhaupt nicht zu dem öden Langeweile-Metzel-Soundbrei der bis dahin Geduld, Nerven und Gehörgänge übel mitgenommen hat. Sicher ist die Produktion auch hier nicht von besserer Qualität als bei dem übrigen Material dieser Ohrenfolter, aber im Vergleich zu dem, was man davor gehört hat, erscheint dieser Song wie eine Offenbarung und man fragt sich, warum nicht das ganze Album so hätte klingen können. Denn auch wenn die Produktion wie schon eben erwähnt auch hier echt müllig ist, so ist der Song wenigsten gut und man meint auch tatsächlich das erste Mal bei diesem Tonträger ein wenig Spielfreude herauszuhören. Aber der Song ist eben noch nicht einmal aus Quorthons eigener Feder.

Daher schließe ich diese Rezension mit der einzig möglichen Bewertung für "Octagon": 1 Stern, und den gibt's für den Kiss-Coversong. Quorthons hier vertretenen Eigenkompositionen haben nämlich bei aller Liebe und Nachsicht keinen Stern verdient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bathory's schlechteste Scheibe Vol. II, 9. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Octagon (Audio CD)
Wieso "Octagon" von den meisten Rezensenten (egal ob Profis oder Laien) meist schlechter bewertet wird, als das Vorgängeralbum "Requiem" ist mir ein absolutes Rätsel. Für mich persönlich sind beide Scheiben gleich schlecht und eigentlich auch gar nicht von einander zu unterscheiden.

Auf beiden Alben wird völlig uninspirierter, stets gleich klingender und wirklich schlechter Thrash Metal gespielt. Hier klingt jeder einzelne Song wie "gewollt und nicht gekonnt", was in Hinsicht auf eine legendäre Band wie Bathory sehr, sehr traurig ist.
Man hört dieser Scheibe an allen Ecken und Enden an, dass hier ein Mann am Werk war, der sich eigentlich viel lieber um sein Grunge/Hard Rock Soloprojekt gekümmert hätte, anstatt dieses Album einzuspielen und der eigentlich mit Metal an sich seit "Twilight of the Gods" (1991) nicht mehr viel am Hut hatte.

Quorthon erklärte sogar in einem Interview zur nachfolgenden Scheibe "Destroyer of Worlds", dass er die Band Bathory eigentlich nur noch für seine Fans am Leben erhält und er die Alben den Fanwünschen anpassen würde. Genau das hört man auch diesem Album m. E. ganz gewaltig an.

Lustlosigkeit und Ideenlosigkeit wo man nur hinsieht, bzw. -hört.

Zu all diesen negativen Kritikpunkten kommt auch noch die schlechte Produktion und vor allen Dingen, das für mich eigentlich größte Manko: der absolut grauenhafte Gesang. Verfügte Quorthon zu seinen Anfangszeiten noch über eine der krassesten Stimmen der damaligen Metal-Szene, hört man nun nur noch ein krächzendes, dünnes Stimmchen, das spätestens nach dem 2. Lied total nervt.

Alles in allem muss man leider sagen, dass Octagon wirklich nicht mehr als 1 Stern verdient.
So leid es mir um diese ehemals großartige Band auch tut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nice, 7. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Octagon (Audio CD)
Bei dieser Cd handelt es sich weniger um ein typisches Bathory Album, als um eine gelungene Thrash Scheibe.
Was man von dem Stilbruch hält, wird jeder für sich selber entscheiden müssen. Mir gefällt die Cd aber trotz allem sehr gut, und ich habe auch festgestellt, dass sie auf Leute, die mit dem Bathory Sound sonst nicht viel anfangen können, sehr positiv wirkt (vorrausgesetzt natürlich ein Faible für das thrashige Genre)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungener Black Metal, 1. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Octagon (Audio CD)
Das Album ist im Stil von "Requiem" "The Return" "Bathory" "Under the sign of Black Metal" und "Blood fire death" wem also diese Alben gefallen, sollte auch hier einmal reinschnuppern das album sollte auch in keinem gut sortierten bm regal fehlen
Viking Metal fans allerdings sollten erst einmal vorsicht walten lassen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Octagon [Vinyl LP]
Octagon [Vinyl LP] von Bathory (Vinyl - 2014)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen