Kundenrezensionen


36 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gruselige Fortsetzung!!!
Obwohl viel meinen,der Film ist nichts besonderes mehr,finde ich er ist wirklich gelungen.Man bekommt das was man haben wollte.Einen spannenden Horrorfilm mit einem gruseligen Michael Myers,der noch derber ist als zuvor,und auch deutlich stärker geworden ist.Die Gore Szenen wurden an die heutige zeit angepasst,und so gibt es doch einiges zu sehen.Die Theme-Musik...
Veröffentlicht am 22. Mai 2009 von Michi922

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen trägt den Namen einer Klassiker-Reihe völlig zu Unrecht
Zu den Inhalten ist bereits alles gesagt. Argumente wie -gehört in jede Halloween-Sammlung- kann ich so nicht stehen lassen. Ich habe auch Teil 3 nicht in meiner Sammlung, weil er mit der Michael-Story absolut nichts zu tun hat.

Die Macher hätten sich selbst einen Gefallen getan, den Anfang dieses Teiles an das Ende von H20 anzuhängen und den...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2012 von BSW GmbH


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen trägt den Namen einer Klassiker-Reihe völlig zu Unrecht, 31. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
Zu den Inhalten ist bereits alles gesagt. Argumente wie -gehört in jede Halloween-Sammlung- kann ich so nicht stehen lassen. Ich habe auch Teil 3 nicht in meiner Sammlung, weil er mit der Michael-Story absolut nichts zu tun hat.

Die Macher hätten sich selbst einen Gefallen getan, den Anfang dieses Teiles an das Ende von H20 anzuhängen und den Rest einfach in die berühmte Tonne zu kicken.

Wie hier schon mancher geschrieben hat, ist die Überleitung von H20 wirklich gelungen, von unrealistisch braucht man doch in diesem Genre nicht sprechen ! Aber wie man die Rolle der Laurie aus dem Plot geschrieben hat, zeigt doch, dass man absolut kein Interesse daran hatte, einer Fangemeinde eine Fortsetzung zu schenken. Es geht ausschließlich um eine billige Um- und Fortsetzung eines wertvollen Stoffs mit maximaler Gewinnausschüttung und das ging mächtig in die Hose.

Natürlich kommt auch in diesem Film die ein oder andere Gruselstimmung auf, aber die leicht angestaubte und bei den Fans so beliebte Horror-Atmosphäre der voran gegangenen Teile, in denen es garnicht auf Hauptsache blutig ankam, kommt zu keinem Zeitpunkt auf.

Fazit : Der Film reit sich in eine Vielzahl neumodischer Horror-Filme, die ebenfalls auf Wackelkamerabilder setzen, aber ist eben einfach nichts mehr besonderes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Teenager, 15. Juni 2010
Von 
Schriefer Andreas (Vilshofen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
Bei diesem Film wollte man unbedingt auf Nummer sicher gehen, dass er den "Fans" gefällt. Halloween: H20 [VHS] war modern ausgelegt und wurde der bis dahin finanziell-erfolgreichste Film der Serie. Bei diesem Film wollte man noch moderner sein und erreichte damit nur die Teenager, die nichts ausser Chatten und Realityshows kennen.

Ein paar vereinzelt spannende Szenen kann der Film aufweisen, aber er ist zu sehr an der Zielgruppe orientiert.

Die Maske von Michael Myers ist so konstruiert, dass er böse aussehen soll. Und man sieht die Augen dabei zu oft, was ihm das Unheimliche etwas nimmt.

Zu kritisieren wäre auch der Bruch zwischen der Anfangsszene und der weiteren Geschichte. Es ist zwar nachvollziehbar, dass man diesen "Neuanfang" erklären muss, aber die weitere Geschichte ergibt dann irgendwie keinen Sinn mehr.

Im Film treffen auch zu viele Dinge aufeinander, weil versucht wird, für alles eine Erklärung vorzuzeigen. Die Teenager studieren Psychologie und sollen herausfinden, warum Micheal Myers mordert und das Ganze ist in einer Show verpackt, die den Zuschauern gefallen sollte.

Die Werbung auf der Rückseite, dass ganz Amerika fassungslos zuschaut trifft auch nicht zu, weil nur gezeigt wird, wie der Freund von einer Teilnehmerin der Show auf einer Party mit anderen das Ganze am Bildschirm verfolgt. Das hätte man viel besser machen können.

Die moderne Ausrichtung und die starke Orientierung an der Jugend haben dafür gesorgt, dass der Film die alten Fans der Reihe nicht mehr erreicht. Obwohl Rick Rosenthal auch bei Halloween 2 - Das Grauen kehrt zurück [VHS] Regie geführt hat.

Bei diesem Film hätte vieles um einiges besser gemacht werden können. Schade darum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Müll, 31. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
Ich bin ein großer Anhänger des ersten Teil von John Carpenter, aber der achte Teil ist die größte Katastrophe die es gibt und für mich einer der schlechtesten Filmen überhaupt. Auch wenn der Anfang und das Wiedersehen mit Jamie Lee Curtis sehr gut gelungen ist, kommt keine dichte Atmosphäre auf wie in dem Vorgänger Film, der eine geniale Fortsetzung der Neuzeit ist. Die Effekte sind nett anzusehen aber die Darsteller sind miese und dienen nur als Kanonenfutter für Michael Myers, der sich hier durch eine absurde Story kämpft. Muss man auch als größter Halloweenfan nicht gesehen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen überflüssiger Teil der Halloween Reihe !, 24. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
"Halloween Resurrection" schließt wieder an den vorangegangenen Teil an. Der Film bietet dem Zuschauer eine verblüffende Lösung bzgl. des Todes von Michael Myer in "Halloween H20" und dann ein paar Minuten beste Unterhaltung. Nach dem völlig unwürdigen Tod von Jamie Lee Curtis, der dieser Hauptfigur nicht einmal ansatzweise gerecht wird, beginnt eine neue Geschichte. Die Atmosphäre schwankt hier jedoch zwischen gut und 0 und es ist irgendwie die Luft raus. Die zum Teil verwackelte Kameraführung (allerdings so gewollt, da es sich um Cams handelt) im Stil von "Blair Witch Projekt" nervt. Genauso wie der schlechte Schauspieler Busta Rhymes.

Positiv, vor allem für Gorefans, dürften die Mordszenen sein, die den Zuschauer wenigstens noch ein wenig bei Laune halten können. Auch einige Schockmomente können überzeugen, so wie man es gewohnt ist.

"Halloween H20" wäre ein würdiger Schluss der Reihe gewesen. Dieser Teil hätte nicht mehr sein müssen... mal schauen was noch kommt.

5 von 10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 10 Minuten absolut sehenswert...., 20. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
Mir ist es lieber hier ne Rezension über die ersten 10 Minuten des Films zu schreiben, da der Rest des Films absolut grauenvoll ist (rede nicht vom Horrorfaktor). Ein Wiedersehen mit der Scream-Queen Jamie Lee Curtis in ihrer Rolle als Laurie Strode, Michael der auf einen Krankenbesuch in die Nervenheilanstalt kommt. Spannungsgeladene Minuten mit einem etwas unspektakulären Ende der einzig wahren weiblichen Darstellerin der Halloween-Reihe. Aber egal! Was will der Halloween-Fan mehr? Einen vernünftigen Film im Anschluss. Aber Nein! Wer auch immer die Idee zum Script hatte sollte sich mal am Kopf untersuchen lassen.
Die Handkamera-Blaiwitch-Masche: langweilig und nervig
Die Schauspieler: unglaubhaft und nervig
Michael: war wohl nicht sein Tag
Die Idee: aus der Hölle entsprungen
Und jetzt noch meinem besonderen Liebling: Busta (ich bin strohdumm und will trotzdem schauspielern) Rhymes. Noch nie in meiner ganzen Horrorfilmkarriere habe ich einem Menschen so den Tod gewünscht wie diesem Herrn. Wenn er vorhat in den nächsten Halloweenteilen aufzutauchen, schreib ich ihm einen Drohbrief.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gruselige Fortsetzung!!!, 22. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
Obwohl viel meinen,der Film ist nichts besonderes mehr,finde ich er ist wirklich gelungen.Man bekommt das was man haben wollte.Einen spannenden Horrorfilm mit einem gruseligen Michael Myers,der noch derber ist als zuvor,und auch deutlich stärker geworden ist.Die Gore Szenen wurden an die heutige zeit angepasst,und so gibt es doch einiges zu sehen.Die Theme-Musik wurde auch hier wieder sinnvoll eingesetzt um den Zuschauer wieder ein wenig Angst verspüren zu lassen.Der Anfang mit Jamie Lee Curtis fand ich ein wenig schockierend,da ich gedacht habe sie bleibt uns noch ein wenig erhalten,jedoch wurde auch hier wieder ein offenes Ende gelassen,für vielleicht noch eine gute solide und spannende Fortsetzung der Kult-Reihe.
Fazit:Für Halloween-Fans ist es einfach ein Muss!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Naja, 1. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
Halloween H20 war noch ein toller Film mit tollen Schauspielern, einer nicht so schlechten Story und war auch noch zum Gruseln.

Aber leider ist dieser Teil nichts davon. Die Schauspieler sind nicht wirklich so gefordert, die nächsten Schritte sind vorhersehbar und die Mordszenen sind nicht wirklich so der Hit. Es gibt FSK 16 Filme, da sieht es brutaler aus als hier. Leider ist auch das Ende sehr enttäuschend.

Daher bekommt der Film nur 2 Sterne.

Die Extras sind meiner Meinung nach Intressant und Informativ. Das Making-Of (mit ca. 20 Minuten Laufzeit) ist schön gemacht und die Alternative Enden sind auch interessant.

Das beste ist das Halloween-Special. Mehr wird hierbei aber nicht verraten.

Daher erhalten die Extras 5 Sterne.

Was man der DVD sehr anrechnen muss ist, dass die Gestalltung der Menüs sehr, sehr schön sind, sowie das schöne Booklet. Hier können sich andere Firmen gerne etwas abschauen für Ihre DVD-Veröffentlichung!

Hier gebe ich auch 5 Sterne.

2+5+5/3 => 4 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Nichts neues!, 29. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
Da ich ein Fan von Halloween Horrorfilmen bin enttäuscht es
mich etwas, dass dieser Teil mehr zum Splatterfilm tendiert.
Den Inhalt gibt es in vielen Horrorfilmen zu finden wobei die Jugendlichen
in einem Hause zu Opfern werden.
Jamie Lee Curtis ist natürlich der Star. Zwar schon älter aber dies tut
nichts zur Sache.
Aber für Horrorfilm Sammler auch ein Must Have.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit Schwachstellen!, 23. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
Teil 8 der Halloween Reihe hat einige Schwachstellen und ist mit Sicherheit nicht so gut, wie der Vorgänger H20. Die ersten 10 bis 15 min wurden sehr spannend gedreht und Jamie Lee Curtis verköpert ihre Rolle als Laurie Strode sehr ergreifend und spannend. Leider stirbt sie meiner Meinung nach zu früh und man hätte mehr aus dieser Rolle in diesem Teil rausholen können. Sehr schade, eigentlich! Jetzt fängt nämlich eine fast ganz neue Story an und diese wird an einigen Stellen sehr schwach erzählt.
Der achte Teil gehört trotzdem in jede Halloween Sammlung, allein die Extras der zweiten Bonus DVD machen einiges wieder gut!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Klappe die Achte..., 9. Juli 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Halloween: Resurrection (DVD)
Nachdem im neuen Jahrtausend Found Footage Horror recht populär geworden ist,musste auch H8 in diese Nische gepresst werden. Ein paar Filmfreaks wollen im alten Haus von Myers einen Doku Film drehen.Das Haus wird in bester Big Brother Manier mit Kameras ausstaffiert und ein paar Special Effects sollten die nötigen Schau(er)werte erzeugen. Dumm nur das Michael doch (noch) immer nicht tot ist und als Untermieter mit von der Partie ist...Das blutige Grauen nimmt seinen Lauf.
HALLOWEEN 8 ist moderner Slasher mit viel Tempo,Blut und schnellen Schnitte. Der Film unterhält eigentlich recht gut und auch die Darsteller sind gut aufgelegt jedoch fehlt es H8 an der typischen Halloween-Atmosphäre.
FAZIT:nicht schlecht aber nie so gut wie die Vorgänger.Ein besseres Drehbuch hätte sicherlich geholfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Halloween: Resurrection
Halloween: Resurrection von Jamie Lee Curtis (DVD - 2003)
EUR 8,13
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen