Kundenrezensionen


42 Rezensionen
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Film
ganz toller Film, hab ich auch als DVD, aber als Blu-Ray einfach super, tolle Farben, sehr gute Schärfe,kein Ruckeln wie bei anderen alten Filmen als Blu-Ray
Veröffentlicht am 8. September 2012 von A. Schaaf

versus
3.0 von 5 Sternen Abenteuer ohne Pow-Wow
Im hohen Norden Amerikas taucht eines Tages Matt Calder (Robert Mitchum) in einer Goldgräbersiedlung auf. Anders als die anderen sucht er aber nicht Edelmetall, sondern seinen kleinen Sohn Mark (Tommy Rettig), den er schon lange nicht mehr gesehen hat. In einem Schankzelt wird er fündig. Die Sängerin Kay (Marilyn Monroe) kümmert sich gelegentlich um...
Vor 24 Monaten von Matthias Haas veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Film, 8. September 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluß ohne Wiederkehr [Blu-ray] (Blu-ray)
ganz toller Film, hab ich auch als DVD, aber als Blu-Ray einfach super, tolle Farben, sehr gute Schärfe,kein Ruckeln wie bei anderen alten Filmen als Blu-Ray
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen RIVER OF NO RETURN auf Blu-ray, 5. August 2012
Von 
j.h. "corleone29" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Fluß ohne Wiederkehr [Blu-ray] (Blu-ray)
1875 zur Goldgräberzeit sind ein Witwer (der junge Robert Mitchum), sein Sohn und eine Barsängerin (Marilyn Monroe) unterwegs nach Arkansas und werden abwechselnd von mordlustigen Indianern und goldgierigen Banditen verfolgt.
Otto Premingers (1905-1986) erster Technicolor-Cinemascope-Film ist ein Westernmelodram mit relativ simpler Handlung und erstrahlt auf der vorliegenden Blu-ray in völlig neuem Glanz. So kommen die eindrucksvollen Landschaftsbilder und die für die Entstehungszeit sensationellen Flossfahrt-Sequenzen viel besser zur Geltung. Auch die Gesangsauftritte Marilyn Monroes sind noch heute sehenswert.
Als Sonderausstattung enthält die Blu-ray der nicht remasterten Trailer (man achte auf den Unterschied!) sowie weitere Trailer zu Monroe-Filmen.
Die Disc ist neben der Einzelauflage auch als Teil der gleichzeitig erschienenen und deutlich preisgünstigeren Monroe-Box (7 Blu-ray) verfügbar.
Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dramatische Flussreise, 25. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Fluss ohne Wiederkehr (DVD)
"Fluss ohne Wiederkehr" ("River of no return", USA, 1954) war der einundzwanzigste Spielfilm von Marilyn Monroe, diesmal unter der Regie von Otto Preminger, der die Monroe nach ihrem Tod in einem Artikel nicht sehr liebevoll als "liebes Mädchen mit einem sehr beschränkten Horizont" bezeichnete, da sie während den Dreharbeiten zu diesem Film ihren Text ab und zu nicht behalten konnte, so dass manche Szene in kürzere Einstellungen aufgelöst werden musste ("Movie" No. 4, Nov. 1962). Gedreht wurde der Cinemascope-Film in Kanada. Abgesehen von ein paar furchtbaren Rückprojektionen zur Darstellung von Flussfahrten durch Stromschnellen sieht das Bild gut aus. Auf dieser DVD befindet sich der Spielfilm in einer technisch hervorragend überarbeiteten Version und alles wirkt so, als wäre mehr als ein halbes Jahrhundert spurlos an "Fluss ohne Wiederkehr" vorübergegangen. Unter den "Extras" der DVD befindet sich jedoch eine sehr kurze Dokumentation, die den Film vor und nach der Überarbeitung zeigt. Man hat altes Original-Negativmaterial herangezogen, um die Bildqualität auf Vordermann zu bringen und dies ist vorbildlich gelungen. Einen Vergleich bietet auch noch der Trailer auf der DVD, der zeigt, wie schlimm der Film wohl ohne Überarbeitung ausgesehen haben muss.

Marilyn Monroe singt in diesem Film vier Lieder: "The River of no Return", "I'm Gonna File My Claim", "One Silver Dollar" und "Down in the Meadow" - alle von Ken Darby und Lionel Newman. Ihre Auftritte als Sängerin fand ich liebens- und sehenswert. Die gleichen Lieder werden im Film teilweise mehrfach angespielt und das Lied "The River of No Return" zieht sich auch als Hintergrundmusik durch den ganzen Film. Sowohl Robert Mitchum als auch Marilyn Monroe spielen ihre Rollen sehr glaubwürdig. Der Film erinnert mich immer an meinen verstorbenen Vater, der Western jeglicher Art liebte und mit dem zusammen ich den Film früher oft in Fernsehen angesehen habe.

Robert Mitchum erzählt an einer Stelle im im Film während der Fahrt auf dem Floß kurz vor den gefährlichsten Stromschnellen, dass die Indianer das Gewässer "Fluss ohne Wiederkehr" nennen - daher der Name des Films. Wenn wir jedoch das gleichnamige Lied Marilyn's anhören, merken wir, dass damit wohl auch unsere Lebenszeit gemeint sein könnte. Unser Leben ist wie ein Fluss ohne Wiederkehr. Wie viele DVDs werden wir noch sehen, während unser Leben unwiderruflich verrinnt? Und sollten wir nicht lieber am Leben teilnehmen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen River Of No Return kehrt in ausgezeichneter Qualität zurück, 20. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluß ohne Wiederkehr [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Legende besagt,dass das Herz des deutschen Filmregisseurs Herbert Achternbusch bei einer Vorführung dieses Films so geblutet haben soll, dass er den Platz wechseln musste...

Aber auch nüchterner betrachtet ist dies ein grosser Film den man einfach lieben muss trotz seiner Schwächen.
Und er lebt von seinen grossartigen Landschaftsaufnahmen, gleich von der ersten Minute an.
Dem trägt jetzt endlich dieser neue HD-Transfer Rechnung.
Schärfe, Auflösung und Kontrast sind der eher mittelmässigen DVD-Version weit überlegen. Aber besonders gelungen ist die wunderbare sehr natürliche Farbwiedergabe die das Alter des Films fast vergessen läßt.

Es gibt einige schwächere Momente mit Unschärfen und zugelaufenen Schatten aber über weite Teile der Wiedergabe ist das Bild gut und manchmal sogar brilliant.
Der Ton ist klar und z. Glück gibt es Untertitel so dass sich keiner die Synchro zumuten muss.

Bonusmaterial; leider mal wieder fast Fehlanzeige aber darüber tröstet einen natürlich der märchenhafte Gesang der Monroe sofort hinweg.

Sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleine Ergänzung des Lobes, 7. Juli 2007
Von 
B. Stamm (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Fluss ohne Wiederkehr (DVD)
Ich schließe mich den anderen Rezensionen in ihrem Lob voll und ganz an und möchte aber noch eine wichtige Einzelheit ergänzen, die für mich auch generell den Unterschied zwischen deutschem und amerikanischem Kino ausmacht.
In diesem Western spielt der Sohn von Mitchum eine wichtige Rolle. Er mußte ohne Vater aufwachsen, da Mitchum wegen der Ermordung eines Mannes durch einen Schuß in den Rücken (der seinen Freund umbringen wollte)im Gefängnis saß.
Die Amerikaner schaffen es spielend, daß dieser Vater-Kind-Szenen nicht ausschließlich kitschig sind, sondern immer einen tieferen Sinn haben, der sie sogar ergreifend machen kann. Im deutschen Kino werden die "Kids", wie es ja auch noch Neudeutsch heißt, immer völlig übertrieben und häufig altklug dargestellt. Nun, in diesem Film lernt der Sohn am eigenen Leib, wie es dazu kommen kann, daß man etwas tun muß, was gemeinhin als Verbrechen angesehen wird. Er erschießt den Bösen von hinten, als dieser seinen Vater töten möchte. Die folgenden Szenen mit Monroe und Mitchum und dem Jungen sind höchst eindrucksvoll und überzeugend gespielt und geben dem bis dahin eigentlich trotz aller Abenteuer heiteren Film einen schönen und ernsten Abschluß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schade - dass es keine Wiederkehr gibt...., 2. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Fluss ohne Wiederkehr (DVD)
Sicher ist das einer der besten Streifen von Marilyn Monroe. Auf jeden Fall wurde sie wohl nie wieder schöner in Szene gesetzt als hier. Die Ausstatter und Maskenbildner haben hier quasi die makellose Marilyn vor die Kamera gebracht - egal, ob bei Sturm, Regen, Stromschnellen... - perfekt vom Scheitel bis zur Sohle.

Wenn man diese Äusserlichkeiten beiseite lässt, erlebt man hier aber auch einen durchaus spannenden Western, mit einer vielschichtigen Story, mit wunderschönen Naturaufnahmen, in dem Gefühl und Melancholie nicht zu kurz kommen. Und: vermutlich ist es der einzige Western der Filmgeschichte, in dem das Wort "Saloon" mit "Gasthaus" übersetzt wurde (welchem Synchronstudio fallen solche Abartigkeiten ein??).

Und: man sieht, dass der verkannte Star "Monroe" nicht nur eine gute Schauspielerin war, sondern auch eine sehr gute Sängerin, was jedes Lied in diesem Film beweist.

Schöner Nostalgie-Western, gut restauriert, mit Bildergalerie und Trailer als Bonus, der in keiner DVD-Sammlung fehlen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Abenteuer ohne Pow-Wow, 31. Dezember 2012
Von 
Matthias Haas (Sumiswald Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Fluß ohne Wiederkehr [Blu-ray] (Blu-ray)
Im hohen Norden Amerikas taucht eines Tages Matt Calder (Robert Mitchum) in einer Goldgräbersiedlung auf. Anders als die anderen sucht er aber nicht Edelmetall, sondern seinen kleinen Sohn Mark (Tommy Rettig), den er schon lange nicht mehr gesehen hat. In einem Schankzelt wird er fündig. Die Sängerin Kay (Marilyn Monroe) kümmert sich gelegentlich um Mark. Sie hat aber auch einen Freund, den windigen Harry Weston (Rory Calhoun), der gerade beim Glücksspiel eine Goldader gewonnen hat, diese in Council City eintragen lassen will und Kay von einem schöneren Leben vorschwärmt. Während Vater und Sohn Calder talabwärts reiten, um dort aus einem Stück Land eine Farm zu machen, besteigen Kay und Harry ein Floss. Der Weg auf dem Fluss ist zwar äusserst gefährlich, aber Harry hat es sehr eilig, weil er verhindern will, dass ihm der frühere Besitzer der Goldader zuvorkommt. Unweit von Calders Hütte benötigen die beiden Flussfahrer aber eine Rettungsaktion, die Matt und Mark prompt leisten. Die Freude über den Besuch ist kurz, denn Harry drängt auf die Weiterreise. In seiner Verbissenheit eignet er sich Matts Pferd für die weitere Reise an, die drei anderen bleiben zurück. Kurz darauf greifen aber die griesgrämigen Indianer aus der Gegend an und zwingen die drei zur Flucht mit dem Floss. Das Ziel des Trios ist ebenfalls Council City, denn Matt hat nun eine Rechnung mit Harry offen und Kay will versuchen, das schlimmste zu verhindern. Unterwegs warten einige Abenteuer auf sie: der wilde Fluss, die nicht minder wilden Indianer, ein relativ wilder ehemaliger Goldaderbesitzer mit seinem etwas milderen Kumpel und ein etwas übermotivierter Puma. Fast unnötig zu erwähnen, dass es auch zwischen Kay und Matt gelegentlich knistert und raucht, selbst wenn gerade kein Lagerfeuer brennt.
Im Gegensatz zu vielen anderen Filmen aus dieser Zeit hat sich Regisseur Otto Preminger bei „“River Of No Return“ (Twentieth Century Fox, 1954) nicht als Produzent nennen lassen. Das mag daher kommen, dass der Film eine typische Mainstream-Produktion ist, deren Ambitionen eher im technischen als im künstlerischen Bereich liegen. Die Geschichte ist jedenfalls ziemlich leicht zu verfolgen und verläuft insgesamt linear. Die Darsteller sind insgesamt gut, es aber wird schon spürbar, dass der Film vor allem als Monroe-Vehikel konzipiert ist, in dem sie teils der Figur Tiefe geben soll, teils aber auch die auf sie zugeschnittenen Klischees erfüllen muss. Wen das nicht stört, der hat an dem Film sicher seinen Spass.
Die Blu-ray-Ausgabe des Films (Laufzeit: 91 Minuten) hätte natürlich die lange ersehnte Möglichkeit geboten, den Film endlich mal in würdiger Weise mit vielen Hintergrundinformationen und anderen Beigaben zu ergänzen. Doch das ist leider nicht der Fall. Das Bonusmaterial besteht nur aus dem Trailer zu diesem und ein paar weiteren Monroe-Filmen. Schade, dass den Leuten bei Fox da nicht mehr eingefallen ist. Eine weitere Grundidee der Blu-ray ist die Präsentation von Bild und Ton in HD-Qualität, auch da kommt das Ergebnis nicht so richtig auf Touren. Der Ton hält zwar gut mit, aber das Bild im Format 2,55:1 (16:9) macht sogar für dieses Alter einen relativ stumpfen Eindruck und ist im vorliegenden Fall demjenigen der Standard-Auflösung längst nicht so weit überlegen, wie es die Promotionen gerne behaupten. Als erfreulich kann man aber die Sprachenauswahl bezeichnen. Audio: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Kastellanisch, Russisch und (Irrtum vorbehalten) Hindi. Untertitel gibt es in denselben Sprachen sowie in Portugiesisch, Griechisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Chinesisch und weiteren asiatischen Sprachen. Diese Aufzählung ist zwar nicht detailliert bis ins Letzte, aber immer noch besser als das unzureichende „“u.a.“, das bei Fox leider oft auf dem Umschlag verwendet wird, trotz üblicherweise ausreichend Platz. Fazit: ein recht konsequenter Mangel an Tiefgang prägt diese Blu-ray: Dafür gibt es noch drei von fünf schnelltrocknenden Wolldecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen oh meine marylin monroe, 11. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluß ohne Wiederkehr [Blu-ray] (Blu-ray)
einer der besten filme von MM .. obwohl natürlich im film zu sehen ist das einige aufnahmen im studio gemacht wurden ist die bildquali doch sehr gut .. der ton ist auch hervorragend .. ich habe keine tonschwankungen feststellen können .. die story ist auch überzeugend .. deshalb von mir 5 sterne . dieser film ist einfach kult.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Schauspieler, guter Film!, 13. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluß ohne Wiederkehr [Blu-ray] (Blu-ray)
Fluss ohne Wiederkehr, ist einer der besten Filme die jäh gedreht wurden. Wer diesen Klassiker noch nie gesehen, weis nicht was er verpasst hat. Eine Story mit M.M. in einer ihrer größten Rolle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schöner Film mit richtiger Charakterrolle für Marilyn Monroe, 28. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fluss ohne Wiederkehr (DVD)
Endlich mal wieder ein richtiger Film mit einer Marilyn Monroe, weit weg von ihrer üblichen, komischen, teils naiven Darstellung.
Mir gefällt sie hier sehr gut und auch in "Niagara".
Immer, schon als Kind konnte ich mir an die Songs erinnern, von ihr: "River of no Return, I'm gonna file my claim, Down in the Medow, One silver Dollar. Und an die wilde Floßfahrt.
Marilyn Monroe ist auch hier wieder sexy, aber auch liebenswert, warmherzig und verantwortungsbewußt.
Sie hilft Matt Calder, (Robert Mitchum) der durch ihrem Verlobten ausgeraubt und angeschossen wurde und Matt's Sohn.
Als die Farm von Calder durch Indianern angegriffen wird, müssen die drei auf einem Floß fliehen. Gegen Naturgewalt, Indianern und Banditen müssen die beiden Erwachsenen kämpfen, um diese Reise zu überleben.
Von 1954, 87 min. Die Sprachen reichen von englisch und deutsch über italienisch, französisch und spanisch. Untertiteln in 10 Sprachen, Menü in den bereits genannten Tonsprachen.
Kinotrailer ist dabei und Vergleichs-Bildmaterial vor und nach der Bildbearbeitung.
Normale, gute Bildqualität und ein schöner, spannender Film mit dieser tollen Wildwasser-Floß-Szenerie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Fluss ohne Wiederkehr
Fluss ohne Wiederkehr von Otto Preminger (DVD - 2003)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen