Kundenrezensionen

8
4,5 von 5 Sternen
Elvis: Close Up
Format: Audio CDÄndern
Preis:63,12 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juli 2003
Zugegeben - wer diese Box hören will, der muß Zeit mitbringen. Er muß Geduld mitbringen, er muß sich auf das einlassen, was der Entdecker und selbst zur Musiklegende gewordene Sam Phillips als "perfect imperfection" umschrieben hat.
"Elvis: Close Up" fokusiert den Künstler "ELVIS" .... Wie arbeitet eigentlich ein "King Of Rock'n'Roll"?
Wer hier perfekte Aufnahmen erwaret ist insofern enttäuscht, als daß bei den Stücken auf dieser Box der letzte Schliff manchmal fehlt, der ein oder andere Ton nicht ganz so glatt getroffen ist, ein Musiker sich vielleicht verspielt .... kurz und knapp gesagt: sie schauen hinter die Kulissen einer Aufnahme Session.
Sie müssen sich auf dies Box einlassen! Diese CD kann man nicht "nebenbei" hören, Sie brauchen einen gemütlichen Sessel, ein schönes Glas Wein und die Muse, die Augen zu schließen. Schlüpfen Sie hinein in das Studio, verstecken Sie sich hinter den Boxen und lauschen sie, wie legendäre Aufnahmen wie JAILHOUSE ROCK oder CAN'T HELP FALLING IN LOVE entstanden sind. Hören Sie, wie die Musiker und Elvis sich vor den Master-Takes, die Sie vielleicht seit Jahrzehnten kennen, letzte Anweisungen geben .... erleben Sie die Anstrengung, die es brauchte, um "DIE" Aufnahme zu finden, die der King höchstpersönlich als die Version auswählte, die veröffentlich werden sollte!!!
Und schlüpfen Sie zum Abschluß in die Konzerthalle, zusammmen mit tausenden Fans und erleben Sie den König auf dem absoluten Höhepunkt seiner Karriere LIVE in Concert! Eine Show aus der April TOur des Jahre 1972 bedeutet nichts anderes, als den gerade zur lebenden Ikone gewordenen Elvis Presley Superstar zu erleben: eine perfekt harmonierende Band, eine perfekte Show und ein routinierter, aber voll konzentrierter Elvis.
Kurzum: Erleben Sie die Arbeit hinter dem Mythos! Tauchen Sie tiefer ein in das Elvis-Universum, erleben Sie das, was Elvis ausmachte: das Kreieren von Musik!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2003
Auf dieser neuen 4 CD-Box finden wir 89, grösstenteils in dieser Form unveröffentlichte, Songs des King. Alle digital neu bearbeitet und deshalb in hervorragender Klangqualität.
Dabei wird chronologisch vorgegangen, d.h.CD1 beginnt in den 50er Jahren, CD4 endet mit 1972.
Das Konzept ist bekannt und erinnert an die letzte Box Today,Tomorrow And Forever.
Gab es für die letzte Box ein rundes Elvis Jubiläum zu feiern, so bietet diese Box keine besondere Veranlassung dazu. Auf Anfrage würde den Machern dieses Sets bestimmt ein Anlass dafür einfallen. Sei`s drum.
CD 1 bietet u.a.bisher unveröffentlichte stereo-Aufnahmen von Songs wie z.B.Jailhouse Rock oder Blueberry Hill. Klasse Sound, geht richtig ab. Diese alten Klassiker haben nichts an Dynamik verloren! Weiter geht`s mit Studioproben zu Filmen wie Loving You oder Jailhouse Rock. allesamt Raritäten, die es vorher in dieser Form noch nicht gab. Hörenswert: I Want To Be Free, treat Me Nice, um nur die Besten zu nennen.
CD 2 geht weiter mit unveröffentlichten Studioproben zu seinen Filmhits G.I.Blues, Blue Hawaii, Flaming Star oder Wild In The Country.
Wir hören alternative Versionen von Liedern wie Wooden Heart, Flaming Star, No More oder Can`t Help Falling In Love und Lonely Man. Man bekommt einen Eindruck davon, wie diese Weilthits im Studio entstanden und welche Mühe eigentlich auch dahinter steckte, diese Songs zu produzieren.
CD 3 geht in diesem Schema weiter, nur finden wir hier keine Filmsongs, sondern reguläre Aufnahmen der 60er Jahre im Studio B in Nashville.
Proben gibt es z.B. von Hits wie Surrender, Kiss Me Quick, His Latest Flame oder Night Rider.
Man hat hier eine feine Auswahl an Songs getroffen, so dass bestimmt für jeden etwas Passendes vom King dabei ist.
CD 4 passt meines Erachtens nicht so richtig ins Konzept, denn man hätte sich hier Studioproben der 70er Jahre und nicht ein weiteres Konzert dieser Zeit gewünscht. Aber das ist Ansichtssache. Man hat sich für das Konzert v.San Antonio am 18.4.1972 entschieden, aufgenommen und gefilmt für den Doku-Streifen Elvis On Tour von 1972. Elvis führt souverän durch die Show und singt aktuelle Hits wie Proud Mary, Burning Love, For The Good Times und natürlich seine Oldies wie Hound oder Teddy Baer. Da es sich um eine Mischpult-Aufnahme handelt, ist der Sound einwandfrei.
Fazit: Der wahre Elvis-Fan wird sich diese Box sicher zulegen, sie ist eine Bereicherung für jede Sammlung, der nicht so Interessierte wird nach einigem Überlegen auch zugreifen, hat man doch eine fundierte Basis von gut ausgewählten Songs des King. Er ist und bleibt eben doch der Grösste !!!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. September 2013
Da ich neulich, nach längerer Abstinenz, dieses Box Set im Player hatte fühle ich mich bemüssigt mal eine kleine Nachbetrachtung anzustellen um zu sehen ob sich ein Kauf heute, im Jahr 2013, und gefühlte 1000 "neue" Elvis CD`s später, noch lohnt.

CD 1: Die erste CD beinhaltet Stereo Outtakes und Mastertakes, die aufgrund der "neuen" Stereofassungen wirklich komplett anders wirken, aus den Jahren 57 und 58. Leider hat man auch Outtakes der, weil es Elvis Rolle so verlangte, absichtlich schlecht interpretierten Lieder des Jailehouse Rock Soundtracks mit auf die CD gepackt was den Hörgenuss ein wenig trübt. Dennoch bietet diese CD viele interessante Fassungen von tollen Liedern. Da kann man kaum meckern.

CD 2: Diese CD enthält Outtakes zu den Soundtracks der ersten vier Elvis Filme der 60èr, wobei der Schwerpunkt aufgrund der Menge der aufgenommenen Songs auf den extrem erforlgreichen "G.I.Blues" und "Blue Hawaii" liegt. Stimmlich ist elvis brillant, allein das Songmaterial ist, von einigen Ausnahmen abgesehen, eher dürftig. Ich persönlich denke das "G.I.Blues" und "Blue Hawaii" zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung 1960 bzw. 1961 die, bis dato, schwächsten Elvis Lp's waren. Daher begeistern mich auch diese Outtakes nur bedingt.

CD 3: Diese Scheibe ist für mich nach wie vor eine der stärksten Outtakesammlungen von Elvis überhaupt und rechtfertigt alleine schon den Kauf der Box. Pop (im weitgefassten Sinne)und Gospel Outtakes der frühen bis mittleren 60èr. Kein schwacher Song ist hier zu finden, und Elvis singt alle Stücke mit Engagemant. diese CD ist ein absoluter Hochgenuss!

CD 4: Hier bekommen wir das für den Film "Elvis On Tour" aufgezeichnete Konzert aus San Antonio zu hören. Leider passt dieses Konzert nicht ins Konzept der Box. Desweiteren finde ich das es sich nicht unbedingt um das stärkste Konzert des King handelt. Die Songs "Proud Mary", "Never Been To Spain" und "Burning Love" sind im Film zu sehen und das auch absolut zurecht. Allerdings wirkt die Show insgesamt zu routiniert, bei mir will der Funke jedenfalls nicht Zu 100% überspringen.

Die Aufmachung ist identisch mit dem der anderen 4èr CD`s wie etwa "Live In Las Vegas", "Today, Tomorrow ...", der Silver oder der Gold Box. Eine Longbox mit einem durchaus schicken und informativen Begleitheft. Sehr nett.

Fazit: Auch Mehr als zehn Jahre nach der Veröffentlichung lohnt sich die Anschaffung dieser Box durchaus. wer meine Kritik an den Soundtracksongs nicht teilt wird auch mit der zweiten CD nach wie vor viel Freude haben.
Da die Box nach wie vor günstig zu bekommen ist kann ich den Kauf durchaus empfehlen, aufgrund der sensationellen dritten CD sogar wärmstens.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Oktober 2003
Ich kann mich noch an die ganzen RCA-Compilations Ende der 70er von Elvis erinnern. Eine "Best of" jagte die andere und man quetschte tausendmal gehörtes von Presley immer wieder auf Vinyl. So lief es im wesentichen auch in den 80ern bis ca. Mitte der 90er Jahre weiter. Doch in den letzten Jahren macht sich ein speziell für Elvis-Fäns genialer Trend durch. Das Zauberwort heisst "digital remixing". Oft gehört was? Hier werden aus den paar lächerlichen Aufnahmespuren wahrhaftige "real for today" Qualitäten erzeugt, und so klingt ein Binaural (=zweispurenaufnahme) von "Treat Me Nice" auf dem Album so frisch, dass es kaum zu glauben ist. Überhaupt muss man den Leuten aus den Sony Studios gratulieren, denn speziell das Konzert aus Texas aus dem Jahre 1972 hört sich auf einer guten Stereoanlage schlichtweg sensationell an. Soundtechnisch gehört diese Compilation bei weitem zum besten was es jemals von Elvis gab - und wir warten gespannt auf einen neuen Geniestreich! Ach übrigens: vergesst 2nd to none - hier bekommt ihr kalten Kaffee zum Neupreis !!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2003
Seit 1983 bin ich nun Elvis-Fan, habe mit vielen anderen Fans gute und schlechte Zeiten durchgemacht. Dass die heutige Zeit gut bzw. sehr gut ist für uns Fans beweisen die letzten drei 4-CD-Boxen seit 1997. Damals gab es die Box "Platinum", welche zusammen mit bereits bekanntem Material erstmalig für eine breite Masse auch bisher unbekanntes Material (alternate takes) enthielt. Die Reihe setzte sich fort bis zum diesjährigen Kracher "Close up". Vom soundtechnischen ist es tatsächlich mit das beste, was wir von Elvis je hörten. Die Aufnahmen klingen so wie höchstens 10 Jahre alt. Dies liegt zum einen daran, dass RCA/BMG (endlich) das Studio für das Remastering wechselte; jetzt ist nämlich Sony zuständig, und das hört man auch. Von der Liedzusammenstellung bin ich aber etwas enttäuscht, da hier (erstmalig) kein Zusammenhang erkennbar ist. Was hat denn bitte schön ein Live-Konzert (geile Orgel!) von 1972 mit Filmliedern aus den frühen 60ern zu tun??? Ums kurz zu machen: RCA/BMG, lasst euch bitte mal ein, zwei Jahre länger Zeit, um die nächste 4-CD-Box rauszubringen, überlegt euch mal einen "roten Faden", dass man als Interessierter auch erkennt, welchen Sinn eine solche Veröffentlichung hat, und man nicht den Eindruck bekommt, es ginge RCA/BMG nur darum, viel rauszuhauen und viel Geld zu verdienen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Januar 2015
Dieses Album aus 2003 bietet uns 3 Stunden und 45 Minuten Elvis Presley.

Das Album enthält nicht die normalen Titel, sondern wir finden auf:

CD 1 ganze 20 "Unreleased Stereo Masters From The 50s" und zwar
"There'll Be Peace In The Valley", "I Beg Of You", "That's When Your Heartaches Begin". "It's No Secret", "Blueberry Hill", "Have I Told You Lately That I Love You", "Is It So Strange", "Loving You" Fast Version Take 5 und 15, "Jailhouse Rock", "Treat Me Nice", "Young And Beautiful" und zwar das Record Master, das Solo Master und das Nidnightclub Master, "I Want To be Free" sowohl die Record als die Record Movie Version, "treat Me Nice" und You're So Square Baby I Don't Care".

CD 2 "Unreleased Movie Gems" (25 Titel)
"G.I. Blues", "Doin' The Best I Can", "Wooden Heart", "Pockettful Of Rainbows", "Shoppin' Around", "Frankfort Special", "Big Boots" Fast Version, "Tonight's All Right For Love", "Summer Kisses, Winter Tears", "Flaming Star", "Lonely Man", "In My Way", "Forget Me Never", "Wild In The Country", "Lonely Man", "I Slipped, I Stumbled, I Fell", "Aloha Oe", "Hawaiian Sunset", "Ku-u-i-po" , "No more", "Slicin' Sand", "Steppin' Out Of Line", "Almost Always True", "Moonlight Swim", "Can't Help Falling In love".

CD 3 "The Magic Of Nashville" (21 Titel)
"Make Me Know It", "Soldier Boy", "It Feels So Right", "The Girl Of My Best Friend", "Surrender"§, "Working On The Building", "Starting Today", "Kiss Me Quick", "That's Someone You Never Forget", "Marie's The Name His Latest Flame", "I Met Her Today", "Night Rider", "Just Tell Her Jim Said Hello", "Echos Of Love", "Ask Me", "Stand By Me", "Sombody Bigger Than You And I", "Without Him", "Mine", "inging Tree", "U. S. Male".

CD 4 "Live In Texas 1972" (23 Titel)
"Also sprach Zarathustra", "See See Rider", "Proud Mary", "Never Been To Spain", "You Gave Me A Mountain", "Until ItÄs Time For You To Go", "Polk Salad Annie", "Love Me", "All Shook Up", "Let Me Be Your Teddy Bear / Don't Be Cruel", "Heartbreak Hotel", "Hound Dog", "How Great Thou Art", "I Can't Stop Loving You", "Love Me Tender", "Suspicious Minds", "Introductions", "Or The Good Times", "Burning Love", "An American Trilogy", "Funny How Time Slips Away", "Can't Help Falling In Love", "Closing Vamp".

In dem Boxset ist ein 48 seitiges englisch sprachiges Beiheft eingeklebt, das auf Seite 2 einleitende Worte von Colin Escott aus 2003 enthält. Anschließend finden wir zu jeder CD ausführliche textliche Informationen sowie eine ausführliche Discographie und viele hervorragende Fotos. Insgesamt gesehen handelt es sich um ein vorbildliches Beiheft, das aus meiner Sicht den einzigen Makel hat, dass es halt eingeklebt ist.

Über den Klang der CDs haben die Mitrezensenten bereits ausführlich bericht. Aus meiner Sicht finden Sie hier ein Spitzenboxset von Elvis, das man als Fan einfach haben muss / hat und an dem es nichts auszusetzen gibt. Es beinhaltet einen "King" mit Aufnahmen aus den 1950iger bis in die 1970iger Jahre und ein hervorragendes Beiheft.

Die Gesamtbewertung: 5 Sterne! Was sonst?!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Mai 2014
Der Klang der CDs 1-3 soll laut anderer Rezensionen ausgezeichnet sein. Das möchte ich auch nicht anzweifeln. Allerdings habe ich mich mit den darauf enthaltenen Alternate-Takes nicht ausführlich beschäftigt, da ich die Box allein wegen des Konzertmitschnitts (San Antonio, 18.04.1972) gekauft habe.
Dieser ist bisher die einzige veröffentlichte (komplette) Aufnahme von Elvis' 1972er April-Tour, von der 4 Konzerte für den Film "On Tour" gefilmt wurden. Z.B. Burning Love stammt m.E. von genau diesem Konzert.
Und nun zu meiner Kritik: Im Vergleich zu Elvis-Liveaufnahmen von 1969 oder 1970 hat der hier vorliegende Mitschnitt eine schlechtere Klangqualität. Vor allem das Schlagzeug ist nach hinten gemischt und klingt dumpf. Laute oder durch Streicher und Bläser untermalte Sequenzen kleistern das Klangbild so zu, dass ich selbst mit guten Kopfhörern das Schlagzeug kaum heraushören kann. Auch auf der Aufnahme vom Madison Square Garden (10.06.1972) konnte ich ähnliches feststellen.
Dies könnte natürlich daran liegen, dass man hier "on the road" und nicht im Las Vegas Showroom aufgezeichnet hat oder der Tontechniker das Schlagzeug schlecht mikrofoniert hat. In jedem Fall hätte man das Schlagzeug bei Sony/BMG lauter abmischen können, denn das Konzert liegt als Multitrack in den Archiven vor.
Mich wundert es außerdem, dass bis heute (2014) nur ein einziges Konzert vom April 1972 veröffentlicht wurde. Auch das Sammlerlabel FTD hat diese Periode bisher unbeachtet gelassen und sich auf Multitrack-Veröffentlichungen von 1969 und 1970 beschränkt.

Für alle, die sich auch für Elvis - live - interessieren, hier eine Liste mit allen mir bekannten Multitrack-Aufnahmen incl. Veröffentlichung. Allerdings ohne Garantie auf Vollständigkeit, Ergänzungen sind willkommen.
(DS = Dinner Show, MS = Midnight Show, OS = Opening Show, AS = Afternoon Show, ES = Evening Show)

RCA hat im August 1969 insgesamt 11 Konzerte komplett mitgeschnitten.
21.08.1969 MS -> 2CD-Set "Viva Las Vegas" (2007)
22.08.1969 DS -> FTD077 2CD-Set "In Person At The International Hotel, Las Vegas" (2008)
22.08.1969 MS
23.08.1969 DS
23.08.1969 MS -> FTD020 CD "Elvis At The International" (2002)
24.08.1969 DS -> 4CD-Box "Live In Las Vegas" (2001)
24.08.1969 MS
25.08.1969 DS
25.08.1969 MS -> FTD125 CD "Hot August Night" (2013)
26.08.1969 DS -> FTD098 CD "Elvis Live In Vegas" (2011)
26.08.1969 MS -> FTD046 CD "All Shook Up" (2005)
(Das Album "In Person" ist eine Mischung aus Tracks vom 23.MS, 24.MS, 25.DS, 25.MS, 26.DS, 26.MS.)

Kein Konzert vom Februar 1970 wurde komplett mitgeschnitten, um Band zu sparen.
15.02.1970 MS (15 tracks, nur track 1 fehlt!) -> FTD036 CD "Polk Salad Annie" (2004)
16.02.1970 ?
17.02.1970 ?
18.02.1970 DS (5 tracks) -> FTD109 2CD-Set "On Stage" (2012)
18.02.1970 MS (9 tracks) -> FTD109 2CD-Set "On Stage" (2012)
19.02.1970 MS (15 tracks) -> FTD109 2CD-Set "On Stage" (2012)
(Das Album "On Stage" besteht aus Aufnahmen vom 16.-19.02.1970)

Im August 1970 wurden 6 komplette Konzerte aufgezeichnet.
10.08.1970 OS -> FTD008 CD "One Night In Vegas" (2000)
11.08.1970 DS
11.08.1970 MS -> 4CD-Box "Live In Las Vegas" (2001)
12.08.1970 DS
12.08.1970 MS -> 3CD-Set "That's The Way It Is - Special Edition" (2006)
13.08.1970 DS -> FTD082 CD "The Wonder Of You" (2009)
(Auf der FTD070 CD "The Way It Was" (2008) befinden sich einzelne Tracks von allen 6 Konzerten.)

Anfang 1972 nahm Produzent Felton Jarvis in Las Vegas erneut nur Teile folgender Shows auf:
14.02.1972 ?
15.02.1972 ?
16.02.1972 ?
17.02.1972 ?
Einzelne Tracks davon sind zu finden auf diesen Veröffentlichungen:
-> 4CD-Box "Live In Las Vegas" (2001), hier track 15 bis 23 auf CD3
-> FTD061 CD "An American Trilogy" (2007)

Für den Kinofilm "On Tour" wurden folgende Konzerte im April 1972 mitgeschnitten:
09.04.1972
10.04.1972
14.04.1972
18.04.1972 -> 4CD-Box "Close Up" (2003)

In den Jahren danach wurden folgende Konzerte professionell aufgezeichnet:
10.06.1972 AS -> 2CD-Set "As Recorded at Madison Square Garden - Legacy Edition" (2014)
10.06.1972 ES -> 2CD-Set "As Recorded at Madison Square Garden - Legacy Edition" (2014)
12.01.1973 -> 2CD-Set "Aloha From Hawaii via Satellite - Legacy Edition" (2014)
14.01.1973 -> 2CD-Set "Aloha From Hawaii via Satellite - Legacy Edition" (2014)
18.03.1974 -> 2CD-Set "Recorded Live on Stage in Memphis - Legacy Edition" (2014), multitrack, aber mono!
20.03.1974 -> 2CD-Set "Recorded Live on Stage in Memphis - Legacy Edition" (2014)

Folgende Konzerte sind nur eingeschränkt als Multitrack-Aufnahmen zu bezeichnen. Produzent Felton Jarvis hat von Februar bis Mai 1977 mit einem (veralteten) 4-Spur-Recorder Teile der Shows aufgezeichnet. Die beiden Juni-Konzerte wurden komplett per 4-Spur-Recorder für das CBS-TV-Special mitgeschnitten.
Feb-Mai1977 -> FTD017 CD "Spring Tours 77" (2002)
-> FTD060 CD "Unchained Melody" (2007)
-> FTD101 CD "Amarillo '77" (2011)
-> FTD128 CD "Moody Blue" (2013), 3 tracks als undubbed master
19.06.1977 -> teilweise auf "In Concert" (1993)
21.06.1977 -> teilweise aus "In Concert" (1993)

Quellen:
[...]
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juli 2003
Das einzig richtige ist die Veröffentlichung,des Live-Concerts von 1972!!!Darauf habe nicht nur ich, fast 30 Jahre gewartet.Noch etwas zur Sound-Qualität,für den Grössten und Besten Entertainer der Menschheitsgeschichte ist das Beste gerade gut genug!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Young Man With the Big Beat
Young Man With the Big Beat von Elvis Presley (Audio CD - 2014)

Platinum-a Life in Music
Platinum-a Life in Music von Elvis Presley (Audio CD - 1997)

I Believe-the Gospel Masters
I Believe-the Gospel Masters von Elvis Presley (Audio CD - 2009)