Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen264
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:38,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. November 2013
Wer sich zuerst 'Das Königreich des Kristallschädels' gekauft hat, dadurch auf den Geschmack gekommen ist und die ersten drei Indiana Jones Filme kennen-
lernen möchte, der ist mit dieser Box gut bedient. Allerdings muss man wissen, dass es zwei verschiedene Ausgaben gibt, die beide alle drei Einstiegsfil-
me enthalten und jeweils eine vierte DVD mit Bonusmaterial haben. Bei der älteren, teuren Ausgabe von 2003 ist das Bonusmaterial bedeutend besser als
bei der billigeren Neuausgabe. Bild und Ton sind bei beiden Ausgaben sehr gut. Nun zu den Filmen:
1. 'Jäger des verlorenen Schatzes' - Der Archäologe Henry "Indiana" Jones ist im Auftrag der US Regierung auf der Suche nach der Bundeslade, und zwar in
Ägypten. Dabei trifft er seine Exfreundin Marion (Karen Allen), die eine Kneipe betreibt und ein mächtiges Amulett besitzt. Indianas Gegner sind deutsche
Nazis und der bösartige Belloq (Paul Freeman).
2. 'Der Tempel des Todes' - Die Schauplätze dieses rasanten Films sind China, der Himalaya und Indien. Mit der Sängerin Willie (Kate Capshaw) und dem chi-
nesischen Jungen Short Round (Ke Huy Quan) flieht Indiana aus China, die drei springen mit einem Schlauchboot aus einem Flugzeug ab und gelangen auf ei-
nem Fluss zu einem indischen Dorf, das von einem widerlichen Maharadscha und seinem bösartigen Berater Mola Ram (A. Puri) tyrannisiert wird. Immer wieder werden Kinder in den Tempel der Kali Sekte verschleppt.
3. 'Der letzte Kreuzzug' - Wieder sind die Nazis die Gegner Indianas, die Schauplätze des Films sind hauptsächlich Italien / Venedig und Deutschland. Den
heiligen Gral will Indana finden, nach dem hat auch schon sein Vater Henry (Sean Connery) gesucht. Nun haben die Nazis Henry senior entführt und die bei-
den Herren müssen sehr trickreich arbeiten, um ihre Ziele zu erreichen. Vater und Sohn haben interessante und witzige Auseinandersetzungen. Eine raffi-
nierte Gegnerin ist Elsa (Alison Doody).
Alle drei Filme sind voller wahnsinniger Stunts, großartiger Schauplätze und erstaunlich witzig, das ist im Abenteuer Genre nicht selbstverständlich.
Die Rollen sind immer gut besetzt. Ich muss hier mal eine Lanze für Harrison Ford brechen, an dem immer gern herumgekrittelt wird, er füllt seine Rollen
immer möglichst gut aus, und mir hat er viele spannende Stunden im Kino verschafft - 'Blade Runner', 'Frantic', Auf der Flucht', 'Der einzige Zeuge' und
nicht zu vergessen 'In Sachen Henry'.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2008
Meine Freundin hat mir die Box mal zum Geburtstag geschenkt, und ich habe mich darüber echt gefreut. Denn obwohl großer Indy-Fan, hatte ich es noch immer nicht geschafft, mir mal die DVDs zu besorgen.

Die Filme selbst sind für mich auch über jeden Zweifel erhaben, gehören neben Star Wars (4-6) und Der Herr der Ringe zu meinen absoluten Lieblings-Filmreihen. Bei jeder TV-Ausstrahlung wurden sie von mir angeschaut, wenn ich mich auch jedes Mal wieder über die Zensur-Schnitte geärgert habe. Das ist man mit der DVD zum Glück los.

Auch das Bild kann mich so weit überzeugen, wobei ich auch nur einen rel. alten Röhren-TV habe, dementsprechend muss das wohl nicht viel heißen. Und die Bonus-DVD ist auch sehr nett und bietet durchaus einige interessante Infos.

Der einzige Wermutstropfen ist eben - wie schon oft vor mir kritisiert - der Ton. Fast jeder alte Film, u.a. Star Wars, Blade Runner, viele alte James Bond Filme, usw. usf, haben bereits ihre - so weit machbar - lupenreine deutschsprachige 5.1 Dolby Surround Tonspur spendiert bekommen. Nur ausgerechnet bei Indy wurde sich die Mühe nicht gemacht. Schade, denn damit ist es eben nicht DIE perfekte Box, und ich muss entsprechend einen Stern abziehen.

Auch wenn ich immer mal wieder einen Film auf Englisch schaue, und auch Indy schon einmal, so ist doch zu hoffen, dass sie noch einmal irgendwann die 5.1 Spur auf Deutsch bringen. Dafür würde ich mir die Filme glatt noch einmal kaufen (lassen). ;)

Wer die Filme sowieso auf Englisch schauen würde, kann also ruhig noch einen Stern aufrechnen, denn in diesem Fall hätte zumindest ich nichts mehr zu meckern. Kaufen sollte man sie - als Fan - sowieso, zumindest so lange es keine bessere Version mit 5.1 gibt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2003
Da haben wir wieder ein altes Problem: hauptsache schnell Kohle machen und dem Kunden/Fan das Geld aus der Tasche ziehen, aber an den Fan wirklich denken lassen wir mal sein. Denn wie sonst würde jemand auf die Idee kommen einer Box von einer der erfolgreichstren Trilogien aller Zeiten den deutschen Ton in erbärmlichen Dolby Surround 2.0-Ton auf diese DVDs zu bannen. Leben wir hinter dem Mond? Sicher nein. Aber der Kauf dieser Box will überdacht sein. Leider besitzt diese Box nun schon eine so hochrangige Bewertung, da keiner beim Bekanntwerden des Erscheinens diese missliche Tonspur erahnen konnte. Ich sag's immer wieder: erst die DVDs bewerten lassen wenn sie auch wirklich erschienen sind! Fazit: nicht kaufen um sowas in Zukunft nicht mehr mitmachen zu müssen!
0Kommentar|73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2006
Endlich sind alle (bisher erschienenen) Filme in einer Box erhältlich und offenbaren ihren unverkennbaren Charm! Jeder der drei Filme ist für sich ein zeitloser Klassiker den man hier wohl nicht mehr lange anreißen muss.

Video: Das Bild offenbart sich einem in einer für Filme dieses Alters ausgezeichnetten Qualität! Hierbei wurde jeder Frame (Bild) digital aufgenommen und sorgfälltig restauriert. Würde man sich bei jedem DVD-Release aus dieser Zeit so viel Mühe machen gäbe es in der DVD-Comunity nicht so viele Beschwerden über qualitativ schlechte Veröffentlichungen.

Audio: Der Ton ist auf in dieser Box doch eher zweischneidig. Der Original Ton ist in einem wunderbaren Dolby Digital 5.1 Upmix vorhanden während die Deutsche Tonspur lediglich ein 2.0 aufzuweisen hat. Das ist besonders dann schade wenn in den weiten Landschaftsaufnahmen John Williams' grandioser Soundtrack zum Zug kommt, aber auch bei den Aktionpassagen oder in Höhlen wo man das Echo und denn Hall so athmosphärischer hätte rüber bringen können.

Ausstattung: Die Extras wurden hier auf eine extra Bonus-DVD gepackt, wo zu jedem Film ein Making-Off und zahlreiche Trailer sowie andere Einblicke in die Produktion der drei Filme geboten werden. Allerdings befällt einen nachdem man die Extras angeguckt hat ein gewisses "war-das-schon-alles-Gefühl", denn 3 Stunden Extras zu 3 Filmen ist bei solche einer Trilogy nicht unbedingt viel! Hier währe meiner Meinung nach eine Bonus-DVD zu jedem Film passender gewesen da auf viele für Fans interessante Aspekte nicht ausreichend oder gar nicht eingegangen wird.

Abschließend kann man nur sagen das es endlich Zeit wurde diesen 3 Filmen eine würdige DVD-Box zu schenken. Allerdings bleibt abzuwarten ob es nicht noch eine 4-Filme Box geben wird da ja bekannt ist das Spielberg, Ford und Mr. Lukas ja schon an einem 4. Teil arbeiten! Ob die dann aber noch auf DVD und nicht gleich auf HD-DVD oder Blu-Ray rauskommt ist hier wohl ungewiss. Bis auf den deutschen 2.0 Ton ist auch wirklich alles in Ordnung und jeder Indiana Jones-Fan sollte sich diese Box kaufen.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2012
Die drei ersten Indiana Jones Filme wollte ich schon lange haben, nun bin ich zufrieden.

Gegenüber meinen "alten" Videos, gibt es hier ein sehr gute Bildqualität, guten Ton und, zu allem Überfluß noch eine tolle Dokumentation die umfangreicher und länger ist, als jeder der drei Filme selbst. Auch ist die Synchronstimme Harrison Ford's im dritten Teil, mM nicht so stark unterschdlich wie sie mir auf VHS erschien.

Zur Handlung braucht man sicherlich nichts zu schreiben, da sie ein Jeder kennen wird. Besonders hervorzuheben oder zu kritisieren gibt es gleichermaßen nichts. Einwandfreie DVD-Qualität eben.

Diese Collection ist jedem, nicht nur Indiana Jones / Harrison Ford - Fans, zu empfehlen.

LG
Oliver
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. Dezember 2003
Es war gegen Ende der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts, als sich zwei vielversprechende Filmemacher zusammensetzten und über kommende und mögliche Projekte zu sprechen - der eine war George Lucas, der mit "Star Wars" gerade Kinogeschichte geschrieben hatte, der andere niemand anderes als Kollege Steven Spielberg; seit dem "weißen Hai" oder "Unheimliche Begegnung" nicht weniger von Kinogängern und -kritikern geschätzt.
Spielberg, dessen sehnlichster Wunsch es schon immer gewesen war, einmal einen James Bond-Film drehen zu dürfen (und 1981 um ein Haar den Job für "In tödlicher Mission" auch bekommen hätte), äußerte auch diesen Wunsch gegenüber Kumpel Lucas. Woraufhin dieser trocken erwiderte: "Ich hätte da was besseres ..."
Und der Rest ist Geschichte bzw. ein Meilenstein Kinohistorie: Gemeinsam schufen die beiden kurz darauf die Figur des draufgängerischen Archäologen Indiana Jones, dessen wage- und manchmal auch übermütigen Abenteuer auf der Suche nach verschollenen Artefakten der Menschheitsgeschichte ihn ein ums andere Mal Kopf und Kragen kosten. Basierend auf den klassischen "Serials", den Kinofortsetzungen aus den früheren 50er Jahren sowie einer Mischung aus "Casablanca" bzw. "Dem Schatz der Sierra Madre" formten Spielberg und Lucas einen neuen Standard in Sachen Actionfilm, gegen den selbst Konkurrent 007 oftmals das Nachsehen hat.
Jetzt - endlich! - haben die Macher außerdem ein Einsehen mit den unzähligen Fans gehabt, und Indys Abenteuer schließlich auf DVD gebannt. Mit jeder Menge interessanten Extras, versteht sich.
So beginnt bereits "Jäger des verlorenen Schatzes" mit einem furiosen Auftakt im südamerikanischen Dschungel, ehe es heißt, sich in den Kampf gegen die Nazis zu stürzen, die hinter nichts geringerem her sind als der legendären Bundeslade ...
"Indiana Jones und der Tempel des Todes" ist nicht weniger spektakulär, obwohl es vielleicht der düsterste Teil der Serie ist. Diesmal muss Indy - zusammen mit dem kleinen Short Round und der hübschen, aber permanent nervenden Clubsängerin Willie Scott - den heiligen Sankara-Stein aus den Klauen eines wiederauferstandenen Kali-Kultes in Indien zurückerobern, was gar nicht so einfach ist ...
Der dritte und bislang letzte Teil, "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug", nimmt sich thematisch einem ähnlichen Thema an wie Teil Eins der Reihe. Statt der Bundeslade ist es allerdings der heilige Gral, den Indy vor den Klauen des absolut Bösen zu beschützen hat - gemeinsam mit seinem Vater, Dr. Henry Jones. Dass das Vater-Sohn-Zusammenspiel so manche interessante und haarsträubende Resultate hervorbringt, dürfte klar sein.
Ein Wort zur Qualität der Filme: Wer die "alten" Ausgaben der Reihe aus den TV-Versionen bzw. noch vom Video her kennt, der dürfte feuchte Augen kriegen angesichts der kräftigen Farben, die die Filme jetzt besitzen. Besonders bemerkbar macht sich die Arbeit der digitalen Restaurierung übrigens bei "Jäger des verlorenen Schatzes", bei dem es ja einige "kratzige" und farblich ausgebleichte Stellen gab. Gehört alles der Vergangenheit an - ebenso wie die geschnittene Version vom "Tempel des Todes". Auch der Sound ist nicht so schlecht, wie mancherorten beschrieben. Vielleicht nicht unbedingt dass Non-plus-Ultra für ultramoderne Home-Anlagen, aber angesichts des Alters (20 Jahre) der Tonspuren immer noch sehr gut.
Gleiches gilt übrigens auch für die Extra-DVD, die randvoll ist mit interessanten Einblicken rund um Indiana Jones: So erzählen neben Spielberg, Lucas und Hauptdarsteller Harrison Ford außerdem die wichtigsten Nebendarsteller, Stuntmen, Kameraleute oder Produzenten einige interessante Anekdoten über die Dreharbeiten, visuell untermalt von alten Aufnahmen aus den Lucasfilm-Archiven. Ebenso kommen das Sound-Department, Kult-Komponist John Williams und natürlich die Special-Effects-Zauberer von ILM zum Züge.
Alles in allem also perfekte Unterhaltung auf dem richtigen Medium - und die beste Vorbereitung auf "Indy 4".
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2003
Die Indiana Jones-Filme sind alle sehr detailverliebt und aufwändig gedreht. Den Archäologen mit dem Schlapphut und der Peitsche verschlägt es auf seinen Jagden nach okkulten Gegenständen in sehr schönen und/oder abenteuerlichen Umgebungen.
Die Sets sind, wie schon erwähnt, sehr aufwändig und detailiert, die Figuren sind gut charakterisiert, die Action ist atemberaubend und die Story ist schlüssig, spannend und äußerst witzig und kurzweilig.
Auf DVDs mit den Indiana Jones-Filmen hat die Fangemeinde seit Einführung der DVD gewartet, hoffen wir, daß die DVD-Box perfekt wird.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Es sind komplett neue synchronstimmen. Hört sich für mich (der die Filme auswendig kennt) total verhunzt an. Ich habe mitten im Film aufgehört zu gucken weil es mich total gestört hat.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2005
Die von Paramount veröffentlichte DVD-Movie-Box der berühmten "Indiana Jones" - Serie, kann sich wirklich in sämtlichen Belangen sehen lassen:
Das Bild wurde bei allen drei Teilen digital überarbeitet und ist auch sehr hell und satt von den Farben her (lediglich beim ersten und dritten Teil gibt es je mal 2-3 kleinere "Bildfehler", die aber nicht wirklich ins Gewicht fallen).
Die Tonspuren sind ebenfalls sehr gut verständlich und erweisen sich trotz des Alters als völlig rauschfrei (die englische Tonspur ist wahlweise in Stereo oder in Dolby Digital 5.1 enthalten. Die anderssprachigen Tonspuren sind alle im original Stereoton enthalten).
Zusätzlich zu den drei Film-DVD's, gibt es noch eine vierte DVD mit etwas über drei Stunden an Bonusmaterial, in welchem der interessierte Zuschauer und Fan wirklich ALLES über die Hintergründe und die Entstehung der "Indiana Jones" Trilogie (u.n.v.m.) erfährt.
Zu den Filmen selber (welche hier natürlich alle ungeschnitten präsentiert werden), bedarf es eigentlich keiner grossen Worte mehr:
Teil 1 legte anno 1981 den erfolgreichen Grundstein und Auftakt dieser Erfolgsserie und scheute auch nicht davor zurück, Kritik gegen das Nazie-Regime laut werden zu lassen! Allgemein ein sehr guter, innovativer und spannender Abenteuerfilm ohne jegliche Ecken und Kanten.
Teil 2 entstand im Jahre 1984 und legte die (bereits hohe) Messlatte noch etwas höher, denn in diesem Film wurde das Tempo, die Effekte und die Spannung der Geschichte deutlich erhöht und erstmals auch richtig schön plazierte Wortwitze und Situationskomik eingebaut. Aber dennoch ist der zweite Teil wohl auch der "härteste" und "düsterste" Film dieser Reihe.
Teil 3 aus dem Jahre 1989 sollte dann das "Tüpfelchen auf dem I" sein: denn kein anderer "Indiana Jones" - Film vermochte mehr Komik, Action, Spannung und Abenteuerelemente in sich zu vereinigen! Zudem gab es u.a. auch ein "Wiedersehen" mit den Widersachern aus Teil 1: den Nazis. Und wie schon im ersten Teil wurde "versteckte" Kritik an deren Regime laut und wirklich sehr gekonnt witzig, zynisch und ironisch der "Lächerlichkeit" preisgegeben werden, ohne (und das ist da wichtigste) es zu verharmlosen. Aber m.u. das Beste an dem Film ist wirklich das Mitwirken von Sir Sean Connery, in der Rolle von Indiana's Vater Henry: denn nie gab es eine bessere und witzigere "Vater-Sohn" Geschichte/Beziehung als hier! :)
Sämtliche DVD's kommen separat in sehr schönen Pappschubern daher, welche die jeweiligen damaligen original Kinoaushangplakate als Covermotive zieren. Diese vier DVD selber stecken dann zusätzlich noch in einem sehr schön gefertigten Schuber.
Fazit: für alle Fans und Liebhaber sowieso ein MUSS. Und für alle Neugierigen und jüngeren gilt ebenso: Zuschlagen! Den diese Filme haben wahrlich Geschichte geschrieben und gehören nicht umsonst zu den besten und erfolgreichen Filmen aller Zeiten! :)
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2003
Schon immer begeisterte mich die Indiana Jones Trilogie. Dementsprechend war es selbstverständlich mir auch diese schöne DVD Collection zu kaufen. Meine Meinung zur DVD: Das Bild ist grandios - Indiana Jones habe ich noch nie in einer solch guten Bildqualität bewundern können. Die Ausstattung der DVD ist auch gut und bietet alles was das Herz begehrt.
Grund zur Kritik bietet nur der Ton: Kein 5.1 Ton in deutscher Sprache. Besitzer einer Kinosound-Anlage werden in Versuchung kommen, auf den englischen Ton umzuschalten, da dieser prächtiger und mit exzellentem Raumklang aus den Lautsprechern pusted. Die deutsche Tonspur wirkt dageben richtig ärmlich und platt.
Es ist für mich absolut unverständlich daß man es sich gespart hat, einen deutschen 5.1 upmix zu bieten.
Nichtsdestotrotz: Ein "must have" für Fans von Indiana Jones
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden