newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip

Kundenrezensionen

364
3,9 von 5 Sternen
NUK 10256096 - Babykostwärmer Thermo Constant mit automatischer Warmhaltefunktion
Preis:18,88 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

123 von 129 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wir haben uns diesen Fläschchen- und Brei-Aufwärmer aufgrund des niedrigen Preises und den großteils Positiven Rezensionen gekauft und sind nun seit fast einem Jahr sehr glücklich damit!

Der Aufbau ist recht einfach.
Es gibt das Gerät. Hier füllt man ein wenig Wasser ein (man braucht nicht viel- wenn man zu viel Wasser hat kann es sein, dass das Fläschchen oder Breiglas schwimmt- man bekommt hier sehr schnell ein Gefühl dafür), steckt den Stecker in einer Steckdose (falls es wichtig ist für jemanden- das Gerät hat einen flachen Stecker) und dreht den Regler auf die gewünschte Stelle- hier ist auch wieder ein wenig „Übung“ gefragt um die richtige Einstellung zu finden. Es gibt wohl die Symbole für Fläschchen und Breiglas aber es macht z.B. einen Unterschied ob das Fläschchen aus Glas oder Kunststoff ist.
Wir haben z.B. mit unseren Avent NaturNah Kunststofffläschchen ein wenig unter dem Fläschchen-Symbol eingestellt und es war wunderbar warm.
Es braucht aber nicht lange bis man ein Gefühl dafür hat welche Einstellung für einen passt.
Für Breiglässer nehmen wir aber die Einstellung ganz am Ende (mit dem Breiglas-Symbol)
Das Glas fühlt sich dann immer ziemlich „heiß“ an und ich denke mir oft (obwohl ich es besser wissen müsste mittlerweile), dass der Brei jetzt viel zu heiß sein wird- dem ist aber nicht so.
Ein paar mal umrühren und der Brei der frisch aus dem Kühlschrank genommen wurde ist genau richtig.
Jetzt kann man für den Brei natürlich auch die Mikrowelle verwenden- meine Erfahrung ist jedoch, dass diese sehr unregelmäßig aufwärmt und eher unberechenbar ist ob jetzt was viel zu heiß oder doch noch zu kalt ist. Den „Ärger“ erspare ich mir lieber mit diesem Gerät.

Es gibt auch eine „Halterung“ für Gläser damit man sich beim rausnehmen am Wasser nicht die Hände „verbrennt“ (das Wasser sollte nicht heiß genug um sich wirklich verbrennen zu können… aber heiß genug um unangenehm zu sein). Auf einem der Produktbilder (das wo der Brei im Aufwärmer ist) kann man diesen sehen. Es ist einfach ein Metallteil in das man das Glas klemmt und auf den Aufwärmer legt.
Jetzt kann man das warme Glas ganz leicht aus dem Aufwärmer nehmen.
Für Fläschchen in den ersten Monaten war dieser Teil unnötig (und ich wollte ihn fast schon entsorge) aber jetzt wo wir Gläser aufwärmen ist er unglaublich praktisch.

Rein Platztechnisch ist der Aufwärmer sehr klein und nimmt kaum Platz weg. Wir haben eine sehr kleine Küche und er kann trotzdem dauerhaft stehen bleiben (bis auf den Wasserkocher hat sonst kein Gerät dieses Recht bei uns leider).

Ich bin sehr glücklich damit und kann ihn getrost empfehlen.
Natürlich gibt es teurere Geräte die mehr können – aber für mich ist ein Gerät das recht schnell aufwärmt, und dann sobald die Temperatur erreicht wurde auf „warmhalten“ umstellt mehr als genug.
Ist ja im Endeffekt genau was ich machen möchte. Sachen Aufwärmen.

Bei Fragen einfach ein Kommentar hinterlassen und wenn diese Rezension für hilfreich war würde ich mich über ein angeklicktes "Ja" unter dieser Rezension freuen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
75 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2011
Also wir können das Gerät wirklich und uneingeschränkt empfehlen. Die schlechten Kritiken kann ich nicht nachvollziehen; da man - ganz ehrlich - für das Geld kein Hightechgerät, das einem die Flasche oder den Brei auf 38,5 °C erwärmt, erwarten. Genauso wäre es sinnlos die Punkte durch Gradzahlen zu ersetzen da unterschiedliche Flaschenmaterialien (Plastik oder Glas), verschiedene Füllhöhen (150 ml, 300 ml,...) und auch differierende Konsistenzen (Wasser, Milch, Brei) existieren und sich somit immer andere Temperaturen ergeben. Somit ist die Lösung, mit diesem Gerät seine ganz persönliche Einstellung finden zu müssen, nachvollziehbar.
Nach dem Stillen habe ich nach einer Möglichkeit gesucht genauso schnell und einfach die Nachtmahlzeit für unser Baby zuzubereiten. Das ist beim Thermo Constant einfach spitze. Wir füllen das Gerät bis oben mit Wasser, stellen die mit Wasser gefüllte 300 ml Plastikflasche rein und drehen auf Punkt 3. Kann die ganze Nacht stehen bleiben da das Thermometer immer nachmisst und ggf wieder aufwärmt. Dann wenn unser Liebling Hunger hat, einfach erwärmtes Wasser mit vorbereitenden Milchpulver mischen und ab in den Babymund. Dauert nicht mal 10 Sekunden! Einfach genial! Von uns 5 *****!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juni 2015
Zuerst muss man sich Prioritäten setzen, damit man nicht enttäuscht wird. Ich schreibe auch warum. Ich bin ein Typ, der bevor was kauft, Informationen durchwühlt. Und dabei viele verschiedene Reaktionen sieht.

Wir haben ein Gerät mit Thermostat der Babykost erwärmt. Dieses Gerät kostet weniger als 20€. Er erfüllt seine Funktion. Was will ich noch? Ich kann manche Reaktionen nicht verstehen, die etwas bei diesem Gerät bemängeln. Wir haben auch andere Geräte zur Hand:
1. Konkurrenzprodukt mit ähnlichem Preis, der die Babykost erwärmt, allerdings kein Thermostat besitzt
2. Konkurrenzprodukt mit höherem Preis, der die Babykost erwärmt, allerdings kein Thermostat besitzt
3. Konkurrenzprodukt mit recht hohem Preis, der die Babykost sehr schnell erwärmt, allerdings kein Thermostat besitzt
4. Konkurrenzprodukt mit recht hohem Preis, der ein Thermostat besitzt, allerdings wird die Babykost zu lange erwärmt.

So ist die entscheidung recht einfach. Und wie wir es zu Hause benutzen? Nach jedem Essen des Kleinen eine neue Flasche mit Wasser reingeben und wenn der Kleine hungrig ist, einfach Milch zugeben und fertig. Klar muss man ein bisschen damit spielen, bis man die für sich richtige Temperatur wählt, es wird aber nach 1-2 Tagen fertig. Für uns ist die beste Einstellung der fünfte Punkt von links, da sind wir sciher dass wir ungefähr bei 39-43°C liegen. Warum so? Man muss auch die sog. Hysterese beachten, der Thernostat hat auch seinen Spielraum. Wenn es mehr als 40°C sind, einfach ein paar Sekunden unten laufendem Wasser halten und fertig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juli 2015
Wir haben den Flaschenwärmer in zweifacher Ausführung zur Geburt unserer Zwillinge gekauft und jetzt seit gut drei Wochen im täglichen Einsatz.

Die Grundfunktion – das Aufwärmen von Babyflaschen – wird auf jeden Fall zuverlässig und schnell erledigt, es gibt aber auch Verbesserungspotenzial. Ich versuche hier einmal meinen persönlichen Eindruck zusammenzufassen:

Pro:
[+] Sehr schnelles aufwärmen, vor allem bei kleinen Flüssigkeitsmengen innerhalb weniger Minuten – auch aus dem „Kaltstart“ heraus. Lästiges Vorausplanen von Zeiten entfällt. Einfach Flasche einlegen wenn das Baby Hunger hat, kurz warten, fertig.
[+] Einfachste Bedienung, es gibt nur einen einzelnen Regler
[+] Für alle gängigen Flaschenmodelle geeignet, auch Avent. Wir benutzen NUK First Choice.
[+] Warmhaltefunktion: Ist das Wasser einmal auf Temperatur, wird es warm gehalten, bis das Wasser langsam verdampft ist. Eine Füllung reicht in der Regel über Nacht aus, so dass man das Gerät nachts in der Nähe vom Bett aufstellen kann. Gerade bei kleinen Mengen ist das Warmhalten aber kaum nötig, da das Aufwärmen so schnell funktioniert. Achtung: Nur das Wasser warmhalten, Pulver immer erst frisch einschütten, Gefahr für vermehrte Keimbildung.
[+] Platzsparende Abmessungen. Der Flaschenwärmer ist klein und kann platzsparend überall aufgestellt werden. Unser Zweitgerät nehmen wir im Moment immer in der Wickeltasche mit auf Tour.
[+] Laut Angabe auch für Babynahrung im Gläschen geeignet. Von uns aber bisher nicht getestet.

Neutral:
[o] Verarbeitung: Das Gerät ist vergleichsweise günstig, und das merkt man der Verarbeitungsqualität auch an. Der Drehregler wirkt billig, das Plastik ist nicht hochwertig. In der Praxis macht sich das bisher aber nicht weiter bemerkbar, außer dass der Flaschenwärmer insgesamt so leicht ist, dass er sich schon beim kleinsten Wackeln am Kabel verschiebt. Etwas nervig, aber nicht wirklich störend.
[o] Transport: Natürlich ist der Flaschenwärmer klein und leicht, und somit überall mit hinzunehmen. Zur Verwendung braucht man aber eine Steckdose, Frischwasser und eine flache Oberfläche zum Hinstellen. Zum Besuch bei Freunden ideal, dort kann man ihn sicher verwenden. Für Unterwegs oder fürs Auto aber ungeeignet, hier muss zu anderen Modellen gegriffen werden.

Kontra:
[-] Kein Ausschalter. Ständiges Stecker ziehen und stecken, wenn das Gerät nicht durchgehend in Verwendung ist.
[-] Keine konstante Temperatur = Ungleichmäßiges Erwärmen. Das Wählrad bietet keine Temperaturskala und dient nur zur groben Orientierung. Ein zusätzliches Thermometer zur Kontrolle der Trinktemperatur ist quasi unerlässlich. Das Aufwärmen auch gleicher Flüssigkeitsmengen dauert oft unterschiedlich lange, so dass man sich an die Zeiten schlecht „aus dem Bauch heraus“ gewöhnen kann.
[-] Die Reinigung der Kunststoffteile geht leicht von der Hand, wenn aber die Heizplatte mit der Zeit verkalkt, ist sie nur recht umständlich wieder sauber zu bekommen, da mit Schwamm oder Bürste recht schwer zu erreichen.

Alles in Allem sind wir mit dem Produkt zufrieden und können es auch weiterempfehlen. Zu dem Preis tut es auf jeden Fall das, wofür es gedacht ist, recht ordentlich. Ein eingebautes Thermometer oder zumindest eine Temperaturskala am Drehregler wären schön, ein Ausschalter wäre Pflicht. Gäbe es einen großen Bruder bei gleicher Funktion mit eingebauter Zeitschaltuhr / Ausschalttimer, wir hätten es bevorzugt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juli 2015
Wir haben uns das Geraet gekauft um abgepumpte Milch wieder zu erwaermen. Die Bedienung und Einstellmoeglichkeiten sind unserer Ansicht nach aber so schlecht, dass wir das Geraet wieder zurueck geben.
Laut der Gebrauchsanweisung soll man einfach am Stellraedchen drehen bis die gewünschte Temperatur gefunden ist. Aha. Das ist leider gar nicht so einfach. Die Skala (ohne Einheit) ist leider absolut unbrauchbar zu dem Zweck. Entweder war die Milch zu kalt oder zu heiss. In dem Temperaturbereich der wohl interessant wäre ist die Einstellmoeglichkeit zu ungenau. Meist haben wir es dann so eingestellt, dass die Milch etwas zu heiss war und haben dann mit kaltem Wasser wieder auf die passende Temperatur (unterm Wasserhahn) runtergekuehlt. Das ist natuerlich nicht Sinn von so einem Geraet.
Nervig auch die Warmhaltefunktion: War eine halbwegs akzeptable Temperatur gefunden und wollte man ein halb leer getrunkenes Fläschchen nochmals warm machen und stelle es hierzu in den Waermer sank die Temperatur erst mal ab. Nachgeheizt hat der Geraet aus mir unerfindlichen Gruenden nicht. Man musste erst wieder am Stellraedchen rumschrauben (also richtige Einstellung wieder im Eimer) um das Geraet zum warm halten oder heizen zu ueberreden.

Wir sind von der Qualitaet schwer enttaeuscht und hatten uns etwas praktikableres vorgestellt. Wir haben ein Flaeschchenset von NUK und sind mit der Qualitaet sehr zufrieden. Es ist uns unverstaendlich warum die Firma NUK ein so billiges Produkt mit offensichtlich unausgereifter billigster Elektronik verkauft.

Wir haben uns 10 Naechte damit rumgeaergert, deswegen nur 1 Stern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. November 2014
Wir nutzen den Babykostwärmer nun seit ca. 6 Monaten und haben leider nicht viel Gutes zu berichten.

Das Gerät ist zweifelsohne die "Budget"-Kategorie in Sachen Babykostwärmer, jedoch sollten m.E. einige Grundeigenschaften schon vorhanden sein. DIE Grundeigenschaft für mich ist das zuverlässige Warmhalten des Fläschchens - dies kann dieses Produkt leider nicht.

+ ausreichend Leistung zur schnellen Erwärmung bereits wieder abgekühlter Fläschchen
+ leicht zu reinigen

o kein mechanischer Ausschalter

- Gerät hält die eingestellte Temperatur nicht reproduzierbar. Trotz identischer Umstände (gleiches Fläschenmaterial, identischer Inhalt, gleicher Heizwasserstand, gleiche Schalterstellung) variiert die Warmhaltetemperatur je nach "Tageslaune" des Geräts und Anfangstemperatur des Flascheninhaltes - mal ist das Fläschchen viel zu heiß, mal eiskalt, ein "just catch 'n serve" ist so nicht möglich. ...und wenn ich jedes Mal mit dem Wasserhahn kühlen oder der Heizfunktion des Fläschenwärmers nachheizen muss, dann brauch (zumindest) ich solch ein Produkt nicht.

Ich würde mir das Gerät definitiv nicht mehr anschaffen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
56 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juli 2012
Am Anfang hab ich gedacht, ach so einen Wärmer brauchst nicht. Die Nahrung wird immer frisch zubereitet. Das Teil kannst du dir kaufen, wenn der Kleine mit Gläschen anfängt. Aber jeder der einen Säugling daheim hat weiß wie laut die kleinen Mäuse werden können, wenn es nicht super schnell das Fläschchen gibt. Besonders früh um 4 ist es ganz toll. Wasser kochen lassen, durch einen kleinen Abkühler (auch eine super Anschaffung) laufen lassen (weil die Nahrung ja nur bei ca. 40°C zubereitet werden kann), Pulver rein, schütteln und zack die Bohne sind schon knapp 5 Minuten rum und das Kleine hat sich wachgebrüllt. Dann hab ich mir einige Rezensionen durchgelesen, weil ich suchte nach einem Kostwärmer mit Warmhaltefunktion. Und ich muss sagen, dieser ist echt klasse und hält komplett was er verspricht. Mittlerweile mache ich es nachts so, dass ich das Wasser schon vorbereite und den Kostwärmer auf Warmhalten stelle. Wenn mein Kleiner sich dann meldet, nehme ich die Flasche raus, Milchpulver rein, schütteln - fertig. Dauert nicht mal ne Minute und der Kleine ist seelig. Vor allem muss man nicht überprüfen, ob es die richtige Trinktemperatur hat. Weil es ist genau richtig. Auch wenn der Kleine eine kurze Trinkpause macht (er ist nicht der beste Esser), dann einfach die fertige Flasche wieder reingestellt und die Temperatur wird super gehalten. Genauso, wenn ich unterwegs bin. Da habe ich den Wärmer auch oft dabei. Er ist klein und handlich und passt in die Wickeltasche. Ein Produkt was ich wirklich empfehlen kann :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Oktober 2014
Könnte mich immer wieder über dieses Produkt aufregen ! Es funktioniert überhaupt nicht -Null ! Das Wasser wird grad mal lauwarm ! Das wars aber auch !!!
Hab es nur gekauft , weil die Bewertungen ganz gut waren !
Für mich absoluter Schrott ! Bin von NUK anderes gewohnt ! Schade !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. September 2008
Wir haben nun vier Wochen Erfahrung mit dem Gerät und verwenden es zur Zeit ausschließlich zum Warmhalten von Tee da meine Frau noch stillt. Für diesen Zweck gibt es am Gerät nichts zu meckern. Wir schätzen die stufenlose Temperatureinstellung und haben unser Optimum für die 2.Einstellung vor dem Fläschchen gefunden. Wenn wir das Fläschchen mitnehmen wählen wir eine entsprechend höhere Einstellung, damit es länger warm bleibt. Das Gerät läuft quasi rund um die Uhr, damit wir jederzeit warmen Tee zur Verfüfung haben (z.B. bei Schluckauf oder Koliken). Natürlich geht es nur dann automatisch an, wenn die Temperatur unter den eingestellten Wert sinkt. Daher gibt es von uns die volle Punktzahl.. bin mal gespannt ob es bei Gläschen wirklich so lange dauert wie unten berichtet wurde.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Januar 2015
Absolut praktische Erfindung :)

Hält die Temperatur sehr konstant. Wir benutzen es für das Babyfläschchen. Das Wasser hat immer die richtige Temperatur und wenn Junior Hunger hat muss ich nurmehr das Milchpulver zufügen - schütteln - fertig. Kein Langes Geschreie weil das Wasser zuerst abgekocht und danach wieder auf Trinktemperatur abgekühlt werden muss.

1 Stern abzug weil sich das Gerät leider nicht abschaltet wenn kein Wasser mehr im Behälter ist. Das ist uns schon mehrmals passiert wodurch sich dann die Heizplatte braun verfärbt weil es zu heiß wird.

Deswegen haben wir mittlerweile auch schon das zweite gekauft.

Aber für den Preis kann man nicht alles erwarten.

Also ich würde den NUK Babykostwärmer auf jeden Fall weiterempfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen