weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen8
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Dezember 2005
Zunächst muss ich gestehen, dass ich einer dieser Normalos bin, die immer noch Emo hören, obwohl es uncool und kommerziell geworden ist. Ist eben einfach meine Musik, und eine Band muss nicht immer einfallsreich sein, um mir zu gefallen. Was diese Jungs hier aber abliefern, das übertrifft meine Erwartungen mühelos. Eine wunderbare Mischung aus einerseits harten Riffen und sogar einigermaßen sinnvollen Texten (was leider mittlerweile zur Rarität geworden ist, wie ich finde), andererseits aber auch schön sanften Passagen, die sich auf Stimme und Melodie stützen. Was mir auch sehr gefällt, ist die Tatsache, dass der Sänger es weitgehend vermeidet, sich in Kreischorgien zu ergehen und ebendas tut, was sein Name sagt: er singt. Das ist leider recht selten geworden in diesem Genre. Außerdem punktet die Band mit eingängigen, innovativen Melodien und Umsetzungen. Alles in allem so ziemlich das Beste, was ich in letzter Zeit im Player hatte. Anspieltipps: I Will Play My Game Beneath The Spin Light, Guernica, Jaws Theme Swimming, Sic Transit Gloria.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2006
Brand New waren mit diesem Album meine erste Erfahrung im Emo-Bereich. Ich lernte sie durch das PC-Spiel NHL 2004 kennen, in dem ich mich sofort in ihren Titel „The Quiet Things That No One Ever Knows“ verliebte. Ich informierte mich nach dieser Band und stieß auf dieses Album. Nach über 2 1/2 Jahren, in dem es nun schon in meinem Regal steht, höre ich es heute genauso gern wie am ersten Tag.

Neben „The Quiet Things That No One Ever Knows“ überzeugen auch durchweg alle (!) anderen zehn Titel auf dieser CD. Hervorzuheben sind dabei das eher ruhigere „Me vs. Maradonna vs. Elvis“ und das wohl bekannteste Stück der Gruppe, das punkig angehauchte „Sic Transit Gloria ... Glory Fades“. Genau diese Mischung macht den Reiz der Band aus: unberechenbar zu sein. Kernige Gitarren-Riffs wechseln sich mit ruhigen Passagen ab, während Jesse Laceys Stimme Achterbahn fährt und seine Band-Kollegen mehrstimmig mit dazu singen, kreischen... und rocken!

Eine sehr gute Investition für alle frisch Verliebten und diejenigen, die mehr auf den „Retro-Emo“ und weniger den neumodischen und härteren Emo-Core stehen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2003
Okay, der Bandname ist ein wenig seltsam... aber irgendwo trifft er auch zu. "Brand New" bieten einen wirklich frisch wirkenden Mix aus Emo, Punk und eingängigem, fast schon Soft-Rock. Man könnte die Musik vielleicht am ehesten als junges "Coldplay" nur eben auch mal rockiger und mit, meiner Meinung nach, besseren Texten umschreiben. Die junge Band überrascht mit wirklich ungewöhnlichen Texten und kaltschnäuzigem Humor, allein schon die Titel wirken schön skurril ("Okay, I believe you, but my tommygun don't" usw.). Die Stimmung der CD ist teilweise sehr melancholisch, es gibt aber auch immer wieder energetische Parts zu hören die durch den oft zweistimmigen Gesang und die sehr variablen Lead-Vocals echte Gänsehaut fabrizieren können (bestes Beispiel dafür ist die Single "The quiet things that no one ever knows").
Alles in Allem sind "Brand New" für mich eine der größten Entdeckungen der letzten Zeit, man kann nur hoffen, dass die Band auch hierzulande Erfolge feiern können wird und man die Jungs auch mal live zu sehen bekommt.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2010
Brand New liefern mit "Deja Entendu" eins der besten Alben aller Zeiten. Die Musik ist in meinen Ohren derart perfekt, ergreifend, glaubwürdig und einfach wunderschön, dass Brand New gleichzeitig für mich auch eine der besten Bands überhaupt darstellen. Mit Intro (Tautou) und dem Abschluss, der zum Ausklang von "Play Crack The Sky" zu hören ist, wirkt dieses Album rund und in sich abgeschlossen. Für viele wird Deja Entendu das erste Album sein, was sie von Jesse Lacey und Co. hören. Sollten einige den Vorgänger oder gar die Nachfolger noch nicht kennen (was Gott behüten möge), sollte das schnell nachgeholt werden.

Auch wenns ein bisschen abgedroschen klingt: "Deja Entendu" von Brand New ist das perfekte Album.

"What they call love is a risk,
Cause you will always get hit
Out of nowhere by some wave
And end up on your own."

by Jesse Lacey
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2004
Mahlzeit! Brand New geben mit ihrem Longplayer „Deja Entendu" einen weiteren Hinweis darauf, warum die Emo-Szene geradezu floriert. Die Tracks sind rundum stimmig und strotzen nur so vor Melodien. Im Mittelpunkt steht der mehrstimmige Gesang, der sich stellenweise überschneidet, aber dennoch nicht konfus wirkt. Im Gegenteil: Die Harmonien sind stellenweise richtiggehend perfekt und genau in den richtigen Momenten mit rockigen Gitarrenwänden unterlegt. Als bestes Beispiel mag hierbei „Okay I Believe You But My Tommy Gun Don't" gelten, das anfangs sehr ruhig daherkommt, aber im Refrain schön losrockt. Die weiteren Highlights sind ohne Zweifel „Sic Transit Gloria ... Glory Fades" - ein Stück, das durch die wechselnd monoton gesungenen Strophen anfangs etwas hiphoplastig wirkt, aber im Refrain eindeutig eher gen Punk geht -, dann noch das brillante „The Quiet Things That No One Ever Knows" sowie die in meinen Augen noch schönere Ballade „Me Vs. Maradona Vs. Elvis". Auch das sieben Minuten lange „Good To Know That If I Ever Need Attention All I Have To Do Is Die" weiß voll und ganz zu überzeugen. Die restlichen Stücke sind ebenfalls nicht schlecht, allerdings sind für mich die anderen Hymnen stärker und insofern eher einer Erwähnung wert. Minuspunkte könnte man daher ein wenig auf mangelnde Abwechslung zurückführen, die Eingängigkeit führt für wenige geübte Ohren somit eventuell zur Langeweile. Ich denke jedoch, dass die CD dem Gros der an Melodie und Dynamik interessierten Hörer zusagt, zumal die oben genannten Stücke von jedem mal gehört worden sein sollten. Ein ganz starkes Album für Freunde der Emo-Szene, unter denen Brand New infolgedessen schon längst mehr als ein Geheimtipp sind. Runde 4 Sterne für ein starkes Album mit innovativen Songs; mfG: der Foff
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Brand New sind wirklich einzigartig und das zeigen die Jungs mit diesem Meisterwerk mehr als deutlich. Die Songs sind melodisch eindrucksvoll und die Lyrics sind einfach nur der Hammer. Habe selten etwas ähnliches gehört. Jeder Freund der Musikrichtung Indie sollte dieses Album zuhause haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Klasse Album es ist alles drin was man zum Autofahren brauch ... von Balladen bis zu Rockigen Songs! Brand New sehr zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2003
Exzellent, vom Intro bis zum letzten Lied. Zugegeben, etwas melancholisch, aber auch mit dem einen oder anderen schnelleren Song. Ich selbst musste mich etwas reinhören, aber das sind die Alben mit der längsten "Hördauer". Bester Song (wenn überhaupt einer heraus zu heben ist):"the quiet things that no one ever knows". Mehr davon!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €