wintersale15_70off Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen52
4,5 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:9,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juni 2005
Dieser Film erzaehlt mehrere Geschichten. Da ist einmal die Geschichte von Finn, die als junge angehende Diplomandin den Sommer bei ihrer Grossmutter verbringen moechte. Zugleich will sie die Zeit nutzen, ueber einen Heiratsantrag nachzudenken und ueber ihre widerspruechlichen Gefuehle gegenueber einem anderen. Dies ist der Hauptstrang des Films, eigentlich eine banale Idee. Was den Film nun aber besonders macht ist dies, dass im Haus der Grossmutter 6 alte Damen an einem Hochzeitsquilt, einer genaehten grossen Decke, zusammengesetzt aus vielen kleinen Bildern aus Stoff, arbeiten. An Finn und die Liebe denkend, webt jede Frau ihre Wuensche und Gedanken in den Quilt. Filmisch dargestellt wird das so, dass jede der aelteren Frauen eine laengere Filmszene erhaelt, in der es nur um sie geht, um ihre Jugend, um ihre Liebe, um ihre Aengste, Enttaeuschungen, ihre Freude, und um das, was sie daraus gelernt hat, wer sie wurde und warum. Zuletzt entsteht eine wunderschoene Quilt-Decke mit herrlichen Gedanken und Finn faellt eine Entscheidung.
Ich fand den Film sehr schoen gedreht. Jemandem, dem es wie mir Spass macht, die unterschiedlichen Gefuehlsebenen der Liebe und des weiblichen Lebens kennenzulernen, ist dieser Film sicherlich eine Bereicherung. Sehr sehenswert.
0Kommentar102 von 109 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2006
Die Protagonistin Finn ist eine junge studierte Frau und steckt mitten in ihrer Diplomarbeit. In ihrer Wohnung ist sehr laut, weil ihr Freund ständig irgendetwas umbaut. Sie beschließt aufs Land zu ihrer Großmutter zu fahren und dort die Arbeit zu Ende zu bringen.

Das schöne Südstaatenhaus der Großmutter ist geräumig. Hier findet Finn einen Platz zum Arbeiten, aber auch die Zeit um mit ihrer Großmutter, ihren Verwandten und Bekannten Gedanken auszutauschen. Die Geschichte der Frauen spiegeln ihren Lebensweg wieder. Alle hatten wie Finn in ihrer Jugend den Hunger nach der Welt und dem Leben im Bauch. Partnerschaften, Kinder und der ganz normale Alltag haben nicht alle Wünsche erfüllt.

Es herrscht Eintracht in der Gemeinschaft der Frauen. Auch kleine Treuebrüche aus vergangenen und aktuellen Tagen relativieren sich und treten für die Bedeutung ihrer Arbeit, das Erstellen eines Quilts, eine handgearbeitete Steppdecke mit einzelnen gestickten Bildern, in den Hintergrund.

Ein junger Mann vor Ort mit süßen Erdbeeren verdreht Finn zwischenzeitlich den Kopf. Ihre Arbeit wird bei einem Sturm in alle Himmelrichtungen verweht und Tags darauf wieder von allen zusammengesucht, nicht ohne von der einen oder anderen gelesen zu werden. Und auch Finns Freund meldet sich. Finns Zukunft ist offen wie nie zuvor, doch der Rabe zeigt ihr den Weg.

Ein leiser Film über das Erwachsenwerden einer jungen Frau mit gut ausgewählten Lebensgeschichte, die sich wie der Quilt zusammensetzen. Die Atmosphäre des Südstaatenhauses kommt gut an. Genauso wie die intarsienartigen Felder, durch die Finn streift.
0Kommentar89 von 96 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2002
"Ein amerikanischer Quilt" ist einer meiner neuen "favourites". Die Hauptdarstellerin Finn, gespielt von Winona Ryder, ist kurz vor der Hochzeit über den Sommer bei ihrer Großmutter und deren Schwester eingezogen und erfährt während ihres Aufenthalts so einiges über die Liebe im Allgemeinen und Besonderen. Was über dieses Thema gesagt wird und wie die einzelnen Geschichten erzählt werden, hat sehr viel Feingefühl und Großartiges. Nur ein Zitat: "Junge Liebende suchen nach Perfektion; alte Liebende erkennen die Schönheit der Variation verschiedener "Bruchstücke" (Anspielung auf den Quilt). Unbedingt anschauen!!
0Kommentar8 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2010
die ich in der letzten Zeit gesehen habe. Es geht hier nur um Frauen, genauer gesagt um sieben ältere Frauen, die gemeinsam an einem Quilt arbeiten. Ein Quilt ist eine Steppdecke, die als Bettüberwurf oder als Wandteppich verwendet werden kann. In den Quilt nähen die Frauen ihre Erfahrungen, Sehnsüchte und ihre Weisheit mit ein.

Die junge Finn Dodd (Winona Ryder) schreibt an ihrer dritten Magisterarbeit. Zwei hat sie bereits in den Sand gesetzt. Der Heiratsantrag ihres Freundes Sam (Dermot Mulroney) hat sie gehörig durcheinandergebracht, weil sie sich innerlich noch nicht so weit fühlt. Sie beschließt, den Sommer bei ihrer Großmutter Glady auf dem Land zu verbringen, um ihre Magisterarbeit fertig zu stellen. In Großmutters (Anne Bancroft) Wohnzimmer wird an dem Quilt gearbeitet - es soll für Finns Hochzeit sein.

Ebenso wie in den Quilt sind auch in den Film Erinnerungen der Frauen spontan eingewoben. Em Reed (Jean Simmons) ist mit einem Künstler verheiratet, der ständig fremdgeht. Die Großtante (Ellen Burstyn) hatte etwas mit dem Mann ihrer Schwester Glady. Constance (Kate Nelligan) hatte eine Affäre mit Ems Mann und Sophia (Lois Smith) war in ihrer Jugend Kunstspringerin. Ihr ist aber der Mann davongelaufen, als sie zur frustrierten Ehefrau und Mutter mutierte. Von Anna (Maya Angelou) erfährt man, wie sie als junge Bedienstete schwanger wurde und sich mit ihrer Tochter Marianne (Alfre Woodard) alleine durchschlagen musste.

Der Film zeigt uns auf eine sehr warmherzige Art, wie das Leben so spielt. Sam besucht Finn unverhofft bei ihrer Großmutter, doch die beiden missverstehen sich - sie bekommen Streit. Zu Finns vollkommener Verwirrung lernt sie im Schwimmbad auch noch den unverschämt gutaussehenden Leon kennen, der ein Auge auf sie geworfen hat. Finn arbeitet weiter wie besessen an ihrer Magisterarbeit - doch eine Orkanböe zerstreut die lose Blattsammlung ihres Manuskriptes durch die offenen Fenster in alle Himmelsrichtungen. War auch diesmal wieder alle Arbeit umsonst? Wie wird sich Finn entscheiden?

Ich habe in der letzten Zeit - von einer Ausnahme mal abgesehen - keinen so berührenden, warmherzigen Film gesehen. Frauen können sich verstehen, obwohl sie Rivalinnen sind, wenn sie etwas verbindet. Zum Beispiel die gemeinsame Arbeit an einem Quilt.

Der Film ist von 1995. Die DVD enthält als Bonusmaterial lediglich den Kinotrailer. Mit deutschem, englischem und französischem Audio-Inhalt und Untertitelspuren in diesen Sprachen + Arabisch, Bulgarisch und Hebräisch.
0Kommentar17 von 19 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2003
Wer diesen Film einmal gesehen hat, kommt davon nicht mehr los. Die Geschicht einer jungen Frau die sich nicht sicher ist,ob eine Heirat mit ihrer großen Liebe so gut ist. Zum Nachdenken verbringt sie den Sommer bei ihrer Grandma und Großtante. Hinzu kommen noch einige Freundinnen der älteren Damen.
Von ihnen erfährt sie, was die Liebe alles vermag. In guten wie in schlechten Zeiten.
Ein toller Film mit super Schauspielern, witzigen und gefühlvollen Momenten. Ein Film zum schmachten! :-))
0Kommentar48 von 57 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2004
Es hat sehr lange gedauert, bis ich diesen Film endlich auf DVD gefunden habe, um diese wunderschöne und auch brilliant gespielte Geschichte in der Originalversion ansehen zu können. Im wesentlichen geht es in dem Film darum, "wo die Liebe wohnt", was gleichsam auch der Titel des Quilts ist und in sehr bewegenden Geschichten und Bildern für jede der Protagonistinnen erzählt wird. Der Film besticht auch durch seine traumhafte Filmmusik (deren Kauf sich ebenfalls lohnen würde ;-) )!
Die DVD ist allerdings recht mager ausgestattet (kein Bonusmaterial), was aber die Freude an dem Film nicht schmälern sollte!
0Kommentar36 von 43 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2009
Eine junge Frau steht kurz vor ihrer Heirat, hat aber plötzlich Zweifel, ob sie sich richtig entschieden hat. Um Abstand zu gewinnen, verbringt sie den Sommer bei ihrer Großmutter, um dort auch in Ruhe ihre Diplomatarbeit abzuschließen. Bei ihrer Großmutter trifft sich eine Gruppe Frauen, die gemeinsam an einem Hochzeitsquilt für die junge Frau arbeiten. Das Thema des Quilts ist "Wo die Liebe wohnt" und jede der Frauen erzählt, eingebettet in diesen Rahmen, ihre besondere "Liebesgeschichte". So werden nach und nach Geheimnisse, Konflikte, Sehnsüchte, Enttäuschungen, Hoffnungen ... offenbar. Dann kommt ein schweres Gewitter und alles ändert sich.
Neben einer sehr guten Besetzung der einzelnen Rollen ist die ganze Gestaltung des Films (Musik, Maske, Kostüme, Drehort, Kulisse ...) stimmig:
Ein wunderschöner Film, der liebevoll das Schicksal der einzelnen, in ihrem Charakter sehr unterschiedlichen Frauen erzählt. Die verschiedenen Episoden und Rückblicke sind stimmungsvoll zu einem harmonischen Ganzen verwoben. Das Richtige für einen langen Sommerabend, aber auch für jeden anderen Abend.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ähnlich wie in dem soeben von mir rezensierten Film " Wie im Himmel " werden in " Ein amerikanischer Quilt " die Freuden des positiven Miteinanders zum Thema gemacht.
Eine Großmutter, eine Großtante (Ellen Burstyn und Anne Bancroft), drei weitere ältere Damen, sowie eine Frau mittleren Alters sind zusammengekommen, um an dem Hochzeitsquilt, einer kunstvoll gearbeiteten Steppdecke für das Ehebett der Enkeltochter, zu nähen.
Finn (Winona Ryder) hält sich im Haus ihrer Großmutter auf, um an ihrer Dissertation zu schreiben, aber auch über den Heiratsantrag ihres Freundes nachzudenken. Sie ist sich nicht sicher, ob sie zukünftig dauerhaft in einer monogamen Beziehung leben möchte.
Während die in die Jahre gekommenen Frauen an der Decke arbeiten, in die sie Liebesmotive aus ihrem eigenen Leben kunstvoll darzustellen wissen, erhält der Zuschauer durch Rückblenden einen Eindruck von der Liebe, aber auch von Enttäuschungen dieser Personen durch Treuebrüche.
Die Frauen kennen sich seit Ewigkeiten und haben einander ihre Egoismen verziehen. Dadurch erst wurde es ihnen möglich so positiv im Alter aufeinander zuzugehen.
Auch Finn lernt, dass Leben letztlich bedeutet Probleme zu lösen und sich aber auch anderen stets aufs Neue zu vergeben.
Das zeigt sich ihr als die Blätter ihrer Doktorarbeit bei einem schweren Sturm durch die Obstplantage ihrer Großmutter gewirbelt werden aber auch als sie sich auf eine kurze Affäre mit dem blendend aussehenden Leo einlässt und dadurch die Treue zu ihrem Verlobten bricht.
Die Liebe der alten Damen hilft ihr in der Stunde ihrer Verunsicherungen und Irritationen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Weil Finn von der Gemeinschaft aufgefangen wird, agiert sie nicht kopflos, sondern löst ihre Probleme mit Verstand und Herz.
Ein schöner Film, mit wundervollen Bildern. Winona Ryder ist von einer Zartheit, die ihresgleichen sucht. Ganz zauberhaft.
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2009
Diesen Film habe ich bereits seit 10 Jahren (auf Videokassette) und habe ihn mir vor ein paar Tagen noch einmal angesehen. Er beeindruckt mich immer wieder. Eingefasst in eine Rahmenhandlung um die junge Finn werden verschiedene Liebesgeschichten der Frauen einer Quiltgruppe erzählt und ergeben wie eine Quiltdecke ein wundervolles Ganzes. Poetisch und liebevoll erzählt ohne langweilig oder zu episodenhaft zu wirken. Ein Film mit Frauen, mit denen man sich identifizieren kann, weil sie so ehrlich und echt daherkommen. Ein wundervoller Film, der zeigt wo die Liebe überall wohnen kann.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2013
Es gibt Filme, die muss man im Regal stehen haben.
Grüne Tomaten, Medicien man, Dirty Dancing und ein amerikanischer Quillt gehören auch dazu.
Die Geschichte bewegt einen und man fühlt sich schnell dazugehörig.
Das Flair zieht einen in den Bann und man fragt sich wie gehts denn nun weiter .
Zum Inhalt möchte ich nichts sagen , nur soviel. Unbedingt schauen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
5,97 €