Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bluegrass mit "klassisch-jazzigem" Anspruch und irischem Touch, 17. April 2010
Von 
Rounder6 (Alpenrand, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Not All Who Wander Are Lost (Audio CD)
Hallo, Chris Thile (soweit mir bekannt: gesprochen >Tii-lii<) gehört mit Sicherheit zu den ganz ganz großen Künstlern dieses Genres. Ich schreibe ganz bewußt "Künstlern". Er ist zwar Musiker, ja und wir haben es hier eher mit einer Bluegrass-Scheibe zu tun, aber Chris verläßt das Genre auch sehr gerne und probiert ganz andere Dinge mit seiner Mandoline aus. Und weil Kunst bekanntlich von "Können" kommt, haben wir es hier schlicht mit einem Könner zu tun.
Diese Scheibe bietet insgesamt sehr sehr gute 12 Stücke, alle instrumental, alle mit anderen exzellenten Musikern. Dezenter Bluegrass, für Chris typisch: incl. manchmal einen Touch irischen Einschlags, natürlich die Mandoline im Vordergrund, manchmal ein wenig Speed - aber keine Weltmeisterschaft im Speed - manchmal ausdrucksstarke mid-tempo oder aber auch langsame bzw. gar melancholische Stücke sind zu finden. Chris reizt die Mandoline wirklich aus, spielt diese extrem sauber und übertreibt in keinster Weise. Unterstützt wird das ganze auch durch Fiddles und einem Kontrabass, der dann eben nicht nur gezupft sondern auch gestrichen gespielt wird und dementsprechend haben die Stücke auch manchmal ganz leichte Züge klassischer Musik. Auch ist ab und an ein Banjo zu hören, so wie sich das im Bluegrass natürlich gehört. Trotz das manchmal auch ein wenig Tempo in den Stücken ist, sind die Stücke allesamt eigentlich sehr gut zum Relaxen geeignet. Die Spannung, die sich dann in der Interpretation aufbaut verhindert durchaus widerum das Einschlafen.
Mein Anpieltipp ist "Sinaii to Canaan - Part 1" - wow, sind das schöne Melodien und Läufe, die Fiddle gespielt wie klassische Geige, im Part 2 dann das "hüpfende" - komisch rhythmisch, abgehackte Stück mit hohem Spannungspotenzial, Tempiwechsel, großer Interpretation. Also die beiden Stücke geben schon ein gutes Spektrum der Scheibe wider. Na ja, nehmen wir noch "Club G.R.O.S.S." mit rein in den Ohrenschein - da kommt dann noch ein Saxophon zum Zug, mit der Mandoline abschnittsweise im Dialog gespielt und schon sind wir im jazzigen Blues - ich will ja nicht alles verraten :-) - ist halt eine Scheibe mit Anspruch.
Klanglich ganz ausgezeichnet! Die SACD im 2.0-Modus zeigt eine beispielhafte Klarheit, jede Saite ist excellent zu verfolgen. Die Räumlichkeit ist frappierend, die Abmischung der einzelnen Instrumente zueinander ist excellent gelungen - saubere Arbeit. High-End tauglich - ganz bestimmt, da wird Musikhören zur Sucht bei solchen Klängen.
Für Menschen, die sich für sehr sehr gute Mischung aus Bluegrass, Klassik, Jazz und Blues mit manchmal irischem Einschlag und sich zudem für excellent gespielte Saiteninstrumente interessieren - natürlich abseits jeglicher Charts - bitte schön. Ich kann sie nur empfehlen. Gutes Booklet, Made in USA.
Gruß, Rounder6
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht alles was klimpert ist Blech, 9. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Not All Who Wander Are Lost (Audio CD)
Wohl eine der wohlklingendesten Scheiben des Kosmos.

Der virtuose Mandolinist von Nickel Creek versprüht eine Spielfreude, die keine Grenzen kennt, und webt mit seinen kongenialen Partnern, u.a. dem Paganini des Banjos Bela Fleck, ein musikalisches Geflecht, in das man sich versenken kann wie in die Betrachtung der eigenen Iris im Rasierspiegel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Not All Who Wander Are Lost
Not All Who Wander Are Lost von Chris Thile (Audio CD - 2003)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen