Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unmöglich? Eher einzigartig!, 4. Februar 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Impossible Princess With Bonus Disc (Audio CD)
So wie andere Madonna für DIE Popsensation dieser Welt halten, so glaube ich, dass die wahre Pop-Queen Kylie Minogue heißt. Was ja schon beweist, dass eben jene Madonna bei einer der letzten Brit Award Shows ein Shirt trug, auf dem in goldenen Lettern Kylies Name prangte.
„Impossible Princess" war der kommerziell wohl größte Flop der Kylie Minogue. Musikalisch allerdings ist dieses Album das absolute Highlight ihrer Karriere. Experimentierfreudig. Einzigartig. Poppig (Drunk) und rockig (I don't need anyone) zugleich. Frech (Did it again) und philosophisch (Jump). Orchestral (Love takes over me) und elektronisch (Say hey). Und sogar ein bisschen irisch (Cowboy Style). Wie kein anderes ihrer Alben hat Kylie dieses geprägt durch ihre Handschrift, ihren Einfluss, ihre Persönlichkeit.
Von „Too far" bis „Dreams" breitet sich ein Klangteppich aus, der verführerischer nicht sein könnte, Kylie in die Welt der Impossible Princess zu folgen.
Wir alle träumen mit Kylie und diesem einzigartigen Album!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen MAGISCH!, 30. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Impossible Princess With Bonus Disc (Audio CD)
Kylie Minogues "Impossible Princess"- Album ist der vergessene Schatz der 90er. Dieses Album ist ihr Meisterwerk und war gleichzeitig kommerziell ein Flop. vielleicht macht gerade das diese CD zu etwas besonderem.
Erstmals schrieb Kylie alle Songs im Alleingang und holte sich für die Produktionen Unterstützung von Genre-Größen wie Dave Ball (Soft Cell), den Manic Street Preachers oder Brothers in Rhythm, die bereits mit ihr Jahre vorher das grandiose "Confide in me" kreirten. Hier ist jeder Song eine Perle und er kommt von Herzen. Ob der claustrophopische Opener "Too Far", das World-Music-lastige "Cowboy Style",, das selbstironische "Did it again" oder das Gitarrenpopstück "I don't need anyone"- hier kommt jeder auf seine Kosten, der tiefgängigen Pop mag und eine Kylie Minogue, die damals keine Scheu zeigte wahre Emotionen in ihren Songs zu reflektieren.
Das Album endet mit dem Song "Dreams (of an Impossible princess)". Einen dramatischeren Ausklang kann man sich für dieses Album nicht wünschen.
Bis heute ist jeder Song zeitlos und wird regelmäßig in meinem Player gespielt. Die Bonus CD hat einige gute Remixe vorzuweisen. Auch Bonussongs wie das akustische "This Girl" oder "Love takes over me" sollte man gehört haben.
Ich kann nur meinen Vorgänger zitieren "wer dieses Album nicht kennt, darf sich kein Urteil über Kylie Minogue bilden".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kylies dunkle Seite neu rausgebracht, 9. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Impossible Princess With Bonus Disc (Audio CD)
Nach dem ersten fabelhaften Album für Deconstruction wollte Kylie noch einen Schritt weiter gehen und alle Songtexte selbst schreiben. Das Produzentenduo Brothers In Rhythm, mit denen sie schon im vorigen Album eng zusammengearbeitet hat und die ihr Confide In Me schrieben, waren ihre Partner und legten der Plattenfirma Anfang 1997 ein Album mit 10 Songs vor. Doch Deconstruction woltte, dass Kylie nicht nur mit Brothers In Rhythm, sondern auch mit anderen Künstlern zusammenarbeitete, so dass sich die Fertigstellung des Albums hinauszögerte.
Im September war es dann so weit. Some Kind Of Bliss erschien und das Album sollte zwei Wochen später folgen. Doch dazu kam es nicht mehr: Der Tod von Prinzessin Diana, der in Europa tiefe Trauer auslöste, war für Deconstruction Grund den Albumtitel von "Unmögliche Prinzessin" in Kylie Minougue (wie der Vorgänger) umzubenennen, was einen Neudruck aller CDs und Booklets nötig machte. Die schlechte Chartplatzierung von Some Kind Of Bliss war allerdings der schwerwiegende Grund für die Verspätung von einem halben Jahr. Impossible Princess floppte für Kylies Verhältnisse, was zu einem großen Teil daran lag, dass das Album nach der großen Verspätung leicht in Vergessenheit geriet, aber hauptsächlich daran, dass man Kylie mit fröhlichen Liedern in Verbindung brachte und ihren neuen Musikstil einfach nicht akzeptierte.
Too Far
Ein bedrückender Song von Brothers in Rhythm, der mit der verzweifelten Stimme und dem Piano gleich klarstellt, das es sich hier um ein düsteres Album handelt.
Cowboy Style
- wieder ein Lied von Brothers In Rhythm - vereinigt Einflüsse aus Irland und Country Music. Nach der Intimate & Live Tour wurde Cowboy Style wegen der Bliebtheit bei den Fans als Single in Australien rausgebracht.
Some Kind Of Bliss
ist ein rockiger Song mit Geigen im Refrain, der sich allerdings als falsche Singleauskopplung herausstellte. Nach dem Einstieg auf Platz 22 in den Charts verschwand er schon wieder.
Did It Again
ist die zweite Auskopplung aus dem Album und platzierte sich auf der 14. Das Video mit 4 verschiedenen Versionen von Kylies Persönlichkeit stellt klar heraus, dass Kylie in dem Song ihre eigene Wandlungsfähigkeit auf die Schippe nimmt.
Breathe
ist ein sich relativ oft wiederholender, aber dennoch schöner Elektro-Popsong, der von Dave Ball und Ingo Vauk produziert wurde. Eine schnellere Version von Breathe wurde als dritte und letzte internationale Single ausgekoppelt und hielt sich mehrere Wochen in den Top20.
Say Hey
Elektronisch und düster geht es weiter.
Drunk
Einer der besten Songs auf dem Album, der Rock, Dance und Popelemente miteinander verbindet und mal eine andere Songstruktur aufweist.
I Don't Need Anyone
von den Manic Street Preachers bildet eine Zäsur innerhalb des Albums. Nach mehreren nachdenklichen und düsteren Songs kommt eine fröhliches Lied im Indie-Stil.
Jump
Mit Violineneinsatz glänzt das leicht verzweifelte und sehr nachdenklich stimmende Jump, das von Rob Dougan produziert wurde.
Limbo
ist ein von Frustration und Erschöpfung geprägter Rocksong, den Kylie gerne als erste Singleauskopplung gesehen hätte.
Through The Years
Ein eher ruhig angelegter Song mit Jazzanklängen wegen des tollen Trompetensolos.
Dreams
bildet den Abschluss des Albums, wie er dramatischer nicht sein könnte. Mit allen möglichen Instrumenten handelt Dreams die Träume einer unmöglichen Prinzessin ab.
Auf der Bonus-CD befinden sich hauptsächlich Remixe, auf die man hätte ganz gut verzichten können. Ich denke, dass unveröffentlichte Songs anstatt unveröffentlichter Remixe bessere Dienste getan hätten.
Tears ist ein elektronischer Dance-Song, während This Girl einen simplen Song mit akustischen Instrumenten darstellt. Das düstere Love Takes Over Me war Bestandteil des ersten Brothers-In-Rhythm-Albums und erschien als B-Side. Die drei restlichen Tracks Stay This Way, das großartige Take Me With You und You're The One, die es nicht auf die Endfassung schafften, fanden in schlechter Qualität ihren Weg ins Internet. Stay This Way und Take Me With You wurden 2000 auf Hits + veröffentlicht, während You're The One und viele andere Songs wie Soon von Nick Cave und Free wohl für immer in den Arsenalen von Deconstruction verbleiben werden.
Fazit: 5 Sterne für eins der besten Popalben, das ich je gehört habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen KYLIES HÖHEPUNKT, 8. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Impossible Princess With Bonus Disc (Audio CD)
Mit "Impossible Princess" hat Kylie ihr bisher musikalisch bestes Werk abgeliefert. Ein wenig zu IP:
Das Album sollte ursprünglich schon Anfang 1997 erscheinen, wurde aber leider nicht schnell genug fertig. Dann starb leider Prinzessin Diana und so erschien das Album im England anfangs unter einem anderen Namen, nämlich "Kylie Minogue", da man aus Respekt das Album nicht so nennen wollte. Deshalb steht auf den CDs auch nicht der Titel "Impossible Princess". 1998 wurde das Album schließlich veröffentlicht, war aber leider ein (für Kylie's Verhältnisse) großer Flop.
Aus dem Album erschienen 4 Singles: "Some Kind Of Bliss", "Did It Again", "Breathe" und in Australien noch "Cowboy Style". Leider schaffte es das grandiose Song "Some Kind Of Bliss" nicht auf das neu erschiene "Ultimate Kylie", was sehr schade ist.
Besonders hervor zu heben sind die Songs "Too Far", "Some Kind Of Bliss" und "Dreams".
Ich bin mir nicht sicher ob ich lieber "Fever" oder "Impossible Princess" mag, die Wahl fällt da echt schwer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dieses hätte das weltbeste Pop-Album aller Zeiten werden können, 16. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Impossible Princess With Bonus Disc (Audio CD)
Dieses hätte das weltbeste Pop-Album aller Zeiten werden können. Leider mussten aber vor der Veröffentlichung einige "ernstzunehmendere" Songs (wohl auf Wunsch der Plattenfirma) radiofreundlicheren Fröhlichpopsongs weichen. So fehlen auf diesem Album so absolut grossartige Songs, wie z.B. "Love Takes Over Me" (später veröffentlicht auf der Impossible Princess Bonus Disc der Special Edition), oder "Take Me With You" (später veröffentlicht auf Hits+").

So ist es nun also nicht das weltbeste Pop-Album ever geworden, aber dennoch zumindest Kylies herausragendsdes und ernstzunehmendstes Album.
Songs wie z.B. "Too Far", "Limbo", oder "Dreams" beweisen, daß man auch im Pop-Genre richtige Musik machen kann (Ich nenne es einfach mal Alternativ-Pop) und nicht nur Hüpfiges-Disco-Gedudel (was ja nicht schlecht ist, aber mal ehrlich gesagt nicht sonderlich innovativ).

Ja, einige der Songs klingen recht düster, haben vielleicht sogar einen leicht melancholisch/depressiven Unterton. Aber genau das hebt sie ja auch aus der Masse hervor finde ich und macht sie zu etwas ganz besonderem. Und gereade in den "dramatischen" Passagen ist Kylies Stimme besser als jemals zuvor, oder danach.

Man kann nur erahnen, wie unglaublich dieses Album geworden wäre, hätte Kylie (ihrem ursprünglichen Plan folgend) mehr der mit dem Produzenten-Team Brothers in Rhytm aufgenommenen Songs auf das Album packen dürfen.
Und es verursacht mir nahezu eine Gänsehaut, in welch grossartige Richtung sich ihre Musik hätte weiterentwickeln können.
Nun ja, stattdessen kehrte sie beim nächsten Album "Light Years" wieder zum puren 08/15-Pop zurück. Bringt halt wohl mehr Kohle - der künstlerische Anspruch ist anscheinend nicht so wichtig. (Also, ich will nicht sagen "Light Years" wäre ein schelchtes Album gewesen, ganz im Gegenteil, aber halt "nur" wieder 08/15 Pop, was schade ist, wenn man nach diesem Album weiss, wieviel mehr hätte drin sein können).

Ich denke, auch als nicht Kylie-Fan sollte man zumindest diese Scheibe im Schrank stehen haben und ganz ehrlich: Die Songs werden einfach nicht alt. Auch 6 Jahre nach der Erstveröffentlichung klingen sie noch so neu, als wären sie gerade frisch produziert worden.

Sehr schade ist, daß sich auf der Bonus Disc (sofern man die Special Edition kaufen möchte) "nur" 3 zusätzliche Songs finden (Love Takes Over Me, Tears und This Girl). Kaum auszudenken, was da noch so in den Archiven von Kylies Ex-Plattenfirma Deconstruction schlummern mag.
Der Rest der Bonus Disc besteht aus Remixen, die mich persönlich nicht wirklich interessieren und mir auch nicht sehr gefallen, aber das mag ja jeder anders sehen.

Na ja, der langen Rede kurzer Sinn: Kaufen! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Pop-Meisterwerk, 1. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Impossible Princess With Bonus Disc (Audio CD)
Als 1998 das Album "Impossible Princess" erschien, war es kommerziell ein großer Flop. Trotz der guten Kritiken, die das Album durch die Singleauskopplung zu "Did it again" erhielt. 2003 erschien dann die Special Edition des Albums mit einer Bonus Cd, welche 12 weitere Tracks (Darunter die B-sites "Love takes over me" [b-site von "Some kind of bliss" und "Cowboy Style"] und "Tears" [B-site von "Did it again"] enthält. Auch auf der Bonus CD vorhanden ist der sehr persönliche Song "This girl", der bis zum Release von "Hits +" unveröffentlicht war. Heute darf sich das Album mit Titeln wie ~Meisterwerk~ oder ~Pop-Schatz~ krönen.. zu Recht!!! Es ist einfach fantastisch. Man merkt wirklich, dass dieses Album mit Liebe zur Musik produziert wurde und nicht den "kommerziellen Hunger" nach Mainstream Pop befriedigen sollte.
Hier etwas zu den einzelnen Tracks:
Too far ~
Das Album startet sehr dramatisch und "dark". Zugleich ist der Track jedoch sexy und er hätte sicherlich eine gute Single abgegeben. 5/5
--
Cowboy style ~
War leider nur in Australien eine Singleauskopplung. Der Wert dieser Single liegt mittlerweile bei weit über 100€. Wer diese besitzt darf sich glücklich schätzen. Der Song ist aber auch einfach ein guter Track, mit irischen Musikelementen. 4/5
--
Some kind of bliss ~
War die erste Singleauskopplung und bis Dato der erste Track von Kylie der nicht die Top 20 (Platz 22) erreichte. Es ist ein sehr rockiger, schöner Song und das Video ist wirklich sehr gelungen. 4/5
--
Did it again ~
Erreicht Platz 14 in den UK Charts und war die 2. Singleauskopplung des Albums. Durch den track konnte sich das Album erstmals mit gute Kritiken schmücken. Ein ziemlich persönlicher Song, der über die verschiedenen Erscheinungsbilder Kylies handelt. 5/5
--
Breathe ~
In Europa die letzte Single, die beim Label "Deconstruction" erschienen ist. Erreichte ebenfalls Platz 14 im UK und ist ein ruhiger entspannender Song. 5/5
--
Say hey ~
Das Album bleibt weiterhin ruhig aber doch dark. Super Song 5/5
--
Drunk ~
Hier werden Elemente aus Pop, Rock und Dance vermischt. Extrem gut gelungen! 5/5
--
I don't need anyone ~
Ein rockiger Song, der mit einem eindeutigen Titel doch recht fröhlich interpretiert wird. 4/5
--
Jump ~
Einer der besten auf dem Album. Der Song macht einen wirklich traurig und nachdenklich. Gänsehautfeeling gerade beim Refrain. 5/5
--
Limbo ~
Für einige Fans der Höhepunkt des Albums. Wieder ein sehr Rockiger Track, der bei der Intimate and live Tour (1998) und bei der Fever Tour (2002) sehr gut gesungen wurde. 4/5
--
Through the years ~
Das Lied ist eine extrem ruhige Chill Nummer. Genau wie bei "Jump" regt der Song zum Nachdenken an. 3/5
--
Dreams~
Mit Abstand der beste, dramatischste und schönste Song auf dem Album. Perfekter wie er nicht seien kann. Nachdenklich und persönlich. Neben "Confide in me" und "Take me with you" wohl der beste Song, den kylie jeh gemacht hat.
5 Sterne für ein Meisterwerk der Pop Geschichte und die wahre Queen of Pop, Kylie Minogue!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Locker gleichauf mit Madonna's Album "Ray of light"!, 4. September 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Impossible Princess With Bonus Disc (Audio CD)
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, vor allem bei folgender Ansicht: Wer von Kylie nur ihre 80-er Trällerei "I should be so lucky" und "Locomotion" usw. kennt, kennt sie nicht wirklich.

Ich muß ehrlich sein, auch ich hatte jahrelang das Vorurteil vieler in mir, nach dem Motto, "Ach ja, dieses Pop-Püppchen, längst out..."

Aber schon ihre neuen Erfolge vor einigen Jahren, allen voran "Can't get you out of my head", haben mich ins Staunen versetzt.

Als ich mir dann auf Empfehlung einiger "Kylie-Hart-Kern-Fans" die CD "Impossible Princess" von 1998 besorgte, glaubte ich meinen Ohren kaum mehr zu trauen. Ein Song nach dem anderen ein Knaller. Kein einziger Ausfall, wirklich alle 12 Lieder sind top. Vor allem "Cowboy style", "Some kind of bliss", "Drunk" und meine Nr. 1 "Limbo" haben es mir sehr angetan.

Vielleicht liegt es ja sogar daran, daß Kylie alle Songs mitverfaßt hat?!

Aber auch die Arrangements, der Sound und die Aufnahmequalität sind sehr gut.

Die CD stammt ja bereits von 1998, im gleichen Jahr veröffentlichte Madonna ihren Welterfolg, das Album "Ray of light", aber diese Kylie-CD steht dem in nichts nach.

Nach meinen Infos ist die CD wohl ein totaler Flop gewesen, auch ich habe damals nichts davon mitgekriegt. Aber das hole ich seit einigen Monaten nach, denn in regelmäßigen Abständen ziehe ich mir die "unmögliche Prinzessin" rein, und jedesmal wieder finde ich DIESE Kylie echt stark!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow!, 28. April 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Impossible Princess With Bonus Disc (Audio CD)
Dieser Longplayer gehört für meine Begriffe zu den wohl am meisten unterschätzten Alben überhaupt! Was Kylie Minogue hier abliefert ist innovativ, abwechslungsreich, tanzbar, soundtechnisch absolut oberstes Level und vor Allem authentisch!
Alles was vor diesem Album kam (a la "I should be so lucky" usw) und auch danach war zwar erfolgreicher Pop-Stoff, aber die Kreativität hielt sich doch arg in Grenzen.
Ich weiß echt nicht, welchen Track ich hier hervorheben soll, aber allein schon der Opener "Too far" gibt eine Richtung vor, die man Kylie nicht zugetraut hätte - die aber einfach fantastisch rüberkommt.
Es ist mir schleierhaft, wie dieses Album einfach nur nebenher existieren durfte. Ich denke das Problem war, dass man von Kylie einfach etwas "Normales" erwartete - also 08/15-Stock/Aitken/Waterman-Songs, die aus drei Akkorden bestehen und die liebe Sonne über der Frühlingswiese als textlichen Inhalt haben.
Ich glaube wenn eine neue Künstlerin dieses Album als Debut abgeliefert hätte, dann wäre sie in den Himmel gehoben worden.
Den Erfolg, den diese Platte nicht bekam, haben später Künstler wie Pink oder auch Gwen Stefani erzielt, denn vom Abwechslungsreichtum und der Qualität der einzelnen Songs, kann man gewisse Parallelen zu dieser Kylie-Scheibe erkennen.
Wer gern Künstlerinnen hört (eigentlich egal welche) - dieses Album gehört in die Sammlung!
Kylies mit Abstand beste und mutigste Veröffentlichung!
Glatte 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen gute Songzusammenstellung, 22. Mai 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Impossible Princess With Bonus Disc (Audio CD)
Schnelle Lieferung. Sehr gute Auswahl und Zusammenstellung der Lieder auf der CD. Keine aufdringliche Stimme bzw. Stimmlage. Die Interpretin kann ich in jeder Stimmung hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Album mit bewegender Geschichte, 2. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Impossible Princess With Bonus Disc (Audio CD)
Wie hier schon in einigen Rezensionen berichtet, kollidierte die Veröffentlichung dieses Meisterwerkes der Popgeschichte mit dem tragischen Tod von Prinzessin Diana. So wurde aus Respekt der Titel "Unmögliche Prinzessin" in ein schlichtes Kylie Minogue gewandelt. Wie wäre der musikalische Weg von Kylie wohl weiterverlaufen wenn, was ich vermute, ohne diese Umstände ein kommerzieller Erfolg daraus geworden wäre. So folgte dann 2000 der Wiederaufstieg mit "Light Years".

Für die Beurteilung der Künstlerin Kylie Minogue ein Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen