Kundenrezensionen


541 Rezensionen
5 Sterne:
 (297)
4 Sterne:
 (142)
3 Sterne:
 (36)
2 Sterne:
 (20)
1 Sterne:
 (46)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


587 von 591 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sieht gut aus, funktioniert problemlos!
Ich backe sehr gern - alle Arten von Kuchen und Brot! Und eigentlich hatte ich den Vorsatz gefasst, Brot und Brötchen überwiegend selber zu backen - schmeckt besser und ist billiger. Leider klappte das aus zeitlichen Gründen oft nicht -also wurde doch immer wieder Brot gekauft!
Jetzt habe ich die (für mich) perfekte Lösung: Wenn ich genug...
Am 26. April 2005 veröffentlicht

versus
74 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gerät funktioniert nicht mehr
Neuer Eintrag:
Unsere anfängliche Begeisterung ist vorbei - das Gerät funktioniert nicht mehr.
Vor einem Jahr ist die Backform auseinandergeflogen, das war nach dieser Zeit vertretbar und so haben wir ein Ersatzteil bei Unold bestellt. Seit einem Monat ist jedoch die Maschine defekt und nichts geht mehr. Das finde ich für einen ehemaligen...
Veröffentlicht am 9. September 2007 von Olli 1971


‹ Zurück | 1 255 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

587 von 591 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sieht gut aus, funktioniert problemlos!, 26. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx (Haushaltswaren)
Ich backe sehr gern - alle Arten von Kuchen und Brot! Und eigentlich hatte ich den Vorsatz gefasst, Brot und Brötchen überwiegend selber zu backen - schmeckt besser und ist billiger. Leider klappte das aus zeitlichen Gründen oft nicht -also wurde doch immer wieder Brot gekauft!
Jetzt habe ich die (für mich) perfekte Lösung: Wenn ich genug Zeit habe, backe ich im Backofen (Getreide selber geschrotet) - wenn die Zeit knapp ist, im Brotbackautomaten!(Backmischungen)
Jetzt aber zu meinen Erfahrungen:
Vorweg: Das Gerät schnurrt leise, man hört es kaum! (Es gibt auch welche, die hört man noch im Nebenraum!)Und der Programmablauf lässt sich minutengenau am Display mitverfolgen.
1. Versuch: Mehrkornbrot aus der Backmischung - klappte perfekt!
Schön knusprig und locker, aber nicht zu porös!Zeitaufwand: ca. 1 Minute! (Einschließlich Einfetten des Rührhakens.)
2. Versuch: Frühstücksbrot aus der Backmischung (eine Art von ungesüßtem oder leicht gesüßtem Hefebrot). Ging für meinen Geschmack zu sehr auf - war dadurch absolut leicht und locker - aber ich mag's lieber etwas kompakter! Die Lösung: das 13. Programm des Backautomaten - lässt sich nach eigenen Vorstellungen programmieren - diese Idee finde ich genial! Der zweite Versuch klappte dann auch perfekt - locker, aber noch bissfest!
3. Versuch: Mit diesem Eigenprogramm habe ich als nächstes eine Backmischung Ciabatta gebacken (mit Zugabe von 50 Gramm getrockneten Zwiebeln). Ergebnis: super lecker!! (Auch am nächsten Tag noch.)
4. Versuch: Rührkuchen nach Angaben aus dem umfangreichen Rezeptheft. Ergebnis: gut, aber zu braun gebacken! Ich werde das nächste Mal den Backvorgang 10 - 15 Minuten vor Ablauf des Programms beenden.
Fazit: Gerät sieht klasse aus, die Bedienungsanleitung ist spitzenklasse (alle Programme sind in ihren Abläufen minutengenau aufgelistet - so kann man auch das Eigenprogramm gut austüfteln, indem man eben da reduziert, wo einen etwas stört! Beim Brot das zu lange Aufgehen - im Falle des Kuchens das zu lange Backen!) Ich schreibe meine Versuche mit, dann kann ich das nächste Mal gezielt vorgehen. Der Bedienungsanleitung sind sehr viele Rezepte beigefügt - für jeden etwas, von bodenständig bis zu exotisch! Macht richtig Lust zum Ausprobieren...
Einziger Wermutstropfen: Die quadratische Grundfläche der Backform - da gefallen mir einfach die rechteckigen besser, weil sie der traditionellen Brotform ähnlicher sehen!(Aber dann bleibt vielleicht wieder in den Ecken etwas hängen?? War bei meinem ersten Brotbackautomaten so, den ich vor ca. 10 Jahren besaß!)
Ach, übrigens: Wenn Rührhaken und Splint am Boden der Form gut gefettet werden, lässt sich erstens der Haken am Ende des letzten Rührvorgangs leicht entnehmen, das Brot backt unten am Splint nicht fest und es bleibt nur ein minimal kleines Loch im Boden des Gebäcks.
Auf die Angabe von technischen Details verzichte ich - die stehen ja bei Amazon und sind auch auf der homepage von Unold nachlesbar! Ich denke, euch interessieren die praktischen Erfahrungen mehr! (So geht's mir zumindest immer, wenn ich hier auf diesen Seiten stöbere...)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


264 von 269 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt: Vollautomat bis Manuelle Profi-Maschine, 9. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx (Haushaltswaren)
Wäre dieser Brotbackautomat eine Fotokamera, hätte man es mit einer digitalen Spiegelreflexkamera der Spitzenklasse zu tun: Wer mag findet eine Automatik, die Bilder auf extrem hohen Niveau schießt, wer kann, schaltet die Automatik aus und kann ab da Profi-Funktionen optimal nutzen.
Wer sich für das Brotbacken interessiert, sollte vorab eines wissen: Brot aus dem Automaten schmeckt immer ein wenig anders als gekauftes bzw. im Backofen ausgebackenes. Denn der größere Backraum des Herdes sorgt dafür, dass das Brot weniger Flüssigkeit enthält, somit fester und die Kruste dicker ist. Zudem braucht es einige Anläufe, bis man die perfekte Brotmischung gefunden hat, in der das Brot die richtige Härte und den richtigen Geschmack hat.
Wenn es aber eine perfekte Lösung für Brotautomaten gibt, dann diese. Wer nur schnell mal Brot backen will, kann es kaum leichter gemacht bekommen:
1. Brotbackmischung kaufen (Am besten eine, in der die Trockenhefe bereits beigemischt ist, Alsi und Lidl-Mischungen kosten etwa nur 69 Cent, reichen für zwei Brote und sind ausgezeichnet).
2. Gerät einschalten, über die Taste "Kruste" einen von drei Bräunungsgraden einstellen. Die Grundeinstellung "Mittel" ist aber meistens ohnehin perfekt.
3. Teigform einrasten lassen, Kneter einstecken.
4. Brotmischung einfüllen, Wasser zugießen.
5. Brot nach knapp drei Stunden herausholen.
Ich habe mittlerweile alle gängigen Brotmischungen probiert - jede klappt. Da mir das Wechseln sehr Spaß macht, bleibe ich keiner Mischung treu, obwohl ich die Roggen- und Bauernbrot-Mischungen sehr liebe.
Zweiter Grund für den Automaten: Fortgeschrittene User finden jede nur erdenkliche Einstellmöglichkeit, um ihren Automaten zu tunen, neue Varianten zu backen usf. Ein Beispiel: Ich experimentiere total gerne mit der Zeit, die der Brotteig geht, bevor er ein zweites Mal geknetet wird und dann ausgebacken wird. Macht einfach Spaß.
Oder ich stelle Programme ein für kleine Teigmengen, Kuchen, Stollen, nutze das Gerät als Schnellkneter, als Hefeteig-Kneter und Gärer usf.
Besonders lobenswert erwähnt werden muss die Bedienungsanleitung. Diese ist zwar von einer fast schmerzhaften Nüchernheit, langweiligst in Schwarz/weiß und reiner Typo gestaltet. Aber: Da war wirklich eine Fachmann aus der Praxis am Werk. Die Tipps sind allesamt alltagsnah und wirklich erprobt. Jede Einstellung stimmt und ist dank der Tabellenform leicht zu finden. Alle Rezepte sind hundertprouzentig nachvollziehbar, alle Tipps zur Fehlerbehebung stimmen und verbessern das Ergebnis.
Wer immer selbst schnell und einfach Brot backen will, sollte zu diesem Gerät greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


395 von 405 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer billig kauft, kauft zweimal ..., 6. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx (Haushaltswaren)
Dies ist bereits unser zweiter Brotbackautomat.
Der erste BBA war ein Gerät von ALDI. Nach nur einem Jahr (2 mal die Woche Brot gebacken) war dieser am Ende. Ersatzteile waren nicht zu bekommen.
Da wir bereits ein Raclette-Gerät der Fa. Unold besitzen und deren gute Qualität kannten, haben wir uns beim BBA wieder für die Fa. Unold entschieden.
Die Wahl fiel auf das Gerät Backmeister aus der ONYX-Serie, da es mit der Edelstahlblende gut zu unserer Kücheneinrichtung passt.
Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, bei der Fa. Unold jederzeit, auch nach der Garantiezeit (telefonisch, schriftlich und per eMail), Ersatzteile für diesen Automaten zu bekommen.
Der Automat hat einen Knethaken. Da wir Brote bis zu 1000g benötigen und der vorherige mit 1350g eigentlich immer zu groß war, sagte uns auch die Größe des Gerätes zu. Er nimmt dadurch auch weniger Platz in der Küche weg. Wer mehr Brot benötigt, sollte zu einem grösseren Gerät greifen.
Der Knethaken ist für die Backform vollkommend ausreichend und schafft sein Knetwerk perfekt. Auch geht er sehr leise ans Werk und das erstaunte uns doch sehr. Der ALDI-BBA war mindestens 3mal so laut.
Für das Basisprogramm bei dunkler Bräunung und eine Größe von 750g benötigt er 3 Stunden.
Dank der QUANTANIUM-Beschichtung der Backform lässt sich das fertige Brot ganz unkompliziert entnehmen (beim ALDI-Automaten war dies der schwierigste Teil).
Positiv ist uns die mitglieferte Bedienungsanleitung aufgefallen. Mit vielen Tipps und Tricks, auch gerade für Anfänger, und jeder Menge Rezepte. Selbst Christstollen (Rezept in der Anleitung) kann man zumindestens im BAA kneten lassen.
Wir haben unsere Wahl mit dem Uunold 8695 nicht bereut und würden diese wieder treffen.
VORSICHT: Beim Backen wird die Edelstahlblende heiss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


59 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zu empfehlen, 9. Februar 2007
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx (Haushaltswaren)
Ich bin, weiss Gott, nicht sehr talentiert, was das Backen angeht. Erst recht nicht mit Hefe. Da hab ich mich bisher noch nie ran getraut und hatte auch einen gehoerigen Respekt, als ich die ersten Versuche mit dem Geraet unternommen habe. Und wie stolz bin ich, dass bisher ALLES, was ich mit dem Geraet ausprobiert habe, gut gelungen ist! Ich bin mein eigener Baecker geworden und kann steuern, was in mein Brot rein kommt. Super! Die fertigen Brote fallen, wenn man die Form raus nimmt und umstuelpt, ganz einfach raus und die Form ist mit einmal feucht auswischen direkt wieder sauber! Der Knethaken laesst sich leicht und schnell entfernen.
Mittlerweile mache ich alles, was irgendwie mit Hefeteig zu tun hat mit diesem Geraet (auch z.B. leckere Pizzateige, oder Teige fuer Blechkuchen, Brötchen, usw.). Das Geraet erbringt zuverlaessig gute Ergebnisse und ich kann bisher beim besten Willen noch nichts Negatives feststellen - im Gegenteil, ich hab richtig Lust und Spass am Backen bekommen (auch fuer Sachen, die man dann im Backofen weiterverarbeitet).
Das Geraet ist einfach zu bedienen, die Bedienungsanleitung sehr ausfuehrlich, sogar mit Tipps und Rezepten versehen, und man kann sich wirklich auf das Geraet verlassen.
Insofern: klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


86 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unold 8695 - ein Volltreffer!, 20. Februar 2006
Von 
Ingeborg Asche "ken-town" (Lichtenau/Westf.) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx (Haushaltswaren)
Der Backautomat 8695 von der Firma Unold ist das - mit großem Abstand - beste Gerät, was ich in 18 Jahren hatte. Ich bin kein Anfänger im Umgang mit Backautomaten; denn mit drei Vorgängern habe ich die Höhen und Tiefen des Brotbackens kennen gelernt. Zuerst möchte ich die vielen guten Rezepte erwähnen, die auch alle gelingen. Das Rezeptbuch dürfte etwas strapazierfähiger sein. Das Gerät ist sehr leicht zu bedienen. Das Brot fällt, nach einer 1/4 Stunde Ruhezeit im Automaten, leicht aus der Form heraus. Bei diesem Gerät bleibt der Rührschwengel auch nicht im Brot hängen, und ich mußte den Spezialhaken zum rausziehen des Knethakens, der mitgeliefert wird, lediglich beim ersten Brot benutzen. Bemängeln möchte ich die viel zu kleinen Pfeile, die die Wahl der drei verschiedenen Krusteneinstellungen und der zwei möglichen Gewichte des Brotes anzeigen. Das wäre aber auch das einzige, was mich an diesem Gerät erheblich stört. Ich hoffe, dass die Fa. Unold diesen Fehler inzwischen bei den neuen Geräten abgestellt hat. Ich würde diesen Backautomaten aber trotz dieses kleinen Handicaps immer wieder erwerben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen brotbacken leicht gemacht, 13. August 2006
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx (Haushaltswaren)
die brote gelingen mit diesem backautomaten immer und wenn nicht,

hat man etwas falsch gemacht. das gerät arbeitet leise, zuverlässig

und läßt sich leicht reinigen. zudem schaut es noch sehr schick aus.

ich habe den UNOLD 8695 nun schon über ein jahr und mehrmals

wöchentlich im einsatz und er arbeitet immernoch einwandfrei.

zwar ist der automat teuerer als viele andere aber er hat im test

nicht umsonst als einer der besten abgeschnitten.

aufpassen sollte man nur beim herausklopfen des brotes, weil sich

die backform leicht verformt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frisches leckres Brot - beinahe self-made, 6. Februar 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx (Haushaltswaren)
Nach einigen Jahren morgentlicher brotloser Zeit und wenig Motivation den Bäcker um die Ecke für sein Gebäck mehrere Euro zu zahlen, bin ich hier beim Brotbackautomaten von Unold gelandet. Genau wie mir die Rezensionen beim Kauf geholfen haben, möchte ich nun meine Erfahrungen nach einigen Monaten mitteilen.

Zuerst mal der Preis: Für rund 50€ kann man nicht viel falsch machen, oder? Fertige Brotbackmischungen kosten rechnerisch pro Brot zwischen 40 Cent und 1,20 EUR. Dann die vielen, vielen sehr guten Kritiken und zwei Jahre Garantie mit deutschem Support. Kein Kaufhemmnis.

Nun zum Brotbackautomaten. Der Unold 8695 ist schick im Schwarz/Edelstahl-Look. Passt hier z.B. ideal zur Küche und zum Wasserkocher. Auch wenn er voluminöser ist als ein Standard-Toaster - der Länge nach findet er auch in kleinen Küchen seinen Lagerplatz (hier auf dem Küchenschrank)

Nicht dass jetzt jemand denkt, er würde verstauben: Der Unold ist hier im Schnitt mittlerweile alle 3 Tage im Einsatz!

Nun zum Brotangebot: Anfangs ist man ziemlich angetan von seiner Wundermaschine, möchte das Brotbackbuch hoch- und runterbacken. Bei Feinkost Albrecht also sämtliche BBM (Brotbackmischungen) für den BBA (BB-Automat)gekauft. Roggenbrot, Sonnenblumenbrot, Bauernbrot, Weissbrot, Ciabatta, Mehrkornbrot. Des Weiteren Mehl, viel Mehl und Hefe. Marken BBM wie Tomatenbrot und 6-Korn Brot, Kartoffelbrot usw. kamen noch hinzu - wohlgemerkt für den rechnerisch doppelten Preis als die Aldi BBM.

Nun zum Aufbau & Pflege: Unold auspacken, Bedienungsanleitung lesen, Anweisungen fürs erstmalige Benutzen befolgen. Danach Kneter und Behälter verbinden und die erste BBM abwiegen und Wasser abmessen. Immer! zuerst Wasser, dann die BBM in den Behälter geben bzw. die Anleitung im Rezept/BBM befolgen. Anfangs habe ich noch Rama an den Kneter geschmiert, jetzt nehme ich die "Klebereste" in Kauf und lasse den Behälter samt Kneter einige Zeit im Wasser stehen und spüle ihn nachträglich aus. Gelegentlich sollte man mal von Innen reinigen, dafür evtl. den Deckel abnehmen, feuchtes Tuch zum Abwischen nehmen. Das ist alles an Pflege - stressfrei, oder?

Nun zum Brotbackvorgang: 12 oder 13 Menüs, zu 90% nehme ich Menü 1 (Auto) und zu 10% Teig (für Pizzateig, Ciabatta). Kompaktbrot zum Taubenabwerfen gibt's übrigens mit dem Ultra-schnell Menüpunkt.

Also von vorne: BBM abwiegen wenn nicht schon passend abgefüllt (bei Aldi 1KG BBM d.h. 2x500g -> nur einmal abwiegen). Wasser abfüllen, meist zw. 300 und 340ml. Behälter in den BBA, Anschalten, Menü checken, Bräunegrad checken -> Start.

Geräuschkulisse beim Unold: das Kneten hoert man, ist allerdings nicht unangenehm. Knetvorgang ist nur in dem ersten Drittel der Zeit, Aufgehen und Backen ist lautlos. Achtung: beim erstmaligen "Nacht-Timer" (Timer damit das Brot am Morgen fertig gebacken ist) kann es bei Brotback-Beginn um 5 Uhr morgens zu Irritationen kommen wenn die Küchentür nicht geschlossen ist. Rhythmisches Intervall-Kneten im 5 Sekunden Takt könnte unbewußt als Schnarchen vom Partner wahrgenommen werden. Besser Türe schließen, der Unold piept wenn er fertig ist bzw. wenn man noch Zutaten beigeben kann.

Ca. 3 Stunden dauert es insgesamt bis der BBA den Finalpiepser von sich gibt. Meine Erfahrung ist: Lässt man das Brot danach noch einige Zeit drin (z.B. die 30 min Warmhaltung) so wird das Brot feucht und die Kruste weich. Besser ist es, sofort das Brot aus dem Behälter mit einem Topflappen kopfüber rauszuschütteln. Dann ist die Kruste ... gewaltig!

Achtung: Nicht Anschneiden solange der Kneter noch im Brot ist. Wird gern mal vergessen. So hart ist selbst das älteste Körnerbrot nicht, also nicht anfangen zu sägen!

Nun zum Geschmack: Brot ist Geschmackssache. Exkurse Richtung 6-Kornbrot oder Tomatenbrot sind mir weniger gut gelungen. Große Körner mahlen fast und kneten nicht. Dadurch hab ich ein hartes Kompakt-Körnerbrot. Ich mag's nicht, sie schon. Lidl war auch nicht schlecht - bin bei Aldi geblieben.

Sehr gut schmecken mir persönlich meine Favorites: Sonnenblumenbrot & Bauernbrot & Ciabatta - alle Feinkost Albrecht 79 Ct/BBM (sehr gut schmeckt auch selbstgemachter Pizzateig oder Nussschnecken -> BBA-Brotbackbuch).

Also zusammengefasst: Klasse Kruste, fluffige Struktur und geschmacklich wahnsinn - richtig frisches Brot, was fein's. Wenig Handgriffe, einfache Pflege und im 700g Brot-Vergleich unschlagbar günstig.

PS: Das Brot hält sich theoretisch ca. 3-4 Tage bevor es zu hart wird. Praktisch ist es nach 1-2-3 Tagen weg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sparen mit Genuß!, 28. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx (Haushaltswaren)
Nachdem ich vor einem halben Jahr diesen Automaten geschenkt bekommen habe, war ich nur noch im Notfall beim Bäcker, um Brot zu kaufen. Supermarktbrot kommt gar nicht mehr ins Haus! Die 3 EUR für frische Brötchen habe ich mir zugunsten von 0,50 EUR teurem selbstgebackenen, noch warmen Brot locker sparen können und dadurch hätte sich der Automat - selbst wenn ich ihn selbst gekauft hätte - schon lange amortisiert!

Die Bedienung ist wirklich einfach und das Brot schmeckt hervorragend! Sehr praktisch ist die Zeitvorwahl, wenn man einen kleinen Vorrat an Brotbackmischungen hat (die Mischungen der billigen Discounter sind ok, wirklich köstlich sind die doppelt so teuren Aurora Mischungen im 500g Beutel) und wenn man auch die Anleitung liest und dadurch versteht, dass man erst das Wasser und DANN die Brotbackmischung einfüllt, dann gelingt das Brot immer.

Leise, einfach zu reinigen, leicht zu bedienen und solide verarbeitet.

Wertvoller Kauf!

Update Januar 2013: Gerät läuft immer noch, wenn es auch nicht mehr so oft benutzt wird (immerhin macht Brot als Kohlenhydratbombe ganz schön fett!). Tollen Pizzateig kann man damit auch machen:

500g Mehl (wahlweise auch ~450g Dinkelmehl)
250ml Wasser
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Tüte Trockenhefe

Einfach mit dem Teigprogramm laufen lassen.

Man sollte das Gerät nicht lange eingeschaltet lassen, nach dem es gelaufen ist (es hat ja einen Netzschalter), dann wird nämlich das Display komisch und das Gerät reagiert auch nach Ein- und Ausschalten nicht mehr. Nach ein paar Stunden vom Netz ging mein Gerät dann aber immer wieder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


49 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erste Wahl beim Brotbacken, 26. Mai 2005
Von 
Werner Foehr "Werner" (Köln, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx (Haushaltswaren)
Wir haben den Unold 8695 /Onyx nun ein paar Tage und würden dieses Gerät wieder kaufen. Es ist unser zweiter Backautomat, der keine Wünsche offen läßt. Ob süßes Brot oder Vollkornbrot, dieser Backautomat ist in jeder Hinsicht 1. Wahl. Das Herausnehmen des fertigen Brotes ist im Gegensatz zu unserem vorherigen Aldi-automaten absolut spitze. Ohne großen Kraftaufwandt kommt das gebackene Brot heraus. Die Teflon -Beschichtung des Backeinsatzes wird jeden begeistern. Denn aus Erfahrung ist nicht jede Teflonbeschichtung auch dauerhaft gut. Bestes Produkt auch bei Stiftung Warentest, Ausgabe 04/05 !
Über Amazon kann man dieses Gerät ohne Versandkosten günstig erwerben. Ich kann diesen Kauf in Bezug auf / Preis-Leistungsverhältnis / Abwicklung sehr empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden mit Abstrichen, 17. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx (Haushaltswaren)
Der Brotbackautomat von Unold ist ein Hingucker! Ein etwas kleineres, kompaktes Gerät als die der Konkurrenten, edel gestylt in Edelstahl und schwarz, so dass ich es ohne Mühe in der Küche stehen lassen kann, ohne dass es mein ordnungsgewöhntes Auge stört. Da dieses Gerät auch der Testsieger von Stiftung Warentest war, mussten die Hersteller einen entsprechenden Kleber auf der Frontseite plazieren. Ich hatte ziemlich Mühe diesen Kleber zu entfernen.
Vergleiche ich den Unold Backautomaten mit meinem alten Brotbäcker, muss ich doch einige Abstriche machen:

Die Schriften (ausgenommen der Zeitangabe) sind im unbeleuchteten Display viel zu klein und bei schlechten Lichtverhältnissen kaum lesbar! Eine kleine Leuchtdiode hätte da viel Hilfe gebracht (wieso haben die Hersteller nicht daran gedacht, das Gerät steht ja sowieso unter Strom???) Ein Ärgernis, das die Freude an der Maschine mindert.
Verglichen mit meinem alten Brotbäcker ist auch der Pfeifton penetranter. Im Halbschlaf morgens absolut ein Störfaktor, obwohl das Gerät zwei Räume weit weg steht (bei geschlossener Tür). Im Tiefschlaf allerdings kein Problem. Dafür ist der Knetmotor relativ leise.
Der Messbecher ist auch eine tristere Angelegenheit. Auch mit oder ohne Mehlstaub sind die Ziffern am Becherrand kaum lesbar (ich habe wohl schlechte Augen und gute Ohren...) und machen ein Abmessen der Zutaten zum Abenteuer.

Super finde ich den dezent an der Seite angebrachten Hauptschalter. So muss man nicht ständig am Stecker rumfrieseln um das Gerät auszuschalten. Was ich auch absolut positiv finde ist die Möglichkeit, die Grösse der Brote in "Stufe I" (kleineres Brot) und "Stufe II" (grösseres Brot) zu wählen. In einem Zweipersonen-Haushalt sehr nützlich! Bisher sind mir auch alle Brote einwandfrei gelungen, sogar die Fertigmischung von "Aurora", die bei diesem Gerät von anderen Nutzern eher schlechte Kritik bekommen hat. (Übrigens: nach meiner Erfahrung gehen Brote im Backautomaten schlechter auf, wenn sie zu feucht sind! Darum beim Bemessen der Flüssigkeiten vorsichtig sein.)

Fazit: Ich habe nur zögerlich 4 Sterne gegeben. Das Display und die Knöpfe hätten wesentlich besser ausgeführt werden können! Trotzdem, ich würde mich wieder für dieses Gerät entscheiden. Für mich zählt das Design und vor allem das Endprodukt und das ist in beiden Fällen KLASSE!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 255 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa574ef90)

Dieses Produkt

Unold 8695 Brotbackautomat schwarz / Onyx
EUR 80,64
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen