Kundenrezensionen


118 Rezensionen
5 Sterne:
 (85)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Urlaub mit Palmen und Raketenwerfer!!
Vice City, der neueste Teil der GTA-Serie endlich für den PC! Diesmal begehen Sie eine Zeitreise, zurück in die schrillen achtziger Jahre, mitten in eine Karibik-Partymetropole im Miami-Style, voller Urlauber und Gangsterbossen.
Sie spielen Tommy, der nach einem langen Gefängnissaufenthalt von seinem Boss nach Vice City geschickt wird. Gleich sein...
Veröffentlicht am 13. Mai 2003 von Stupsel

versus
2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht aber...
...nachdem ich "MAFIA" durchgespielt hatte wollte ich in diesem Genre bleiben und habe mich aufgrund der Rezessionen für GTA Vice City entschieden.
Es ist nicht schlecht, aber im Vergleich zu Mafia ist das Spiel irgendwie "unrund". Der vielgelobte (und auch nicht schlechte) Sound fügt sich nicht in das Game ein sondern düdelt so...
Am 7. Juni 2005 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Willkommen in den 80er Jahren!, 14. Dezember 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Vice City (Computerspiel)
Wir schreiben das Jahr 1986. Sie spielen Tommy Vercetti, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde. Gleich müssen sie einen Deal in Vice City absolvieren, aber es geht schief sie verschwinden mit dem Auto mit Ihren Freund Hilary King (Anwalt) in seinem Büro und schon geht die Geschichte los. Sie müssen viele Missionen erledigen z.b. von Cortez, Diaz, Love Fist, Phil Cassedy usw. Einige werden Sie Verraten. Bei einigen Missionen werden Sie von Ihrem neuen Freund den gleich in den ersten Missionen kennen lernen Lance Dance Vance geholfen. Die Grafik ist super und der Spielspaß granios. Auch wenn Sie GTA Vice City durch gespielt haben, können Sie noch in Vice City rumlaufen, mit Auto, Motorad bzw. mit dem Boot in die gegen rum fahren und dabei Musik hören wie z.b. der Radio Sender Flash FM, Wildstyle,Wave 103 usw. Sie können sogar mit Helikoptern oder mit einem kleinen Flugzeug fliegen. Sie können auch einige Häuser kaufen oder Clubs z.b. den Malibu Club (Disco), Sie können in den Club hinein gehen um Sich zu vergnügen. Auf jedenfall ist dieses Spiel ein muss. Vice City ähnt sich sehr auf Miami Vice, die Stad Vice City soll ja auch Miami darstellen.
-------------------------------
Minimale Systemvoraussetzungen:
-------------------------------
-Microsoft DirectX 9.0
-Windows 98, Me, 2000,XP
-800 MHz Intel Pentium III oder 800 MHz AMD Athlon oder
-1,2 GHz Intel Celeron oder 1,2 GHz AMD Duron Prozessor
-128 MB Arbeitsspeicher
-8x CD / DVD Laufwerk
-915 MB freier Festplattenspeicher
(plus 635 MB, falls Ihre Grafikkarte die DirectX
Textur-Kompression NICHT unterstützt)
----------
Empfohlen:
----------
-Intel Pentium 4 oder AMD Athlon XP Prozessor
-256(+) MB Arbeitsspeicher
-16x CD / DVD Laufwerk
-1,55 GB freier Festplattenspeicher
(plus 635 MB, falls Ihre Grafikkarte die DirectX
Textur-Kompression NICHT unterstützt)
-64(+) MB Grafikkarte mit DirectX 9.0 kompatiblen Treibern
("GeForce3" / "Radeon 8500" oder besser, mit
Unterstüzung der DirectX Textur-Kompression)
-DirectX 9.0 kompatible Soundkarte mit Surround Sound
-Gamepad (USB oder Joystick Port)
-Tastatur
-Maus
-32 MB Grafikkarte mit DirectX 9.0 kompatiblen Treibern
("GeForce" oder besser)
-Soundkarte mit DirectX 9.0 kompatiblen Treibern
-Tastatur
-Maus
-FSK 16-
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grand Theft Auto Vice City, Hauptdarsteller Tommy Vercetti, gespielt von: Ihnen, 3. Januar 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Vice City (Computerspiel)
Ja, das waren noch Zeiten, als man in Vice City mit dem Banshee auf der Küstenstraße im rot-orangenen Licht der untergehenden Sonne dahin fuhr und beim Leuchtturm am Ende der besagten Straße ausstieg und die Atmosphâre genoss. Darin ist Vice City wohl unschlagbar, die Atmosphäre, die dieses Spiel vermittelte, ist unglaublich. Man kommt sich fast vor, als wäre mann selbst in Miami.

Die in Deutschland erhältliche Version ist natürlich zensiert, doch mit einem kleinen Tool, fließt auch hier Blut, wenn man Passanten überfährt, verprügelt oder erschiesst.

Die Story, die Sie kennelernen werden und die Sie auf die Missionen vorbereitet, ist GTA-typisch originell und es kommt natürlich zum (selbstverständlich blutigen, in einer Massen-Schiesserei endendem) Happy-End.

Tolles Spiel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tied to the 80ies, 15. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Vice City (Computerspiel)
Wieder mal staune ich, was Rockstar da auf die Beine gestellt hat. Fesselnde Story, eine sonnige Metropole im authentischen 80er Jahre-Flair und jede Menge Abwechslung. So kann ich z.B. Boote steuern, Helikopter fliegen, Autorennen fahren oder einfach nur die Stadt erforschen und geheime Boni finden. In ähnlicher Form funktioniert dieses Prinzip schon seit GTA1, doch nun besser denn je.
Die Grafik ist nur unwesentlich besser als in GTA3. Es gibt mehr begehbare Häuser und das Wasser ist durchsichtig. Neben den schon genannten neuen Helikoptern, sind jetzt auch die Motorräder endlich wieder dabei, die den totalen Fahrspaß bieten. Außerdem gibt es ein Wasserflugzeug mit dem man prima über der Stadt rumfliegen kann.
Wem das gewohnt gute Radio-Programm (typisch 80er: von New Wave bis Hair Metal)irgendwann zu langweilig wird, der kann eigene MP3-Files einbinden. Auch das Aussehen des Spielers kann nun bequem über ein Menü verändert werden, mit Hilfe von Skins.
Fazit: Ein derart dick geschnürtes Packet aus Grafik, Gameplay, Story und Abwechslung bekommt man eher selten. Also zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vice City: Ein Spiel, dass jeder haben MUSS, 5. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Vice City (Computerspiel)
Aaah, Miami. Alles an Vice City erinnert daran. Diesem Spiel würde ich mindestes 95 von 100 Punkten geben.
Besonders für die, die
- auf 80er Jahre Style stehen
- auf Action Adventure abfahren
- oder die GTA-Serie bestens in Erinnerung haben
MUSS dies unbedingt in euren Spieleregalen stehen.
Ihr seid in Depressionen verfallen, als die 80er Jahre aus der Mode kamen?
Nun, das ist kein Problem mehr.
Denn mit Vice City holt ihr euch die 80er zurück.
Dieses Spiel hat mich über Monate an den PC gefesselt (deshalb auch so eine späte Bewertung)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vice City ist ohne Zweifel eins der Besten der GTA-Reihe!, 29. April 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Vice City (Computerspiel)
Diese Rezension war eigentlich als Antwort/Kommentar zu einer Rezension gedacht, die das Spiel mit einem Stern bewertet hat. Der Kaeufer hat sich ueber die Grafik beschwert: Ihr koennt doch kein Speil von 2002/03 mit den Standards von heute vergleichen! Ueberhaupt, wieso sind alle so verdammt fixiert auf die Grafik? "Ist nicht realistisch" heisst es immer. Das ist ein Spiel - kein Spiel wird je 100% realistisch sein! Es wuerde so einfach kein Spass machen, und um es sehr realistisch zu haben muesstest du schon ins Spiel einsteigen koennen - wortwörtlich! Du willst es realistisch, aber kurz Amoklaufen und nach 5 Minuten die Polizei abschuetteln sollte auch mit drin sein, richtig? Richtig. Vice City war fuer seine Zeit eines der geilsten Spiele auf dem Markt, und das meistverkaufte des Jahres 2002. Im Gegensatz zu den anderen Teilen, wo das Spiel in einer grauen/dunklen Grossstadt stattfindet, ist man hier der Sonne und des Good-Feeling ausgesetzt! Der Soundtrack ist einfach genial, und wer die MP3 Funktion benutzt und seine Hip Hop Songs oder was weiss ich reinschmeisst, der vermasselt sich das 80's Feeling (1986 um genau zu sein). Die Story ist sehr gut und selbst wenn man die Missionen alle gemeistert hat, gibt es noch zig Sachen die man zu erledigen hat (fuer die, die ein Spiel zu 100% durchspielen wollen). Ich habe mir Vice City gekauft als es fuer PC im Jahre 2003 rauskam (2 CDs! Keine DVD damals, von Double Layer ganz zu schweigen). Das ist schon fast 10 Jahre her - seitdem habe ich es unendliche Male auf den PC installiert und werde mir es erneut kaufen weil ich meine Scheiben verloren habe. Also, kaufen (kostet ja nicht ein Vermoegen), spielen, spass haben - nicht meckern! Wenn ihr "realistische" Grafik wollt, dann kauft euch GTA4 oder Crysis oder was auch immer. Aeltere Spiele kaufen und sich ueber die Grafik beschweren ist laecherlich. Es ist als wuerdet ihr euch GTA I kaufen und darueber beschweren, dass es nicht in 3D ist! Pacman macht auch nach 30 Jahren Spass, und Super Mario Bros. von 1985 auch! ;)

Mit freundlichen Gruessen,
Lance Vance Dance :p
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GTA: Vice City, 30. November 2013
Von 
DES - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Vice City (Computerspiel)
''GTA: Vice City'' erschien 2003 für den PC und ist bis heute einer der besten Teile der Serie. Man spielt den Hauptcharakter namens Tommy Vercetti aus der dritten Perspektive, der übrigens von keinem Geringeren als Ray Liotta synchronisiert wurde, und durchläuft mit ihm eine steile Gangster-Karriere im an das Miami aus den 1980er Jahren angelehnte, namensgebende Vice City. Dabei sind viele Spiel-Elemente und die Geschichte stark an den Film ''Scarface'' von 1983 mit Al Pacino angelehnt und dürften für den einen oder anderen Schmunzler sorgen. Der Wiedererkennungswert ist enorm. Die abwechslungsreichen, packenden und kniffligen Missionen sorgen für stundenlagen Spielspaß und treiben die überzeugende Geschichte zügig voran. Zu der grandiosen Atmosphäre trägt außerdem der authentische und fantastische Soundtrack bei, der immer die richtige Stimmung untermalt und einfach überragend geworden ist. Insgesamt bleibt zu schreiben, dass Rockstar North ein exzellenter Wurf gelungen ist, denn dieser Teil spielt sich wie ein Film und überzeugt auf ganzer Linie. Super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Geil !!!, 26. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Vice City (Computerspiel)
Wie die rosa glänzende Verpackung schon verrät, spielt dieses Spiel in den 80er Jahren. die Story ist zu Beginn einfach, wird aber im Laufe des Spiels immer komplizierter. Man wird als Tommy Vercettivom Boss ( Sonny Forelli ) mit viel Geld nach Vice City geschickt. Doch tommy tappt in eine Falle und verliert das Geld. Von nun an versucht man das Geld zurück zu bekommen, um später im Spiel nach und nach die stadt zu beherrschen und Sonny zu erledigen. das Spiel macht auch nach erledigung der Hauptmissionen extrem viel Spass. Auch die 40 Autos, Von denen 20 unbrauchbar sind ( zu langsam ) und vor allem die Motorräder,Flugzeuge und Boote sind sehr spassig. PERFEKT !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vice City: Ein fast perfektes Spiel, 31. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Vice City (Computerspiel)
Vice City hat alles, was ein gutes Spiel benötigt: eine gute Grafik, witziges Spielprinzip und eine wirklich gute Story.
Aber leider haben die Entwickler nicht das beste aus dem Spiel rausgeholt was möglich gewesen wäre. Zum Beispiel ist die Grafik im Prinip gut, doch leider sehen die Spielfiguren noch genaus kantik aus und ihre Bewegungen sind noch genauso unrealistisch wie im Vorgänger GTA3. Auch hat die Haupstory nicht die Qualität und den Witz des Vorgängers. Die Mission sind besonders am Anfang ziemlich langweilig und ähneln sich ziemlich häufig.
Doch hat sich im Vergleich zum Vorgänger doch auch vieles verbessert. So sind die Texturen hochauflösender, es gibt viele wirklich gute und abwechslungsreich Autos und die Sonnenauf- und untergänge sehen wirklich beeibdruckend aus! Aber was die Fans von GTA3 besonders freuen wird: Thommy Vercetti hat endlich das Sprechen gelernt!
Also ums kurz zu machen: Vice City ist wirklich ein gutes Spiel und wem die Vorgänger gefiehlen, dem wird Vc auch gefallen. 4 Sterne sind gerechtfertigt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man kommt sich vor wie Sonny Crockett - im Miami-Urlaub!, 15. Juli 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Vice City (Computerspiel)
ALLGEMEIN:

Dieses Spiel ist für Fans der 80er (Musik, Mode, Fahrzeuge) ein absolutes Muss. Wie ich bereits in meiner Überschrift erwähnte, fühlt man sich tatsächlich in eine Folge der 80er-Kultserie "Miami Vice" versetzt. Allerdings ist die Hauptperson dieses Spiels eher auf der dunklen Seite der Gesellschaft. Tommy Vercetti, kommt gerade aus dem Knast und schon gerät er an dubiose Typen für die er Aufträge erledigen soll. Nun sind Sie an der Reihe!

Je mehr man sich auf dieses Spiel einlässt umso größer wird das Suchtpotenzial. Auch wenn einige meiner Vorredner Recht damit haben, das Personen und Gebäude ziemlich eckig rüberkommen, so ist es doch letztlich Egal wenn man sich mit seinem Ferrari an den Strand stellt und die untergehende Sonne beobachtet. Fantastische Lichteffekte, bunter Neonlook und dazu ein Radioprogramm das sich gewaschen hat. Nein, nicht irgendwelche billigen Liedchen die man eigens für das Spiel gemacht hat sondern 100% originale 80er Hits von Bands wie Foreigner, Blondie, Frankie Goes To Hollywood oder auch Michael Jackson. Hinzu kommt ein riesiges Gebiet das es zu erkunden gilt. Schießwütige Banden lungern in den berüchtigten Gegenden herum und eröffnen teilweise das Feuer. Polizisten jagen dich zur Not in Begleitung von FBI und Armee durch die Strassen von Vice City.

FAZIT:

Ich habe schon einige Spiele gespielt und auch das legendäre "Mafia" habe ich geliebt. Doch trotz der grafisch, schlechter aussehenden Gebäude und Personen hat "Vice City" bei mir die Nase vorn. Die Story ist spannend gemacht, hat dazu herausragende Sprecher (Lee Majors, Philip Michael Thomas...) und hat einen Flair, den ich so noch nicht erlebt habe. Selbst wenn man die bloße Spielhandlung erfolgreich abgeschlossen hat, ist man immer noch heiß darauf mit dem Motorrad vor der Polizei zu flüchten oder mit dem Speedboot über die Wellen zu reiten. Für diesen, inzwischen spotgünstigen Preis kann es kein wenn und aber geben!

JEDEM 80er-FAN ZU EMPFEHLEN - ABER AUCH DEM REST!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sex, drugs and Rock 'n' Roll, 4. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: Vice City (Computerspiel)
New York war gestern - Vice city ist die digital pulsierende Metropole der Zukunft. Mit unwiderstehlichem 80er-Jahre-Flair, einer totalen Freiheit, vielen abwechslungsreichen Missionen, abgedrehten Typen und einer großen Portion Humor überzeugt der nunmehr 4. Teil der GTA-Reihe auf der ganzen Linie. Sie sind Thommy Vercetti auf der Suche nach Geld. Dummerweise ist es nicht Ihr Geld (welches bei einer Geldübergabe unglücklicherweise verloren gegangen ist), sondern das ihres Bosses. Und der sitzt ihnen jetzt im Nacken. Auf Ihrem blutigen Weg durch die verwinkelten Straßen der Stadt legen Sie sich mit rivalisierenden Gangsterbanden an, begegnen den zwielichtigsten Typen, spielen sie gegeneinander aus und sichern sich nach und nach die Herrschaft über Vice city. Doch zunächst sollte Sie erstmal eins der Motorräder schnappen und die Stadt erkunden um bei den späteren spektakulären Verfolgungsjagden nicht den Überblick zu velieren. Moment, Motorräder? Ja genau! Eine der wesentlichsten und spaßigsten Neuerung gegenüber GTA 3 ist, dass es jetzt stilechte Bikes gibt mit denen sie die über die Highways brettern dürfen. Dafür sorgt die zwar wenig realistische, dennoch sehr spaßig -und leicht zu handhabende, Steuerung und das Geschwindigkeitsgefühl, welches wirklich sehr gut rüberkommt. Hin und wieder dürfen Sie mit einem der zahlreichen Boliden sogar spektakuläre Stunts vollführen für die sie kleiner Boni in Form von Geldbeträgen erhalten. Aber auch sonst gibt es abseits der Missionen ne Menge zu entdecken und zu erleben. Wenn Ihnen schnödes Cruising durch die Stadt mal zu langweilig wird, schnappen Sie sich doch einfach ein Polizeifahrzeug und jagen böse Buben. Oder spielen Sie Pizzabote, löschen Brände, retten per Krankenwagen verletzte Personen, liefern Drogen aus und kutschieren Fahrgäste im Taxi umher. Für solche Zusatzmissionen bekommt man übrigens nicht nur ordentlich Kohle sondern unter bestimmten Vorraussetzungen auch sehr nützliche Boni, etwa die Möglichkeit ohne Erschöpfung schnell zu rennen, was Ihnen in den Missionen manchmal einen nicht zu unterschätzenden Vorteil bringt. Sollte man irgendwann genug davon haben, wendet man sich eben der interessanten Story zu. Die Missionen für diverse Privat -und Geschäftsleute, gestresste Anwälte, exzentrischen Drogenbossen und andere Banden sind bis zum Ende extrem variantenreich: mal soll man für ein Filmstudio zum Zweck der Werbung einen auf einem Dach befindlichen Scheinwerfer ausrichten worauf man aber nur durch tollkühne Sprungeinlagen von Haus zu Haus mit dem schnellste Bike im Spiel kommt, dann geht es darum ein noch unfertiges Gebäude in die Luft zu sprengen, indem man mit Minihelikoptern kleine Bomben in verschiedenen Etagen legt, oder der einer der Auftraggeber verlangt vom Spieler nichts geringeres als die Beschaffung eines Panzers der mit einer Militärkolonne durch die Straßen rollt. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei zwar teilweise recht hoch und man muss Aufträge aufgrund der eingeschränkten Speicherfunktion oft nochmal neu anfangen, dass kann man aber aufgrund der Kürze der meisten Missionen, dem Spaß den man dabei hat und der Tatsache, dass es nicht unschaffbar ist, verschmerzen. Im späteren Spielverlauf darf man dann sogar einen Helikopter oder ein Flugzeug steuern um sich einen guten Überblick über die Stadt zu verschaffen und schnell von A nach B zu kommen bzw. auf zu Fuß unerreichbare Dächer zu gelangen. An die Handhabung musss man sich zwar erst gewöhnen, aber nach und nach kommt richtiges Flugfeeling auf. Und natürlich darf man auch in Teil 4 wieder Boote steuern, wobei diese in Vice city (mal abgesehen von ein paar Missionen) ehr nebensächlich sind, denn wo man per Schiff hinkommt kann man auch noch bequemer, schneller und spekatkulärer auf dem Luftweg erreichen. Der fantastisch Soundtrack tut dabei natürlich sein Übriges. Verschiedene Radiosender bedienen jeden Musikgeschmack. Von den Heavygöttern Iron Maiden über Blondie bis zu Popgigant Micheal Jackson ist alles dabei. Wenn Ihnen das noch nicht reicht, dürfen sie auch ihre eigenen MP3's hören, müssen dann aber auf die lustigen Radiokommentare verzichten.
Also das perfekte Spiel? Fast! In letzter Konsequent werden die Macher der GTA-Reihe irgendwann perfekt eine Stadt simulieren können. Bis dahin müssen aber noch Nervfaktoren wie das zufällige Aufpoppen und Verschwinden von Menschen und Fahrzeugen, die Tatsache das Thommy nicht schwimmen kann wodurch ein Ausflug ins kühle Nass unweigerlich zum Tod führt sowie Speicherfunktion und andere kleinere Details überarbeitet werden. Außerdem bin ich gespannt, auf welches Stadtszenario wir uns in Teil 5 freuen dürfen. Eine Endzeitwelt wäre meiner Meinung nach ganz nett. Aber bis ich mich in derartige Gefilde begeben werde, bleibe ich Vice city noch eine ganze Weile treu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Grand Theft Auto: Vice City
Grand Theft Auto: Vice City von Rockstar Games (Windows 2000 / 98 / Me / XP)
Gebraucht & neu ab: EUR 1,53
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen