Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer von "Blue" enttäuscht war wird sich freuen, 23. Juni 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Out of the Vein (Audio CD)
Tja es ist soweit und Third Eye Blind schlagen wieder zu.
Meiner Meinung nach besser denn je.
Da ich vom Blue-Album etwas enttäuscht war,was nicht heissen soll,dass ich es nicht gut finde haben sich meine Hoffnungen erfüllt.
"Out of the Vein" enthält 13(eigentlich 14 mit Hidden Track)gut durchdachte und abwechslungsreiche Songs die ihren genialen Debut-Album um nichts nachstehen.
Gitarrentechnisch sind sie sich treu geblieben,jedoch verleiht der neue Gitarrist dem Album ein neues und verbessertes Klangbild.
Songs wie "Crystal Baller","Blinded" und "Palm Reader" lassen nach einem gestressten Arbeitstag die Sonne aufgehen.
Natürlich gibt es auch wieder mitreissende Balladen wie mein Favourit "Misfits".Wer jedoch mit Balladen wie "How's it going to be" "God of Wine" oder "The Background" hofft wird vielleicht etwas enttäuscht sein.
Das ist allerdings auch schon das einzig "negative" an dem Album.
Auf jedenfall rocken die Burschen mehr denn je.Wirklich ein MUSS für jeden 3EB Fan
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lasst uns dankbar sein!, 23. Juni 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Out of the Vein (Audio CD)
Nein, ganz im Ernst. In Zeiten von Daniel K., Alexander und allen anderen Retorten bzw. Musikklonen wie sie derzeit den Markt überschwemmen, ist man als radiountauglicher Musikhörer wirklich extrem dankbar für Bands wie 3eb. Leider, oder soll ich sagen glücklicherweise, bin ich erst sehr spät auf diese tolle amerikanische Westküstencombo aufmerksam geworden. Leider deswegen, weil erst seit knapp einem Jahr mein CD-Player kaum noch die Chance erhält, andere Silberlinge als die von 3eb abzuspielen und glücklicherweise, weil ich nicht so wie viele andere derart lange auf die neueste Veröffentlichung der vier Vollblutmusiker warten musste.
Anyway: DIESE SCHEIBE IST EIN MUSS! und volle Pulle 3eb. Weniger schnell zugänglichen Titeln wie Danger, Misfits oder Self-righteous, wechseln sich ab mit absoluten Volltreffern wie Blinded (erste Single!), Faster oder Can't get away. Das Hitpotenzial der drei letztgenannten ist so groß, dass die gängigen Radiostationen bzw. Musikvideokanäle eigentlich mit der Zunge schnalzen müssten. Aber vielleicht sollten wir auch einfach froh sein, dass die Männer um Stephan Jenkins nach wie vor im Verborgenen blühen und eine relativ überschaubare Fangemeinde hinter sich wissen. Denn wie schnell wird aus einem Geheimtipp - und das sind 3eb noch immer - eine unhörbare Mainstreamkapelle mit austauschbarem Dödelsound.
OK. Genug der Worte. Wer sich diese Platte zulegt, hat Vorspeise, Hauptgericht und ein wahnsinniges Dessert in einem.
Vorbehaltlos kaufen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3EB sind wieder da (mit einem Hauch Red Hot)!!!, 29. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Out of the Vein (Audio CD)
3EB haben es wieder geschafft, nach langer Wartezeit, ein wirklich gelungenes Album abzuliefern. Out Of The Vain bietet über 60 Minuten sehr gut durchdachte Musik, die durch einen hervorragenden Klang (wirklich genialer Sound)abgerundet wird. Der neue Gitarrist Tony Fredianelli passt wirklich zu 3EB und hat großen Anteil daran, daß dieses Album so gut geworden ist.
Mit dem Opener "Faster" geht die Reise los und gelangt gleich danach zu "Blinded", ein Song der zu den Besten auf dieser CD gehört. Als echter Ohrwurm entpuppt sich "Chrystal Baller" und auch das düster klingende "Misfits" muß man in sein Herz schließen. Weitere Anspieltipps sind: das funkige "Wake For Young Souls", "Cant Get Away" und der Abschlusssong "Good Man".
Einzig der Song "Self Righteous" ist in meinen Ohren nicht so toll aber das muß jeder für sich selbst entscheiden.
Dieses Album hat auf jeden Fall die Fünf Sterne verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Third Eye Blind zum Dritten, 15. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Out of the Vein (Audio CD)
Das Warten hat endlich ein Ende nach drei Jahren hat sich Stephen Jenkins mit seiner Band Third Eye Blind mal wieder entschlossen, ein Album zu veröffentlichen, welches dann aber auch einiges vorzuweisen hat, nämlich die Kraft des Erstlings und die Experimentierfreudigkeit der zweiten CD „Blue". Diese Kombination führt unwiderruflich dazu, dass „Out Of The Vein" zu größerem bestimmt ist, was ja auch schon die US-Charts Plazierung in der ersten Woche zeigt.
Auf diesem Album ist wieder alles zu hören, was man von Third Eye Blind erwartet. Stephens Gesang, welcher sich wieder in den gefühlsmäßigen Abgrund stürzt, und Tony Fredianelli's Gitarrenspiel ergänzen sich wie eine perfekte Einheit. Im Ganzen hat das Album wieder eine gute Mischung an schnellen und ruhigen Liedern, so wie auch die beiden Vorgänger. Songs wie „Blinded", „Crystal Baller" und „Can't Get Away" sind Melodien die länger hängen bleiben und dann ihre Wirkung entfalten. Aber auch Melodien wie von „Mistfits", „Self Righteous" und „Good Man", welche wieder tiefgründiger ausfallen, sind auf dem Album zu finden.
Out Of The Vein ist genauso ein Album, wie man es von Stephen Jenkins und dem Rest der Band erwartet, wobei sich hier mehr und mehr herauskristallisiert, dass die Band zu größerem berufen ist. Dann bleibt nur noch zu hoffen, dass man auf das nächste Album nicht noch einmal 3 Jahre warten muss und das uns die Band noch sehr lange erhalten bleibt. Weiter So.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mies - Naja - Geht so - Gut - Wow - Hammer., 16. Juni 2003
Von 
Christian Petersen (Oldenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Out of the Vein (Audio CD)
Ich schließe mich meinen "Vorrednern" absolut an, eines tun 3EB auch mit diesem Album: Überzeugen - wenn auch nicht sofort. Nach ihrem Erstlingswerk "Third Eye Blind" war ich anfangs extrem enttäuscht von "Blue" (dem 2. Album), aber nach mehrmaligem hören, muss ich zugeben steht es in keiner Weise dem ersten nach. Ich würde mittlerweile sogar behaupten "Blue" war erwachsener als das "College Rock"-artige Erstalbum.
Was soll man sagen? Wie kommt es dann, das es mich immernoch überrascht, wenn Album Nr.3 "Out of the Vein" erst klingt als wäre ein müder Abklatsch des allerersten Versuchs? Denn auch hier passiert genau das, was vorher bei "Blue" schon war: Es wird besser und besser.
Man merkt aber, das der Stil den 3EB bei "Blue" noch aufzogen hier nicht mehr zu hören ist. Insgesamt wirkt das Album weniger experimentell als "Blue" es noch war. Ich persönlich finde es schade, da man sich doch schnell an den "alten" des ersten Albums erinnert fühlt. Es ist in der Tat kein Fortschritt, aber gewohnte 3EB Kost mit einem ordentlichen Schuss guter Riffs und genialer Melodien.
Als absoluter 3EB-Fan also folgendes Fazit: Kaufen. Und als überzeugter Musik-Fan, der nicht auf kommerz-Radio-Musik steht: Kaufen (und dabei gleich noch das erste Album "Third Eye Blind" zulegen - denn doppelt hält besser :) und sollte es dann noch langweilig sein: "Blue" bestellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wieder zurück und zur alten form gefunden, 3. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Out of the Vein (Audio CD)
zu einer meiner liebsten entdeckungen zählte damals das debut der 3EB jungs und ich liebe dieses album noch heute, ganz besonders "motorcycle drive-by", ihr zweites album hat mich dann allerdings doch etwas enttäuscht, zu oberflächlich, platt ohne mühe produziert, dahin geklatscht....nee danke jungs aber musste das so sein? und jetzt wie der phoenix aus der asche tauchen sie mit "out of the vein" auf.....danke dafür. endlich wieder in gewohnter manier grossartiges songwriting, es tut also doch gut zu leiden um gute musik zu machen....jetzt müssen sie nur noch live in die hiesigen clubs kommen und alles wird wieder gut...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein schönes album, 23. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Out of the Vein (Audio CD)
haben third eye blind mit out of the vein hingelegt.
teilweise klingen sie wie die red hot chili peppers.
auf der cd herrscht eine gute balance zwsichen rockigeren und ruhigeren songs.
sehr schön sind z.B. "faster" und "can't get away". viele lieder gehen gleich beim ersten hören ins blut und setzen sich im ohr fest z.B. "wake for young souls".
von daher mein tipp, unbedingt kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wow!!!, 3. Juni 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Out of the Vein (Audio CD)
Mir geht es ähnlich wie meinen Vorrednern - beim ersten Hören habe ich noch gedacht "naja", aber inzwischen bin ich absolut überzeugt von der Platte!! Wer "3rd eye blind" mag wird "Out of the vein" lieben! Ein klasse Album von einer klasse Band!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Album...mal wieder, 5. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Out of the Vein (Audio CD)
Endlich hat das lange Warten auf einen Nachfolger des in den USA relativ erfolgreichen Albums "Blue" ein Ende. Third eye blind überraschen auch auf ihrem neuen Werk mit einprägsamen Texten und Melodien, mit traurigen aber auch schnellen und zum mitsingen geeigneten Liedern. Eine CD für eigentlich jeden American Rock Fan, mein persönlicher Lieblingstitel ist definitv "Crystal Baller", ein langsamer Anfang, der dann aber nach kurzer Zeit mit spürbarer Energie losschlägt. Eigentlich ein typisches Lied für diese CD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Angst ist GROSS!!!!!!, 1. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Out of the Vein (Audio CD)
Ja, die Angst ist gross und wird wahrscheinlich immer größer werden, mit jedem Album, also vom bisherigen Tempo so alle 3 Jahre.
Da wäre einmal
* die Angst, das sie das Niveau nicht mehr halten können, von
übertreffen jetzt gar nicht die Rede, es ist schon zu hoch.
* die Angst, es könnten die Plattenverkäufe zurückgehen und die
angsthasenden amerikanischen Produzenten sich einmischen, in
Richtung mehr kommerzialität
* die Angst, an den Chilli-Peppers gemessen zu werden, wenn die
Kommerzmasse sie einmal entdeckt hat
* die Angst, Sänger Jenkins könnte etwas passieren, ein Unfall
oder Stimmverlust,
und noch vieles mehr.
Third-Eye-Blind sind in Europa tatsächlich noch ein relativ unbekannte Band (waren sie überhaupt schon in Europa?), was man eigentlich nur mit einem Kopfschütteln wahrnimmt, wenn man das Glück hat, zum 1.Mal eines der Lieder von "out in the vein" zu hören.
Irgendwie würde ich wieder einmal gerne das Gefühl verspüren,
TEB ganz von neuem zu entdecken, dieses Glücksgefühl beim Opener "Faster" - nach den ersten Tönen und dem Einsetzen von Jenkins unvergleichlicher, packender Stimme - "jawohl - D A S ist es!" - man weiss irgendwie sofort, dass ist es,was man schon so lange gesucht hat!
Ja, TEB spielen in derselben Kategorie wie die Red-Hot-Chili-Peppers, aber da muss man aufpassen, um sie nicht zu beleidigen
(nicht die Chillipeppers!).
Der Unterschied besteht eindeutig in der Vielseitgkeit - während sich bei den letzten beiden Alben der Chili-Peppers eine gewisse Eintönigkeit auf hohem Niveau etabliert hat, ist die musikalische Palette hier äußerst bunt gestreut - eine Mischung aus Rock, Pop, Punk, Reggae,Rap, Metal, Folk,Baladeskes,Düsteres.
TEB sind zubackender, energetischer, feuriger, druckvoller in ihren Songs, hymnischer in Ihren Refrains, wuchtiger in Gitarre und Bass - ganz einfach spannender, überraschender.
Eine Ähnlichkeit in ihren Refrains sehe ich auch zu einer meiner weiteren Top-Bands, Vertical Horizon, wobei diese sich allerdings mit ihrem letzten Album "Go" ganz gefährlich in Richtung kitsch-Pop-Rock bewegen - sie haben die Kurve aber noch gekriegt.
Abschließend kann man empfehlend für diejenigen, die noch nicht hineingehört haben sagen, das Third-Eye-Blind dzt. in ihrer Klasse konkurenzlos sind und man sich die CD in die Ohren schiessen sollte, unaufhörlich, immer und immer wieder - bis zum nächsten Album.
Ach ja, die Songs hätte ich fast vergessen: Ganz einfach Grandios - alle!
P.S. Einfach ins nächste Geschäft oder On-Line die erste Nummer "Faster" anklicken - nach 10 Sekunden kauft man die ganze Platte - wems nicht gefällt, bitte wieder bei Peter Alexander anfangen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Out of the Vein
Out of the Vein von Third Eye Blind (Audio CD - 2003)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen