Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen14
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Januar 2000
Das waren noch Zeiten! Michael Kiske am Mikro und Kai Hansen an der Gitarre. Sicherlich die beste Zeit der Bandgeschichte. Nachdem "Keeper Of The Seven Keys II" so erfolgreich wurde, war klar, dass ein Live - Album her mußte. Leider befinden sich nur sieben Songs auf der CD. Kein Wunder, dass da einige Klassiker wie "Eagle FlyFree" fehlen. Dass Frank Trojan "Dr.Stein" als Pausenfüller bezeichnet und die über zehm Minuten langen "Keeper..." und "Halloween" als Standards bezeichnet geht mir aber etwas zu weit. Was die CD so unterhaltsam macht, ist der Humor der Band, der entweder durch die witzigen Ansagen oder die spontan eingespielten Zwischennummern gut zur Geltung kommt. Das schottische Publikum ist immer gut dabei und und unterstützt die Band vorallendingen beim Hit "Future World". Ein besonderes Schmankerl ist die Umsetzung des "Walls Of Jericho" - Songs "How Many Tears", dass ja damals eigentlich von Kai Hansen eigesungen wurde. Schade nur, dass die CD so kurz ist. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2010
Helloween On Tour! Das hiess Ende der 80er erstmal hauptsächlich als Support für Iron Maiden zu spielen. Während der ersten eigenen Tour durch UK wurde dann gleich dieser Mitschnitt aufgenommen und für die Nachwelt festgehalten.

Die Band zeigt sich in bester Spiellaune, Kiske stroßt vor Witz und guter Laune, und man war gut eingepielt und hatte auch das Publikum fest im Griff. Und was ganz bsonders wichtig war, Helloween hatte die Songs der bei beiden legendären Keeper-Scheibe im Gepäck und konnte somit aus den Vollen schöpfen.

Mit Dr. Stein, A Little Time, We Got The Right und Rise And Fall gibts knackiges Futter für die hungernden Fans. Besonders herausragend sich aber die Liveversionen von Future World, I Want Out und vom Encore How Many Tears, bei denen Kiske die ganze Bandbreite seines stimmliches Könnens präsentiert. Leider ist der Genuß nach 7 Songs bereits wieder zu Ende, was wohl auch verhindert hat das diese Scheibe den ihr gebührenden Legendenstatus erreicht hat.

FAZIT: Für mich die letzte wirklich großes Arbeit von Weikath & Co., aber als Einzel-CD leider viel zu kurz...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2009
Eigentlich hätte dieses Live-Album 6 Sterne verdient. Ich kenne nur wenige Live-Alben die so schöne Liveatmosphäre versprüht, so geile Songs enthält, humorvoll ist und noch ein geniales Cover dazu hat.
Deswegen 6 Sterne, aber ein Stern muss ich wieder abziehen, weil es hätte für mich auch gerne ein Doppelalbum... ach was sag ich... Triplealbum werden können. Ich denke zu der Zeit hätten Helloween jedes ihrer Songs drauf knallen können und es wäre geil gewesen.
So bleibt es 'nur' bei 5 Sternen.
Aber um es kurz zu machen: Ein Meisterwerk und Meilenstein!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2003
DIE Helloween Scheibe schlechthin!!!
Einmaliger Gesang von Michi Kiske, klasse Songauswahl, leider etwas geringe Gesamtspielzeit. Schade das Helloween heutzutage diesen Standart mit Andi Deris nicht mal ansatzweise mehr erreichen......
Kurz gesagt, wenn ihr die Möglichkeit habt euch diese Scheibe zu besorgen greift bedenkenlos zu, es lohnt sich wirklich!!
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2000
Es macht einfach Spaß, diese Band live noch einmal in ihrer best Besetzung, damals noch mit super Sänger Kiske und Kai Hansen and der Guitarre, zu hören. Leider fehlen hier ein paar Songs auf der ganzen Linie: "Halloween" wäre ein absolutes Pflichtstück gewesen, und auch "Twilight of the Gods" fehlt völlig, "I'm Alive" wäre auf jeden Fall nett gewesen. Dafür ist der Sound und die Stimmung erstklassig. Leider ist das Teil mit nur 7 Stücken viel zu kurz geraten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2011
Absolute Spitze dieses Album. Ich höre es mitlerweile seit über 15 Jahren und immer wieder mit Genuss. Am besten gefällt mir Kiske sein Gesang und Schwichtenberg am Schlagzeug, spziell bei How many Tears, lässt Ingo unsterblich erscheinen - Gott hab' Ihn seelig, 'leider zu früh gestorben der Ingo...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2015
Ein Live-Album dass 1988 in Manchester und Edinburgh auf Ihrer Pumpkins Fly Free-Tour aufgenommen wurde. Man kann kaum glauben dass das recht atmosphärische Album wirklich 49 Minuten lang ist, da nur schlappe 7 Songs darauf verewigt wurden, und mit "Rise and Fall" und "We got the Right" auch zwei eher entbehrliche Stücke darauf enthalten sind. Die Gesamtspielzeit kommt durch die ausufernden langen lustigen / albernen Ansagen von Sanges-Wunder Michael Kiske zustande und einigen kleinen musikalischen Jam-Sessions innerhalb wie auch ausserhalb der hier vorhandenen Songs. Die beiden 13-Minuten-Lang-Epen "Halloween" und "Keeper of the Seven Keys" fehlen leider auch, dafür werden die vorhandenen restlichen Songs in knackigen Versionen vorgetragen, besonders der Kai Hansen-Song "How many Tears" erfährt hier mit Kiskes Gesang eine neue Qualität.
Das kultige Livezeugnis kommt mir immer wie ein Schnappschuss vor, wie eine überlange EP als Vorgeschmack, deren eigentliches vollständiges Doppel-Live-Album mit allen Hits erst noch folgen sollte, was leider nie geschah. Trotz aller positiven genialen Simmung die auf dem Album vorherrscht und toller knackiger Song-Versionen, ist es für mich doch irgendwie ein unvollständiges halbgares Produkt dem ich die Höchstnote verweigere.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
"We've got fast-songs, mid-tempo-songs, boring-songs..." Alleine die Ansagen des superben Michael Kiske zu den einzelnen formidablen Songs lohnen schon den Kauf. Ich war damals, zur m.E. absoluten Hochzeit von Helloween, auch mal live in Hannover dabei. Ich hör meinen Kumpel noch brüllen "Sing mal Ride the Sky..." Der Song hat es nicht, auf die leider, leider zu kurze, Live-Scheibe geschafft. Das ist auch das einzige Manko. Dafür geniessen wir von der U.K.-Tour "Future World" (mit Elvis-Mittelteil!) ,"Dr Stein" und all die anderen Gold-Stücke einer Riesen-Rock/Metal-Band der 80er die auch heute noch mächtig Spaß machen. Wenn dann am Ende des Albums "How Many Tears" mit "Here we go"-Intro aus den Anfangstagen der Gruppe aus den Boxen pumpt, steh ich wieder als 17jähriger total begeistert in der Halle in Hannover und mich packt die Magie eines brillianten Helloween-Konzerts in der wahrscheinlich besten Besetzung der Band-Historie. Sehr entspannter und mitreißender Power-Metal, der die Genre-Grenzen das ein oder andere Mal clever sprengt und auch heute noch jede Rübe zum Mit-Bangen bringt. Macht mächtig Spaß! Kaufen!!!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2012
Ein Song ist besser als der andere, ein Gesamtkunstwerk. Schade nur daß die Compilation so kurz ist. Aber besser so als durch Murx verwässert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
Diese CD ist im Handel nicht mehr erhältlich. Ich hatte in meiner Jugend hiervon nur eine Kassettenkopie. Um so glücklicher war ich als ich hier eine der wenigen noch verfügbaren originalen CDs bekommen habe. Dieser Live-Mitschnitt weckt Erinnerungen an meine Jugend und gehört in die Top 10 meiner CD-Sammlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden