Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen36
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
35
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. August 2007
Als Hobbymusiker muss ich meinen Bandkollegen immer erklären, warum weniger oft mehr ist. Wenn das mal wieder nötig ist, spiele ich ihnen dieses Albbum vor. Eine Gänsehaut jagt die nächste bei diesen kargen, rustikalen, tiefschwarzen Liedern!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2014
Bruce Springsteen lässt uns mit diesen 1982 entstandenen Aufnahmen in sein Innerstes blicken und so nah an sich heran wie nie zuvor. "Me and here went for a ride, sir, and ten innocent people died" ; diese Textzeile aus dem Titelsong mit der wundervoll wüstenstaub - durchtränkter Musik ist ein einmaliges Credo von Bruce! Die gesamte CD ist ein Meisterwerk; karge, bittersüsse Songs, die von Bruces Stimme getragen und mit seiner Mundharmonika genial ergänzt werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
NEBRASKA ist bis heute das intensivste Springsteen Album. Bruce erzählt in herrlich unperfekten Sound kleine, meist trostlose Geschichten des Lebens - in eingängigen Meodien. Diese Melodien nutzen sich nicht ab beim wiederholten Anhören. Alle Songs des Album kann man mit 5 Sternen bewerten. Meine persönlichen Favorites sind Johnny99 und Reason to believe (die sich auch ganz vorzüglich zum Spielen bei den Konzerten eignen, wie man auf all den Live Aufnahmen von Springsteen nachhören kann!).
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2012
Vergleichen Sie dieses Album und vor allem die Texte mit Alben wie "Lucky Town" oder "Human Touch". Was Springsteen hier gelungen ist, vermochte er leider zu keinem späteren Zeitpunkt mehr. 1984 begann der kommerzielle Boss; dieser war und ist immer noch gut, ohne Zweifel, aber nicht mehr großartig!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2015
Ja, vermutlich die beste Scheibe, die Bruce Springsteen in all den Jahrzehnten seines Schaffens herausgebracht hat. Ruhig und minimalistisch und doch so gewaltig voller Gefühl und riesigen Melodien. Nebraska kann man immer und immer wieder und in jeder Situation hören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Daß sich in Schlafzimmern zuweilen wunderbares ereignet, muß hier nicht weiter erörtert werden, daß dort Dinge entstehen können, die den Moment überdauern, auch nicht. Ereignisse von historischem Ausmaß, sind allerdings selbst in den lebhaftesten und phantasievollsten Schlafzimmer wohl doch auch eher selten.
Doch als sich Bruce Springsteen vor ziemlich genau dreißig Jahren, genau am 3. Januar 1982, in sein Schlafzimmer zurückzog, ahnte er wohl selbst kaum, daß nur wenige Stunden später, nicht nur eines seiner schönsten Alben entstanden sein wird, sondern wohl eines der prägendsten Songwriter-Alben der Musik-Geschichte überhaupt!

Eigentlich wollte er mit seinem Vier-Spur-Recorder nur einige Demos für die nächste Album-Produktion vorbereiten und ging dabei so eindringlich zuwerke, daß die meisten der an diesem Tag enstandenen Aufnahmen niemals zu Rocksongs des nächsten Albums wurden, sondern blieben wie sie waren. Genau so, unverändert, unüberarbeitet, ohne weiteres Zuwerk. Die Aufnahmen dieses wohl stillsten Springsteen-Albums sind fast vollständig jene dieser geschichtsträchtigen Demo-Session im Schlafzimmer seines Hauses in New Jersey.

"Nebraska" wenigstens einmal im Leben vollständig und ungestört bei voller Aufmerksamkeit gehört und genossen zu haben, ist meines Erachtens eine Bürgerpflicht. Wahrscheinlich bleibt es dann nicht bei diesem einen Mal...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2011
Authentisch - eindringlich - Musik aus dem Herzen der Landschaft, aus dem Spirit der amerilanischen Mitte mit ehrlichen Texten. The Boss at its self an at its best !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2004
Heute bin ich einer der größten Fans von Bruce Springsteen, habe fast alle seine CD's. Aber angefangen hat eigentlich alles mit Nebraska. Mein Vater spielte mir damals "My father's house" vor und von dem Moment an wusste ich, dass ich auch das Album haben musste. Als ich es dann endlich gekauft und mir zum ersten Mal angehört hatte, war ich mehr als begeistert. Die Genialität dieses Albums liegt darin, dass aus minimalen Mitteln das Maximale herausgeholt wurde. Der sehr einfach gehaltene Sound (Akustikgitarre, Mundharmonika & Springsteen's einzigartige Stimme), unterstützt von den brillanten Texten, die von verschiedenen Schicksalen von zum Teil gescheiterten Personen handeln, schaffen eine so beklemmende und fesselnde Atmosphäre, dass man einfach nicht viel sagen kann, außer: Nebraska = Genial. Meiner Meinung nach könnte nicht einmal ein Orchester eine solche Atmosphäre erzeugen! Außerdem zeigt Nebraska, dass Springsteen den Spagat zwischen einem super Rockmusiker und einem genialen Akustikperformer problemlos schafft. Mein Lieblingssong auf dem Album ist nach wie vor "My father's house", obwohl "Mansion on the hill" und "Highway Patrolman" schon ziemlich nahe herankommen. Aber bildet euch eure eigene Meinung! Auf jeden Fall aber sollte man sich Nebraska kaufen, denn es ist eine Bereicherung für jede CD-Sammlung! Eigentlich kann ich jedes Album von Springsteen empfehlen und wer noch mehr Akustisches vom Boss hören will, sollte sich The Ghost Of Tom Joad besorgen, ist irgendwie anders, aber ebenso genial! In diesem Sinne, Rock on Bruce!!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2002
Für mich eine Meisterleistung des "Unplugged"-Genres, noch bevor "unplugged" populär wurde. Ob die Platte wirklich zuhause mit Primitivtechnik aufgenommen wurde, ist fast egal; sie klingt jedenfalls so. Gerade die kleinen Unvollkommenheiten erzeugen mit der Titelauswahl und dem Cover im Kopf das Bild einer USA abseits der Hollywoodklischees, nicht glamorös, sondern einfach glaubwürdig.
Und daß sie im Unterschied zu einigen späteren Veröffentlichungen Springsteens beim besten (bösesten?) Willen nicht mißbräuchlich verstanden verwendet werden kann, macht sie gerade heute für mich um so wertvoller.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2012
Mochte den Mann nie, erstens war mir das, was ich bisher mitbekam (war ja nicht zu überhören in den vergangenen 30 Jahren) zu US-bezogen, und zweitens bin ich ohenhin skeptisch bei den Überfliegern im Musikgeschäft, zu denen er zweifellos gehört. Habe ihn dann in der "Rock'n'Roll-Hall of Fame"-TV-Sendung gesehen und fand, dass Springsteen doch ne Menge Witz und Lebensfreude rüberbringt. Kurz und gut, nach etlichem Rauf und Runter seiner Werke im Amazon-Shop und zugehöriger Rezensionen habe ich mich für dieses Album entschieden.
Klar, das Ganze hat viel von Bob Dylan (den ich auch nie mochte, schon allein, weil er mir seit Jugend um die Ohren fliegt), dennoch: Die Scheibe ist großartig und bringt eine unglaubliche Intensität mit minimalen Mitteln (zum Glück näselt er nicht so grausam wie der gute alte Bob). Die Texte sind zwar abgründig, doch sie ziehen einen nicht runter, sondern machen nachdenklich, welche Schicksale einen ereilen können. Die Musik ist einfach und genau auf den Punkt gebracht. Wohl hört man die technischen Schwächen einer Heim-Aufnahme, doch genau das passt zu seinen Themen und bringt die Authentizität des Albums.
Ein mehr als lohnender Kauf für jeden, der an echter Musikalität seine Freude hat und gerne auch ein wenig grübelt über das Woher und Wohin menschlicher Existenz.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
5,99 €