Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und lehrreich, 26. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Berlin Is in Germany (DVD)
"Berlin is in Germany" ist ein Film, der mit seinen gewonnenen Auszeichnungen große Erwartungen weckt. Er erfüllt diese Erwartungen durchweg problemlos.

Die Hauptfigur ist im Sommer 89 in der DDR zu einer Haftstrafe wegen Mordes verurteilt worden. Ein Urteil, das sich im späteren Verlauf des Films als politisch motiviert herausstellt.

Mehr als ein Jahrzehnt später, nach der Geburt seines Sohnes, dem Mauerfall, Vereinigung der beiden deutschen Teilrepubliken, dem wirtschaftlichen Umbruch der Ex-DDR und der Dotcom-Blase wird der Strafgefangene entlassen. Er kennt seinen Sohn nicht und die Welt, die ihn umgibt nur aus dem Fernsehen. Für ihn beginnt eine Odyssee durch eine neue Welt, die viele Probleme in sich birgt. Immer, wenn sich ihm eine neue Chance eröffnet, holt ihn seine Vergangenheit wieder ein.

Die Thematik erinnert die aus "Good bye, Lenin!", der Film wirkt aber tiefgründiger und nachdenklicher. Gesellschaftskritik lässt sich in ganz verschiedenen Formen erkennen, was allerdings jeder Zuschauer für sich selbst beurteilen sollte.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass es ein sehr spannender und absolut sehenswerter Film ist, den man auf jeden Fall gesehen haben sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tiefgründige Milieu- und Geschichtsstudie, 3. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Berlin Is in Germany (DVD)
Mit "Helden wie wir", "Herr Lehmann" oder "Good Bye Lenin!" gibt es einige gute "Wendefilme", die an der Oberfläche kratzen und in denen mit einem komödienhaften Plot Einzelschicksale verfolgt werden. Mit "Berlin Is In Germany" wurde das Genre dieser geschichtlich für unsere Generation so wichtigen Zeit jedoch keineswegs unnötig gestreckt. Vielmehr wurde es um eine realitätsnahe Geschichte bereichert, in der gesellschaftliche Kritik nicht jedoch ausschließlich an der DDR-Vergangenheit geübt wird.

Auch hier geht es um ein Einzelschicksal, auch hier gibt es urkomische Situationen. Erwähnt seien nur die Telefonzelle als Job- und Bewerbungscenter oder der Helfer in der Not, sprich: der Game-Boy im Knast.

Martin Schulz, zu DDR-Zeiten wegen Mord verurteilt und zwei Monate vor'm Mauerfall weggesperrt, wird nach mehr als einem Jahrzehnt, nach Umwandlung seines Urteils in Todschlag, aus der Brandenburger Justizvollzugsanstalt entlassen. Der laut Urteil "zu Tode geprügelte" HGL-er erlitt in Wirklichkeit jedoch nur einen Unfall, resultierend aus einem Schubser von Schulz. Dass das Urteil seinerzeit als politisch motiviert galt, kann keineswegs darüber hinwegtäuschen, dass auch heute gilt, wer am falschen Ort zur falschen Zeit ist, hat eben die Ar***karte gezogen. Besonders schön kommt dieser Bezug im Dialog mit dem Bremer Kriminalbeamten zur Geltung, den Schulz lange für einen von "denen" hält.

Nicht nur die Wende hat er verpasst. Auch seine Frau, die zu Schulz' Haftantritt durch ihn schwanger wurde, hat ihr Leben neu geordnet und einen süddeutschen Karrieristen zur Komplettierung ihrer Familie an ihre Seite gestellt.

Aber da gibt es ja noch gute alte Freunde und unterschiedliche moralische Auffassungen über den "geeigneten" Umgang, die mal gesellschaftskonform einleuchtend klingen, aber im nächsten Moment wie chemisch behandelte Euroscheine zerbröseln.

Mit seinen kleinen Facetten (ich denke auch speziell an den Seitenhieb auf das Image des Anhangs eines Berliner Fußball-Clubs in Zusammenhang mit rechtsradikalen und ausländerfeindlichen Äußerungen) und den vielen Berliner Schauplätzen (meistens im ehemaligen Osten der Stadt) erkläre ich diesen Streifen für mich zu einem kleinen Filmjuwel und somit zum Vater des Genre, auch wenn einige Söhne älter sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen guter Film, 23. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Berlin Is in Germany (DVD)
Sehr guter Film mit guten Schauspielern. Die Kritiken und Preise die der Film erhalten hat sagen genug......... muss man gesehen haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, erschütternd, authentisch, herausragend, 18. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Berlin Is in Germany (DVD)
...mehr ist nicht zu sagen!

Vielleicht der beste Film, den ich jemals gesehen habe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xab3be090)

Dieses Produkt

Berlin Is in Germany
Berlin Is in Germany von Jörg Schüttauf (DVD - 2003)
EUR 15,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen