Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


47 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nix für jeden, aber ich finds grandios
Ich habe mir dieses Album blind auf Empfehlung gekauft. Es wäre eine Offenbarung hieß es, für jede Stimmung das passende Lied und so. Vorher hatte ich zwar noch nie etwas von Tomte gehört, aber meine Info-Quelle hatte mich bisher nie enttäuscht.
So habe ich mir die Scheibe mit entsprechenden Erwartungen angehört.
Erstes Mal...
Veröffentlicht am 9. Februar 2006 von mszcz

versus
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßige Songs, uninteressante Texte, furchtbare Stimme!
Vorab: bin relativ spät zu TOMTE gekommen (kannte dafür TOCOTRONIC UND BLUMFELD dafür aber schon länge). Die Band wird oft als eine Mischung von Oasis, Britpop und natürlich der "Hamburger Schule", allen voran TOCOTRONIC, angesehen. Ich halte diese Mischung aber nicht für besonders gelungen!

Dies ist jetzt erst mein 2. TOMTE-...
Veröffentlicht am 20. Februar 2012 von Ingmar


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heilung für dieses Land!, 28. April 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hinter All Diesen Fenstern (Audio CD)
Das neue TOMTE Album stellt nicht nur die vorherigen in den Schatten, das Teil wirft auch ein ziemlich grell-blendendes Licht auf den Rest der deutschen, charts-dominierten Pop-Szene. TOMTE sind eben nicht nur Indie - sie sind definitiv mehr! Dieses Album ist, genau wie das aktuelle "Kettcar"-Album, ein zweiter konsequenter Schritt zur Heilung der deutschsprachigen Populärmusik, die in den letzten Jahren doch deutlich ins Stocken geraten war.
Für dieses Wahnsinns-Teil kann ich eine uneingeschränkte "Sofort-Kauf-Empfehlung" abgeben, aber für die unter euch, die am Zweifeln sind, weil sie TOMTE bisher noch nicht kannten - hier ein paar Anspieltipps für den Plattenladen eures Vertrauens, die euch überzeugen sollten: "Die Schönheit der Chance", "Du bist den ganzen Weg gerannt", "Schreit den Namen meiner Mutter" und "Für immer die Menschen".
Das Schöne: es wird hier eben nicht der Versuch unternommen, oberlehrerhaft auf die Hörer einzuwirken - ganz im Gegenteil. Sänger und Songwriter Thees Uhlmann beschreibt hier in perfekt prosahaftem Stil, warum es sich lohnt, an diesem Leben festzuhalten und die "Schönheit der Chance" zu ergreifen. Freunde von tiefgängigen Texten kommen hier genauso auf ihre Kosten wie die von herrlich arrangiertem (Indie)-Pop.
Die Produktion lässt sich nicht mehr mit den beiden vorrangehenden Alben vergleichen und ist jetzt endlich auf dem Niveau angelangt, den man dieser Musik auch wünscht.
Es ist übrigens ein großer Fehler, TOMTE auf Thees und seine Texte zu reduzieren, denn TOMTE wäre nichts ohne die Masse der einzelnen Teile. Die Instrumentalisierung überzeugt. Thees, Olli, Dennis und Timo gibt es nur im Paket. Thees wird es dabei auch nicht leid zu erklären, daß er sich von seinen Bandkollegen die notwendigen Inspirationen für seine Texte auf musikalischem Wege abholt.
Vielleicht trägt dieses Album in gewisser Weise zur Heilung der deutschen Popkultur bei. Höchste Zeit wäre es. Hört euch vielleicht auch mal "Kettcar" an - hier gibt es Parallelen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohne zu zögern, 2. Januar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hinter All Diesen Fenstern (Audio CD)
Ganz ehrlich: Ich war immer gegen Tomte. Von Anfang an. Vielleicht muss ich auch erst immer gegen Sachen sein, bevor es irgendwann Klick! macht und ich mein Fehlverhalten erkenne. Nun ja, ich mochte Tomte also nie, hab sie mir auch nie wirklich angehört. Dann aber: Im Radio "Endlich einmal". Wow! Merkwürdig. Tomte? Hm... Dann: Visions-Sampler "Du bist den ganzen Weg gerannt". Alter Schwede! Die muss man im Auge behalten, die können was! Ich hab sie mir also im Netz angehört und konnte mich nicht entscheiden, kaufen oder nicht. Dann mit gemischten Gefühlen in den Plattenladen, oh -- siehe da, die dort präsentierte Musik kennste doch. Tomte, mann. Das war mal ein Zeichen! Also, gekauft. Geht doch. Seitdem hab ich mir dieses Album so oft angehört wie noch nie irgendein anderes. Es gab Zeiten, da hab ich die 3 Mal am Tag komplett angehört. Einfach, weil so eine ungemeine Atmosphäre ausgeht von dieser CD als Ganzes. Man macht sie an: ...wow! Und dann die Band 2x live gesehen. Burner! Und dann immer "Das war ich" auf Gitarre spielen und dazu singen. Schön! Dies ist defintiv eine der besten CDs, die ich besitze. Und das aus sehr guten Gründen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig!, 27. April 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hinter All Diesen Fenstern (Audio CD)
Tomte bringen mit "Hinter all diesen Fenstern" das vielbesagte dritte Album heraus und nicht nur Charlotte Roche (Viva-Moderatorin) hat beim ersten hören geweint, auch ich konnte mir die ein oder andere Träne nicht verkneifen.
Das ist eine der Platten, auf die man jahrelang gewartet hat. Traurig, aber gleichzeitig doch voller Hoffnung. Tomte zeigen uns, dass es sich lohnt weiterzumachen. Egal wie schwer das Leben manchmal sein mag. Jeder einzelne Titel macht Mut, umarmt einen, so dass man ihn selber gar nicht mehr loslassen mag.
"Und die Zeit versucht zu trösten" heißt es in "Du bist den ganzen Weg gerannt". Tomte versuchen es nicht nur, sie schaffen es zweifelsohne. Wer allerdings jetzt denkt, er würde auf dieser CD nur ruhige Lieder vorfinden, hat sich geirrt. Denn bei all der Melancholie haben Tomte eins nicht vergessen, nämlich wie man richtig gute Rockmusik macht. Sie schaffen all das unter einen Hut zu bringen. Und das macht die Platte zur vielleicht besten des Jahres.
Anspieltipps: "Du bist den ganzen Weg gerannt", "Die Bastarde, die dich jetzt nach Hause bringen" und natürlich die Single "Schreit den Namen meiner Mutter".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen I am hoping through the dark clouds, 29. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Hinter All Diesen Fenstern (Audio CD)
Zunächst war es für mich nicht einfach mit „Hinter all diesen Fenstern" zurechtzukommen. Die Musik fand ich anfangs belanglos und Thees Uhlmanns Stimme konnte sich irgendwie nicht in meine Gehörgänge winden. Letztendlich haben sie mich aber doch irgendwie gepackt. Vor allem die Texte und die wunderschönen Arrangements, die sich ganz in den Dienst des Songs stellen habens mir angetan. Auch an Thees Stimme gewöhnt man sich schnell und so finden die Lieder nicht mehr nur einen Weg in die Gehörgänge, sondern mitten ins Herz. Die Sucht nach der Platte hat mich auch nach gut 1  Jahren nicht verlassen und mit diesem Abstand betrachtet, würde ich sogar behaupten, dass „Hinter all diesen Fenstern" der beste deutschsprachige Silberling ist, den ich in meinem Plattenschrank habe.
Das Album ist voll von großen Gefühlen aus dem alltäglichen Leben, beschäftigt sich mit Verlust und dem drüber hinwegkommen, mit Freundschaft, Liebe und der menschlichen (Eigen-)Art im allgemeinen.„Für immer die Menschen" ist einer dieser Songs, die man in gewissen Lebenslagen nicht vermissen möchte, ein Song der einen in den Arm nimmt und auf die Schulter klopft. Auch „die Schönheit der Chance" bewirkt das mit Zeilen wie „Das ist nicht die Sonne die untergeht, sondern die Erde die sich dreht". Ein Statement, welches man am liebsten tröstend unter jedes Sterbebildchen platzieren möchte. Im Großen und Ganzen ist „Hinter all diesen Fenstern" zwar eine traurige Platte, aber sie ist ebenso eine Platte mit dem Blick nach vorne, eine Platte mit ganz viel Hoffnung. Sätze wie „Hinter all diesen Fenstern sitzen Menschen, du hast es immer geahnt /dass sie es wert sind zu bleiben. Du bist den ganzen Weg gerannt" oder „Es könnte Trost geben, den es gilt zu sehen" sprechen da für sich.
Tomte's dritter Longplayer ist ein unglaublich intensives, intimes und wunderschönes Album, dass sich meiner Meinung nach kaum abnützt. Ich bin immer noch hin und weg. Vielen Dank!
Anspieltipps: Für immer die Menschen | Die Bastarde, die dich jetzt nach Hause bringen | Endlich einmal | Die Schönheit der Chance
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ganz großes Album, 28. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Hinter All Diesen Fenstern (Audio CD)
Nach dem herrlichen Debüt-Album von kettcar im Oktober letzten Jahres, kommt mit diesem Album der zweite Streich aus dem Hause GHvC. Und es ist wieder ein Geniestreich! Tomte glänzen mit Worten, die vieles offen lassen und einem doch das Gefühl geben, genau das auszusagen, was man fühlt oder schon oft gefühlt hat. Der Vergleich zu Tocotronic kann natürlich nicht ausbleiben. Auffallend sind die Parallelen in der Entwicklung der beiden Bands. Genauso wie bei den Tocos, ist auch beim neuen Tomte-Album nichts mehr von der Band vom ersten Album zu erkennen. Das meine ich nicht besetzungstechnisch (was z.T. auch zutrifft), sondern was die Musik angeht. Das hier ist ruhiger intelligenter Indie-Pop mit viel Herzblut. Ich hatte das Glück, Tomte vor kurzem mit den neuen Stücken live zu erleben und habe da schon gewusst, dass da ein großartiges Album in den Startlöchern steht. Und so ist es gekommen. Nach "Tocotronic - Tocotronic" und "kettcar - du und wieviel von deinen Freunden", ist dies das dritte überragende Album aus Hamburg innerhalb eines Jahres. Da wird's auch einem Schwaben warm ums Herz...
Anspieltipps: "Für immer die Menschen", "Die Bastarde, die dich jetzt nach Hause bringen", "Endlich einmal", "Neulich als ich dachte"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf dem Sprung zu einer großen deutschen Band, 4. September 2003
Von 
Peter-Thilo Hasler (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hinter All Diesen Fenstern (Audio CD)
Ich muss gestehen: Tomte kannte ich bislang nur von Tomte Tummetott, dem Kinderbuch von Astrid Lindgren. Inzwischen fällt mir beim Thema Tomte auch eine Band aus Hamburg ein. Dort scheint es inzwischen ein schier unerschöpfliches Reservoir von Bands zu geben, Blumfeld, Die Sterne, Selig, Tocotronic, Kettcar, die inzwischen von Pop-Journalisten, die bekanntlich gerne in Schubladen denken, in ein eigenes Genre gepresst werden, die so genannte Hamburger Schule. Dahinter steckt Lo Fi-Sound mit Punk- und Pop-Elementen und, ganz wichtig, deutschen Texten. Roh, traurig, glücklich.
Musikalisch haben Tomte ihrem jüngsten Album noch eins draufgesetzt. Es ist wesentlich besser komponiert als seine beiden Vorgänger, hat mehr Pop und weniger Punk, mehr Moll und weniger Dur. Die Songs sind dicht aufgebaut, stellen eine abgeschlossene Einheit dar. Lückenfüller gibt es keine mehr. Tomtes Kopf ist Thees Uhlmann. Er schreibt die Texte. Und die haben es wahrlich in sich. Häufig bestehen sie aus Fragmenten, die der Hörer selbst zusammenfügen muss, aus Erinnerungen, die Thees Uhlmann gehören, aber mit denen man sich selbst bereitwillig identifizieren kann. Uhlmann schwelgt nicht in Worten, sondern er verkürzt, er lässt aus. Nur wenige Zeilen braucht er, um das Leben auf den Punkt zu bringen, nimmt sich thematisch die Freiheiten des Erfolgreichen, beschreibt in "Endlich Einmal" sogar seine Liebe zu des Menschen besten Freund, dem Hund. So ist Hinter all diesen Fenstern die Geschichte einer ganzen Generation geworden, eine Biographie von Menschen, die sich durch "Krach und Schmutz und Staub" kämpfen müssen, um auf ihrer lebenslangen Suche das bisschen Liebe und Glück zu finden, das sie zum Überleben so dringend brauchen.
Irgendwas geht vor in Deutschland. Man kann auf einmal an allen Ecken wieder wunderbare deutschsprachige Musik hören, die sich entgegen aller Szene-Trends entwickelt hat. Neue Bands wie Tomte machen sich auf, das Erbe von Fehlfarben, Westernhagen oder Grönemeyer anzutreten. Kein Wunder, dass die CD inzwischen sogar Chart-Weihen erhalten hat. Tomte sind auf dem Sprungbrett zu einer richtig großen deutschen Band: "Die Schönheit der Chance / Dass wir unser Leben lieben / So spät es auch ist / Das ist nicht die Sonne, die untergeht / Sondern die Erde die sich dreht". Danke Tomte, danke für diese schönen Zeilen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 3. April 2004
Rezension bezieht sich auf: Hinter All Diesen Fenstern (Audio CD)
Für mich ist diese Album von Tomte wohl das Beste deutschsprachige Album des Jahres 2003. Wer auf auf anspruchsvolle deutsche Musik steht liegt bei diesem Album genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das war tomte!, 16. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Hinter All Diesen Fenstern (Audio CD)
Hinter all diesen Fenstern vielleicht die Überraschung des Jahres 2003.Die Musik wird ihrem lyrischen und philosophsichem Anspruch mehr als gerecht.Die Höhepunkte auf dieser Platte wechseln sich immer wieder ab um am Schluss eines klar zu stellen,die ganze Cd ist ein einziger Höhepunkt und obwohl sie vielleicht nicht jedem die richtigen Antworten gibt,stellt sie jedenfalls die richtigen Fragen.Tomte haben sie genützt,ihre chance und sie mit schönheit geschmückt.Meiner Meinung nach die beste Platte 2003.Für immer diese Menschen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Direkt!, 12. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Hinter All Diesen Fenstern (Audio CD)
Wo kettcar mit Abstraktionen, Bildern und Momentaufnahmen arbeiten und natürlich begeistern, servieren Tomte greifbarere Geschichten und Textzeilen, die in puncto Zitierenswürdigkeit denen der Hamburger Kollegen in nichts nachstehen. Die ganze Sache ist eben ein bißchen bodenständiger und auf eine schwer zu umschreibende und äußerst sympathische Weise... naiv?
Beispiel: „Das ist nicht die Sonne die untergeht, sondern die Erde die sich dreht!" (‚Die Schönheit Der Chance')
Treffer, versenkt! Das sind Sätze, die bleiben. Und davon haben Tomte noch einige in Petto, man höre sich nur mal ‚Insecuritate' oder ‚Für Immer Die Menschen' an.
Musikalisch bietet die Band soliden, straighten Pop-Rock, der sicher auch in Richtung kettcar geht. Allerdings könnte die Platte die ein oder andere zündende Idee mehr vertragen. ‚Endlich Einmal' oder ‚Schreit Den Namen Meiner Mutter' sind natürlich voll in Ordnung aber eben mehr auch nicht. Da hätten ein, zwei Stücke vom Kaliber ‚Neulich Als Ich Dachte' mehr gerissen. Aber so ein zum Heulen schönes, ‚vergeigtes' Finale kriegt man wohl eh nur alle zehn Jahre hin, wenn überhaupt!
Insgesamt herrscht zwar eine melancholische Grundstimmung vor. Wirklich herausragend macht dieses Album aber ein gleichzeitiger, angesichts der beschriebenen Situationen unverschämter Optimismus, der sich wohl kaum besser als in der bereits zitierten Textzeile ausdrücken läßt.
Wo andere Bands die Melancholie in tiefer Nachdenklichkeit zu ertränken hoffen, versetzen Tomte ihr einfach eine schallende Ohrfeige und lachen sie an, aus und weg. Lebbe geht weiter, alles nicht so schlimm, passt scho'! Bemerkenswert, sympathisch, positiv. Gut, daß es hinter all diesen Fenstern Menschen gibt, die diese Platte hören können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle CD, 23. Juli 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hinter All Diesen Fenstern (Audio CD)
Ja, über den Gesang von Thees Uhlmann kann man durchaus streitbarer Meinung. Über Tomte iom Allgemeinen übrigens auch. Bei "Hinter All Diesen Fenstern" stimmt alles, finde ich. Sicherlich hat das Album auch Schwächen, aber ich kenne nur wenigen Alben, die keine Schwächen haben. Hier trifft Tomte genau meinen Geschmack - die vorherigen Aufnahmen sind OK (aber nicht berauschend), die nachfolgenden Tome-Alben kann ich mir nicht anhören, die sind mir zu ambitioniert, zu wenig orginell bzw. zu gewollt, Kunst auf Biegen und Brechen. Diese Platte hier aber ist wirklich Kunst. Feinsinnig und emotional. Sicherlich nicht jedermanns Sache, aber das macht den Reiz aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hinter All Diesen Fenstern
Hinter All Diesen Fenstern von Tomte (Audio CD - 2003)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Wochen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen