Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feines Fast Food Filet
.
.
Erst vor etwa einem halben Jahr auf die Band von einem Freund aufmerksam gemacht worden, werde ich mir hier jetzt nicht anmaßen, die offensichtlich stattfindende Evolution von Soilwork anzuprangern. Da lass ich Fans den Vorzug. Seitdem man mir jedoch das Vorgängeralbum zu diesem hier, „Natural Born Chaos", in die Anlage gestopft hat, habe...
Veröffentlicht am 29. Februar 2004 von D. Schrenker

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen im Prinzip geil, aber zu vorhersehbar
Ich muss dem einzigen negativen Rezensenten hier ein wenig zustimmen, wobei es mir herzlich egal ist, ob das nun "echter" Metal oder Nu Metal oder was immer ist: Bei dieser Platte fiel erstmals richtig auf, dass Soilwork ihr Songschema gefunden hatten, und wenn man die vorherigen Alben kannte, konnte es hier nur wenige Aha-Erlebnisse geben. Strophe: gehacktes Riff mit...
Veröffentlicht am 8. Juni 2011 von Ekkehard Meister


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Grandios!!!, 7. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five(Ltd.Edition (Audio CD)
Was waren meine Ansprüche hoch nach dem Vorgängeralbum und ich war mehr als skeptisch, dass Figure No. 5 dieses Niveau halten könnte. Zumal sich für das Vorgängerwerk produktionstechnisch das absolute Genie Devin Townsend verantwortlich gezeigt hatte und ich ihm einen großen Anteil an der Klasse von Natural Born Chaos zugeschrieben hatte.
Weit gefehlt! Der Nachfolger überzeugt in allen Belangen! Die songs brettern einem nur so um die Ohren, sehr massiv, so wie man's gerne hat. Dabei werden die songs jedoch nie stumpf oder eintönig. Immer wieder werden geschickt Keyboards eingewoben und über Sänger Speed zieht alle Register mit seiner unglaublich variablen Stimme.
Man kann in jedem Fall behaupten, dass Soilwork spätestens mit diesem Album zu den "großen drei" der skandinavischen "new"-death-Szene gehören, neben Children of Bodom und In Flames.
In Flames können sie meiner Ansicht nach toppen aufgrund stärkeren Song-Materials, wobei die neue In Flames bei Weitem nicht als schlecht anzusehen ist! Children of Bodom bleiben für mich jedoch unangetastet auf dem Thron, dort können sie sich wohl auch nur noch selbst runterstoßen.
Natürlich verdient dieses Album die Höchstwertung und die soll es auch bekommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Soilwork meldet sich endlich wieder zurück!, 16. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five (Audio CD)
Nach Ihrem Erfolgsalbum "Natural Born Chaos" ist nun das neue Album "Figure Number Five" am Start. Das neue Album ist bis auf ein Paar kleine Ausnahmen nicht mehr so trashig! Es dominieren harte groovige Riffs und eben der Soilwork typische Sound mit den markanten Vocals von Björn Strid, auch melodisch ist hier etwas weiterentwickelt worden, dem reinen Gesang (clean vocals) wurde etwas mehr Beachtung geschenkt, was der Melodic zugute kommt. Ansätze zum Progressiv Metal sind nicht selten zu hören, was sie schon beim Vorgänger erahnen ließen! Das Album gefällt bei jedem Durchlauf immer mehr! Es zieht einen wirklich in den Bann, denn es ist echt sehr groovig! An kleinen Stellen erinnert "Figure Number Five" fast an Vanden Plas, welche eine Progressiv Metal Band ist! Echt schön anzuhören! Das mitmoschen ist durch die starken Riffs vorprogramiert! Auch auf das Keyboard wurde nicht verzichtet.. an manchen Stellen unterstützt das Keyboard mit dem alten Hammond Orgel Sound die Riffs, die schöne Melodie und die gemischten Vocals! En wunderschönes Album ist entstanden!! Anspieltips möchte ich nicht geben und nennen!! Jedes Lied muss gehört werden! Jedes Lied ist stark!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Soilwork meldet sich endlich wieder zurück!, 16. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five (Audio CD)
Nach Ihrem Erfolgsalbum "Natural Born Chaos" ist nun das neue Album "Figure Number Five" am Start. Das neue Album ist bis auf ein Paar kleine Ausnahmen nicht mehr so trashig! Es dominieren harte groovige Riffs und eben der Soilwork typische Sound mit den markanten Vocals von Björn Strid, auch melodisch ist hier etwas weiterentwickelt worden, dem reinen Gesang (clean vocals) wurde etwas mehr Beachtung geschenkt, was der Melodic zugute kommt. Ansätze zum Progressiv Metal sind nicht selten zu hören, was sie schon beim Vorgänger erahnen ließen! Das Album gefällt bei jedem Durchlauf immer mehr! Es zieht einen wirklich in den Bann, denn es ist echt sehr groovig! An kleinen Stellen erinnert "Figure Number Five" fast an Vanden Plas, welche eine Progressiv Metal Band ist! Echt schön anzuhören! Das mitmoschen ist durch die starken Riffs vorprogramiert! Auch auf das Keyboard wurde nicht verzichtet.. an manchen Stellen unterstützt das Keyboard mit dem alten Hammond Orgel Sound die Riffs, die schöne Melodie und die gemischten Vocals! En wunderschönes Album ist entstanden!! Anspieltips möchte ich nicht geben und nennen!! Jedes Lied muss gehört werden! Jedes Lied ist stark!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Album Nummer Fünf, 24. August 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five (Audio CD)
von der schwedischen Melodic-Death Band Soilwork haut mächtig rein. Der Opener "Rejection Role" eröffnet das Album mit einem knüppelharten Riff und einen melodisch sehr eingängigen Refrain. Erste Klasse. Das nächste Highlight des Albums dürfte dann "Figure Number Five",der Titeltrack, sein. Dieser Song weicht vom üblichen Schema Soilwork's ab. Anstatt eines clean gesungenen Refrains gibt es die wohl besten Shouts, von Björn "Speed" Strid,des Albums in ebendiesen zu hören. Selbst eine "massentagliche Single, namens "Departure Plan" gibt es zu hören, welche durchweg mit cleanen Gesang veredelt wurde.
Soilwork ist hiermit eines der besten Alben ihrer Karriere nach "A Predators Portrait" gelungen. Die Mischeung aus harten und eingängigen Melodien ist wieder mal exzellent und die Gesangsleistung von "Speed" ist einfach grandios.
Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Perfekt!, 26. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five (Audio CD)
Mit der neuen Platte ''Figure Number Five'' ist Soilwork eine perfekte Symbiose aus Melodie und Härte gelungen. Die Band versteht es mittlerweile ihre wichtigsten Einflüsse zu einem eigenständigen Sound zusammenzufügen und Sie mit ihrer eigenen Note zu versehen. Der Song Aufbau und die Stimmführung erinnern immer noch leicht an In Flames, während die Gitarren fett New Trashig Erinnerungen an die Pissing Razors wach rufen.
Neu ist allerdings dass Sie verstärkt Keyboards in ihre Songs integriert haben, was einen perfekten Ausgleich zu den harten Gitarren bildet.
Mit dem Sng ''Departure Plan'' hat es sogar eine richtige Halbbalade auf die CD geschafft, was nochmal gut die Vielseitigkeit von Soilwork unterstreicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen einfach genial, 20. August 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five (Audio CD)
Also, gleich vorweg....das ist wohl einer der besten metal alben die ich habe. Mir haben Soilwork schon vom ersten hören an gefallen und als ich mir dieses album angehört habe hat es mich fast vom hocker gehauen...
Die songs sind gradlienig mit vielen überaschenden und zudem sehr guten gesagseinlagen...und auch die gitarrensolos sind kein sinnloses geschräddere (wie zum teil bei Slayer :) )
mir gefallen vor allem die songs figure number five, strangler und brickwalker...
ich freu mich schon auf das nächste album...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nonplusultra, 29. April 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five (Audio CD)
Bin über die starke Bewertung im Rockhard (kann aber nicht verstehen, wie man nicht durch die bank 10 Punkte geben kann) erst auf Soilwork gestossen und habe mir blind dieses Werk geholt. Da ich den Vorgänger noch nicht gekannt habe, wußte ich nicht was mich erwartete. Ich kann nur sagen: unbeschreiblich schöne Songs! So muß m.E. der moderne Metal im neuen Jahrtausend klingen. Innovativ, melodisch, knallhart. Während eine Band wie Slayer offensichtlich Probleme mit der Neuausrichtung hat und halbherzig sogar rappt bzw. alles verzerrt und Blind Guardian auch ans Limit gestossen zu sein scheint, hat die Göteburger Fraktion (v.a. Soilwork und In Flames) den Zahn der Zeit erkannt und Einzigartiges geschaffen. Diese CD ist für alle Metaller!
Auch ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie sowohl Figure Number Five als auch Reroute to Remain getoppt werden soll. man darf gespannt sein.
Anspieltipps: Rejection Role, Departure Plan, Distortion Sleep
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Moderner Klassiker, 22. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five (Audio CD)
Eines der besten Alben des immer noch jungen Jahrtausends haben Soilwork 2003 mit Figure Number Five veröffentlicht. Auf diesen Album stimmt ainfach alles. Sound top. Cover top. Songwriting top.
Besonders herausnehmen möchte ich die Gesangsleistung von Bjørn 'Speed' Strid , der sowohl bei harten , als auch cleanen Parts überzeugt und jeden Song zur Hymne macht. Ausfälle gibt es keine, daher fällt es mir auch schwer Anspieltips zu geben . Light the Torch und Rejection Role kann man vielleicht hervorheben, aber der Rest ist auf dem gleichen hohem niveau.
Besser kann moderner Metal nicht gemacht werden , also unbedingt KAUFEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soilwork steigern sich nochmals!, 9. Mai 2003
Von 
hubibe "hubibe" (Gütersloh) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five(Ltd.Edition (Audio CD)
Endlich mal wieder eine CD, an der (zumindest) ich mich nicht satthören kann. Soilwork haben sich gegenüber letztjährigem Meisterwerk "Natural Born Chaos" nochmal gesteigert - allerdings ist mir das erst nach diversen Hördurchläufen wirklich aufgefallen. Die Songs sind nämlich etwas sperriger als auf dem Vorgänger ausgefallen und insgesamt noch abwechslungsreicher, aber auch melodiöser. Eine superstarke CD! - Mir fällt es relativ schwer, Highlights zu nennen, aber die letzten 3 Stücke sind die absoluten Granaten. GEnial auch, wie Soilwork Keyboards verwenden - dominierten auf dem letzten Album noch Science Fiction mäßige Sounds, wird jetzt auch mal mit dem guten alten Hammondsound Vollgas gegeben - ich kann diese CD nur jedem aufgeschlossenen Metal-Head empfehlen, da ist für jeden was dabei und von auswimpen kann bei dieser Band nicht die Rede sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pure Metamorphose, 7. Mai 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five(Ltd.Edition (Audio CD)
Man erinnere sich an die Trash/Death Metall Anfänge dieser Band, war sicherlich technisch versiert, aber ging in der Menge der anderen Bands unter. Doch mit "a Predators..." und "Natural born Chaos" ging es für die Band immer mehr weg von ihren Anfängen hin zu etwas schwer katigorisierbaren! Einerseits sind die Trashelemente noch da, sind aber nur intergriert und stehen neben einer Fülle von interessanten Stilrichtungen. Richtige Rausschmeißer (Figure Number 5) stehen neben Halbballaden (departure Plan) auf diesem Album; jeder MEtallfan, der neuerungen nicht scheuht sollte mal reinhören, allein die ultravariablen Vocals von Speed machen das album zum Hammer!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Figure Number Five
Figure Number Five von Soilwork (Audio CD - 2003)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen