holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More Wein Überraschung HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen3
3,7 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. September 2003
Das Pete Yorn das Zeug zu großen Liedern hat, ist seit "Musicforthemorningafter" sicherlich kein Geheimnis mehr. Gingen diese Lieder einem zwar nicht immer sofort ins Ohr, entwickelten sie aber nach und nach ihren Reiz und das Album gewann stetig an Größe.
Mit "Day I Forgot" legt Pete Yorn nun sein zweites Album nach und man hofft natürlich, dass es ebenbürtig oder noch besser als sein Erstling ist. Wer mit diesen Erwartungen an das Album herangeht wird merken, dass da irgendwas fehlt.
Natürlich bleiben einem Lieder wie "Come Back Home", "Crystal Village" oder auch "Burrito" in den Gehörgängen hängen, aber diese drei Lieder machen schließlich nicht das ganze Album aus. Der Rest des Albums kann da nämlich einfach nicht mithalten. Die Songs plätschern dahin, ohne das da etwas ist, was einen aufhorchen lässt.
Im Vergleich zum Vorgänger ist da nichts, das einem sagt: "Leg mich nochmal in den Cd-Player und gib mir Zeit!"
Generell ist zu sagen, das sich "Day I Forgot" auch rockiger als das Debüt darstellt, wodurch es sich aber auch- meiner Meinung nach- dem Amerika-Radio-Rock angleicht und dafür ist Pete Yorn eigentlich zu schade!!
Deswegen leider nur drei Sterne!!!
Wir hoffen auf Besserung!!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2003
Mit seinem ersten Album "Music For The Morning After" lieferte Pete Yorn ein unwarscheinlich gutes Album ab, den Ausdruck "ausgereift" ersparen wir uns in diesem Falle, schließlich ist der Komponist mit seinen 28 Jahren längst kein unerfahrener Songschreiber mehr und schon lange dabei.
Besonders aus diesem Grund bin ich ein wenig enttäuscht von "Day I Forgot", die Songs wirken mir etwas zu glattgebügelt. Gab es auf der ersten Platte noch große, raumschaffende Stücke, so sind die Songs auf diesem Album sehr kurzweilig, 42 Minuten Musik sind wie ich finde etwas wenig, gerade für jemanden wie Pete Yorn.
Dennoch hab ich ab und an meine Freude an dieser CD, Lieder wie "Come Back Home", "Crystal Village" oder das wirklich gelungene "Long Way Down" sind echt zu empfehlen, dazu gesellt sich noch "Pass Me By" und der beste Song dieser Platte, das umwerfende "All At Once".
Insgesamt hätte ich mir von Pete Yorn dann aber doch etwas mehr erwartet, Fans (wie ich zum Beispiel) können sich "Day I Forgot" dennoch ohne zögern zulegen.
Fazit : Solide Rock/Pop Mucke mit zuwenig Ecken und Kanten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2003
Das zweite Album des Multitalents Pete Yorn (der junge Mann spielt auf seinen Platten Gitarre, Schlagzeug, Bass und singt nebenbei auch noch) unterscheidet sich musikalisch insofern von seinem Debüt, als die Musik rockiger und die Melodien eingängiger geworden sind.
Wenn man Pete Yorn etwas machen kann, dann denn Vorwurf, nach einem eher unkommerziellen ersten Album nun ein wenig mehr für sein Einkommen getan zu haben, aber diese neue Platte macht einfach einen zu großen Spaß, um diesen einzigen Kritikpunkt ernst zu nehmen.
Dieser junge Musiker ist noch lange kein neuer Bruce Springsteen oder Neil Young, aber auf dem besten Weg dahin.
Am besten Reinhören und abrocken. Es lohnt sich. Anspieltipps sind: Come Back Home und Crystal Village.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,14 €
7,99 €