Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen6
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: DVD|Ändern
Preis:9,99 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Mai 2008
Der Film ist einer der besten der letzten Jahre. Einfach genial. Er hat das, was wenige Filme haben. Seele, Stil & Atmosphäre.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2007
Die zwei besten Killer Asiens wollen zeigen, wer von ihnen nun die Nummer eins ist und pflastern ihren Weg mit Leichen auf dem Weg zum Showdown.
Ein sehr spannender, rasant inszenierter Thriller mit viel Stil, guten Schauspielern und einer intelligenten Geschichte.
- Am Film gibt es also nicht viel auszusetzen, manch einer wird sich vielleicht über die hohe Gewaltdarstellung ärgern.
- Da viele Kulturen aufeinandertreffen, wird im O-Ton in allen möglichen Sprachen gesprochen, aber wieso sprechen die chinesischen Polizisten englisch? Vielleicht, weil sie aus Amerika kommen? Nein, denn sie sprechen ein Englisch, das auch schon ein 7.-Klässler lächerlich fände. Trotzdem sind die verschiedenen Sprachen ein klarer Gewinn für den Film, weshalb man ihn auch im Original (mit Untertiteln) sehen sollte.
- Leider sind aber die Untertitel nicht allzu perfekt geraten. Sie sind okay, aber an zwei Stellen im Film kommen sie an der falschen Stelle oder sind vertauscht. Es ist aber nicht allzu dramatisch, da man sich den Sinn trotzdem erschließen kann.
- Bei der deutschen Synchro gehen leider die verschiedenen Sprachen flöten. So gibt es Szenen, die einfach seltsam wirken, wie z.B.:
Person A stellt fest, dass Person B eigentlich kein Japaner ist und fragt, wieso diese Person denn dann die ganze Zeit japanisch redet. Da das ganze aber deutsch gesprochen ist, kommt es etwas blöd rüber.
- Hinzu kommt, dass die deutschen Sprecher, wie so oft, keine gute Arbeit abgeliefert haben. Es hört sich nicht katastrophal an, aber alles andere als gut.
Trotz der Schwächen der DVD würde ich aber zum Kauf raten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2009
gute Acion Kost, kampf zwischen zwei Killern, nur der Schluß wird von mir als lau entfunden,der Finale Endkampf wird nur Erzählerisch und in knapp 2 minuten vollzogen,als wenn das Drehbuch von mehreren Personen geschreiben wurde, ab alles in allem gute Asia Action , unter 18 nicht zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2009
synchronisation ist gut und die schauspieler machen ihren job ebenso gut. dazu muss man sagen das der Film schön umgesetz wurde und eine einmalige idee ist. nicht nur eine flache action story
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2014
Alles super immer wider gerne , , , ,, , ,, , ,, , , , , , , ,
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2010
Habe nie gedacht, über einen Johnny To-Film sowas sagen zu müssen: Eine totale, absolute Enttäuschung,
die von mir sogar als kleine "Beleidigung" empfunden wurde. Dabei mag ich grundsätzlich asiatisches
Action/Thriller-Kino und stelle bewusst keine zu hohe Ansprüche vor dem Film. Aber nach diesem war ich
eine Weile einfach baff, so mies war der grosse Kampf zwei der besten asiatischen Profikiller...
Klischeehafte, überzeichnete, ich würde sagen - comicartige (im schlechtesten Sinn) Figuren,
eine banale, flache, leblose, unglaubwürdige Geschichte, gespickt mit überflüssigen "Zitaten"
aus vielen Action-Filmen - und dies alles in der Ästhetik eines Videoclips, genauso psychologisch
"überzeugend" und "realistisch". Keine echte Härte, richtige Stimmung, Brutalität gepaart mit Melancholie
wie in wirklich guten asiatischen Filmen, sondern eine Reihe von schwachen und oft lächerlichen Szenen.
Nur ein Beispiel: Der Profikiller in einer auffallenden KNALLROTEN Lederjacke sitzt mit seinem Mädchen
im Cafe. Dann geht er raus, bald nähert sich einem Auto - ROTE LEDERJACKE, maskiert - selbstsicher
und anmutig, wie eine Ballerina im "Schwanensee". Die Bodyguards, die nichts besseres zu wissen haben,
als aus dem Auto zu hüpfen und sich dem Killer "zur Verfügung" zu stellen, werden auf offener Strasse
abgeknallt, genauso wie der Opfer. Danach streitet unser Held wieder leicht tänzelnd zurück ins Cafe
(IN DIESER ROTEN JACKE und MIT DER MASKE in der Hand!), wo er "spurlos verschwindet" (JA!) und seine
Konversation mit dem Mädchen weiter führt. "Und die Polizei tappt im Dunkeln"...
Hätte er bei der Schiesserei noch laut gesungen, wäre es eine perfekte Parodie-Nummer für ein
Mel Brooks-Musical gewesen.
Und dann kommt die Liebesgeschichte gepaart mit der Krankheit des Helden ins Rollen (auffällige
Selbstzitat aus "Running out of time"), die nicht viel überzeugender wirkt als der Rest des Films.
Fazit: Johnny To soll sich eigentlich schämen, so einen Schund auf den Leinwand zu bringen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,92 €
5,99 €