Kundenrezensionen


76 Rezensionen
5 Sterne:
 (41)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Grusical in der Kinofassung und im Directors Cut auf einer guten Blu Ray
Ich habe mir die Blu Ray schon gestern im Handel kaufen können und habe sie mir gleich angesehen. Ich war, nach den paar Mutmaßungen über die Veröffentlichung, doch sehr gespannt, wie die Umsetzung bei diesem Film auf Blu Ray aussieht.

Zum Film: Seymor (Rick Moranis "Ghostbusters I") ist ein unauffälliger Angestellter in einem absolut...
Vor 20 Monaten von S. Ewald veröffentlicht

versus
35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lieblose DVD
Nun ja! Endlich ist die DVD zu diesem genialen Musical(film) auch in Deutschland ohne weiteres erhältlich. Ich bin von dem eigentlichen Musical und dessen Verfilmung wirklich begeistert (siehe auch meine Beschreibung zur VHS), aber diese DVD war dann doch eher nicht so toll.
Zugegeben: Die Bildqualität ist wesentlich besser als auf VHS und der englische...
Veröffentlicht am 24. Mai 2003 von G_Threepwood


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Grusical in der Kinofassung und im Directors Cut auf einer guten Blu Ray, 19. Oktober 2012
Ich habe mir die Blu Ray schon gestern im Handel kaufen können und habe sie mir gleich angesehen. Ich war, nach den paar Mutmaßungen über die Veröffentlichung, doch sehr gespannt, wie die Umsetzung bei diesem Film auf Blu Ray aussieht.

Zum Film: Seymor (Rick Moranis "Ghostbusters I") ist ein unauffälliger Angestellter in einem absolut mies gehenden Blumenladen und fristet in einem Kellerraum ein fast trostloses Dasein. Er schwärmt heimlich für seine hübsche Arbeitskollegin Audrey (Ellen Greene), die jedoch einem durchgeknallten und sadistischen Zahnarzt (Steve Martin)verfallen ist. Seymors Leben nimmt eine entscheidende Wendung als er seinem Chef eine neue Pflanze vorführt, die er "Audrey 2" tauft. Die ungewöhnliche Pflanze wird bald zum Verkaufsschlager im Blumenladen und macht Seymor langsam berühmt. Doch "Audrey 2" hat ein makabres Geheimnis: Sie ist eine fleischfressende Pflanze, die nach Blut und Menschenfleisch dürstet. Bald ist "Audrey 2" auf eine extrem Größe herangewachsen, fordert Menschenopfer und wird für Seymor zu einem gewaltigen Problem...

"Der kleine Horrorladen" basiert auf einem gleichnamigen Brodwaystück und ist hier auf Blu Ray neben der Kinofassung ERSTMALS auch im Director''s Cut zu sehen. Der Film hat mir gut gefallen, besonders die einzelen Gesangsnummern rocken so richtig und waren rhytmisch einfach toll. Die vorlaute Pflanze, Steve Martin, als durchgeknallter Zahnarzt, der mit seinem Elvis-Look wie auf LSD wirkt und sich ständig Lachgas einflößt - zum Brüllen! John Candy als sprücheklopfender Radiomoderator, und schließlich "Ghostbusters"-Akteur Bill Murray, der ganz scharf auf eine "schöne, lange Wurzelbehandlung" ist, einfach komisch!! Sie alle machen "Der kleine Horrorladen" zu einer herrlich schrägen Horrorkomödie!

Zur Blu Ray: In beiden Fassungen wird eine gute Bildqualität geboten. Die Schärfe bewegt sich großteils auf einem guten Niveau. Manchmal erscheinen Szenen bildausschnittsbedingt etwas zu weich und könnten mehr Schärfe vertragen. In Großaufnahmen sind die Schauspieler relativ gut und scharf zu sehen. Besonders in den Szenen mit der großen Pflanze "Audrey 2" sind die Konturen der Pflanze und die Farben sehr scharf und bunt zu sehen. Ansonsten wirken die Farben ebenfalls die meiste Zeit satt und kräftig, szenenbedingt aber manchmal auch ein klein wenig matt. Filmkorn und Filmrauschen sind durchgehend zu sehen, stören aber den Filmgenuß nicht. Schwarzwert und Kontrast sind ebenfalls in Ordnung. In Panorama-Ansichten (Stichworte: Straße und Gassen) wird eine gute Detailzeichnung geboten. Im Großen und Ganzen ist eine gute Bildqualität zu sehen und ein Upgrade von DVD auf Blu Ray lohnt sich.

Nun zum Ton: Während Englisch in DTS HD Master Audio 5.1 zu hören ist, gibt es den deutschen Ton nur in Mono. Weitere Sprachen: Spanisch, Französisch und Italienisch.

Bei den Gesangseinlagen, von denen es im Film viele gibt, gibt es KEINE generellen deutschen Untertitel. Hier heißt es: Fernbedienung bereithalten! Denn man kann optional die Untertitel "Deutsch für Hörgeschädigte" dazuschalten, die aber auch nur großteils eine schwache Übersetzung bieten und oben oder unten eingeblendet werden. Ich muß gestehen, das das Herumschalten zwecks der Untertitel zeitweise doch etwas nervte.

Nun zum Director's Cut: Der Director's Cut ist hier nur in Englisch zu sehen mit deutschen Untertitel für Hörgeschädigte, und ist inhaltlich identisch mit der Kinofassung - BIS auf das Ende, das hier makabrer, horrorhafter und spektakulärer ausfällt. Nur soviel: Es ist DAS Ende, das ursprünglich gedreht wurde und vorgesehen war, bevor es durch das Ende der Kinofassung ausgetauscht wurde.

Bei den Specials gibt es einen Audiokommentar von Regisseur Frank OZ (nur in der Kinofassung), Ein Making of mit Interviews mit Frank Oz und einem Special-Effects Mann - in HD - über das ursprünglich gedrehte Ende und warum es nicht in der Kinofassung zu sehen war, einen Bericht über die Ursprünge der Geschichte des kleinen Horrorladens, verpatzte und nicht verwendete Szenen und 2 Kinotrailer.

Von mir eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toll!, 30. Juni 2003
Von 
realkenai & family (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der kleine Horrorladen (DVD)
Handlung (ohne zu viel zu verraten)
Seymour (Rick Moranis) ist ein echter Looser ohne jedes Selbstbewusstsein, arbeitet in der schlechtesten Gegend der Stadt als in Naturalien bezahlter Gehilfe eines Blumenladens und ist dort hauptsächlich damit beschäftigt irgendwelche Blumentöpfe zu zerdeppern und seine Kollegin Audrey (Ellen Greene) aus der Ferne anzuhimmeln. Das die Zuneigung eventuell auf Gegenseitigkeit beruht kommt ihm erst gar nicht in den Sinn. Denn sie ist mit dem reichen Zahnarzt Orin (Steve Martin) liiert, den sie eigentlich – abgesehen von seinen sadistischen Neigungen – ganz nett findet.
Eines Tages ersteht Seymour auf dem Markt eine kleine unscheinbare halbtote Pflanze, tauft sie Audrey 2 und versucht mit mäßigem Erfolg sie aufzupäppeln. Durch Zufall bekommt er heraus, dass Wasser ihr relativ schnurz ist – denn Blut dient ihr als eigentliches Lebenselixier. Großzügig wie er nun einmal ist versorgt er sie nun regelmäßig damit, sozusagen aus eigener Produktion. Doch – oh Schreck – ihr Bedarf wird mit wachsender Größe immer höher und da er trotz allem keine Suizidgedanken hegt muss er wohl oder übel externe Spender auftreiben.
State:
Frank Oz - er dürfte den Meisten in Zusammenhang mit den “Muppets“ ein Begriff sein – lieferte 1986 mit “Der kleine Horrorladen“ eine perfekte Regiearbeit ab, die mit 2 Oscarnominierungen (Beste Effekte, Beste Musik), aber leider nicht den Oscars selbst, belohnt wurde. Sein gelungener Mix aus den Genres Musical, Horror, Komödie, Romanze und unterschwelliger Gesellschaftskritik konnte schon damals begeistern und hat bis heute nichts von seiner Wirkung auf mich verloren. Die Musik mag nicht jedermanns Sache sein, doch alle Songtexte sind wirklich gut; die Schauspieler wurden durch die Bank perfekt besetzt; die Kulissen - optimal designt - vermitteln die trübe Stimmung des Viertels virtuos; die Tricktechnik kann mit so manchem B-Picture der heutigen Zeit locker mithalten und die Gags sind teilweise zum “vorlachenaufdembodenrumkugelngut“, allein schon die Szene, in der Bill Murray, der einen Masochisten darstellt, sich in Behandlung bei dem sadistischen Zahnarzt begibt und dieser mangels Erfolg (Freude statt Wehgeschrei) langsam aber sicher verzweifelt, wird sicher jedem im Gedächtnis bleiben.
Die Darsteller:
Ob Rick Moranis (Ghostbusters 1+2, Männer für jeden Job) als liebenswerter Looser, Steve Martin (Immer Ärger mit Sergeant Bilko) als Sadist, Ellen Greene (Leon, der Profi) als nettes Mädel, dass Geld mit Liebe verwechselt – alle drei brillieren in ihren Hauptrollen. Doch auch die Nebendarsteller weisen keine Schwächen auf, kein Wunder bei Namen wie Bill Murray (Ghostbusters 1+2, 3 Engel für Charlie), John Candy (Kevin allein zu Haus, Blues Brothers), James Belushi (Snow Dogs – 8 Helden auf vier Pfoten), etc., etc.

Die DVD:
Der Ton liegt in Englisch DD 5.1 und Deutsch Mono vor. Nein – ich habe mich nicht verschrieben: Warner bringt es im Jahre 2003 wahrhaftig fertig einem Filmklassiker, der zumindest fast einen Oscar für die beste Musik kassiert hätte, und weitgehend von der Vertonung “lebt“ auf dem Medium DVD in Mono (Stereo wäre ja noch zähneknirschend zu akzeptieren) zu präsentieren. Eigentlich hätte ich bei der Gesamtwertung dafür direkt 2 Sterne abziehen müssen, doch der Film selbst ist einfach zu gut, um ihn hier mit 3 Sternen abzuspeisen. Außerdem bleibt zumindest den Fremdsprachlern unter uns die in Anbetracht des Alters wirklich gelungene englische Tonspur. Den restlichen Filmfans kann ich nur wünschen, dass ihr DVD Player mit einer separaten Tonumschalttaste ausgestattet ist – also Handlung auf Deutsch, Songs auf Englisch genießen. Die teilweise satten Soundeffekte in der Handlung werden sie leider trotzdem verpassen.
Das Bild (opt. 16:9 Widescreen im Verh. 1.85:1) kann diesen Fauxpas zwar nicht wirklich gutmachen, ist zwar sicher keine Referenz, für einen Film dieses Alters aber erstaunlich gut geraten: Farben, Schärfe, Kontrast – alles im grünen Bereich, mir sind noch nicht einmal Dropouts aufgefallen.
An Extras finden wir diverse TV-Spots und Trailer, eine Menge Outtakes (fast 10 Min.), eine eher belanglose Featurette (ca. 24 Min.) und einen Audiokommentar von Frank Oz, dem leider – im Gegensatz zu den restlichen Extras – keine deutschen UT gegönnt wurde. Außerdem gibt es noch einen weiteren Abspielmodus = Only Music. Warum diesem lediglich eine DD 2 Tonspur gegönnt wurde wird wohl ein ewiges Geheimnis der DVD Macher bleiben.
Schon vor Jahren habe ich drüben die amerikanische DVD in den Fingern gehabt. Auf das darauf enthaltene “Alternative Ende“ müssen deutschsprachige DVD Fans leider verzichten.
Fazit:
Ein wirklich guter Film, den man zumindest kennen sollte. (5 Sterne)
Eine technisch eher schwache DVD, die abgesehen vom Bild nicht überzeugen kann. (2 Sterne)
Tipp:
Wem Genre-Mixes gefallen sollte unbedingt auch einen Blick auf “Müllers Büro“ riskieren. Die DVD zu diesem eigenwilligen Klassiker ist am 01.04.2003 erschienen und zumindest zum Zeitpunkt der Einsendung dieser Rezension bei Amazon bestellbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lieblose DVD, 24. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Der kleine Horrorladen (DVD)
Nun ja! Endlich ist die DVD zu diesem genialen Musical(film) auch in Deutschland ohne weiteres erhältlich. Ich bin von dem eigentlichen Musical und dessen Verfilmung wirklich begeistert (siehe auch meine Beschreibung zur VHS), aber diese DVD war dann doch eher nicht so toll.
Zugegeben: Die Bildqualität ist wesentlich besser als auf VHS und der englische 5.1-Ton kann sich hören lassen. Der deutsche Ton ist allerdings in MONO !!! Wie konnte das passieren, wo die VHS schon einen überzeugend guten Stereo-HiFi-Sound hatte?!
Das Bonus-Material hat zwar diverse Trailer, einen Regiekommentar von Frank Oz und verschiedene Hintergrund-Infos, aber der eigentliche Grund, sich die DVD zu kaufen, nämlich DAS ALTERNATIVE ENDE in dem Audrey 2 alle frißt, FEHLT. Man sieht im Making Of lediglich 5 Sekunden davon. Sehr schade.
Vielleicht gibt es in ein paar Monaten ja eine bessere DeLuxe-Version. Das wäre zwar ärglich, für alle, die diese DVD schon besitzen, aber für echte Fans wäre das eine echte Bereicherung.
Trotz geiler Story, guter Musik und tollen Schauspielern gibt es für diese vorliegende Umsetzung nur drei Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zweideutige Angabe des Tonformates, 15. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die auf dieser Veröffentlichung enthaltene Director’s Cut Fassung wird zwar als solche bezeichnet, stellt doch aber eindeutig die ursprüngliche Fassung dieses Filmes dar, wie sie im Kino gezeigt werden sollte. Nur besann man sich damals auf ein positives Ende, nachdem das apokalyptisch anmutende Ende bei einer Probevorführung vor Testpublikum gnadenlos durchfiel. Zum Glück, denn die allseits bekannte Fassung wirkt meiner Ansicht nach wesentlich stimmiger.

Da dieser Film seit vielen Jahren zu meinen stillen Favoriten zählt, war natürlich die Frage nach der Tonfassung für mich eine ganz entscheidende. Ich möchte allerdings meine bereits damalige Enttäuschung über den DVD Monoton betonen, denn ich verstand hier schon nicht warum man nicht in der Lage war den von der VHS Fassung bekannten 2.0 Dolby Surround Sound zu übernehmen. Und man hat es auch nicht für die Blu-ray geschafft.

Diese Tatsache trübt meine Freude auf einen umfassenden Filmgenuss natürlich erheblich, zumal die deutsche Synchronisation ganz hervorragend umgesetzt wurde und für mich auch heute noch die erste Wahl darstellt. Allein die Synchronstimme von Audrey 1 bzw. Ellen Greene klingt in der Synchronisation fast genauso wie ihre eigene.

Dass der Anbieter auf der Blu-ray dann ganz einfach die Bezeichnung Dolby Digital 2.0 aufgedruckt hat, beweist eigentlich überdeutlich, dass er mit diesem (cleveren) Schachzug wohl ganz bewusst diverse Diskussionen elegant umgehen wollte. Solange das Tonformat nämlich nicht wortwörtlich als 2.0 Mono ausgewiesen ist, kann die Bezeichnung 2.0 alles bedeuten. Sowohl Mono, Stereo oder 4 Kanal Dolby Surround. Ob das nun wirklich kundenfreundlich ist, lasse ich mal dahingestellt sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Film Hui DVD Pfui, 29. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der kleine Horrorladen (DVD)
Der Film ist genial, wer ihn nicht kennt, sollte ihn unbedingt mal sehen.
Hauptkritikpunkt ist, dass in den Untertitelspuren die Lieder nicht untertitelt sind. Und gerade bei den Liedern, die ja Englisch gesungen sind, wären Untertitel hilfreich. Die TV-Version, die ich früher mal gesehen hab, hatte da auch Untertitel. D.h. bei eingeschalteter deutscher Untertitelspur ist alles deutsch Gesprochene untertitelt, alles englisch Gesungene bleibt jedoch unbetitelt. Unbrauchbar.
Ferner wird mit einer 'Tonspur nur mit Filmmusik' geworben. Diese Tonspur hat jedoch kaum Ähnlichkeit mit dem Film-Soundtrack. Diese Tonspur ist identisch mit dem normalen Filmton, nur dass sie stumm bleibt, wenn im Film gesprochen wird, d.h. dauert auch ca. 90 Minuten. Dadurch ist auch mal 5 Minuten gar nix zu hören, eben, wenn im Film grad kein Lied kommt. Lieder, die im Film unterbrochen sind, weil zwischenrein gesprochen wird, sind damit total zerhackt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der kleine Horrorladen, 28. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Der kleine Horrorladen (DVD)
Der Film ist ein muss, für jeden der Musical`s mag,oder etwas für skurilen Humor übrig hat. Ich hätte der DVD gerne 5 Sterne
gegeben,doch leider fehlten die deutschen Untertitel unter den
gesungenen Pasagen,die auf der Videokasette vorhanden sind.Ich habe in der Menüfunktion leider keine Option finden können um die Untertitel einfügen zu können.Ansonsten, ist dieser Film ein Hochgenuss !!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Git it!, 20. September 2003
Von 
Yannic Niehr "ichyn" (Krefeld, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der kleine Horrorladen (DVD)
DER KLEINE HORRORLADEN war der Film, der mich auf meinen Musicaltrip gebracht hat, der bis heute nicht nachließ. So gute Filme wie diesen findet man selten. Eigentlich beruht er auf einer gleichnamigen Komödie aus den 60ern mit Jack Nicholson. Später entstand daraus endlich das wunderbar verrockte Musical - und dazu dieser Film. Den Jack Nicholson-Film hab ich noch nicht gesehen, aber das ist egal. Dieser hier ist gut genug. Es geht um ein e fleischfressende Pflanze, die wächst, wenn man ihr Blut gibt. Dadurch macht sie ihren Besitzer, den Loser Seymour, reich und berühmt. Doch irgendwann gerät alles außer Kontrolle...
Ich habe dieses Musical auch schon live gesehen, was meine Begeisterung für den Film nur gesteigert hat. Die Rock-Songs sind durchweg umwerfend - wenn auch nicht komplett enthalten, wie fast immer bei Musical-Filmen - und die Besetzung selbst lässt einen schon schmuzeln. Rick Moranis als schüchterner Blumenverkäufer, Ellen Greene, hier die zuckersüße Audrey, welche doch besser singen kann als man ihr zunächst zutraut. Dazu kommt Steve Martin und der Auftritt einiger Gaststars aus der Komödienszene. Der eigentliche Star jedoch ist natürlich die gefräßige Pflanze. Durch alle heutigen noch su guten Computer-Animations-Special-Effects könnte sie nicht besser rüberkommen. Die Umsetzung der DVD ist nur mittelmäßig geraten. Perfektes Bild, dafür im Deutschen nur ein MONO-Ton. Aber in Englisch ist es sowieso besser. Das Bonusmaterial geht auch OK - nur schade dass es beim Audiokommentar keine deutschen Untertitel gibt. Doch ein großes Minus hat die DVD: Das alternative Ende, in dem die Pflanze gewinnt und die Welt erobert, fehlt!!! So endet nämlich das Stück selbst und der Film sollte ursprünglich auch so enden, wurde aber mit einem Happy-End doch noch versehen. Gerade für Fans natürlich kaum verzeihbar, doch der Film ist einfach zu gut, um dafür was abzuziehen. FAZIT: Jeder sollte sich diese DVD zulegen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenmusical!, 22. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Little Shop of Horrors [UK Import] (DVD)
Dieser Film ist für mich absolute Spitze! Ich liebe die Musik von Howard Ashman und Alan Menken (Beauty and the Beast, The little mermaid) und die Schauspieler (Rick Moranis, Ellen Greene und Steve Martin) sind super. Allein Steve Martin als singender sadistischer Zahnarzt mit schwarzem Pomadenhaar (genau, schwarz!!) ist der Kauf wert. Achtung: Wer den Film gesehen hat, wird sich garantiert auch die CD kaufen wollen...ich kann die Songs alle mitsingen (ohne Superstar-Qualität, aber mit Inbrunst..)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Horror-guter Film endlich auf Blu-Ray, 11. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich gibt es diese Perle von Film/Musical auch auf Blu-Ray. Und was die bildtechnische Umsetzung angeht, muß man ein echtes Kompliment machen. Aus dem Material hat man denke ich das bestmögliche herausgeholt: Knackige Farben, wenig Filmkorn/rauschen, Schärfe ist für das Alter prima. Da kommt Audrey II richtig schön zur Geltung; und die Animation der Pflanze ist selbst für heutige Verhältnisse immer noch beeindruckend.

Was den Ton angeht, klingt die englische Spur in Master-HD 5.1 wirklich prima, räumlich und klar. Da kann die deutsche Spur, die nur in Dolby Digital 2.0 (Mono) vorliegt, natürlich nicht mithalten. Bei diesem Film sollte man aber eh' das englische Original vorziehen, da die Songs sowieso auf englisch sind. Natürlich hätte man sich noch eine komplett neu gemischte deutsche 5.1 HD-Tonspur wünschen können. Ich halte diesen Aspekt aber für vernachlässigbar.

Ein großer Pluspunkt ist der Director's-Cut, der ein komplett anderes und längeres Ende vorsieht: Statt dem zuckersüßen Happy End in der Original-Kinoversion geht hier der Horror ... aber das seht ihr euch besser selbst an.

Als Extras gibt's neben einem Audiokommentar ein spezielles Making-Of mit Frank Oz für den Director's Cut sowie Trailer in HD! Dazu noch das normale Making-Of und geschnittene Szenen in SD.

Insgesamt kann ich der Blu-Ray somit volle 5 Sterne attestieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer die Rocky Horror Picture Show mag..., 3. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Der kleine Horrorladen (DVD)
...dem wird wohl auch dieser Film gefallen. Die Storys sind zwar grundverschieden, aber beide Filme sind schrille Musical-Komödien, wo es ab und zu auch Tote gibt; gewürzt mit schwarzem Humor und realiv guten, schwungvollen, rockigen Songs.
Schlecht an dieser DVD-Version ist, daß man während der Gesangseinlagen keine Untertitel einblenden kann. Da die Songs ja teilweise die Geschichte erzählen ist es zum besseren Verständnis nötig, auch da den Text mitzubekommen. Bei vielen Liedern ist das auch mit geringen Englischkenntnissen möglich; bei anderen wieder nicht. Bei einer VHS-Version finde ich das ja verständlich (viele Puristen möchten nicht von unnötigen Untertiteln belästigt werden); aber bei einer DVD hätte man die Songtexte durchaus in das Untertitelprogramm aufnehmen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der kleine Horrorladen
Der kleine Horrorladen von Frank Oz (DVD - 2003)
EUR 13,65
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen