Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der absolute Familien-Saga Impact!
Disc 1
Als der junge Captain Ross Poldark (Robin Ellis) 1783 aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg in seine Heimat Cornwall zurück kommt, trifft er die Dinge dort in bester Unordnung an.
Sein Vater ist gestorben, der Familiensitz Nampara ist mitsamt den dazugehörigen Kupferminen völlig heruntergekommen und verschuldet und sein Onkel ist...
Veröffentlicht am 23. September 2007 von Woodstock

versus
8 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wann gibt es Poldark auf Deutsch???
Wann können Fans diese Serie endlich in Deutsch erleben? Sie lief doch schon im deutschen Fernsehen....
Veröffentlicht am 2. Januar 2008 von Sonja Rudolf


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der absolute Familien-Saga Impact!, 23. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Poldark [UK Import] (DVD)
Disc 1
Als der junge Captain Ross Poldark (Robin Ellis) 1783 aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg in seine Heimat Cornwall zurück kommt, trifft er die Dinge dort in bester Unordnung an.
Sein Vater ist gestorben, der Familiensitz Nampara ist mitsamt den dazugehörigen Kupferminen völlig heruntergekommen und verschuldet und sein Onkel ist gerade dabei die Minen zu verkaufen. Das Schlimmste jedoch ist der Umstand, dass Poldarks große Liebe, die zarte und schöne Elizabeth (Jill Townsend), kurz davor steht seinen Vetter Francis zu heiraten. So konzentriert sich der junge Landadelige mit gebrochenem Herzen darauf seinen Besitz und seine Minen wieder in Schwung zu bringen. Ross Poldark ist ein Mann von Ehre und im Gegensatz zu seinen anderen Standesgenossen aus der Gentry besitzt er ein soziales Gewissen und ein hohes Verantwortungsbewusstsein. Das Wohl seiner Pächter und Minenarbeiter liegt ihm am Herzen und so gerät er ziemlich schnell in Konflikt mit der reichen Warleggans und dem Gesetz. Poldarks Menschenliebe und sein Pflichtgefühl laden ihm auch noch ein anderes Problem an den Hals: Demelza (Angharad Rees)
Gerade erst 13 Jahre alt ist sie von zu Hause weggelaufen und schlägt sich mit kleineren Diebstählen alleine durchs Leben. Ross rettet sie vor Prügeln und nimmt sie als Küchenmagd mit zu sich nach Hause. Bald schon wird Demelza unentbehrlich für ihn und seinen Haushalt, allerdings merkt Ross nicht, dass das Mädchen ihn liebt, denn seine Liebe gilt immer noch treu und unverbrüchlich Elizabeth der Frau seines Cousins. Die Ehe von Elizabeth ist inzwischen zerrüttet und schließlich ist Elizabeth sogar bereit ihren Mann zu verlassen und zu Ross zurück zu kehren. Leider hat der inzwischen Demelza geschwängert und heiratet sie aus Ehrgefühl.

Disc 2
Ross und Demelza sind nun verheiratet und haben eine Tochter. Ross organisiert andere Minenbesitzer gegen die Preispolitik der Warleggans und möchte eine Kupferschmezlerei ins Leben rufen. Inzwischen hat Ross den jungen Arzt Dr. Enys angeheuert, der seine Minenarbeiter behandeln und ihre Lebensbedingungen verbessern soll. Unseligerweise verliebt Dr. Enys sich in die Frau eines Minenarbeiters und beginnt eine Affäre mit ihr, die zu einer Tragödie führt. Tragödien anderer Art ereignen sich auch in der Familie der Poldarks. Cousin Francis, der mit George Warleggan befreundet ist, verrät die geschäftlichen Pläne von Ross und so können die Warleggans das Schmelzofen-Konsortium im Keime ersticken. Ross ist finanziell ruiniert und Fancis verachtet sich dafür selbst, so dass er immer weiter absinkt und dem Alkohol und der Spielsucht verfällt. Als Francis schwer erkrankt hilft Demelza dabei ihn gesund zu pflegen, was zu einer weiteren, schrecklichen Tragödie führt.

Meine Eloge an diese unvergessliche BBC Produktion:
Es ist fast 30 Jahre her, da wurde sonntags in den Dritten Programmen die Poldark-Serie ausgestrahlt und immer noch ist diese Geschichte ein unvergleichliches Erlebnis für Herz und Auge. Sie ist der absolute Impact einer Familiensaga (Besser als Buddenbrocks, Forsythe-Saga oder Haus am Eton Place zusammen).
So berührend und packend wie Poldark habe ich seither keine Family-Saga mehr gesehen.
Die Vorlage zu dieser Serie lieferte eine Reihe von historischen Romanen von Winston Graham. Obwohl diese Produktion nun doch schon so viele Jährchen auf dem Buckel hat, wirkt sie kein bisschen angestaubt oder gar vom Flower-Power-Flair der 70er Jahre geprägt. Ganz im Gegenteil, diese Serie ist ein Kult, ein Klassiker, ein Suchtfilm, die alles hat, was sie braucht um unvergesslich zu bleiben:
Nicht nur Kamera und Schnitt, sondern jedes Detail an dieser Produktion ist ein Augen- und Ohrenschmaus. Herrliche Landschaftsaufnahmen in der rauen und bizarr schönen Landschaft Cornwalls, vorzügliche Darsteller, allen voran Robin Ellis als Ross und die Waliserin Angharad Rees als impulsive Demelza. Gepfefferte Dialoge mit Witz und Schwung und das alles verpackt in einer Story, die richtig abenteuer- und spannungsgeladen ist dazu tief berührt und nicht zuletzt voller Romantik steckt ohne jemals kitschig oder trivial zu werden.
Wunder-wunder-wunderbar!
Schade, dass diese DVD wieder mal nur als UK-Ausgabe zu haben ist und es keine deutsche Synchronisation dazu gibt. Aber das Englisch ist relativ gut verständlich, zumindest mit eingeschalteten Untertiteln. Allerdings wird manchmal schnell gesprochen/gestritten und ich finde schon dass man dann solide Englischkenntnisse braucht um alles zu verstehen und den vollen Genuss aus diesen herrlichen Dialogen zu ziehen.
Ganz wunderbar ist übrigens der cornische Dialekt, den die Arbeiter und Pächter sprechen. Dank Untertiteln ist es aber kein Problem den Slang zu verstehen und für mich persönlich als English-addicted sogar ein unvergleichlicher Hörgenuss.

Fazit: Wer's noch nicht kennt hat ehrlich was versäumt.
Alle die Poldark vor langer Zeit kennen und lieben gelernt haben sollten sich dieses atemberaubende Vergnügen unbedingt noch einmal gönnen. Denn die Serie hat über die Jahre hinweg nichts von ihrem Charme verloren - ganz im Gegenteil!
Und alle anderen, die ein Faible für witzig-schmissige und spannende Familiensagas haben oder gar Liebesgeschichten mögen aber auch all jene, die für Suspense- und Abenteuerserien schwärmen und jene, die erbitterte Familien- und Geschäftsfehden lieben oder die sich für die Probleme der Arbeiter und Bauern am Vorabend der industriellen Revolution interessieren, all jene dürften mit Poldark eine unvergleichliche Fernseherfahrung machen. Und für alle, die die die überwältigende Landschaft Cornwalls lieben, ist Poldark sowieso der Geheimtipp schlechthin.

DVD:
Lauflänge 5 Stunden 57 Minuten, Farbe, Mono. Dolby Digital, 4:3 Full Frame, Sprache Englisch mit englischen Untertiteln.
Inhalt 2 DVDs
Ich persönlich fand Bild- und Tonqualität gut (gemessen am Alter des Filmes sogar sehr gut), obwohl dieser Film offensichtlich nicht digitally remastered wurde. Wer allerdings sehr hohe Ansprüche an die Bildqualität stellt oder gar HD-Qualität wünscht, wird natürlich nicht 100% zufrieden sein können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch ein letztes Mal in die Welt der Poldarks eintauchen, 13. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Poldark [UK Import] (DVD)
Ach wie traurig, aber dies sind nun die beiden letzten DVDs aus der überragenden und unvergesslichen BBC Poldark - Serie.

Für den groben Überblick und um den Poldark-Maniacs die Erinnerung ein wenig zu erleichtern, hier noch mal eine knappe Zusammenfassung der beiden DVDs:
Während Ross nicht gerade freiwillig im Parlament landet aber dafür endlich für die Belange der kleinen Leute eintreten kann, muss George Warleggan horrende Geldsummen aufbringen, um sich ebenfalls einen Sitz im Parlament zu sichern. Die Beziehung zu dem verschuldeten und blasierten Lebemann Monk Aderley erweist sich für George schließlich als karrierefördernde aber auch sehr kostspielige Verbindung. Um ausreichend Geld für seinen Parlamentssitz aufbringen zu können, stürzt George sogar die Pascoes-Bank in den Ruin, und natürlich geht die Fehde zwischen Ross und George auch in London auf höchstem Niveau weiter.
Demelza steckt in einer Ehe-Krise. Sie erfährt von einem Treffen zwischen Ross und Elizabeth und gibt nun doch ihrer Zuneigung für Hugh Armitage nach, umso härter trifft es sie als Hugh stirbt. Ihr Eheglück steht auf Messerschneide, denn der tief gekränkte Ross weicht dem Problem aus indem er nach London flüchtet. Erst ein Duell zwischen Monk Aderley und Ross bringt wieder Bewegung in die Poldarksche Beziehung und bereitet auch gleichzeitig einer Warleggan-Intrige ein schmerzhaftes Ende.

Für den unkeuschen Vikar Osbourne Withworth (Christopher Biggins als absolut glaubwürdiges Ekelpaket - der moppelige Herr auf der DVD isses) entwickeln sich die Dinge allerdings ziemlich heikel, denn Morwennas Schwester Klein-Rowella ist in Wahrheit ein ausgekochtes Früchtchen, und sie erpresst den Lüstling nun nach Strich und Faden. Als Rowella verheiratet und finanziell gut ausgestattet den Haushalt des Vikars verlässt, muss der sich auch noch mit den unerfreulichen Konsequenzen abfinden, die Morwenna ihm androht. Trotzdem trifft er sich weiterhin heimlich mit Rowella und betreibt ganz nebenbei auch noch den Plan seine Angetraute los zu werden, indem er sie ein Irrenhaus einweisen lässt. Allerdings gibt es da auch noch Rowellas eifersüchtigem Ehemann, der Osbournes Pläne zunichte macht.

Demelzas Brüder Drake und Sam, sind beide unglücklich verliebt und dazu haben sie auch noch mit existenziellen Problemen zu kämpfen, wie zum Beispiel einen knallharten Ringkampf um eine Frau, eine abgebrannte Schmiede oder eine gewalttätigen Arbeiteraufruhr. Während letztlich der eine seine große Liebe doch noch bekommt bleibt der andere mit gebrochenem Herzen zurück. Dwight Enys und Caroline haben endlich eine Tochter, aber das Elternglück ist durch Saras Krankheit getrübt und die beiden müssen noch einen leidvollen Weg gehen bis sie am Ende wieder glücklich in Cornwall zusammen sind.
Elizabeth leidet unter dem Misstrauen ihres Ehemannes George, und um ihm zu beweisen, dass Valentine wirklich sein Sohn ist, ist sie entschlossen ein weiteres 8-Montas-Kind auf die Welt zu bringen, egal was es kostet. Der Besuch bei einem berühmt-berüchtigten Arzt gibt ihr wieder neue Hoffnung.

Dies war's nun also:
Noch einmal versinkt man - auf höchstem Niveau unterhalten - für 5 Stunden und 28 Minuten im Cornwall des 18. Jahrhunderts. Am Silvesterabend des Jahres 1799 endet diese Serie, und das ist nicht gespoilert, wenn ich sage, dass Ross und Demelza sich in den Armen liegen und erwartungsvoll ins nächste Jahrhundert blicken.
Natürlich bleibt auch Series 2 Part 2 der Qualität und Machart der anderen Episoden treu. Bis auf einen kleinen Teil der Geschichte, die in London spielt, darf man erneut die atemberaubende und raue Schönheit der cornischen Landschaft bewundern, wieder einmal einer spannenden und romantischen Storyline folgen, fiese Intrigen, üble Geschäftspraktiken und die vertrackte Politik der 18. Jahrhundert miterleben. Man erfährt interessante Details über den Glauben und die Denkweise des einfachen Volkes und natürlich nimmt man wieder teil an bunten Festen und Bällen und darf der Gentry bei ihrem Nichtstun zusehen.
Aber above all, trifft man natürlich Ross und Demelza, das wunderbarste Traumpaar überhaupt.

Obwohl die BBC wegen des großen Erfolgs dieser Serie vorhatte, auch noch eine 3. Staffel zu drehen wurde aus diesem Projekt leider nichts, denn der Autor Winston Graham wollte zu diesem Zeitpunkt anscheinend keine weiteren Poldark Bücher mehr schreiben. Später hat er es aber doch getan und 4 weitere Poldark-Romane veröffentlicht, die sich mit der nächsten Generation und der Zeit der industriellen Revolution befassen. Wer also wissen möchte wie's weitergeht, muss sich die Fortsetzungen in Buchform zuführen.
Ansonsten - bevor man am Ende noch unter Entzugserscheiungen zu leiden hat - ist es absolut legitim und verständlich wenn man sich diese Serie gelegentlich und in regelmäßigen Abständen zuführt.
Ein gewisses Suchtrisiko ist durchaus gegeben ;-).

DVD:
Lauflänge 5 Stunden 28 Minuten, Farbe, Mono. Dolby Digital, 4:3 Full Frame, Sprache Englisch mit englischen Untertiteln SDH. Inhalt 2 DVDs
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von echten Freunden, wahrer Liebe und leidenschaftlicher Feindschaft..., 31. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Poldark [UK Import] (DVD)
...erzählt dieses dritte Poldark-DVD-Paket und bleibt damit der kultigen Tradition eines unvergesslichen Fernseh-Serien-Kunstwerkes treu.

Disc 1:
Nachdem Trenwith bis auf die Grundmauern nieder brannte, leben George und Elizabeth Warleggan nun bei der alten Tante Agatha Poldark im Anwesen Penrice. Die Art wie das alte Tantchen behandelt wird gibt erneut Anlass zu Zwist zwischen Ross Poldark und George Warleggan. Allerdings kann Tante Agatha ziemlich unangenehm sein ("that old hag") und man freut sich inwendig königlich über jede Bosheit, die sie dem "armen" George angedeihen lässt. Besonders ausgeprägt sind Agathas Schikanen als sie die Party zu ihrem 100. Geburtstag plant.
Elizabeth bringt während einer Mondfinsternis einen Sohn zur Welt und das gilt in der damals abergläubischen Welt gemeinhin als schlechtes Vorzeichen, was die Freuden des frischgebackenen Vaters George Warleggan ein wenig trübt.
Dwight Enys wird indes in französischer Gefangenschaft vermutet, und Ross macht sich auf den gefährlichen Weg um nach seinem Freund zu suchen. Demelzas Bruder Drake Carne bandelt mit Morwenna an, die nicht nur die Gouvernante von Elizabeth Sohn Geoffrey Charles ist, sondern auch noch deren Kusine. Es trifft die junge Liebe daher äußerst hart, dass George Warleggen in dem unsympathischen Vikar Osborne Whitworth einen passenden Ehekandidaten für Morwenna gefunden hat. Diese Verbindung treibt er mit finanzieller Unterstützung auch noch kräftig voran, erst recht als er merkt, dass er damit einem Verwandten von Ross Poldark schaden kann.
Demelza hat inzwischen ihre Tochter Clowance geboren, aber Ross lässt sich auch durch diesen Familienzuwachs nicht davon abhalten eine großangelegte und äußerst gefährliche Befreiungsaktion für seinen Freund Doktor Enys zu starten.

Disc 2:
Der Kleinkrieg, der zwischen George und Tante Agatha wegen deren Geburtstag tobt, schaukelt sich immer mehr hoch und während eines dramatischen Wortgefechts zwischen den beiden Streithähnen gibt Agatha im wahrsten Sinne des Wortes den Geist auf. Natürlich nicht ohne vorher George und sein Söhnchen zu verfluchen und seine Vaterschaft in Frage zu stellen. Diese Worte der Sterbenden lassen George keine Ruhe und nicht nur sein Seelenfrieden sondern auch sein Eheglück stehen nun auf dem Spiel.
Ross ist hingegen der Held der Stunde. Unter großen Opfern hat er es geschafft Dwight Enys zu befreien und nach Hause zu bringen. Sein Schwager, der liebeskranke und todeshungrige Drake, wurde dabei schwer verwundet. Er kommt nicht über die unselige Hochzeit seiner großen Liebe Morwenna weg, zumal die Ehe von Morwenna sehr unglücklich läuft. Denn Vikar Whitworth ist ein noch schlimmeres Ekelpakt als man ehedem schon vermutet hatte. Egoistisch und rücksichtslos nützt er seine Frau aus, und gefährdet ihre Gesundheit. Zudem scheint er mit den Gelüsten des Fleisches so seine liebe Not zu haben und Morwennas Schwester erweist sich als optimaler Ersatz für die unzugängliche Gattin im Kindbettfieber.
Demelza hat einen neuen Verehrter, nämlich Hugh Armitage und zum ersten Mal zeigt Ross so etwas wie einen Hauch von Eifersucht.

Poldark forever!
Wer soweit gekommen ist und nun vor der Frage steht, ob er sich auch die Teile 5 und 6 der Poldark-Saga zulegen soll, dem brauche ich an dieser Stelle sicherlich nichts mehr von dieser Serie vorzuschwärmen. Vermutlich stellt man sich an diesem Punkt nur noch die Frage, lohnt sich die teure Ausgabe wirklich und geht es mit den "Series 2" aus dem Jahre 1977 genauso aufregend, romantisch und bewegt weiter wie bei dem ersten Teil der Serie? Die Antwort lautet:
Ja! Ja und nochmals ja!
Ja, es geht genauso weiter und sogar noch besser. Die Familienfehde ist noch dramatischer und gleichzeitig auch irgendwie amüsanter (Dank sei Eileen Way als Aunt Agatha). Nun ist Ross endlich finanziell auf Augenhöhe mit George, was dem Konflikt noch mehr Würze gibt, und in diesem Zusammenhang sind die Hintergründe zu den Parlamentswahlen der damaligen Zeit besonders interessant und informativ. Neue Personen wie Tante Agatha oder Demelzas fromme Brüder Drake und Sam sind wahre Glanzpunkte und der junge Geoffrey Charles ist ein richtiges Herzchen. Sogar Egomanin Elizabeth gewinnt allmählich an Charakter und Sympathie. Und natürlich mangelt es in keiner Minute des Filmes an aufregenden Abenteuern, großen Gefühlen und ganz wunderbaren Bildern.

DVD:
Lauflänge 5 Stunden 39 Minuten, Farbe, Mono. Dolby Digital, 4:3 Full Frame, Sprache Englisch mit englischen Untertiteln SDH. Inhalt: 2 DVDs
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und weiter geht's mit der der kultigsten und unvergesslichsten BBC-Serie, ever!, 15. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Poldark [UK Import] (DVD)
Hier ist es nun, das zweite DVD-Paket zur kultigen, genialen und unvergesslichen Poldark-Serie.
Eine Geschichte voller Dramatik, Romantik und Suspense. Starke Charaktere, tolle Kostüme, Irrungen und Wirrungen auf höchstem Niveau, eine sagenhafte Storyline, großartige Schauspieler, atemberaubende Landschaft:
Drama für die Ewigkeit!

Kurze Zusammenfassung, für alle die sich noch mehr Appetit holen wollen, leicht gespoilert:
Disc 1:
Ross (Robin Ellis)wird verhaftet und vor Gericht gestellt. Er ahnt nicht, dass die Warleggans Zeugen bestochen haben um Falschaussagen zu erkaufen. Die Verhandlung entwickelt sich ziemlich schlecht für Ross und der Galgen droht. Der ehemalige Poldark-Lakei Jud Paynter (von dem ziemlich zahnlosen Paul Curran umwerfend witzig gespielt) bekommt schließlich doch Gewissensbisse, was Ross gerade noch den Hals rettet. Parallel dazu lernt Doktor Dwight Enys die Erbin Caroline Penvenan kennen. Sein erster Eindruck, dass Caroline ein reichlich verzogenes Früchtchen ist, muss Dwight allmählich revidieren.
Unterdessen hat sich Ross auch wieder mit seinem Cousin Francis (Clive Francis) ausgesöhnt und ihm seinen Verrat am Minenkonsortium verziehen. Francis blüht wieder auf während die Warleggans bereits neues Übel ersinnen.
Eine herrlich wohltuende Prügelei zwischen dem blasierten Schnösel George Warleggan (Ralph Bates)und Ross, bei der Letzterer den Kürzeren zieht, schließt die Disc 1 ab. Oh ja, man fängt an die Warleggans liebend gerne zu hassen

Disc 2:
Die Warleggans haben Ross Schuldscheine aufgekauft und er steht kurz davor sein Anwesen Nampara versteigern zu müssen. Ross lässt sich schließlich zu gewinnbringenden Schmuggelgeschäften hinreißen: "I'll be dammed if I'll be a Warleggan lap dog!". Nur mit knapper Not entgeht Ross der Verhaftung. Nicht so glimpflich geht es für Vetter Francis ab. Voller Eifer und Lebensfreude arbeitet er an dem neuen Minenprojekt, aber leider verunglückt er in der Mine. Diese Tragödie ist schon eine verhaltene Träne wert, denn Francis ist ein wundervoll vielschichtiger Charakter mit seinem Zorn, seiner Spielsucht und seinem Alkoholkonsum und seiner Liebe zu Ross - absolut glaubwürdig und bewegend.
Während Demelza (Angharad Rees, schnuckelig) ihren Sohn Jeremy zu Welt bringt, entschließt sich Elizabeth (Jill Townsend) George Warleggan zu heiraten. Ross, der immer noch nicht über Elizabeth weg ist, gerät außer sich vor Eifersucht.
Dieser Idiot! Dabei hat er doch die bodenständige und völlig ungezierte Demelza, die unverbrüchlich zu ihm hält. Ist diesem Mann noch zu helfen? Das verrate ich hier ausnahmsweise mal nicht ;-).

DVD:
Lauflänge 5 Stunden 57 Minuten, Farbe, Mono. Dolby Digital, 4:3 Full Frame, Sprache Englisch mit englischen Untertiteln SDH. Inhalt 2 DVDs. Ich persönlich fand Bild- und Tonqualität gut (gemessen am Alter des Filmes sogar sehr gut), obwohl dieser Film nicht digitally remastered wurde. Wer allerdings sehr hohe Ansprüche an die Bildqualität stellt oder gar HD-Qualität wünscht, wird natürlich nicht 100% zufrieden sein können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen POLDARK (Serie 1/Teile 1 + 2) ' BBC Serienklassiker mit höchstem Suchtfaktor!, 1. März 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Poldark [UK Import] (DVD)
Eine Serie mit den Tiefen und gefühlsmäßigen Ausmaßen, wie dieser hier, lässt einem das Schreiben einer Rezension als schwieriges Unterfangen erscheinen, so eine Fülle ist darin enthalten. Vor Jahren sah ich Teile, oder besser, Teile von wenigen Teilen ' trotzdem blieb ein Eindruck zurück. Heute, mehr als 30 Jahre später habe ich diese DVDs wieder gesehen und war sofort erneut völlig gebannt von der ungeheuren Erzählkraft dieser Serie. Was für eine Geschichte! Ich bin mir fast sicher der nächste Poldark-Hype oder die nächste Poldark-Manie kommt noch!

Die Filme zusammen gefasst:
Angesiedelt im auslaufenden 18. Jahrhundert, spielt die Erzählung in der rauen und einzigartigen Landschaft der Grafschaft Cornwall, dem südwestlichsten Zipfel Englands. Diese bizarre Gegend liefert die atemberaubende Kulisse für eine ebensolche Story. Der Zuseher wird von allem Anfang an, unweigerlich in das Familiengeschehen des jungen Captain Ross Poldark (ein zum hinknien einmaliger Robin Ellis) mit hineingezogen, der totgeglaubt, aus dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg wieder Heim kommt und alles anders vorfindet, als er es verlassen hat. Sein Vater ist gestorben, das Anwesen Nampara sowie die Kupferminen total verwahrlost und seine Verlobte Elisabeth steht vor der Hochzeit mit seinem Cousin Francis. Ross Poldark ist ein äußerst energiegeladener ja geradezu heißblütiger Mann, der oftmals seine Gefühle nicht ganz unter Kontrolle hat. Er kann die Hochzeit zwar nicht verhindern, liebt Elisabeth aber weiterhin in einer fast obsessiven Art. Sein Temperament und sein Dickkopf kommen ihm aber bei seiner sehr sozial ausgerichtete Denk- und Handlungsweise zugute. Denn trotz seines Standes als Gentleman, tritt er immer wieder für seine Arbeiter ein und hilft wo er kann. Außerdem stellt er sich ganz offen gegen die neureiche Familie Warleggan, die sukzessive alle Geschäfte und Minen aufkauft und die natürlich auch hinter seiner Mine 'Wheal Leisure' her sind. Als er auf der Suche nach einer Küchenhilfe ist, trifft er auf die 13 jährige, völlig verdreckte und zerlumpte Demelza (einer genial und entzückend spielenden Angharad Rees), die gerade ein paar Brote gestohlen hat und dafür Prügel bezieht. Als er sie von ihrem Peiniger rettet, hat er fortan einen nicht mehr wegzubringenden Schatten. Sie versucht mit allen Mittel bei ihm bleiben zu dürfen. (Einige ganz süße und witzige Szenen) Zu guter Letzt bietet er ihr an, sie mitzunehmen, unter der Bedingung, dass sie im Haus und in der Küche arbeitet ' und sich regelmäßig wäscht! ' Die Ehe von Elisabeth und Francis entpuppt sich nach ein paar Jahren als nicht wirklich gut, trotz des Sohnes, der den beiden geboren wird. Francis (einzigartig gespielt von Clive Francis) hat so seine dunklen und labilen Seiten und Elisabeth denkt an Trennung.

In der Zwischenzeit ist Demelza zu einem sehr hübschen, sauberen, kecken und tüchtigen jungen Mädchen heran gewachsen, das sich unsterblich in ihren Herrn verliebt hat. Nachdem er sie nie wirklich als weibliches Wesen bemerkt, startet sie eines Abends einen entzückenden Versuch, dies zu ändern und luchst ihm eine Nacht ab. (Hab selten eine so dermaßen berührend süße wie sinnliche Szene gesehen) Am nächsten Tag allerdings schickt sie Ross vom Hof, um sowohl seinen als auch ihren Ruf zu wahren. Er ahnt nicht, dass diese Nacht Früchte tragen wird. Nach einigen Monaten und unter vielen Irrungen und Wirrungen findet Ross die hochschwangere Demelza endlich wieder und heiratet sie aus Pflichtbewusstsein. Sein Herz gehört nach wie vor Elisabeth. Demelza gebiert ein süßes Mädchen und Ross versucht verzweifelt die preismanipulierende - und kontrollierende Bankiersfamilie Warleggan auszuschalten. Er beschließt mit anderen Minenbesitzern gemeinsam, einen Kupfer-Schmelzbetrieb aufzubauen. Dr. Dwight Enys betritt die Bildfläche, ein junger Arzt, der zum Ziel hat, speziell den Minenarbeitern zu helfen. Ross ist begeistert von ihm und freundet sich mit ihm an. Bald merkt er aber, dass der alleinstehende junge Doktor ein Verhältnis mit der Frau eines seiner Minenarbeiter hat. Eine Tragödie folgt der Aufdeckung dieses Lapsus. Die Ehe zwischen Elisabeth und Francis gerät immer mehr aus dem Lot, denn er kann das Spielen und auch andere Frauen nicht lassen. Durch eine böse Transaktion von Cousin Francis wird der Bau des Schmelzbetriebes von George Warleggan vereitelt und Ross verliert sein ganzes Vermögen. Krankheit und Seuchen reihen sich aneinander und die Tragödien häufen sich. Francis erkrankt ebenfalls schwer und Demelza, immer auf der Suche nach Versöhnung zwischen den Familienmitgliedern, hilft Elisabeth bei der Krankenpflege. Die beiden Frauen beginnen sich anzunähern. Als Demelza nach 3 Tagen wieder Heim kommt wartet der größte Schlag auf Ross. Wird er je seiner Demelza sagen können, dass er sie liebt und können die beiden in eine gemeinsame Zukunft blicken'.?

Alles in allem:
Nach nahezu 6 Stunden ununterbrochenem Gucken saß ich noch eine Weile auf dem Sofa, bevor ich die DVD aus dem Player nahm. Die Serie hat absolut NICHTS von ihrer gewaltigen Kraft verloren. Weder ist sie verstaubt, noch ein skurriles Ding aus den 70er Jahren. Die Themen wie Liebe, Leidenschaft, Treue, Vergebung, Beständigkeit, Hoffnung und Gnade, sowie Hass, Untreue, Unvergebenheit, Hoffnungslosigkeit, Neid, Gewalt und Unterdrückung gibt es bis heute, somit ist die Serie von der Aussage her schon mal ganz aktuell. Auch die Bücher von Winston Graham, die die Grundlage zu dieser genialen Serie sind, erfreuen sich ebenfalls bis heute großer Beliebtheit. Die Charaktere sind von einer verblüffenden Echtheit und Authenzität. Die vielen verschiedenen Plots innerhalb einer Erzählung, sowie die Vielschichtigkeit der einzelnen Personen machen diese Serie zu einer der außergewöhnlichsten Besonderheiten, der Europäischen TV Geschichte!!

Von der Produktion her ist sie genial, die Kameraführung hervorragend, Bild und Schnitt ein Genuss. Die Englische Sprache ist sehr gut verständlich und es sind auch Englische Untertitel vorhanden. Selbst die Bildqualität ist auch heute noch, nach weit über 30 Jahren sehr gut. Sie war eine der erfolgreichsten TV Serien der 70er Jahre und dies zu Recht. Sie lässt andere Produktionen dieser Jahre, sowie auch einige jüngeren Datums wirklich alt aussehen. Sie hat nichts an Power verloren, ist über all die Jahre ein einzigartiger Hochgenuss geblieben und bietet dem Zuseher ' na einfach ALLES!!
Die Schauspieler sind allesamt vom allerfeinsten und sehr schwer zu toppen, das stelle ich einfach mal so in den Raum. Mir fallen auf Anhieb 15 Schauspieler ein ' bis in die kleinen Rollen hinein '.'ALLE waren großartig, ehrlich großartig. Allen voran natürlich hier der Mann aller Männer, Robin Ellis '.*schmelz*!

Fazit:
DIESE SERIE darf man sich einfach NICHT ENTGEHEN LASSEN!!!
Nicht als BBC-Anhänger, nicht als Cornwall-Lover, nicht als Abenteuer-Fan, nicht als Period-Drama-Liebhaber(in), nicht als Historien-Freak , und schon gar- und überhaupt nicht als Romantikerin!!! Diese 2 DVDs sind TV-Kunst vom Allerfeinsten, die Meilensteine setzten. Bitte kauft euch den Anfang der Serie hier, taucht ein in die atemberaubende Geschichte und ihr werdet alle 3 weiteren Boxen auch erstehen wollen. Das garantiere ich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder Poldark, 8. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Poldark [UK Import] (DVD)
Captain Ross Poldark, der Sohn eines kleinen Landadeligen in Cornwall um 1780 kommt aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg zurück und findet widrige Umstände vor. Der Vater ist verstorben, das Anwesen ist verwahrlost und verschuldet, seine Verlobte Elisabeth heiratet seinen Cousin Francis. Das alles passiert auf der DVD "Poldark Series 1 Volume 1" und ist der Einstieg in die Geschichte um Ross Poldark.
Ross Poldark, ein Adeliger der frei von Standesdünkel ist und ein für diese Zeit ungewöhnlich ausgeprägtes Sozialbewußtsein hat, macht sich unter Adeligen und Reichen viele mächtige Feinde. Die Intrigen des Adels, der andauernde Konflikt mit der neureichen Bankiersfamilie Warleggan, die sozialen Mißstände des 18. Jahrhundert, Schmuggler, Betrüger und menschliche Tragödien aller Art, all dies und vieles mehr bietet Stoff für eine wundervolle History Soap.
Schade das es diese Serie schon ewig nicht mehr im TV gespielt hat. Die Sprache auf der DVD ist nur Englisch, welches aber sehr deutlich gesprochen wird. Zusätzlich gibt es noch englische Untertitel, falls man doch einmal einige Worte nicht versteht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen POLDARK (Serie 2/Teile 3 + 4) - Das fulminante Ende eines großen Epos, 29. März 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Poldark [UK Import] (DVD)
Die Filme so kurz als möglich zusammen gefasst:
Ross trifft Elisabeth auf dem Kirchhof, die die Frage unbeantwortet lässt, wer nun wirklich Valetines Vater ist. Er gibt ihr einen folgenschweren Rat. Demelza erfährt von diesem Treffen und ist tief verletzt. Hugh Armitage ist am Erblinden, die furchtbare Zeit im Gefängnis in Frankreich hat tiefe Spuren hinterlassen. Trotzdem umwirbt er Demelza gleichbleibend in seiner charmant-schüchternen und poetischen Art. Auf Grund von Ross' undefinierbarem Verhalten Elisabeth gegenüber, trifft sie sich mit Hugh auf den wild-romantischen Klippen von Cornwall. Ross ist nun doch von Eifersucht geplagt. Als Hughs Leben zu Ende geht, wird diese Romanze für Ross zu einem Schreckgespenst, welches er nicht greifen und auch nicht bekämpfen kann. Drakes Schmiede wird nieder gebrannt, er wird niedergeschlagen und verprügelt. George ist wieder einmal am Werk, der Familie Poldark eins auszuwischen. Sam hilft seinem Bruder Drake in jeder Situation und ringt obendrein um seine Emma. Die glückliche/unglückliche Liebe der beiden Brüder, Sam und Drake (Brüder von Demelza) durchzieht beide Teile. Morwenna durchlebt die Hölle mit Rev. Osborne Witworth und verzweifelt fast an der Situation. Rowella, ihre Schwester, die als Hilfe im Haus ist, entpuppt sich als Früchtchen besonderer Sorte. Die heftigen Gelüste des Reverend ausnutzend, zapft sie ihn an, wie und wo es nur geht. In ihrer Blutegelmanier schlägt sie ein ordentliches Sümmchen für sich und ihren zukünftigen Ehemann heraus und verlässt das Haus. Morwenna weiß was da zwischen den beiden gelaufen ist und zieht sich angeekelt noch mehr zurück. Caroline Enys wird endlich schwanger. Das Glück scheint vollkommen. Doch Dwight und sie durchlaufen noch eine schlimme und tragische Zeit bis sie wieder glücklich sein können.
Reverend Osborn hegt in der Zwischenzeit grausige Ideen gegen seine Frau, die ihm Dr. Enys vereitelt. Der Lüstling trifft sich trotzdem noch immer mit der schlitzohrigen Rowella, bis die Situation eines Nachts eskaliert. Na klar, der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht! Morwenna ist nun frei aber seelisch völlig verkrüppelt und krank. Drake liebt sie aber so und so, er ist der wohltuende Gegenpol zu ihrem verstorbenen Ekel-Ehemann.

Ross wird ins Parlament gewählt was ihm nach einigen Streits mit Demelza und den Erinnerungen an Hugh gerade recht kommt. Er geht nach London und weicht jedem Gespräch aus. Sein Freund Dwight gibt ihm, wie schon in der 3. Box wieder den weisen Rat: "Hold hard to what you've got. That is my advice. And be grateful, Ross."
Geschäftlich laufen alle möglichen Transaktionen, gesteuert vom hasserfüllten George Warleggan. Manche treffen das Ziel, andere kann Ross gerade noch hinbiegen. George ringt wiederum mit dem Gedanken Valentine könnte doch der Sohn von Ross sein und macht Elisabeth das Leben schwer. Als sie wieder ein Kind erwartet, setzt sie alles daran es ebenfalls nach 8 Monaten zur Welt zu bringen. Sie gewinnt zusehends an Charakter und Farbe, wundervoll dargestellt von Jill Townsend. Ein neues Ekel betritt die Bildfläche der primitiv-versnobte Monk Adderley, den Ross und Demelza in London kennen lernen. Aus kleinen Kreise stammend, aber ständig in der,High Snobiety`verkehrend, sieht er sich keineswegs als Mönch (Monk), wie sein Name vermuten ließe, sondern als Jede-Frau-besitzen-könnender, sich ständig duellierender Meistercasanova. Er endet als totaler Looser nach einem illegalen Duell mit Ross, der nun endlich ein Gegenüber hatte, nachdem ja Hugh nicht mehr da ist.
Am Neujahrsabend des Jahres 1799 endet die Geschichte und Ross und Demelza sind wieder in Liebe vereint. Der Fluch von Tante Agatha Poldark, kurz vor ihrem Tod ausgesprochen, bringt dem Hause Warleggan eine schreckliche Tragödie.
Bis zur letzten Minute bleibt die Geschichte aufwühlend und spannend - ein großes, episches, raues, romantisches, schillerndes Meisterwerk!

Meine Gedanken:
Nun sind wir bei der 4. Box und den letzten Teilen *schluchz* dieser einzigartigen Serie angekommen. Man möchte es eigentlich gar nicht wahr haben, dass dies das unwiderrufliche Ende der Serie aller Serien sein soll. Nachdem ich wieder beide DVDs in einer 325 minütigen Sitzung aufgesogen hatte, war, ob des etwas rauen Endes, meine Trauer groß. Ich persönlich hätte mir die beiden allerletzten Szenen in umgekehrter Reihenfolge gewünscht und auch, dass die anfängliche ,Chemie` zwischen den beiden Protagonisten in ihrer knisternden Intensität bis zu eben dieser letzten Szene ausgehalten hätte. Die schien sich doch in den letzten Teilen etwas verflacht zu haben. Viellecht lag es ja am Drehbuch. Nichtsdestotrotz liebt man Ross und Demelza bis zum *seufz* Ende dieser TV Serie. Sie sind und bleiben eines der schillerndsten Liebespaare der BBC Geschichte und man kann sich kaum satt sehen an ihren Szenen. Sie und alle anderen wachsen einem sogar so sehr ans Herz, als würden sie zum eigenen Leben gehören. Nachdem ich den Fernseher ausgeschaltet hatte, wollte ich schon nach Prudie rufen, um die Solettikrümel, Schokoladebrösel und leeren Joghurtbecher abzuräumen! ;) Mit wehem Herzen nimmt man die DVD aus dem Player und findet einzig und allein in dem Wissen Erleichterung, dass man wieder mit Box 1 anfangen könnte.
Auch diese letzten Teile sind an rau-romantischer Intensität, Aussagekraft und epischer Dramatik nicht zu überbieten. Nichts davon hat seit dem ersten Teil nachgelassen. Generell sind ja genug Plots sind allen 4 Boxen, um noch weitere 4 zu füllen. Immer wieder tauchen neue Figuren auf, eine schriller und interessanter als die andere, manche Charaktere wurden durch das schroffe Leben geformt, manche verhärten sich, manche bekommen Weichheit und Charakter. Es ist auch hier wieder ein Blick in das volle Menschenleben des ausgehenden 18. Jahrhunderts im faszinierenden Cornwall. Mit all ihren Facetten, ihren Hochs und Tiefs, ihrer Freude und ihrem Leid fesselt die Geschichte so stark, dass man, wie drei Mal davor, darin versinkt. GENIAL!! Wer nun den weiteren Verlauf der Geschichte wissen möchte, muss auf die in England sehr beliebten Bücher von Winston Graham zurückgreifen, die es aber ab der 2 Staffel nur mehr in Englisch gibt. Dieser beliebte und berühmte britische Schriftsteller schrieb neben vielen anderen Romanen auch den Thriller ,Marnie`, der 1964 von Alfred Hitchcock verfilmt wurde.

Fazit:
Auch hier sage ich das gleiche wie bei Box 1 - 3:
Die Englische Sprache ist mit Untertiteln wirklich problemlos zu verstehen.
DIESE SERIE darf man sich einfach NICHT ENTGEHEN LASSEN, nicht als BBC-Anhänger, nicht als Cornwall-Lover, nicht als Abenteuer-Fan, nicht als Period-Drama-Liebhaber(in), nicht als Historien-Freak , und schon gar- und überhaupt nicht als Romantikerin!!! Diese DVDs sind TV-Kunst vom Allerfeinsten, die Meilensteine setzten. Bitte kauft euch alle 4 DVD Boxen und taucht in diese rau-romantische Geschichte ein. Ich garantiere Unterhaltung auf höchstem Niveau. Und zum letzten Mal sage ich hier: Schon allein der aufregende Robin Ellis als Ross Poldark ist das Geld der DVDs wert...*schmelz*
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen POLDARK (Serie 2/Teile 1 + 2) - Und weiter geht die Geschichte aller Geschichten!, 16. März 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Poldark [UK Import] (DVD)
Die Filme zusammen gefasst:
Ross Poldark kommt nach einigen Monaten, früher als erwartet und auch unversehrt, aus dem Krieg Heim. Demelza und er haben eine Zeit der innigen Liebe. Nachdem Trenwith, das Anwesen von George und Elisabeth Warleggan abbrannte (2. Teil) residieren sie nun bei Tante Agatha Poldark auf Penrice. Die 98 Jahre alte Dame wird kurzerhand zur Seite geschoben und George erweist ihr gerade nur die nötigste Aufmerksamkeit. Er hat alles aufgekauft und spielt den Gentleman, der er ja eigentlich nicht ist. Nur so hilflos ist das Tantchen nicht, sie kann noch ganz schön nervtötend und listig-gemein sein. Dies tut sie auch mit Genuss, ja man gönnt doch dem George die widrigen Umstände mit der Tante! Auch der Sohn Elisabeths aus erster Ehe mit Francis, Geoffrey Charles (Stefan Gates) wird zunehmend mies behandelt, denn er ist ja auch ein Poldark. Von all den Sachen hört Ross und will seine Tante besuchen kommen, dies jedoch verweigert ihm der immer bösartiger werdende George. Es scheint keine gemeinsame Basis für die beiden Männer zu geben und man wundert sich, wie zunehmend gemein George agiert. Ross und seine Familie zu hassen, wird in immer tieferer Zwanghaftigkeit ausgelebt. Elisabeth ist mittlerweile hochschwanger und gebiert in einer mondfinsteren Nacht, einen Sohn, was zu allerlei negativen abergläubischen Spekulationen führt. Endlich einen Erben für das Haus Warleggan vorweisen zu können, erfüllt George mit übermäßigem Stolz und auch mit einengender Vorsicht für das Kind das bald zu kränkeln beginnt. Elisabeth beginnt eine fürsorgliche Mutter zu sein, aber mutiert immer mehr eine echte Warleggan zu werden. Demelza wird wieder schwanger und Ross ist sehr glücklich. Dwight Enys ist in Frankreich in Gefangenschaft (die sympathische Figur wird nun von Michael Cadman und nicht mehr von Richard Morant gespielt) und Caroline Penvenen kommt fast um vor Sehnsucht und Sorge um ihren Geliebten. Da verspricht Ross Caroline ihn zu suchen und bricht trotz der Schwangerschaft von Demelza nach Frankreich auf. (Man könnte ihm wirklich manchmal eine klopfen, dem Holzkopf!! Für alle ist er da, versucht die Wünschen der anderen zu erfüllen, nur nie die von Demelza - *schnaub*)

Demelzas Brüder Sam und Drake (Kevin McNally) tauchen in der Geschichte auf, zwei sehr freundliche Burschen, die der Methodisten Bewegung angehören. Der jüngere der beiden, Drake verliebt sich in die Cousine Elisabeths, Morwenna, die seit der Geburt des Sohnes bei den Warleggans ist. Als dies George erfährt, verheiratet er kurzerhand das junge hübsche Mädchen gegen ihren Willen mit dem lüsternen Kirchenmann, Reverend Osborne Whitworth (Christopher Biggins). Der grausige Typ hat im wahrsten Sinne des Wortes schwerwiegende Probleme sowohl mit seiner Körperfülle als auch mit den überbordenden Gelüsten seines Fleisches. Morwenna bringt unter Schwierigkeiten einen Sohn zur Welt. Aber der geile Reverend lässt seine Frau nicht in Ruhe, bis diese ernsthaft krank wird. Die Schwester von Morwenna ist in der Zwischenzeit gekommen, um im Haushalt zu helfen und bietet sich alsbald als williger Ersatz zur Durchführung außerehelicher Pflichten an. Demelza bekommt in der Zwischenzeit ein süßes Mädchen. Bald danach fährt Ross nochmals nach Frankreich und befreit wirklich, den schwer kranken Dr. Enys und auch Hugh Armitage aus dem furchtbaren Gefängnis. Tante Agathas 100. Geburtstag naht und sie freut sich auf ihre große Party. Aber kurz davor, in einem heftigen Streit mit George, dem Fiesling, stirbt die alte Dame. Vorher verpasst sie ihm aber noch gekonnt einen Hieb unter die Gürtellinie, indem sie ihm schreiend aufklärt, dass sein Sohn sicherlich nicht von ihm ist...hehe...(tschuldigung, aber man gönnt ihm zu dem Zeitpunkt schon fast alles!) Fortan ist der gute George von Zweifeln, Abneigung und Zorn geplagt und setzt alles in Bewegung um dies aufzuklären. Letztlich verliebt sich Hugh Armitage ganz romantisch in Demelza, die diesem sympathischen jungen Mann schwer abweisen kann, bringt er doch eine Seite in ihr zum Klingen, die Ross bisher nie berührt hat - zarte Romantik und Poesie. Ross beginnt leise Eifersucht zu verspüren. (Wurde aber auch langsam Zeit!!!)

Einmal Poldark, immer Poldark:
Auch in der 2. Staffel /3. Box dieses epischen TV Meisterwerkes geht es in allen Dingen klar zur Sache, ob dies nun Liebe oder Hass, Gewalt oder Romantik, Beschaulichkeit oder Abenteuer, Ehefreuden oder Ehebruch ist. Ich wurde nun schon zum 3. Mal gefangen von der gewaltigen Kraft dieser Geschichte aller Geschichte. Die einzelnen Erzählstränge reihen sich in raschem Tempo aneinander und verflechten sich gekonnt ineinander. Kaum kommt man zum Luftholen und Durchatmen - speziell, wenn man wie ich, alles auf einmal in 6 Stunden verschlingt. Mittlerweile kennt man alle Figuren schon so gut, als wären es eigene nahe Familienmitglieder und man fühlt und hasst, liebt und weint mit ihnen.
Die 1977 gedrehte 2. Staffel schließt nahtlos in ihrer rauen, fast archaischen Kraft und gigantischer Erzählfülle an die 1. Staffel an. Auch die wunderschönen Außenaufnahmen von Cornwall sind wieder Leckerbissen für das Auge, Regie, Kameraführung und Schnitt sind wieder meisterlich.

Auch hier sage ich das gleiche wie bei Box 1 und 2:
Die Englische Sprache ist mit Untertiteln wirklich problemlos zu verstehen.
DIESE SERIE darf man sich einfach NICHT ENTGEHEN LASSEN, nicht als BBC-Anhänger, nicht als Cornwall-Lover, nicht als Abenteuer-Fan, nicht als Period-Drama-Liebhaber(in), nicht als Historien-Freak , und schon gar- und überhaupt nicht als Romantikerin!!! Diese DVDs sind TV-Kunst vom Allerfeinsten, die Meilensteine setzten. Bitte kauft euch auch diese Box und taucht wieder in die rau-romantische Geschichte ein, dann werdet ihr euch die letzte Box auch noch besorgen, denn leider kommt nur mehr eine nach. Und ich sage es gerne nochmals: Schon allein der aufregende Robin Ellis als Ross Poldark ist das Geld der DVDs wert...*schmelz*
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen POLDARK (Serie 1/Teile 3 + 4) - Hinein ins volle Menschenleben!, 8. März 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Poldark [UK Import] (DVD)
Nach 5 Stunden und 57 Minuten saß ich einige Augenblicke ruhig da, um wieder im Heute zu landen und aus dieser gewaltigen Geschichte auszusteigen. Du meine Güte - wie gigantisch ist diese Serie! Für etliche Stunden war ich mitten im Geschehen in Cornwall Ende des 18. Jahrhunderts. Ich war umgeben von Menschen aller Altersstufen, Schichten, Charaktereigenschaften, entbrannter Liebesgluten, Gelüsten, Abenteuerlichkeiten und Besessenheiten. Menschen die die Palette der Emotionen hinauf und herunter kletterten und farbiger nicht dargestellt werden konnten. Ich erlebte Verrat, Rache, Eifersucht, Leidenschaft, Trauer, Schmerz, Missverständnis, Gewalt, Tod und Verzweiflung aber auch Ehrlichkeit, Großmut, Liebe, Romantik, Ruhe, Geborgenheit, Freude, Glück, Reichtum und Ehre! Wie schon bei der ersten DVD-Box ist die Fülle des Geschehens sowie die reichen Facetten der Charaktere kaum zu beschreiben. Vielleicht ist der Eindruck nicht so stark, wenn man die Serie in kleineren Häppchen zu sich nimmt, aber wenn man so wie ich, jeweils eine Box - also 2 DVDs - innerhalb von 6 Stunden ,einnimmt` ist man anschließend von dem Gesehenen selbst völlig eingenommen...:)

Die Filme zusammen gefasst:
George Warleggan (Ralph Bates spielt diesen Eckelschnösel hervorragend) und sein Vater Nicolas sind hinter Ross Poldark her, wie geifernde Hunde hinter einem Knochen. Sie versuchen alles ihnen nur Mögliche zu tun, diesen Mann auszuschalten. Sie schrecken auch vor einer Anklage wegen Piraterie und Mord nicht zurück, ja bestechen falsche Zeugen mit viel Geld, gegen Ross auszusagen. Sie sähen ihn so gerne am Galgen baumeln, doch in letzter Minute fällt einer der präparierten Zeugen um und sagt die Wahrheit - sein ehemaliger Hausmeister Jud Paynter (meine Güte spielt der zahnlose Paul Curran einmalig und so urkomisch!!). Nach diesem Beweis der Treue werden Jud und seine Frau Prudie wieder nach Nampara geholt. Francis leidet immer noch enorm unter der Vorstellung, Schuld am Tod der kleinen Tochter von Demelza und Ross gewesen zu sein (Krankheit, die Demelza bei der Pflege von Francis mit Heim brachte) sowie Ross durch seinen Verrat an die Warleggans, an den Rande des Ruins gebracht zu haben. Nach einigen Jahren versucht er wieder einzulenken, denn eigentlich liebt er seinen Cousin und bewundert ihn für seine Energie. Die enorme Kraft, ja ich möchte fast sagen Wildheit von Ross ist auch nach wie vor die Schwäche der durchsichtigen Elisabeth. So unvernünftig und fast obsessiv er sie immer noch besitzen will, so wenig kann auch sie sich seiner erwehren. Letztlich liebt Elisabeth aber nur sich selbst, aber das merkt der gute Ross erst viel zu spät. Mit Freude sieht man die beiden Cousins wieder Freundschaft schließen und Francis blüht darunter auf. Endlich hat auch mal Ross die Möglichkeit, den affigen George zu vermöbeln und man freut sich direkt ihn am Boden liegen zu sehen. Die eine Miene abgestoßen, eröffnen Ross und Francis gemeinsam als Partner die zweite bisher still gelegte, ,Wheel Grace`. Voll Freude über eine vermeindliche Kupferader wird in den unterirdische Stollen weiter vorgedrungen. Zwei Menschen lassen dabei ihr Leben, einer davon ist Francis. (das war schon sehr traurig, ich hatte Francis samt seiner unterschiedlichen Charaktereigenschaften wirklich ins Herz geschlossen und sich obendrein noch von dem genial spielenden Clive Francis verabschieden zu müssen war gar nicht leicht!)

Zur gleichen Zeit lernt Dr. Enys die junge hübsche Caroline Penvenen (eine süße Judy Geeson) kennen. Das junge schwerreiche Mädchen entpuppt sich als nicht so verwöhnt, als er zuerst annimmt und eine süße Liebesgeschichte entfaltet sich. Ross und Demelza stehen wieder einmal am Rande des Ruins und müssen scheinbar Nampara veräußern. In dieser schwierigen Zeit bekommt Demelza einen Sohn. Ross lässt sich auf Schmugglergeschäfte ein und der wirklich gut aussehende schottische Captain Malcolm McNeil (ein sehr attraktiver Donald Douglas mit seinem rollenden obercoolen schottischen Akzent) ist wieder öfters zu sehen. Wie ein guter Bluthund ist er stets auf der richtigen Fährte und auch Ross immer auf den Fersen, aber Demelza mit ihrem entzückenden Charme lenkt ihn erfolgreich immer wieder ab. Sie bringt das heiße schottische Blut des Armen in gehörige Wallungen. (Zu köstlich sind die Szenen mit den beiden) Als dann Elisabeth auf einen Heiratsantrag von George mit ,Ja` antwortet, gerät (völlig unnötiger Weise) das Blut von Ross in Wallungen und er entbrennt in hitziger Eifersucht. Die arme Demelza! Da weinte ich mit ihr! Indem er zu Elisabeth reitet um dies zu unterbinden und - sie beinahe überfallend - mit ihr schläft, hält er sie natürlich trotzdem nicht auf, diese Ehe einzugehen. (Das hätte ich den Knilch schon vorher sagen können und ihn am liebsten gewürgt!) Demelza ist zutiefst verletzt und stürzt sich alleine in einen Tanzabend der High Society. Der verliebt-gierige Highlander Captain (diesmal im knackigen Kilt..."You're looking prettier than me", Demelza schnippisch zu ihm sagte) sieht seine Stunde gekommen - manche Szenen sind zum brüllen komisch! Die Ehe zwischen Ross und Demelza ist in der Zwischenzeit, ein völlig verfahrener Karren. Ross tut sich so schwer um Vergebung zu bitten, da rät Dwight Enys, Ross doch das festzuhalten was er hat und darum zu kämpfen. Ein weiser Rat für den stolzen Ross. Das hochdramatische Ende im Angesicht des nieder brennenden Anwesens von Elisabeth und George und die Szenen mit Ross und Demelza am Strand, lassen einem selbst mit brennender Sehnsucht auf die Fortsetzung dieser außergewöhnlichsten aller außergewöhnlichen Geschichten zurück....:D

Auch hier in diesem 2. Teil ist alles so atemberaubend und authentisch gebracht, dass man nur mit Mühe wieder in die Gegenwart zurück kommt. Nichts an dieser Serie ist irgendwie hollywoodmäßig verkitscht oder verschönt, von Zahnlücken über abfaulende Zähne und Skorbut bis hin zu schmutzigen Fingernägeln und verschwitzten Gesichtern ist man wirklich und wahrhaftig mittendrinn im vollen Menschenleben des endenden 18. Jahrhunderts. Man könnte noch wer weiß wie viele Seiten füllen um alles zu beschreiben. Auch einige der umfangreichen Erzählfäden samt ihren Figuren konnte ich hier nur anreißen, manche gar nicht beschreiben. Es ist eine raue Landschaft, raue Menschen, eine raue Geschichte und eine bitter-süße Romantik, der man sich nicht entziehen kann. Es ist wirklich eine der großartigsten BBC - TV Produktionen die je gemacht wurden und sie hat nichts von ihrer epischen Gewalt und großartigen, rauen Charme verloren...

Fazit:
Auch hier sage ich das gleiche wie bei Box 1:
Die Englische Sprache ist mit Untertiteln wirklich problemlos zu verstehen.
DIESE SERIE darf man sich einfach NICHT ENTGEHEN LASSEN, nicht als BBC-Anhänger, nicht als Cornwall-Lover, nicht als Abenteuer-Fan, nicht als Period-Drama-Liebhaber(in), nicht als Historien-Freak , und schon gar- und überhaupt nicht als Romantikerin!!! Diese 2 DVDs sind TV-Kunst vom Allerfeinsten, die Meilensteine setzten. Bitte kauft euch auch diese Box und taucht wieder in die atemberaubende Geschichte ein. Ihr werdet die restlichen 2 Boxen sicherlich auch noch haben wollen. Das garantiere ich! Ja schon allein der aufregende Robin Ellis als Ross Poldark ist das Geld der DVDs wert...*schmelz*
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Very british in dead, 18. April 2009
Von 
S. Seitz "Sanna" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Poldark [VHS] [UK Import] (Videokassette)
Jugenderinnerungen wurden wach. Schade nur, dass es die Serie nicht auf Deutsch gibt. Ohne sprachliche Anknüpfungspunkte an das, was ich als Vierzehn-, Fünfzehnjährige im Fernsehen gesehen hatte, wäre es mir schwer gefallen, der Handlung zu folgen, vor allem, wenn schnell und geschäftlich geredet wird. Ansonsten: tolle Landschaftsaufnahmen, spannende, weil gebrochene Charaktere (bis auf Demelza, die ziemlich langweilig ist), very british unter Verschluss gehaltene Gefühle, was Kitsch ausschließt und ein für die siebziger Jahre erstaunlich komplexes Handlungsgewebe. Für den, der sprachlich mithalten kann, klasse Dialoge, anders als heute, wo Musik und Dekor alles überlagern, sich kaum noch Figuren entwickeln und die Storyline eher statisch ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Poldark [UK Import]
Poldark [UK Import] von Robin Ellis (DVD - 2003)
EUR 6,22
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen