Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Mitreissendes Meisterwerk
Achtung an alle, die sich für Hans Zimmer und/oder geniale Musik interessieren. Dieser Soundtrack ist ein absolutes Muss. Zugegeben, 42'55'' CD-Spielzeit ist nicht gerade viel für einen Soundtrack, der ursprünglich Ron Howards Zwei-Stunden-Epos begleitete (bzw. ihm erst die richtige Wirkung verlieh), noch dazu ist der orchestrale Part von Hans Zimmer nur...
Veröffentlicht am 28. März 2003 von Andre Nimtz

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ist drin, was es laut Anzeige versprechen will ...
Ist drin, was es laut Anzeige versprechen will ...

Gesucht, gekauft, schnell geliefert, ausgepackt

Funktion/ Qualität, Quantität: Ist halt eine CD, gerade so ...

Preislich auch somit gerade so zu vertreten ...
Vor 12 Monaten von 001ffw112 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Mitreissendes Meisterwerk, 28. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Backdraft (Audio CD)
Achtung an alle, die sich für Hans Zimmer und/oder geniale Musik interessieren. Dieser Soundtrack ist ein absolutes Muss. Zugegeben, 42'55'' CD-Spielzeit ist nicht gerade viel für einen Soundtrack, der ursprünglich Ron Howards Zwei-Stunden-Epos begleitete (bzw. ihm erst die richtige Wirkung verlieh), noch dazu ist der orchestrale Part von Hans Zimmer nur mit ca. 30 Minuten vertreten (Track 1 und 10 stammen von Bruce Hornsby, machen sich aber sehr gut auf der CD). Aber was Zimmer dem geneigten Hörer hier bietet ist Wahnsinn. Der Soundtrack verbindet orchestrale (Monumental-) Arrangements mit Synthie-Klängen, er wird dominiert von sowohl mitreissenden als auch einfühlsam getragenen Melodien im typisch gewordenen Zimmer-Stil. Dabei beschränkt sich Zimmer nicht nur auf ein bis zwei sich stets wiederholende Melodien, sondern brennt ein wahres Feuerwerk melodiöser Pracht ab; die Leitmotive sind dabei stets mitreissend und einfühlsam intoniert und die Arrangements erzeugen auf grandiose Weise die verschiedensten Emotionen. Alles in allem ist dieser Soundtrack ein echter Fan-Maker: Wer seine Schönheit einmal für sich entdeckt hat, wird von ihm nicht mehr loskommen und vielleicht sogar nach Zimmerscher Musik süchtig werden. Ergo: Ein wahres Meisterwerk Zimmers mit Ohrwurm-Melodien und vielleicht sogar einer der besten Scores aller Zeiten. Urteilt selbst! Er ist es wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Beginn der Media Ventures- Filmmusik!, 24. Oktober 2011
Von 
Sebastian Schlicht "Bumblebee" (Neuwied) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Backdraft (Audio CD)
Hans Zimmer hat sich längst einen Namen in Hollywood gemacht. Seine Scores zu 'Rainman', 'The Lion King', 'Pirates Of The Caribbean' oder 'The DaVinci Code' haben die Filmmusiklandschaft geprägt. Einer seiner ersten Soundtracks schrieb Zimmer für den Actionfilm 'Backdraft'. Hier legte er den Grundbaustein für treibende Scores, die durch viel Synthesizereinsatz eine mitreißende Akustik erschufen und somit für das Genre des Actionfilms eine mehr als passende Untermalung boten.

Eröffnet wird die CD durch einen netten Popsong von Bruce Hornsby 'Set Me In Motion'. Danach startet Zimmers Score. Mit 'Fighting 17th' leitet er das Hauptthema für den Film ein, eine heldenhafte Musik, mit viel Trommel- und Trompeteneinsatz. In 'Brothers' erklingt das zweite Hauptthema, eine etwas melancholische und tragisch, angehauchte Melodie.
Danach wird es etwas düster, besonders interessant ist der Titel '335', in dem man das Atmen durch eine Sauerstoffmaske vernimmt, was der Atmosphäre eines Soundtracks über Feuerwehrmänner doch sehr zugute kommt. Gegen Ende des Tracks wird es dann etwas rhythmischer und in 'Burn It All' geht es dann los, ein treibender Actiontitel, den viele wahrscheinlich als Trailermusik aus 'The Lost World' kennen dürften. Eins der Highlights des Scores. In 'You Go, We Go' geht die treibende Musik weiter und geht am Ende im 'Brothers'- thema auf. Und 'Fahrenheit 451' ist eine triumphale Siegesfeier, mit dem ersten Hauptthema aus 'Fighting 17th' und besonders schön anzuhören. Als letzter Scoretrack bekommen wir 'Show Me You're Firetruck', hier wird ebenfalls das erste Hauptthema sehr beeindruckend variiert, mit viel Choreinsatz und bietet somit einen schönen Abschluss!
Zu guter Letzt erklingt wieder ein Song von Bruce Hornsby ('The Show Goes On'), etwas besser, als 'Set Me In Motion' aber nicht unbedingt erwähnenswert.

Insgesamt bietet die CD 42 Minuten an Musik, ohne die beiden Songs ca eine halbe Stunde Score von Hans Zimmer. Das erscheint etwas wenig, aber die Musik ist wirklich toll. Ein typisch, kräftiger Score aus dem Hause Media Ventures, der den Grundbaustein für die nächste Generation Actionsoundtracks legte. Auch wenn es viele Gegner der Zimmerschen Musik gibt, ich persönlich bin ein Riesenfan der simplen, aber effektiven Musik. Es muss nicht immer ein riesiges Orchester sein, ein paar elektronische Klänge können oftmals ebenso viel Power erzeugen und 'Backdraft' ist eins dieser Beispiele.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Routiniertes Zimmer-Werk, 25. August 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Backdraft (Audio CD)
Mit "Backdraft" hat Hans Zimmer mal wieder einen sehr guten Soundtrack abgeliefert. Man merkt deutlich, dass es sich dabei noch um eins seiner früheren Werke handelt, das noch von elektronischen Klängen beeinflußt ist. Im Gegensatz zu "Gladiator" oder "Pearl Harbour" vermisse ich allerdings Zimmers epische Melodien. Auch ist die CD mit knapp 30 Minuten sehr kurz geraten. Trotzdem ein Muß für alle Fans von Hans Zimmer
und Freunde guter Filmmusik
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Noch etwas schlichterer Zimmer, 11. Februar 2014
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Backdraft (Audio CD)
Auch ein Hans Zimmer, der mit seinen eigenen Arbeiten oder über seine Schüler wie Steve Jablonsky, Henry Jackman, Ramin Djawadi, Klaus Bandelt oder Harry Gregson-Williamson, um nur ein paar zu nennen, den Soundtrackklang in Hollywood heute dominiert, fing in der Traumfabrik mal klein an.
"Rain Man", "Black Rain" oder eben "Backdraft" gehören zu Zimmers ersten Hollywood-Scores. "Backdraft" kommt dabei noch weniger bombastisch rüber, als heutige Scores. Die ersten Tracks sind noch recht ruhige, ausgewogene Stücke mit weniger Facettenreichtum, als man das heute kennt. Einen ersten Schritt, wo Zimmer zeigt, was bei ihm später grosses Orchester und Dynamik sein würden, gibt es hab Track 6.
Abgerundet wird der Score bei Track 1 und 10 mit jeweils einem Song, die ich irgendwo unter Softpop mit einem Schuss amerikanischem Folk beim letzten abtue. Anders ausgedrückt, nett anzuhörende Songs, die nicht im Gedächtnis bleiben.
Seinen grossen Durchbruch sollte Zimmer ja erst 3 Jahre nach "Backdraft" mit "Der König der Löwen" haben.
Und wer sich fragt, warum der Score so kurz ist. Damals dominierten noch LPs den Musikmarkt, die weniger Fassungsvermögen hatten und Filmmusik sowie ein Hans Zimmer hatten bei weitem noch nicht den Status wie heute.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Anmutig ..., 7. Juli 2012
Von 
T. Walsch (Trier) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Backdraft (MP3-Download)
Backdraft zählt ohne jeden Zweifel zu den Klassikern der modernen Filmmusik. Hier hat alles begonnen. Hier liegt der Ursprung von Zimmers im Laufe der Zeit immer weiter entwickelten Stils. 1991 war das Jahr in dem eine neue Epoche der Filmmusik eingeleitet wurde. Auch wenn weitere Komponisten, insbesondere Hans Zimmers Komponisten aus seiner Talentschmiede 'Remote Control', erst einige Jahre später folgen sollten.
Wer Hans Zimmers Werke, The Rock, Gladiator oder die Fluch der Karibik Reihe kennt, wird die ein oder andere Passage hier wiederfinden. Und genau wie in den eben erwähnten Werken geht es auch bei Backdraft ganz schön zur Sache. Epische Chöre heroische Themen und Blechbläser die aus allen Rohren feuern. Nicht zu vergessen die elektronischen Elemente die den deutschen Komponisten seit Beginn seiner Karriere begleiten und das Werk atmosphärisch abrunden.
Mit seinen 42 Minuten Laufzeit, wobei der erste und letzte Track, Songs von Bruce Hornsby sind, welche aber zu gefallen wissen und gut ins Konzept passen, gehört Backdraft nicht gerade zu den umfangreichsten Scores Zimmers. Aber diese eine halbe Stunde ist mehr als ausreichend. Und wer ein Faible für diesen Stil hat, muss einfach zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Musik für wahre Helden, 14. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Backdraft (Audio CD)
Nachdem ich mich über Jahre mit Soundtracks verschiedenster Filme auseinander gesetzt habe, kann ich mittlerweile von mir behaupten, dass ich mich mit diesem Genre auskenne. Hans Zimmer hat viele sehr gute Soundtracks geschrieben. Und doch ist dieser ganz anders. Er strahlt Kraft aus und mit den Liedern "Show me your Firetruck" und "Fighting 17th" sind wahre Marschlieder geschaffen worden.
Bruce Hornsby tut seinen Teil mit dem ersten sowie dem letzten Track der CD dazu und bringt den nötigen modernen Rock/Pop Style mit hinein.
Fazit: Eine der besten Filmmusiken, die ich je gehört habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute handwerkliche Arbeit, allerdings zu kurz für eine CD, 25. März 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Backdraft (Audio CD)
Soundtracks kann nicht jeder genießen. Und gerade dieser ist manchmal schwer anzuhören ohne die Sinnesunterstützung des Films. Dennoch sind gerade die drei Hauptthemen "Fighting 17th", "Fahrenheit 451" und "Show Me Your Firetruck" starke Stücke von enormer Kraft. Und "Burn It All" hat es zumindest auszugsweise zu bemerkenswertem Erfolg gebracht. Auch wenn nicht viele mit dem Titel etwas anfangen können, so hat das Stück doch einen ausgesprochen hohe Wiedererkennungsfaktor.
Den kommerziellen Teil liefert Bruce Hornsby, dessen Piano-Arrangements allgemein bekannt und beliebt sind. Passt gut auf die CD.
Alles in allem ein gut gemachter Soundtrack, insgesamt aber zu kurz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gänsehaut - Jedes Mal!, 3. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Backdraft (Audio CD)
Also ich kann die CD nur mit einem Wort beschreiben: GÄNSEHAUT!!!

Alle Titel aus dem Film sind dabei und super intoniert und rüber gebracht.
Wenn einem dann noch bei der Musik die Filmszenen in den Kopf kommen, ist man den Freudentränen nahe.

Kann ich nur jedem Fan des Films empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Grandios inszeniert, 11. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Backdraft (Audio CD)
Hans Zimmer hat es auch bei diesem Klassiker der patriotischen Filmkunst geschafft, die Stimmung des Publikums bis zum Finale zu leiten und Emotionen zu schaffen bzw. sie zu verstärken. Ein Meisterwerk wie auch "The Rock" und "Gladiator".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen geiler Soundtrack, 26. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Backdraft (Audio CD)
"Show me your Firetruck" und "Fighting 17th" so wie "Fahrenheit 451" lassen das wirkliche Feuerwehrgefühl aufkommen. Der perfekte Sound für einen Film über die Feuerwehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Backdraft
Backdraft von Hans Zimmer (Audio CD - 2003)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen