Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen88
3,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:8,21 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Dezember 2003
Als das amerikanische Remake von Ring in die Kinos kam, war ich von dem Trailer und der kurz beschriebenen Handlung nicht gerade begeistert. "Ist bestimmt so ein typischer Splatter-Film", waren meine Gedanken dazu. Als ich dann erfuhr, dass der Film ein Remake eines japanischen Films ist, wurde ich zwar etwas neugieriger mal das Original und zum Vergleich das Remake zu sehen, aber der erwähnte Trailer schreckte doch irgendwie ab.
Als ich dann in meiner Stammvideothek die Dvd vom Original sah, musste ich einfach mal zuschlagen.
Ich muss sagen, der Film hat doch tatsächlich meine Skepsis vollends zunichte gemacht und ich habe (mit Ausnahme von Alien1) bisher keinen Film gesehen, der eine so subtile und dabei komplexe Art von Horror in mir ausgelöst hat. Außerdem wurde ich als nahezu Neuling der japanischen Filmwelt sehr stark von der asiatischen Erzählweise in Filmen eingefangen, die wohl nicht so stark auf "Alles-am-Ende-erklären-wollen" aufgebaut ist, wie in vielen amerikanischen Filmen.
Ich werde hier keine Einzelheit der Story auch nur erwähnen und empfehle jedem dringend keine Rezension über den Inhalt zu lesen und NICHT das Remake zuerst zu schauen, da sonst ein großer Teil der Atmosphäre in dumpfes Suchen nach Details ausarten wird. Details bitte erst beim zweiten Sehen. Im Übrigen ist das Remake nicht unbedingt schlechter als das Original, aber es ist trotz Ähnlichkeiten einfach eine anderer Art von Film entstanden.
Wer also eine erfrischende Erzählweise einer eher mystisch als rational gezeigten Filmwelt sehen will, sollte hier sein fehlendes Stück finden können.
Also: Licht bitte aus! Allein schauen!! Japanisch mit Untertitel einstellen!!! und sich einsaugen lassen.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2003
Ohje,eigentlich gibt es schon so viele Rezensionen, aber irgendwie hat mich der Film schon so beeindruckt, dass ich einfach ne Rezension schreiben MUSS !
Ich selber wusste garnicht, dass es ein japanisches Original gab, meine Schwester hatte mir nur begeistert von The Ring erzählt.
Schon nach der Eingangsszene dachte ich mir, dass das wohl ein komischer Film werden würde:
Zwei Mädchen sitzen alleine Zu Hause. Aus heiterem Himmel erzählt die eine der anderen von einem Videoband. Man schaut es und bekommt einen Anruf. Eine Stimme sagt "Sieben Tage" und genau sieben Tage später - ist man Tot. Genau wie das eine Mädchen, das sich das Band mit drei anderen in einer Ferienhütte angeschaut hatte.
Menschen werden mit angstverzerrten Gesichtern werden -tot- in Schränken und Autos gefunden und bis zum Schluss erfährt man nicht, wie die Menschen gestorben sind!
Reporterin und Tante eines der Opfer versucht das Rätsel um den Fluch des Videobandes zu lösen, ständig unter dem 7-Tage-Zeitdruck stehend,da sie sich das Videoband selber angeschaut hat! Und der Film geht auch genau um 7 Tage!
Remake oder Original?
Ich kann dazu nur sagen: Das müsst ihr selber wissen Leute!
Steht ihr mehr auf Special-Effekte,Nervenzerrende Hintergrundmusik,Schimmelszenen und Hollywood-Style? Schaut euch das Remake an! Steht ihr jedoch mehr auf reelle Szenen, vertsrickte und komplizierte Storys, schockeintreibende und verwirrende Szenen und Asian-Style? Dann solltet ihr euch eher das Original anschauen!
Fest steht: Dieser Film wird allen, die nicht vollkommen verhärtet sind, viele schlaflose Nächte und unterdrückte Tränen vor Freunden (soweit man sich den Film denn mit anderen anschauen will,was ich sehr empfehle) bescheren!
Mann, Leute..so einen krassen Psychofilm à la "The sixth Sense" und "The Others" (nur härter) gabs sicherlich schon lange nicht mehr! Schaut ihn euch an!
Vivalo
P.s.: achja,ihr wisst ja: "...SEVEN...DAYS..."
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2015
Ich bestellte die DVD als Geburtstagsgeschenk für meine Cousine (gerade frische 18 geworden), da sie sich neuerdings für Filme aus Japan interessiert. Ich sagte ihr, sie solle den Film alleine bei Nacht schauen. Da sie sich von Horrorfilmen nicht allzusehr beeindrucken läßt, fand sie meinen Anschautipp doch eher befremdlich.

Gegen 22:26 Uhr klingelte mein Handy und meine Cousine war dran: "Bist du bescheuert mir so etwas zu schenken! Durch das Filmende habe ich nun den Schock meines Lebens erhalten und kann nicht einschlafen!"

HAHAHAHAHA....Ziel erreicht!

Der Film beginnt als Horrorfilm und zieht sich dann zum Esoterikthriller hin.....um dann gegen Ende: WUMMS!

Hier gibt es kein Hollywood-Geprassel. Der knapp dosierte Horror des Films gibt schließlich die Würze des Grauens, womit meine Cousine letztendlich nicht gerechnet hatte.

"Gute Nacht, liebe Cousine, schlafe schön. Denn RING 2 habe ich auch schon für dich bestellt!"
2020 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2002
Trotz der schlechten Vorraussetzungen (Japanisch, englische Subs) schafft es der Film von Anfang an zu fesseln und eine ungeheure Spannung aufzubauen.
Nie ist klar, was als nächstes geschehen wird, unerwartete Zwischenfälle treiben die Spannung auf ein Höchstmaß. Durch gelungene Kameraführung (Schatten, hell/dunkel, ständig könnte etwas passieren) und sich perfekt in die Atmosphäre einbindende musikalische Untermalung wird der Film auch höchsten Ansprüchen gerecht.
Fazit: Selten, wenn überhaupt, habe ich einen so beklemmend nahegehenden Film gesehen, der dabei auf explizite Gewaltdarstellungen verzichtet und lange im Gedächtnis bleibt.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2005
Zunächsteinmal: natürlich ist dieser Film hier das Original und ohne ihn und das zugrunde liegende Buch gäbe es die US-Version auch gar nicht. Dennoch sind Remakes eben dazu da, besser zu sein als das Original und in vielen Fällen sind sie das nicht. Hier allerdings definitiv.
Das japanische Original kann (oder will?) gar nicht mit den fortgeschrittenen Schock- und Gruselmomenten der Hollywood-Fabriken mithalten. Handwerklich befindet sich "Ring - Das Original" in etwa auf dem Stand der frühen John Carpenter-Filme aus den 70er, 80er Jahren. Wer also modernes Horror- und Gruselkino gewohnt ist wird diesen Film eher als Rückschritt sehen.
Es ist wohl dem um sich greifenden Hollywood-Skeptizismus geschuldet, dass allzu viele Leute gerne auf den "natürlich ist das Original besser"-Zug aufspringen. In diesem Fall kann ich dieses Urteil nicht verstehen, da es der US-Version gelungen ist aus einem guten aber durchwachsenen J-Horror-Streifen einen Hammer-Film zu schaffen!
Jeder wird wohl sein eigenes Urteil treffen müssen, aber für mich hat Hollywood in diesem Genre momentan um Längen die Nase vorne was die Machart anbelangt. Das man dafür auf japanische (und andere) Ideen zurückgreifen muß steht auf einem anderen Blatt.
Noch eine Bemerkung am Rande: ich weiß nicht ob es an der schlechten deutschen Synchronisation oder am japanischen Original liegt, aber gerade in diesem Film wirken die Dialoge außerordentlich gekünstelt und unnatürlich. Mag sein, dass dies einfach damit zusammenhängt, dass es sehr schwer ist, japanische Dialoge in einigermaßen vernünftiges Deutsch zu pressen, da es ja schon bei verwandten Sprachen (Englisch) ähnliche Synchronisationsprobleme gibt. Ein Abstrich bei dieser DVD ist es allemal...
FAZIT: Guter Film, aber nicht besser als die US-Version. Am besten beide ansehen und selbst ein Urteil fällen!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2001
Jeder, der sich ein bestimmtes Video anguckt, stirbt genau eine Woche später. Hört sich doof und langweilig an? Ist es aber ganz und gar nicht. Der einfache Plot schafft durch die beklemmenden Bilder und den gleichsamen Sound eine Spannung, wie es nur bei wenigen Filmen der Fall ist. Wer allerdings erwartet Blut und Eingeweide zu sehen, wird enttäuscht sein. Auch schnelle Schnitte wie in Scream gibt es nicht. Filme dieser Machart gibt es leider viel zu selten, da sie wohl kaum dem Mainstream entsprechen. Wer sich aber auch ohne Blood & Gore gruseln kann, wird den Kauf nicht bereuen. Das Bild ist anamorph, lässt aber etwas zu wünschen übrig: es ist etwas unscharf und es gibt gelegentliche Dropouts. Der Stereo-Ton liegt nur in Japanisch vor. Die englischen Untertitel lassen sich ausblenden. Die Extras - Trailer, Stills Galery, Filmografien & Film Review - sind zwar nett, aber eigentlich nicht der Rede wert. Die DVD hat übrigens den Regionalcode 0.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2003
Diese japanische Fassung mit den englischen Untertiteln schreckte auch mich Anfangs etwas ab, aber das VOLLKOMMEN zu unrecht. Ringu ist wohl einer der spannensten und gruseligsten Filme, die ich je gesehen habe, obwohl (oder gerade weil) er eigentlich komplett auf Gewalt verzichtet, was ja auch schon von meinem "Vorredner" erwähnt wurde. Die Spannung des sehr dunkel gehaltenen Films wird bis auf die Spitze getrieben, ich war jeden Moment darauf gefasst, dass irgendjemand/irgendwas aus einer Ecke springen könnte. Und dann, als ich dachte, alles wäre vorbei, gings noch mal so richtig los.
Vor einer ganz bestimmten Szene (die ich hier natürlich nicht verraten will) graust es mich heute - knappe 2 Wochen nach Genuss des Filmes - noch immer.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2014
Bei mir auf der BluRay ist ein Fehler auf der deutschen Tonspur, glaube ich zumindest. Oder fehlte der im deutschen Ton schon mmer? Gegen Ende der 92. Minute, als die Journalistin im Auto fährt und die Kamera den Videorekorder und die Videokassette zeigt, da fehlen auf der deutschen Tonspur doch deutsche Sätze, oder? Der erste beginnt aus der Erinnerung mit "Es gibt nur einen Weg das Video zu schauen und nicht zu sterben..." Wenn man sich die Untertitel einblendet, sieht man den Text, und in der japanischen Originalfassung hört man dort auch gesprochenen Text… Nur in der deutschen nicht. Ist das nur bei meiner BluRay so, oder haben das Problem auch andere? Man muss mit deutschem Ton schauen und deutsche Untertitel einblenden, dann merkt mans.
Film natürlich 5 Sterne...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2005
Die Rezensionen, die man zu "Ring - Das Original" findet sind wie man sieht sehr durchwachsen. Ich kann das gut verstehen, dass dieser Film so umstritten ist.
Meiner Meinung nach sprechen das japanische Ring und das amerikanische Remake völlig unterschiedliche Zielgruppen an.
Wer vordergründige Schockeffekte und effektvollen Grusel nach typischer Hollywood-Machart möchte, der greife am Besten zum Remake.
Wer sich aber auf das feinsinnige, wirklich subtile Original einlässt, der wird (solang man auf Effekthascherei verzichten kann) nicht enttäuscht werden. Aus meiner Sicht ist "Ringu" ein wirklich beeindruckendes Werk, welches den Zuschauer langsam in seinen Bann zieht. Durch die glaubwürdigen Schauspieler, die wirklich gelungenen Kameraperspektiven, sowie die passenden Soundeffekte erzeugt der Film eine subtil-unheilvolle Atmosphäre, die mich bis zum Schluss gefesselt hat.
Hier ein kleines Beispiel dafür, was mich an der Machart des Films so beeindruckt hat:
Als sich Reiko das Videoband zuende angeschaut hat schaltet sie den Fernseher aus, und will das Videoband aus dem Rekorder holen. Sie beugt sich vor... und man sieht den Bildschirm des Fernsehers, in dem sich verschwommen die Siluette von Samara abzeichnet... da läuft es einem doch kalt den Rücken runter...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2003
Ringu galt ja jahrelang als Ikone des japanischen Horrorfilmes, da in Europa keine Kopien existierten sprach man schon vom unheimlichsten Film aller Zeiten.
Die Geschichte eines Videobandes, das sieben Tage nach Ansicht zum Tod führt, ist ruhig und doch beklemmend erzählt.Durch das amerikanische Remake, welches zwar gut aber nicht vergleichbar ist, kommen wir jetzt doch noch in den Genuss des Originals, und es lohnt sich wirklich: Nahezu ohne Splattereffekte liegt doch vom ersten Augenblick an eine unheimliche Aura über diesem Film.
Das Ende ist dann wahrlich gruselig, natürlich wird es an dieser Stelle nicht verraten.
Normalerweise fünf Sterne, doch einen Abzug gibt es für die schwache Synchronisation, der man doch anmerkt, dass sie mit schneller Nadel gestrickt wurde. Ausserdem gibt es keine nennenswerten Extras.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,28 €
6,96 €
7,99 €