Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Diablo/2 in 3D auf der Xbox in den Vergessenen Landen
(Ddiese Rezension bezieht sich auf die deutsche Xbox-Fassung)
Die Baldur's Gate-Reihe wird als Mutter moderner Fantasyspiele gefeiert, die das Rollenspielgenre auf dem PC aus einem jahrelangen Dornröschenschlaf erweckte. Entsprechend haben deren Entwickler mit Icewind Dale und Neverwinter Nights nachgesetzt, und es war nur eine Zeitfrage, bis das Konzept auch...
Veröffentlicht am 13. September 2004 von Schnukkidu

versus
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schönes schnelles Spiel, aber keine Wiederspielwert.
BG - Dark Alliance ist ein gut gemachtes und äußerst unterhaltsames Hack'n'Slay im Stile eines Diablo I/II und all seiner Clones. Wobei man dazu sagen muß, dass die Grafik um Generationen besser ist, der Sound nervt nach kurzer Zeit genauso wie bei Diablo II. Auch die Story ist zugänglicher, man freut sich von Anfang an auf den Beholder.
Leider...
Veröffentlicht am 7. September 2003 von Alexander Arlt


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Diablo/2 in 3D auf der Xbox in den Vergessenen Landen, 13. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate Dark Alliance (Videospiel)
(Ddiese Rezension bezieht sich auf die deutsche Xbox-Fassung)
Die Baldur's Gate-Reihe wird als Mutter moderner Fantasyspiele gefeiert, die das Rollenspielgenre auf dem PC aus einem jahrelangen Dornröschenschlaf erweckte. Entsprechend haben deren Entwickler mit Icewind Dale und Neverwinter Nights nachgesetzt, und es war nur eine Zeitfrage, bis das Konzept auch auf Konsolen übertragen wurde. Diesmal zeichnen die Snowblind Studios zusammen mit Black Isle für die Umsetzung verantwortlich. Herausgekommen ist „Baldur's Gate: Dark Alliance", dass auf der dritten Edition des Dungeons & Dragons-Regelwerks für Tabletop-Rollenspiele fußt.
Ausgangsort der Handlung ist die Stadt Baldurs Tor, wo der Spielercharakter von Dieben ausgeraubt wird. Das lässt man als gestählter Nahkampfzwerg, nervenstarker menschlicher Bogenschütze oder magiebegabte Elfenhexe, je nach Klassenwahl, natürlich nicht auf sich sitzen. Doch was zunächst als reine Besitztümerwiederbeschaffungstour beginnt, weitet sich aus zur tödlichen Bedrohung, die den Spieler weit über die Grenzen der Stadt hinaus in Gletscherwüsten, Sumpflandschaften und allerlei Ruinen verschlägt, um schließlich im mysteriösen schwarzen Onyxturm ein Ende zu finden.
Das Spiel ist unterteilt in drei Kapitel, zwischen und in denen Zwischensequenzen den Fortgang der Handlung dokumentieren. Aufgabe des Spielers ist, den Charakter durch monsterverseuchte Gewölbe und Landschaften zu führen und wahlweise mit Schlagwaffe, Bogen oder Magie jegliche Opposition auf dem Weg aus letzterem zu räumen. Ausrüstungsaufbesserungen - die eigene wurde ja geklaut - werden über die Hinterlassenschaften besagter Opposition finanziert, Levelaufstiege geben Gelegenheiten, spezielle Fähigkeiten oder magische Talente zu erlernen. Sollte es einmal knapp werden, helfen Heilungs- und Manatränke über kurzzeitige Schwächeperioden hinweg. Wer Angst hat, in den linearen Leveln die Übersicht zu verlieren, kann auf eine Minimap zur Ortsbestimmung zurückgreifen. Neben Multiple-Choice-Gesprächen mit NSCs und dem üblichen Schaltergedrücke bietet das Spiel Nebenquests, Rätsel und erfreulicherweise sogar Geschicklichkeitstests, alles auf leichtem Niveau. Schwieriger ist es, erfolgreiche Taktiken im Kampf gegen die individuellen Endgegner zu finden. Gespeichert werden kann beliebig oft an den in kurzen Abständen eingestreuten Sicherungspunkten
Leider kommt das Spiel nur langsam in Fahrt. Zu Beginn ist es mühselig, ohne nennenswerte Ausrüstung und Fähigkeiten durch Monsterhorden zu preschen, erst mit den Zwischen- und Endgegnern zum Ende des ersten Kapitels entwickelt sich Eigendynamik. Bedauerlicherweise markiert der Beginn des zweiten Kapitels auch das Ende aller Nebenquests, Rätsel und Geschicklichkeitseinlagen, ab hier wird das Spiel zum reinen Gemetzel. Nach einem seinen Namen zu Recht tragenden Endkampf, am überraschend frühen Ende des dritten Kapitels und damit des Spiels, an dem wie bei Fantasy-Literatur nicht unüblich weder das Abenteuer vorüber noch alle Fragen geklärt sind, wird man enttäuschenderweise auf eine Fortsetzung verwiesen, die „ein andermal erzählt werden" soll.
Um die Wartezeit auf den offensichtlichen zweiten Teil zu verkürzen, kann man noch die Herausforderung bestehen, Drizzt Do'Urden mit seinen beiden Säbeln Frostbrand und Beschützer durch ein monsterverseuchtes Verließ zu steuern. Vollendung dieser sehr kniffeligen Aufgabe fügt den drei ursprünglichen Schwierigkeitsgraden für das Abenteuer einen vierten, besonders schweren hinzu.
Zusätzlich bietet Dark Alliance eine Mehrspielermöglichkeit. Es ist zu jedem Zeitpunkt der Kampagne möglich, einen weiteren Charakter aus irgendeinem anderen Spielstand hinzuzufügen und wieder „herauszuwerfen". Einzige Bedingung: dieselbe Klasse darf nicht zweimal im Spiel sein. Nebeneffekt dieser sehr offenherzigen Option ist, dass man nicht nur Gegenstände beliebig duplizieren, sondern das Abenteuer auch mit einem Charakter mehrmals durchspielen kann, was überraschend viel Spaß macht. Einziger Wehmutstropfen ist die durch die geteilte Bildansicht eingeschränkte Bewegungsfreiheit und gesenkte Übersichtlichkeit.
Fans werden nicht nur in Monstern, Sprüchen und Namen die geliebten Vergessenen Lande zum Leben erweckt sehen, sondern in der Spielhandhabung auch so manche D&D-Regel wiedererkennen. Eingefleischte Rollenspieler bemängeln trotzdem, dass nur kleine Ausschnitte umgesetzt wurden. Deutlich erschöpfen sich Ähnlichkeiten zum PC-Spiel Baldur's Gate im Namen. Dark Alliance ist ein actionorientiertes RPG, dass die Inspiration durch Blizzards Diablo-Reihe gar nicht erst zu verbergen versucht. Snowblind hat dessem Grundprinzip lediglich eine zeitgemäße 3D-Optik verpasst, mit dem bereits erwähnten D&D-Regelwerk hinterlegt und schneidet in der Pflicht durchweg gut ab: die Texturen sind hochauflösend, die Modelle rund. Die Engine ist flüssig, das Leveldesign atmosphärisch, abwechslungsreich und stimmig, leidet aber auffällig unter dem Rechte-Winkel-Syndrom; man sieht der Umgebung das Baukastenprinzip nur allzu gut an. Unauffällige, gute Musikuntermalung mit Anklängen an den Namensvetter vertiefen die Atmosphäre ebenso wie Sprachausgabe, die in der ansonsten guten deutschen Übersetzung nachlässigerweise gar nicht mit den Lippenbewegungen synchronisiert wurde. Leider tauchen nach längerem Spielen Texturfehler auf, und die Kamerasteuerung hat Snowblind schlicht verbockt: der Spieler kann den Bildausschnitt zwar um den Charakter drehen, nicht aber zoomen oder den Höhenwinkel ändern. Weiterhin fehlt eine Möglichkeit, die Kamera auf die Blickrichtung des Charakters zu zentrieren; das Ändern des Bildausschnitts ist an manchen Stellen und in einigen Leveln überhaupt nicht möglich. Dann bleibt nicht selten das Interessanteste außerhalb des Sichtfeldes. Auch hat man nie eine Gelegenheit, den eigenen Charakter aus der Nähe zu betrachten, was aufgrund der detailliert dargestellten verschiedenen Rüstungen und Waffen bedauerlich ist. Selbst für actionlastige Rollenspiele sollte das eine Selbstverständlichkeit sein.
Gepatzt haben die Entwickler in der Kür, denn viele ungeschickt realisierte Details treten in ihrer Masse als Spaßhemmer auf. Hier einige Beispiele:
Die Figuren sind dermaßen klein, dass Nahkampf zur Fummelei wird und Schläge kaum gezielt platzierbar sind. Da aufnehmbare Beute nur anhand einer Textmeldung erkennbar ist, wird man zu albernen Pirouetten über besiegten Gegnern gezwungen. Zudem ist sie oft weit vom Körper entfernt und unerkennbar winzig. Es gibt keine Anzeige, wenn man den letzten Trank verbraucht. Spielercharaktere werden bei Gesprächen plötzlich ausgeblendet. NPCs haben Sprachausgabe, der eigene Charakter nicht. Umschalten zwischen Zauberfertigkeiten wird zum Geduldsspiel, weil stets alle Fähigkeiten unabhängig davon, ob man sie überhaupt kann, in der Auswahlliste sind. Manche Zwischensequenzen lassen sich nicht abbrechen, beispielsweise die sekundenlange Animation des Endgegners vor dem letzten Gefecht, die man schwierigkeitsbedingt oft sehen wird.
Licht, Schatten und der Teufel im Detail, so lautet das Fazit zu Baldur's Gate - Dark Alliance. Solidem Handwerk stehen Oberflächlichkeit gepaart mit vielen Detailschwächen gegenüber. Hier wie sonst nirgends erkennt man eben, wie gut das inzwischen mehrere Jahre alte Diablo II wirklich ist. Dessen ungeachtet bleibt Dark Alliance ein gutes Spiel, dass die namentliche Schützenhilfe nicht nötig hätte. Man kann es durchaus ausprobieren, und Lust auf seinen Nachfolger weckt es auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Suchtgefahr wie bei Diablo!, 25. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate Dark Alliance (Videospiel)
Anders als bei Baldurs Gate auf dem PC, handelt es sich auf der Xbox um ein reines Hack and Slay, bekannt durch Diablo.
Das Spielprinzip ist gewohnt einfach: Schlagen Sie sich durch Monsterhorden, sammeln Sie neue und bessere Waffen und leveln Sie ihren Charakter auf, um die nächst stärkeren Monsterhorden schlagen zu können. Das Spiel geht dabei dank erstklassigem Gameplay so locker von der Hand, dass absolute Suchtgefahr entstehen kann.
Zwar wurde der Titel 1:1 von der PS2 übernommen, aber auch auf der Xbox wirkt die hochauflösende Grafik genial, ohne jemals ins Ruckeln zu kommen. Einzig 5.1 Sound vermisse ich, aber da kann man drüber hinweg sehen.
Sie können aus drei Charakterklassen wählen, darunter Mensch, Zwerg, und Elf. Je nach Schwierigkeitsgrad dürfte das Ende nach rund zehn Stunden spätestens erreicht sein. Aber der Wiederspielwert ist enorm. Man will einfach mit allen Charakteren durchspielen, und auch den höchsten Schwierigkeitsgrad einmal meistern.
Dabei wünsche ich mir für die Zukunft, dass Innovation mal wieder groß geschrieben wird. Abwechlung sucht man bei BGDA leider größtenteils vergebens. Auch müssten die einzelnen Gebiete nicht ganz so linear aufgebaut sein. Aber das mindert den Spielspass so gut wie gar nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Baldur's Gate - ein Muss nicht nur für RPG Fans!, 10. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate Dark Alliance (Videospiel)
"Baldur's Gate - Dark Alliance" beschert nicht nur Rollenspieler mit allem was das Herz begehrt!
Geniale Graphik, sehr gut erzählte Story, schöne Charaktere, abwechslungsreiche Aufgaben und eine einfache Steuerung, lassen keine Wünsche offen. Ziemlich schnell identifiziert man sich mit seiner Figur und voller Stolz verfolgt man wie diese verschiedene Fähigkeiten erlernt und perfektioniert. Ob alleine oder im Kooperativ-Modus, lange Nächte voller Spannung und fesselnde Aufgaben vorm Fernseher sind hier vorprogrammiert! ;-)
Viel Spass mit Baldurs's Gate: Dark Alliance!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schönes schnelles Spiel, aber keine Wiederspielwert., 7. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate Dark Alliance (Videospiel)
BG - Dark Alliance ist ein gut gemachtes und äußerst unterhaltsames Hack'n'Slay im Stile eines Diablo I/II und all seiner Clones. Wobei man dazu sagen muß, dass die Grafik um Generationen besser ist, der Sound nervt nach kurzer Zeit genauso wie bei Diablo II. Auch die Story ist zugänglicher, man freut sich von Anfang an auf den Beholder.
Leider ist das Spiel sehr statisch. Da die einzelnen Level sehr ausgefeilt sind und grafisch alles zueinander paßt und auch passen muß, sind die Level beim zweiten Durchspielen natürlich genauso wie beim ersten Durchspielen. Im Gegensatz zu Diablo, bei dem sich bei jedem Start die Level veränderten (bei Diablo II bei jedem neuen Kampagnenstart), bleibt hier alles beim alten, immer die gleichen Dialoge an immer den gleichen Stellen. Immer die gleichen Endgegner, die gleichen "Überraschungen". Da wundert es nicht, dass schon bald die Luft raus ist, was auch für den Multiplayermode gilt. Warum sollte ich meinen Char noch weiter hochspielen, wenn das Einzige, was als Belohnung für die Beendigung der Kampagne auf "Schwer" der Schwierigkeitsgrad "Sehr Schwer" und ein Bonus-Level zum Freispielen eines Dunkelelfen-Chars (der völlig statisch ist und überhaupt keinen Spaß macht ...) ist.
Schade, dass auch bei diesem Spiel wieder mal nur der schnelle Effekt im Vordergrund stand. Ein viertes oder fünftes Mal Spielen macht keinen Sinn und vor allem auch keinen Spaß.
Dazu kommt noch, dass mir absolut nicht klar ist, warum das Spiel mit den 3rd Edition Regeln von D&D wirbt. Mein Zwerg auf Level 32 hat eine Stärke von 39 (dagegen wirkt Herkules wie ein magersüchtiger Gnomenmagier). Das ist keine Anwendung der D&D-Regeln, das ist eine Perversion eben dieser. Hier wird der Name D&D mißbraucht.
Was bleibt, ist ein Spiel, das man locker an einem Wochenende bzw. Sonntag durchzockt, das grafisch excellent gemacht ist und kurzfristig zu gefallen weiß. Mehr aber auch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Diablofans aufgepasst, 24. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate Dark Alliance (Videospiel)
das spiel ist hammergeil .man musste mich regelrecht wegzerren.
zum spiel:
man kann zwischen 3 charakteren wählen.wobei zwei davon zwar beithändige wafen tragen können aber imgegensatz zu arianne(dem 3. charakter)nicht so viele magie attacken haben.das spiel basiert auf die D&D regeln und spield in den Forgotten Realms(in der welt der fantasy bücher von R.A Salvatore).das spiel ist sehr Diablo ähnlich .keine rätsel sondern action pur.durch das abmätzeln von gegnern levelt ihr euch hoch und kauft euch bei händlern neue gegenstände.das spiel hat eine superkrafik.außerdem sspritzt das blut bei den gegnern genau da wo man sie trifft.coole story .geile kämpfe.super durchdachte monster keine KI oder grafikbugs. meine wertung:93%
KAUFEN!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Baldur's Gate - gewohnte Qualität, 28. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate Dark Alliance (Videospiel)
Baldurs Gate Dark alliance geht andere wege als baldur's gate am pc... aus dem reinen rollenspiel ist ein rollenspielähnliches Actionadventure im Stil von Diablo geworden.
die superbe grafik und die einfache steuerung sind pluspunkte... ausserdem kann man das spiel auch noch im kooperative - modus mit einem freund durchspielen
echt empfehlenswerte spieleperle
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Viele Stunden Spaß..., 26. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate Dark Alliance (Videospiel)
Als Soloplayer macht das Spiel kurz Spaß, verliert aber nach dem ersten Durchspielen seinen Reiz. Bekommt man jedoch einen Freund vor die Glotze, will man gar nicht mehr aufhören: Durch hunderte von Gegnern metzeln, gegenstände sammeln und handeln. Es wird besonders lustig, wenn einige der wirklich großen Monster auf euch zustürmen. Die Grafik ist auch sehr gut. Allerdings haben ich das Gefühl, das die Story nur Mittel zum Zweg ist. Trozdem: KAUFEN!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lasst es euch nicht entgehen!, 24. August 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate Dark Alliance (Videospiel)
bei diesem spiel wurde alles richtig gemacht.Es hat eine schöne,detail verliebte grafik, guten sound und eine tolle atmosphäre.Ich kann es euch nur empfehlen.Wer nicht zugreift ist selber schuld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr geil!, 15. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate Dark Alliance (Videospiel)
Aber dann doch extrem linear verlaufend! Spielfreiheit bietet "Dark Alliance" quasi keine, sondern einen Auftrag nach dem anderen. Klar, die Grafik ist geil, und die ersten auftauchenden Riesenspinnen sorgen für einen guten Schock. Aber bald schon ähneln sich Aufträge sehr (geh da rein und hau alle tot) und auch die Gegner wiederholen sich. Wenn man weiterkommt, dann werden sie mit der Zeit größer und stärker, klar. Ich konnte auf jeden Fall feststellen, dass man zu Beginn des Spiels mit großem Genuss die Story spielt, mit fortschreitendem Spiel die Story aber in den Hintergrund tritt und man "nur noch" durchspielen will. Es ist ein gutes Spiel und empfehlenswert, aber die extreme Linearität ist ein Manko.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu diesen Konditionen einfach super, 12. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Baldur's Gate Dark Alliance (Videospiel)
Als grosser Fan der Baldur's Gate (BG) Reihe für den PC war ich überrascht. Stand BG eher für Rollenspiele der anspruchsvollen Extraklasse, steht BG mit Dark Alliance nun auch für etwas leichtere Kost: Action-RPGs. Wer Diablo 1 mochte, der wird auch dieses Spiel lieben. Wer BG liebte, wird auch dieses Spiel mögen. Endloses abschlachten, kleine Rätsel, Level-upen, Gegenstände sammeln, Geheimnisse entdecken, Aufträge erfüllen... Es hat für jeden was dabei.
Die Atmosphäre nimmt den Spieler sofort mit in eine Forgotten Realms Welt. Und wenn ihr einmal das Spiel durchgezockt habt, ist es als Konsolenspiel dazu prädestiniert, im Doppel gespielt zu werden. Der Multiplayer ist einfach Klasse! Und all dies so günstig!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Baldur's Gate Dark Alliance
Baldur's Gate Dark Alliance von Activision Blizzard Deutschland (Xbox)
Gebraucht & neu ab: EUR 8,98
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen