Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach - WOW!!!
Ich hatte das Vergnügen, diese Inszenierung im Original im Münchener Prinzregententheater zu erleben (sogar 2x!) und ich muss sagen, die DVD steht dem ganzen in nichts nach - hat sogar den Vorteil - ganz profan - dass man es definitiv bequemer hat, denn die Sitzplätze im Theater sind elend unbequem - das aber nur am Rande.
David Daniels wird zurecht...
Veröffentlicht am 6. Mai 2005 von Susanne Wagner

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Parodistische Ambivalenz - Counter-Tenorissimo"
Die Inszenierung von David Alden erscheint als ein Versuch, die recht dürftige Handlung in einen parodistisch akzentuierten Revuekosmos einzubetten, der sich in stetiger bildassoziativer Folge neu entfaltet. Das erscheint aus meiner Sicht, zu oft eher albern, als inspiriert witzig. Dazu mag eine Besetzung mit vier Counter-Tenören beitragen, die zwar alle...
Veröffentlicht am 22. Januar 2011 von Hans-Georg Seidel


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach - WOW!!!, 6. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) (DVD)
Ich hatte das Vergnügen, diese Inszenierung im Original im Münchener Prinzregententheater zu erleben (sogar 2x!) und ich muss sagen, die DVD steht dem ganzen in nichts nach - hat sogar den Vorteil - ganz profan - dass man es definitiv bequemer hat, denn die Sitzplätze im Theater sind elend unbequem - das aber nur am Rande.
David Daniels wird zurecht als einer der besten Countertenöre der Welt bezeichnet, und auch Axel Köhler und die anderen zeigen sich von ihrer allerbesten Seite. Das einzige, was mir auf der DVD nicht so gut gefällt ist, dass sie nicht Dorothea Röschmann als Almirena genommen haben, so wie in der Theaterfassung.
Deborah York kann mit dieser phänomenalen Sängerin einfach nicht mithalten.
Auch die Inszenierung - im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig - ist einfach klasse!
Alles in Allem eine hervorragende Investition für alle Händel-Fans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So schön kann Klamauk sein, 31. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) (DVD)
Als ich diese "Rinaldo"-DVD zum ersten Mal gesehen habe, bin ich bei manchen Stellen vor Lachen fast vom Sofa gefallen und auch bei wiederholtem Sehen wird einem - im Gegensatz zu so mancher Hollywood-Komödie - nicht langweilig. Sie ist nicht zuletzt deshalb hervorragend geeignet, Zeit auf hohem Niveau unterhaltsam totzuschlagen (z.B. an Silvester).

Hier wird insbesondere von Titelheld David Daniels und den Damen York (Almirena) und Nadelmann (Armida) großartig gesungen und auch der Rest der Besetzung wird den jeweiligen Rollen gerecht. Händel sah sich die Aufführungen im Prinzregententheater München bestimmt im Himmel an und freute sich. Wie will man denn das Libretto mit den feuerspeienden Drachen etc. in der heutigen Zeit denn inszenieren, ohne sich lächerlich zu machen? Dann lieber gleich auf Komik setzen - aber intelligent, wohlgemerkt. David Alden kannte das Libretto offenbar ganz genau, denn alles macht Sinn und nichts steht im Widerspruch zum Text.

So scheint es für Almirena ganz natürlich, Rinaldo im ersten Akt mit perfekten Cheerleader-Tanzschritten zum Kampf anzustacheln (Combatti da forte) und ihm, der von ihr noch mehr als von der Aussicht auf den Kampf angeheizt ist, eins mit dem Pompom auf die Nase zu geben.
Im zweiten Akt ist es sehr gut möglich, statt eines Dolchs Almirenas verlorenen Stöckelschuh zu zücken (Rinaldo ist laut Libretto zunächst ohnehin mehr an Almirena als am Kampf interessiert und gegen Armidas Zauberkräfte könnte auch kein Dolch helfen). Diese Szene zwischen Armida und Rinaldo sucht ohnehin ihresgleichen: in weiterer Folge wird Rinaldo von Armida umgarnt, anschließend von ihr bzw. ihren verbündeten bösen Geistern an eine Wand gezogen, durch Löcher in dieser Wand bis auf die Hose entkleidet und ... sagen wir es so: belästigt. Bewundernswert, wie Daniels dabei makellose Koloratur (abbrucio, avvampo e fremo) singt, die, je weiter das Treiben voranschreitet, immer aufgeregter wird. Das passt vorzüglich zum textlich vorgegebenen Brennen, Lodern und Zittern (vor Zorn und Wut - di sdegno e di furor) und die sexuelle Komponente ist eine logische Folge von Armidas zuvor gezeigtem Begehren.
Dramatischer Höhepunkt ist natürlich der dritte Akt - aber zuviel sei hier nicht verraten.
Musikalische Höhepunkte neben den erwähnten Szenen sind die bekannten Händel-Hits "Venti turbini", "Lascia, ch'io pianga" und "Or la tromba". Eine Arie überstrahlt sie jedoch alle: Wenn Daniels "Cara sposa" singt, steht die Erde still. Da hat er sich selbst übertroffen, das hat live noch eine andere Qualität als seine beiden Studio-Aufnahmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Parodistische Ambivalenz - Counter-Tenorissimo", 22. Januar 2011
Von 
Hans-Georg Seidel "opera" (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) (DVD)
Die Inszenierung von David Alden erscheint als ein Versuch, die recht dürftige Handlung in einen parodistisch akzentuierten Revuekosmos einzubetten, der sich in stetiger bildassoziativer Folge neu entfaltet. Das erscheint aus meiner Sicht, zu oft eher albern, als inspiriert witzig. Dazu mag eine Besetzung mit vier Counter-Tenören beitragen, die zwar alle technisch glänzend singen, aber der Handlung eine latente Stimmfarbenuniformität verleihen. Das wirkt nach kurzer Zeit flach obwohl virtuos. Ich vermisse bei Counter-Tenören immer die personale Identität zwischen Stimme und Person, weil die Stimmen schlicht künstlich sind. Und wenn hier vier an der Zahl aufeinandertreffen, hat das fast schon selbstparodistische Züge. Insofern muß man schon eine besondere Affinität für diese Art Gesang mitbringen. Noemi Nadelmann singt die Armida sehr überzeugend mit involvierendem Sopran. Deborah York als Almirena intoniert sopransilbrig nuanciert. Eglis Silins ist ein profunder Argante. Orchestral wird Händel sehr inspiriert umgesetzt. Die Begeisterung in einem Teil der Presse kann ich aus dargelegten Gründen nicht nachvollziehen, möchte allerdings einräumen, daß man bei einer Affinität für Counter-Tenöre zu einem ganz anderen Ergebnis kommen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bravo david alden!, 29. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) (DVD)
zugegeben, bei der ersten begegnung mit rinaldo (anlässlich einer fernsehübertragung) wollte noch keine begeisterung aufkommen. wahrscheinlich war mein vorurteil, händels opern wären heute nicht mehr aufführbar, noch zu stark. das hat sich, seit ich die dvd besitze, grundlegend geändert. rinaldo, aber auch alcina und xerxes, gehören heute zu meinen lieblingen. die folge der arien (mit hervorragenden sängern) ist eine hitparade im besten wortsinn. das besondere aber ist david aldens umsetzung. je öfter ich diese inszenierung ansehe, desto überzeugender finde ich sie. selbstverständlich ist die handlung aus heutiger sicht eine peinlichkeit. umso größer aldens leistung, der durch witz, humor und ironie diese gefahr von vornherein auszuschalten vermochte. meine meinung zu dieser dvd, mit einem wort gesagt: optimal
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The more the better, 16. Dezember 2009
Von 
Zbigniew Bialas (Sosnowiec, Poland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) (DVD)
I was hesitant - when I read some reviews - whether to buy this dvd or not. But the choice was severely limited. You do not find many dvd versions of "Rinaldo" around, so I decided to risk. The first act - when viewed for the first time - gives quite a shock. If you watch it not knowing the libretto, you'll almost certainly get lost. The second act, with the shock subdued - was much better and the third - sheer fun. The singing is very good throughout, though not as sublime as on the Decca CD version with Daniels and Bartoli (Hogwood dir.), but this CD is hard to match. David Daniels is perfect as Rinaldo when he sings, but while acting he is somewhat too, well, hedonistic - for lack of a better word. David Walker as Goffredo plays convincingly and sings well (but again Bernarda Fink is a more subtle Goffredo on the Decca CD); Deborah York as Almirena - flawless; Axel Kohler as Eustazio - a brilliant performance; Eglis Silins as Argante - he has in his acting the something that Daniels lacks (charisma?); Noemi Nadelmann as Armida - wonderfully hexy and sexy. This dvd can be enjoyed but you have to give it a second chance and a third chance - it gets better this way and, yes, bizarre, but in a lavish and stylish way,colourful - bordering on the playfully kitschy; postmodern to be sure but, let's face it, most German opera houses just cannot seem to be able to do it otherwise. It is interesting to note that what Haendel envisioned as "special effects" (thunder, birds' chirping) is translated here into the visual rather than aural extravaganza.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Feuerwerk an Ideen, 20. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) (DVD)
Nicht nur David Daniels als Rinaldo wird für diese absolute Glanzleistung vom Publikum immer wieder mit Beifallsstürmen bedacht. Auch der Rest der Besetzung singt wurderbar. Dazu diese brilliante Inszenierung, die auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig ist, einen aber wenn man sich auf sie einläßt immer wieder mit hinreißenden Ideen überrascht. Witzig und mit mehr als einem Augenzwinkern wird Rinaldo präsentiert. Hier ist Händel alles andere als langweilig. Ein Genuß für Augen, Herz und Ohren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitze, 20. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) (DVD)
Inszenierungen führen heute leicht zum Streit auch unter Kennern - diese ist sehr bunt und knallig, aber enorm schlüssig und nicht egoman, sondern hilft die im Stück aufgezeigten menschlichen Probleme zu vergegenwärtigen und ist dabei sehr musikalisch. Außerdem macht sie enorm Spaß. Bravo David Alden !

Was die Besetzung angeht, kann ich nur der Kollegin Wagner zustimmen: Röschmann war umwerfend im Theater, York mit ihrem geraden Piepsstimmchen ist keine Alternative. Ansonsten: Spitzenklasse aus Sir Peter Jonas grandioser Barock- Reihe. In zwanzig Jahren wird man davon wahrscheinlich erzählen wie von einem goldenen Zeitalter. Mit Recht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 17. August 2008
Von 
Holzki "MH" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) (DVD)
Ich wohnte jener Aufführung bei, in welcher der Zuschauerraum mit Kameras und Mikros versehen war, welche folgende Einspielung einfingen (damals eher störend, aber rückblickend mehr als verzeihlich). Da ich kurz zuvor schon Ariodante im Nationaltheater sah, fand ich die intime Atmosphäre für diese Händel-Oper wesentlich adäquater in puncto Akustik und Optik. Schon die Ouverture versprachen Brillanz und Transparenz in der orchestralen Darbietung (Bicket) auch für die folgenden Szenen. Die vier Kontratenöre überzeugten je in ihrer eigenen Klangfarbe: Walker elegant und leicht, Daniels gewohnt souverän, Köhler ausdrucksvoll rustikal. Nadelmann (sexy Hexi!) spielt und singt verführerisch; und York füllt auch ihren wesentlich kleineren Spielraum voll aus. Silinis verleiht mit seinem Bariton der Figur des wilden Agante furchterregenden Schrecken. Zugegebenermaßen habe ich mit Händels Opern nicht viel am Hut (schon der Libretti wegen). Aber in dieser persiflierenden Umsetzung (typisch David Alden) auf einer schrillen Pop-Art-Bühne (Steinberg) sorgte die so interpretierte Handlung für Pep und Kurzweiligkeit. Hintergründiger Witz, komödiantische Einlagen (Goffredo) bis hin zu Slapstick (Köhler), Erotik (Nadelmann), Schauder (Silinis), blasphemische Satire und düstere Szenen wechseln sich ab und machen das Ereignis nicht nur zu einem Ohren- sondern auch einem Augenschmaus. Kamera- und Lichteinstellung sorgen zusätzlich für eine überzeugende Wiedergabe (beispielsweise im totalen Gegensatz zum Münchner Tannhäuser Ž95). Und mit dieser DVD hat man die Möglichkeiten, peu à peu die vielen kleinen, versteckten Finessen zu erkennen, die aufgrund des Ideenreichtums dieser Inszenierung ad hoc gar nicht ins Auge fielen. Eine der kurzweiligsten und unterhaltsamsten Opernabende, die ich erlebt habe, und das trotz eines für mich uninteressanten Stoffes. Darum 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top of the pops, 12. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) (DVD)
Das Produktionsteam der Bayerischen Staatsoper in München hat seit über zehn Jahren ein Händchen für Händelaufführungen bewiesen. Der Rinaldo hat mittlerweile Kultcharakter. Natürlich kann eine Video-Aufzeichnung den Zauber der Vorstellung nicht vollständig einfangen, aber für Fans von David Daniels ist diese DVD eine Offenbarung und für Barockliebhaber sowieso ein Muss. Grandioses Ensemble, sprühender Spielwitz, vor Begeisterung tobendes Publikum. Rinaldo gehört eindeutig zu den top of the pops.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Modernisierungswahn, 30. August 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) (DVD)
Er greift weiter um sich, der Modernisierungswahn auf den Opernbühnen. Als den Regisseuren früher nichts mehr einfiel, musste eine Treppe auf die Bühne, heute modernisieren sie. Wenn man die Oper ‚Rinaldo’ nicht kennt, rätselt man bei dieser Inszenierung allerdings den gesamten ersten Akt an der Frage, worum es eigentlich geht. Ist die christliche Dekoration nun Persiflage, was wenig originell wäre, selbst für das katholische Bayern, oder hat sie was mit der Handlung zu tun? Es ist von Prinzen und Helden die Rede, ein Geistlicher spielt mit, ein ganz heiliger, ein ganz sanfter. Reichlich verwirrend. Im Abspann erfährt man, er sei ein christlicher Herrscher, da geht einem natürlich ein Licht auf. Christlicher Herrscher im Vorderen Orient? Schon wieder ein Rätsel. Ah, ja, erfährt man später, wenn man sich schlau macht: Gottfried von Bouillon, der tapfere Held mit seinen kräftig dreinschlagenden Kreuzrittern. Aber, fragt man sich, diese sanften Hochtöner, gleich vier an der Zahl, ähneln doch eher einem aufgescheuchten Hühnerhaufen als markigen Kreuzrittern. Und dazu im deutschen Wohnzimmer?
Und dann passiert noch was Merkwürdiges. Mitten im ersten Akt, plötzlich, ohne Vorwarnung, singt der Oberheld Rinaldo, im blauen Straßenanzug, David Daniels: Cara sposa, dove sei? Irgendwie war das Licht ausgegangen, Kurzschluss, Raketeneinschlag der Hisbolla in Jerusalem? Die Sängerin, die zuvor irgendein Dummchen gemimt hat, ist verschwunden. Ach, das war seine Frau? Na gut! Verschwunden ist verschwunden. David Daniels singt die Arie, hier noch in blauem Straßenanzug, später wechselt er mal kurz zu weiß, und keiner weiß, warum, vielleicht war der blaue durchgeschwitzt (?), singt also einen der Höhepunkte der Oper, hinreißend schön. Aber das ist auch alles. Wenn einem doch die Bilder nicht ständig dazwischenfunken würden! Die Sänger, das Orchester sind wirklich Spitze. Und langsam kriegt man es mit, die Hochtöner sind die Guten, die Christen, und die Tieftöner sind die Bösen. Die dürfen auch nicht modernisiert werden, die tragen eine richtige altmodische Rüstung, wie sich das für Krieger aus dem Vorderen Orient ziemt. Sind das etwa Moslems? Sollte der Regisseur politisch so instinktlos sein? Zu Zeiten Händels konnte man sich das erlauben, aber heutzutage? Wie wäre es da mit ein wenig modernistischem Zauber? George W. Bush und Condoleeza Rice als die Bösen?
Was bleibt? CD kaufen und hören. Ist allemal besser, als sich durch diesen Modernisierungswahn zu kämpfen. Ach, und falls Sie bei der Inszenierung auch nicht lachen konnten, wie ist es hiermit? Ein Rätsel: Wann lebte Gottfried von Bouillon? Antwort: Wenn er welche hatte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs)
Händel, Georg Friedrich - Rinaldo (2 DVDs) von Reiner E. Moritz (DVD - 2003)
EUR 34,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen