Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Draculas kleine Geschwister
Eins der genialsten Spiele, die ich je gespielt habe!!! Das Spiel bietet eine sehr dichte, spannende Geschichte von epischem Ausmaß. Die Story beginnt im Mittelalter, wo der Kreuzritter Christoph sich mit einem Klan von Vampiren anlegt und selbst zum Vampir wird. Nur die Liebe zu der Nonne Anezka hält ihn am Leben (Unleben?!?). Zusammen mit einigen anderen...
Am 22. März 2003 veröffentlicht

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Blut, Bugs und Fesseln
Dieses Spiel hat bei mir einen ambivalenten Eindruck hinterlassen. Die Idee ist Super, und der Story Break in der Mitte des Spiels ist genial. An vielen Stellen wurde mit viel liebe zum Detail gearbeitet. Leider gibt einige nervige Bugs. Ausserdem muss ich dem vorherigen Bewertern wiedersprechen: Ich weiss nciht wie es auf Englsih ist, aber die Unterhaltungen wirken oft...
Veröffentlicht am 17. Juli 2008 von Johannes Ole Ohlendorf


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Draculas kleine Geschwister, 22. März 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) (Computerspiel)
Eins der genialsten Spiele, die ich je gespielt habe!!! Das Spiel bietet eine sehr dichte, spannende Geschichte von epischem Ausmaß. Die Story beginnt im Mittelalter, wo der Kreuzritter Christoph sich mit einem Klan von Vampiren anlegt und selbst zum Vampir wird. Nur die Liebe zu der Nonne Anezka hält ihn am Leben (Unleben?!?). Zusammen mit einigen anderen Vampiren macht sich Christoph auf, Anezka vor dem fiesen Obervampir Vukodlak zu retten. Es beginnt eine aufregende Reise durch das mittelalterliche Prag, durch Wien bis ins London und New York der Neuzeit.Die wunderschöne aber zum Teil auch tragisch-traurige Geschichte hat mich einfach nicht mehr losgelassen. Die (zum Ersterscheinungstermin) gute Grafik, das ausgeprägte Talent- und Magiesystem und die komfortable Steuerung ließen mich die reale Welt gleich mehrfach vergessen, was nebenbei bemerkt aufgrund der drei versch. Enden ganz gut war. Also: KEINESFALLS ENTGEHEN LASSEN!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Vita des Computer-Rollenspiels, 29. Juli 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) (Computerspiel)
Musste mich damals zwischen Diablo2 und Vampire: Redemption entscheiden. Kaufte mir damals D2 und spielte es mit 2 Charakteren durch. Als Vampire dann ein paar Monate später als nice price Editon erhältlich war kaufte ich mir das Game natürlich sofort und spielte es durch. Im nachhinein muss ich sagen, dass das hochgelobte Diablo2 mir wesentlich schlechter gefallen hat als Redeption. Redeption hat eine der besten Storys/Atmosphären und Synchronisationen die ich jemals bei nem PC Game dieser Ära gesehn habe. Die für damalige Verhältnisse sehr gute Grafik und der hervorragend Sound/FX machen Vampire zu einem unvergesslichen Spielerlebnis. Einziger Wehmutstropfen ist, dass die deutsche Version geschnitten wurde. In der US-Variante fließt schon "etwas" Blut bzw. rollen ein paar Köpfe, was allerdings zu einem Vampir-Spiel eigentlich dazugehören sollte. Allerdings kann man sich die deutsche Version mit Hilfe eines Blut-Patches bzw. Uncut-Patches ja freischalten lassen und somit dann die geile deutsche Synchro mit dem US-Spiel-Flair genießen. KAUFEN und SPIELEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut aber hektisch, 19. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) (Computerspiel)
Ich war anfangs absolut begeistert. Die Story ist mal wirklich was anderes, und man taucht sofort ein in die dichte Atmosphäre ein, wenn auch die Grafik etwas veraltet wirkt. Dieses Spiel fällt in die Kategorie Actionrollenspiel. Ein Negativpunkt ist jedoch meiner Ansicht nach die Hektik, die aufkommt, wenn man schon mehrere Mitstreiter in seine Party aufgenommen hat. Die Chars sind zwar bedingt steuerbar, handeln jedoch für meinen Geschmack zu eigenwillig. Das Spiel ist sowohl für Action- als auch für Klassikrollenspieler geeignet. Ich persönlich lehne mich bei einem Kampf aber gerne erst einmal zurück und mach mir ein paar Sekunden lange Gedanken über die Taktik. Daher sind die 4 Sterne höchst subjektiv zu verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles klassisches RPG das zu Herzen geht :-), 24. September 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) (Computerspiel)
Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) , ist eins von den Spielen, die man sich auch gern auf den modernsten Computer installiert und selbst den neusten Spielen mit Fotorealistischer Grafik vorzieht, da es einfach mit so viel Liebe zum Detail, vor allem was die Handlung angeht, besticht. Die Grafik ist wie schon erwähnt nicht mit derzeit auf den Markt kommenden Spielen vergleichbar, brauch sie aber auch nicht, da das Spiel durch eine tolle Handlung die im mittelalterlichen Prag beginnt und bis in die Jetztzeit reicht punktet. Auch ist eine ergreifende Lovestory zwischen dem Kretzritter Christoph und der Nonne Anesca eingebaut die der Handlung und dem Spiel allgemein einen gewissen Antrieb verleiht. Schön gestaltet sind auch die Gespräche mit NSP`s und zwischen den bis zu 3 Gruppenmitgliedern, auf deren Gesinnung man durch entsprechende Entscheidungen ebenfalls Einfluss nehmen kann. Und letztlich stammt die Gute Idee der versciedenen Vampir-Clans und den spezifischen Eigenschaften,die man im Nachfolger Vampire: Die Maskerade - Bloodlines [Green Pepper] erneut antrifft aus diesem Spiel.

Alles in allem ein schönes RPG, das ich vor allem Liebhabern von Spielreihen mit einer ausgefeilten Story wie Final Fantasy, Gothic oder Devil May Cry empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut nur etwas zu leicht, 9. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) (Computerspiel)
Vampire-Die Maskerade ist einfach ein geniales Spiel. Ich habe es jetzt schon mehrmals (mit verschiedenen Enden) durchgespielt und bin immer noch begeistert! Auch grafisch kann es sich sehen lassen.Dass man nicht überall speichern kann finde ich nicht sonderlich störend, ganz im Gegenteil das bringt Pep ins Spiel. Stellenweise ist es leider etwas zu einfach, besonders wenn man Schattenmantel (Unsichtbarmachen) kann. Alles in allem aber ein fantastisches Spiel, das nicht nur Vampir-Fans begeistern wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Rollenspiele!, 15. Februar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) (Computerspiel)
Ich habe noch nie so ein gutes Rollenspiel gespielt. Jedoch ist zu beachten dass man bei dieser Ausgabe des Spiels nicht jederzeit speichern kann, was manchmal etwas lästig sein kann. Meine Rezension bezieht sich auf die 1.0 Version des Spiels. Mittlerweile gibt es für dieses Spiel einen Patch, ohne den ist ein Gegner im Spiel quasi unbesiegbar. Der Patch ist beim Hersteller erhältlich!
Trotzdem trübt das nicht die Lust am Spiel. Wer gerne Rollenspiele spielt, muss dieses Spiel auf jeden Fall haben!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Blut, Bugs und Fesseln, 17. Juli 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) (Computerspiel)
Dieses Spiel hat bei mir einen ambivalenten Eindruck hinterlassen. Die Idee ist Super, und der Story Break in der Mitte des Spiels ist genial. An vielen Stellen wurde mit viel liebe zum Detail gearbeitet. Leider gibt einige nervige Bugs. Ausserdem muss ich dem vorherigen Bewertern wiedersprechen: Ich weiss nciht wie es auf Englsih ist, aber die Unterhaltungen wirken oft total künstlich, unangebracht, zusammenhangslos und unsinnig.
An vielen Stellen des Spiels stand cih auf einmal da, und hab absolut nciht verstanden was "Sache ist". Dank der extremen linearität des Spiels verliert man dabei allerdings nicht den Weg.

Das Spiel ist (bis auf den Endkampf) sehr einfach. Ich musste nur so 2-3 mal neu laden.

Irgendwer schrieb hier: "besserer Grafik als WOW" oder sowas. Ich habe WOW nie gespielt, aber die Grafik in Vampiree Redemption ist alt. Also erwartet hier keine Tollen Effekte.

Ein Großes Malus in diesem Spiel, ist der sehr sehr eingeschränkte Umgang mit NPCs. Bei 90% der Gespräche hat man nur eine Antwort, oder es ist sowieso egal was man sagt. Der Handel ist sehr lieblos gestaltet und mehr als kaufen, angreifen oder unterhalten kann man sich nciht. Reden geht auch nur mit wenigen.

Fazit:
+ gute idee
+ nette Story
+ teilweise gutes Ambiente
+ sehr linear
- sehr linear
- mäßige Verständlcihkeit
- eingeschränkte Handlungsmöglichkeiten (grenz schon an arcade)
- diverse kleine Bugs und Storyholes
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und süchtig machend, 23. November 2003
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) (Computerspiel)
Ein unheimlich(es) spannendes Spiel, das durch seine komplexe Spielhandlung besticht.
Intensive Bilder und Videosequenzen, vielschichtige Charaktere, die jedes weitere Level aufregend machen.
Wir warten auf den angekündigten zweiten Teil und nehmen gern wieder lange Spielnächte in Kauf ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber zu schwer., 19. Oktober 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) (Computerspiel)
Vampire benutzt das System des gleichnamigen P&P RPGs, wer also das System kennt, wird kein Problem mit den Statistiken dieses Spiels haben. Wer das System allerdings nicht kennt, wird die Bedeutung einiger Eigenschaften nicht sofort verstehen.
Hinzu kommt der relativ hohe Schwierigkeitsgrad bei dem Gegner nur mit dem Einsatz richtiger Fähigkeiten einfach besiegt werden können. Außerdem muss der Charakter immer auf seinen Bluthaushalt achten, was sich im Laufe des Spiels eher störend auswirkt.
Die guten Seiten:
Schön anzusehende Grafik - selbst heute noch.
Dichte Story die sich über das Mittelalter bis zur Gegenwart erstreckt.
Multiplayer Modus mit Spielleiter Funktion
Die schlechten Seiten:
Zu hoher Schwierigkeitsgrad.
Speichern nur an bestimmten Punkten erlaubt (mit Patch: Speichern überall möglich)
Irritierende Sprachausgabe während des Kampfes (Schmerzensschreie durch Angriffsschreie vertauscht?)
Schlechte KI der Gruppenmitglieder
Zu häufiger Einsatz von "Fach"begriffen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nettes Spiel, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) (Computerspiel)
Ich mags,was gibts mehr dazu zu sagen.Ist zwar ein wenig altbacken, aber wer auf ein Gutes Rollenspiel steht sollte zugreifen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vampire: Die Maskerade (GreenPepper)
Vampire: Die Maskerade (GreenPepper) von ak tronic (Windows 95 / 98 / Me / XP)
EUR 41,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen