Kundenrezensionen


84 Rezensionen
5 Sterne:
 (45)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Songs, tolle Stimme, klasse Album
Vorweg kann man sagen, dass Wolfsheim ihrem typischen, eher ruhigen und ein wenig minimalistischen Stil treu geblieben sind. Das Album knüpft nahtlos an seinen Vorgänger "Spectators" an, ist aber wesentlich "ausgeglichener" und in sich "stimmiger" und hat somit weniger "Ausfälle" (also Titel, die eher als Lückenfüller zu betrachten sind), als...
Am 17. Februar 2003 veröffentlicht

versus
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eigentlich klasse CD, unhörbar dank Kopierschutz
In der Beurteilung der Musik kann ich mich nur allen positiven Stimmen hier anschließen.
Aber die Art des Kopierschutzes ist ja wohl eine Frechheit ohne gleichen. Daß der PC die CD nicht erkennt, ist noch plausibel. Aber weder mein DVD Player von Scott, noch der DVD Recorder von Panasonic, noch die Kompaktanlage von AIWA erkennt die CD. Für mich...
Veröffentlicht am 13. September 2004 von Dirk Rabe


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Songs, tolle Stimme, klasse Album, 17. Februar 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (mit Bonus CD) (Audio CD)
Vorweg kann man sagen, dass Wolfsheim ihrem typischen, eher ruhigen und ein wenig minimalistischen Stil treu geblieben sind. Das Album knüpft nahtlos an seinen Vorgänger "Spectators" an, ist aber wesentlich "ausgeglichener" und in sich "stimmiger" und hat somit weniger "Ausfälle" (also Titel, die eher als Lückenfüller zu betrachten sind), als meiner Meinung nach noch auf "Spectators" vorhanden waren. Beim Hören fällt eigentlich kein Titel negativ aus der Rolle, hingegen treten aber einige Titel besonders hervor und übertreffen somit den schon guten Eindruck den man insgesamt gewinnt. Hierzu gehören, neben der Single "Kein zurück", welche (vielleicht gerade wegen des deutschen Textes) Ohrwurm-Qualitäten besitzt, insbesondere die paar etwas schnelleren Titel, wie z.B. "Underneath the veil" und "Approaching light speed", aber auch ruhigere Titel wie "And I" haben es mir auf Anhieb angetan. Somit lässt sich wohl ohne Übertreibung von einem würdigen Nachfolger von "Spectators" sprechen, der seinen Vorgänger (und so sollte es ja eigentlich sein) in (fast) allen Belangen übertrifft. Ich denke, Wolfsheim-Fans können sich zwar weniger auf Überraschungen, aber dafür umso mehr auf eine Menge sehr guter neuer Songs freuen und das sollte doch eigentlich reichen und wer noch kein Wolfsheim-Fan ist, sollte trotzdem auf jeden Fall mal in "Casting Shadows" reinhören, da ich glaube, das Wolfsheim mit diesem Album eine Menge neuer Fans hinzugewinnen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Wolfsheim-Fans geeignet, 13. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (Audio CD)
In einem Interview sagten Wolfsheim mal, das schönste Kompliment, das man ihnen über ihre neue CD machen könnte, wäre sich die Zeit zu nehmen, das Album vollständig anzuhören, ohne dabei irgendwas anderes nebenher zu machen. Wenn ich die Gelegenheit hätte, würde ich ihnen gerne sagen, dass es für mich absolut undenkbar ist, mich auf was anderes zu konzentrieren wenn ihre Musik läuft. Als langjähriger Fan kenne ich alle ihre Alben und habe mir noch nie vor dem Kauf eins anhören müssen. Auch bei Casting Shadows wurde ich nicht enttäuscht. Während Spectators für mich die Weiterentwicklung von Dreaming Apes war, sehe ich Casting Shadows irgendwie als die Weiterentwicklung von Spectators an. Womit ich ganz sicher nicht sagen will, dass die Musik sich immer gleich anhört. Casting Shadows besticht vorwiegend durch die Wolfsheim-typische warme Melancholie, die auch in manchen älteren Songs wie "Closer still" und "I don`t love you anymore" zu spüren ist. Alles in allem ist Casting Shadows ein wunderbar harmonisches Album geworden, trotzdem abwechslungsreich und Peter Heppners Stimme ist nach wie vor unübertroffen. Mit dieser CD haben Wolfsheim ihre unvergleichliche Musik zur Perfektion gebracht. Auf Casting Shadows befindet sich nicht ein Lied, auf das man verzichten könnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Streicheleinheiten für die Seele, 27. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (Audio CD)
Ich will garnicht allzuviele Worte verlieren. Auf jeden Fall sollte man die Möglichkeit nutzen und einige Titel anhören. Es ist natürlich nicht jedermanns Sache:
* Elektronische Musik
* Die schwermütige Stimme Heppners
* Die melancholischen Texte
Ich persönlich habe mit Casting Shadows mein erstes Wolfsheim-Album erworben und kann nur sagen, dass ich nachkaufen werde. Am meisten hat mich in der Beschäftigung mit der Gruppe beeindruckt, dass Wolfsheim seinerzeit das Original zu der brillianten Cover-Version des Titels "The Sparrows and the Nightingales" (gecovert von Mark Oh und John Davies)hervorgebracht hat. Sie wirken also schon recht lange und beeinflussen andere Künstler mit Ihrer Arbeit durchaus positiv. Deutlich erkennbar ist natürlich auch, dass die Professionalität der Arbeit zugenommen hat. Vergleicht man frühere Aufnahmen, so hört man heute schon heraus, dass mit dem zunehmenden kommerziellen Erfolg der Gruppe auch die Gelder für ausgereiftere Technik vorhanden war.
Für mich reiht sich dieses Album perfekt in meine Most-heard-Alben für die melancholischen Tage des Lebens ein. Um dahingehend vielleicht auch eine Vergleichshilfe zu geben, hier einige Beispiele dafür:
* Paradise Lost - Host
* VAST - "Visual Audio Sensory Theater" oder "Music for People"
* Massive Attack - Blue lines
* Dido - No angel
etc.
Es finden sich immer Parallelen zu anderen Bands oder Sängern. Mal fühlt man sich an "Fury" erinnert, mal hört man ein Echo von "Deine Lakaien" oder die Schwermut von "Witt" schlägt durch. Wolfsheim ist Wolfsheim. Auf seine Art einzigartig und doch vielschichtiger, als man beim kurzen drüberhören meinen mag.
Ihr melancholischen Freunde der Nacht, schlaflose Tagträumer, hört einmal rein. Mich hat es nicht mehr losgelassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik genießen, 27. Mai 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (Audio CD)
Ich bin seit der Spectators ein großer Wolfsheim-Fan und dementspr. gespannt gewesen auf das neue Werk. Schon nach dem 1. Durchhören war ich ganz selig. So schöne Melodien und dann die Stimme von Heppner, das ist so schön harmonisch mit den Kompositionen Reinhards. Das Tempo der Lieder steigt von Lied zu Lied und am Ende sind auch richtig gute Dance-Tracks drin. Es fällt mir schwer, ein Lied hervorzuheben, da jedes für sich ein Genuss ist und man je nach Stimmungslage mal das eine mal das andere Lied toll findet. Auch die übrigen Wolfsheim-Alben wie No Happy View und Dreaming Apes sind für neu dazugekommene Fans zu empfehlen, auch wenn diese sicher etwas mystischer im Klang und den Texten sind als die letzten beiden Alben. Letztlich ist Wolfsheims Stil unverwechselbar Besonders und eine wohltuende Abwechslung zum Rest in den Charts. Bestechen auch ihre tiefgründigen Texte, die einfach poetisch, gefühlvoll und von besonderer Tiefe und Intensität sind, wo sich aber dennoch kein depressives Gefühl ausbreitet. Ich denke sogar, dass die beiden noch viel Potential haben, ihre bisherigen Werke zukünftig noch zu übertrumpfen. Hoffentlich dauert es diesmal mit einem neuen Ablum nicht so lange wie diesmal!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandiose CD, 27. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (mit Bonus CD) (Audio CD)
Die neue Wolfsheim ist einfach nur klasse. Völlig anders als der Vorgänger "Spectators", beim ersten Anhören musste ich mich erstmal umgewöhnen. Aber schon nach dem zweiten Durchgang konnte ich die Melodien nicht mehr aus meinem Kopf kriegen. "Kein Zurück" ist ein wirklich grandioser Song - ich finde die komplette Platte sehr gut. "Underneath the veil" und "Find you're gone" sind neben "Kein Zurück" meine Lieblingsstücke, das Instrumental "In time" als Abschluss passt auch ganz gut. Das Album ist wesentlich ruhiger als "Spectators" und ob das gefällt ist natürlich Geschmacksache. Was ich hier nicht tun möchte, ist die CD aufgrund des Kopierschutzes zu bewerten - denn es geht um die Musik und nicht um die Technik. Natürlich ist es ärgerlich, wenn man die CD nicht am PC hören kann, aber das ändert nichts daran, dass die zwei Jungs Wolfsheim richtig gute Musik machen. "Casting Shadows" ist auch für Wolfsheim-Anfänger empfehlenswert, da die Stücke nicht zu extravagant sind aber dennnoch auf eine gewisse Art und Weise angenehm aus der Reihe tanzen. Von Mainstream kann hier meines Erachtens nicht die Rede sein (dann wäre sicher ein Duett mit Britney Spears oder Eminem auf der CD), auch wenn der Sound nicht so dicht und gewaltig ist wie teilweise auf der "Spectators". Gerade die Konzentration auf etwas weniger Fülle bringt die wirklich markante Stimme von Peter Heppner voll zur Geltung und das finde ich richtig gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eigentlich klasse CD, unhörbar dank Kopierschutz, 13. September 2004
Von 
Dirk Rabe (Norderstedt Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (Audio CD)
In der Beurteilung der Musik kann ich mich nur allen positiven Stimmen hier anschließen.
Aber die Art des Kopierschutzes ist ja wohl eine Frechheit ohne gleichen. Daß der PC die CD nicht erkennt, ist noch plausibel. Aber weder mein DVD Player von Scott, noch der DVD Recorder von Panasonic, noch die Kompaktanlage von AIWA erkennt die CD. Für mich bleibt nur die Möglichkeit, die CD in meinem portablen CD Player von Loomax zu hören.
Wenn alle CDs so geschützt wären, könnte man diesen Industriezweig meiner Meinung nach wohl schließen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen My Favourite CD. Ever., 2. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (Audio CD)
'Casting Shadows' is the only CD you'll ever need to buy in this genre. In fact, it may be the only album you'll need to buy ever - it hasn't been out of my CD player since last summer. Everything else seems just a bit lacklustre and ordinary once you try the most slick and first time user-friendly offering from this duo.
When I listen to other bands now, they remind me with every second the genre that they are located in. Wolfsheim broke the mould by being timeless due to the unique pitch of their singer's voice.
This latest album achieves perfection for the band, by experiments that turned out perfectly, honing their earlier synthy sound with outstanding production and a little classical and guitar-driven inspiration on occasion.

The highlights of the album are "Find You're Gone" (80s style radio-friendly synthpop single), "Approaching Lightspeed" (euphoric pop, though pop is too flimsy a word for the voice here, making this song sound like it should be the star of a modern opera) and "Kein Zuruck" is just a gentle German giant, reminding us that the English music world doesn't have the monopoly on beautifully-crafted ballads.
"I Won't Believe" is another one of the many songs on this album that grow on you, from a delicate electronic beginning to a bit of a guitar-celebrating climax by the end. You can almost imagine it being chosen at the title for some American TV show marketed around the world, propelling Wolfsheim into a deserved international household name.
I first heard Peter Heppner (the voice of Wolfsheim) guesting on a summer dance track, while I was in Romania. His voice haunted me all the months I was there.
Such a timeless, uniquely pitched voice did not seem to fit on typical all-beats-sounds-the-same Eurodance, the soundtrack for increased frenzied drinking of cheap beer in tacky bars across Europe. Once I got home and was able to do a little internet homework on Mr. Heppner, I discovered "Casting Shadows." Other singers strain to make the vocal point, Heppner just gets on with the job, singing in his measured way and soaring without apparent effort.
Don't be deterred by the German language songs if you can't speak the language - Heppner's voice means that it doesn't really matter. In fact, once you put this CD on, nothing really seems to matter except floating away into Wolfsheim's dreamland. I can't understand why this album isn't more well-known in the UK, US etc - I can only assume its unfashionable synthpop base means that it is not given the strong backing it deserves.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Routiniert & gut, 3. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (Audio CD)
Auch mit "Casting the shadows" bleiben Wolfsheim ihrer Linie treu. Sparsamer Einsatz der Instrumente und Heppners markante Stimme bleiben das Erfolsrezept der Band.
Wer derzeit die Singelauskopplung 'Kein zurück' auf MTV und Viva rotieren sieht, kann den Song ruhig als Maßstab für das Album nehmen: Mal in deutsch, mal in englischer Sprache bietet das Album neun schöne Songs. Bemerkenswert ist dabei die Homogenität des Albums als Gesamtwerk. Kein Song fällt aus dem Rahmen, aber dabei sind Wolfsheim weit davon entfernt sich zu kopieren. Fazit: Wer Wolfsheim mag, kann bedenkenlos zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kopierschutz einfach unfair!!, 24. Januar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (Audio CD)
Voller Vorfreude legte ich die CD in meinen DVD-Player ein und nun kann ich nur sagen:
Ich rate jedem von dem Kauf dieser Cd ab. Ich habe 8 Abspielgeräte ( Auto, DVD, Cd-Player, usw.) ausprobiert. Die CD lief nicht auf einem dieser Abspielgeräte! Es ist einfach eine Frechheit der Musikindustrie so mit den ehrlichen Kunden umzugehen. Man kann sich ja heute nichtmal mehr eine CD kaufen und sicher sein, dass sie abspielbar ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weder besser noch schlechter, einfach anders!, 2. Mai 2003
Von 
Lucinas (Radevormwald Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Casting Shadows (mit Bonus CD) (Audio CD)
Von 0 auf 1 in die Charts. Wer hätte das gedacht??? Schon bei den ersten Klängen von "Everyone who casts a shadow", "Find you're gone" oder "I won't believe" weiss man "Das ist das beste Album von Wolfsheim" . Doch "Ur-Fans" mögen durchaus auch enttäuscht sein, da sich dieses Album sehr von den Anderen unterscheidet. Ich bin auch einer dieser Älteren Fans, doch für mich ist das ein Spitzenablum. Es ist nicht besser oder schlechter, als andere Alben von W, es ist einfach anders und doch ist es Wolfsheim pur! Für die Leute, die Wolfsheim erst seit dem grandiosen Erfolg von " Kein zurück" von Wolfsheim gehört haben: Hört das Album erst einmal in Ruhe durch und entscheidet dann! Diese Musik ist etwas Neues für Viele, aber vielleicht gerade darum gut! Lasst euch von der wundervollen Stimme Peter Heppners verzaubern und geniesst die Musik von Markus Reinhardt, dem das grösste Lob für dieses Album gehört!
Fazit: Tolle Texte und tolle Stimme von P.H. und von M.R. eine musikalische Spitzenleistung. Mögen noch viele Alben folgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Casting Shadows
Casting Shadows von Wolfsheim (Audio CD - 2003)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen