Kundenrezensionen


36 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Titel sagt alles!!!!!!
Im Januar/Februar des Jahres 1977 machten sich AC/DC erneut in die Albert Studios nach Sydney auf, um ihren dritten Longplayer (australisch gesehen schon das vierte Album) aufzunehmen. Die Erwartungen standen nach „High Voltage" und „Dirty Deeds Done Dirt Cheap" ziemlich hoch, doch die Gruppe schaffte es noch „Einen" draufzusetzen. Was am 23. Juni 1977...
Veröffentlicht am 23. Dezember 2003 von Patrick Jamrozinski

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine Schande....
Es ist eine Schande was die Musikindustrie seit Jahren aus dem Hard-Rock-Meilenstein *Let There Be Rock* macht!

Während die australische Pressung die LP-Ausgabe komplett wiedergibt, wird der Käufer der internationalen Pressung immer wieder mit einer Mogelpackung abgespeisst. Dabei hätte die Musik von AC/DC auf dieser Scheibe locker 5 Sterne mit...
Veröffentlicht am 13. August 2009 von Markus Schmidl


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hard Rock a la Excellence, 9. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Let There Be Rock (Special Edition Digipack) (Audio CD)
ACDC waren noch nie für ihre musikalische Vilefalt berühmt.Wohl aber für ihren beliebten Drei Akkored Blues Rock,den sie auf jeder CD von neuem zelebrieren.
Ich mag es einfach,wenn sie drauflosrocken und man merkt,dass sie den Fans keinen Schrott andrehen wollen.Dies haben sie auch fast immer geschafft.
Auf jeden Fall haben sie es auf Let There Be Rock geschafft.Die Songs machen Laune,rocken haben eine recht anständige Soundqualität.Toll,wie die damals noch jungen Australier mit Bon Scott den Guten alten hausgemachten Hard Rock in super prägnate Lieder wie "Let There Be Rock" oder "Bad Boy Boogie" verpacken.
Die CD ist für jeden Rockfan trotz musikalischer Mankos zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen loudness war, 29. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Let There Be Rock (Special Edition Digipack) (Audio CD)
Leider kann ich mir diese komprimierte und übersteuerte CD nicht anhören .

Das hat wenig mit dem Original zu tun .

Ich werde meine CD wieder verkaufen denn so geht das nicht.

Und wenn ich zu keiner vernünftigen Version mehr komme,
dann kann ich auch darauf verzichten.

Es ist eigentlich ein Armutszeugnis, dass dieses Album remastered wurde
(clipping - zu tode komprimiert), da dies nur ein Anzeichen dafür sein kann,
dass dieses Album in seiner Original-Version dem Test der Zeit nicht standhält.

Nach Back In Black kam sowieso kein vernünftiges Album mehr,
ganz einfach weil der Durchbruch geschafft war und man sich keine Mühe mehr geben musste .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kunstschändung, pfui Deibel!!! :-(, 3. März 2009
Von 
Votteler Juergen (Bad Waldsee) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Let There Be Rock (Special Edition Digipack) (Audio CD)
Das Original bekommt 5 Sterne. Ich erkläre nicht mal, warum.

Aber die Unart, großartige Songs rauszuschmeißen und durch irgendwelche Hits zu ersetzen, wie es hier geschehen ist, oder auch Reihenfolgen abzuändern verdient keinen einzigen Stern. Leider geht nicht weniger als einer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bon Scott lebt ! hört mal richtig hin., 9. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Let There Be Rock (Special Edition Digipack) (Audio CD)
Die Hardrock Pioniere aus Australien
mit einem ihrer besten Alben.
"Let there be rock" und "Whole lotta rosie" geben den Takt an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen alte Feger kehren gut, 21. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Let There Be Rock (Australia) (Audio CD)
kaum was zu nörgeln,geniessen!!! rhytmen von AC/DC sind einmalig
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wo Bon Scott drauf steht.., 21. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Let There Be Rock (Special Edition Digipack) (Audio CD)
..darf der geneigte Fan dieser Tage ja kaum etwas anderes als fünf (oder wenn es ginge auch sechs oder zehn) Sterne vergeben..

Bei Licht besehen ergibt sich allerdings Folgendes:

Natürlich ist dies ein ordentliches Rockalbum. Mit späteren Veröffentlichungen dieser Band verglichen zeigt sich allerdings, dass dies hier von reifer Musikalität noch weit entfernt ist:

Angus Young nudelt hier seine Solos noch in einer Manier herunter, die im Englischen mit "Showing Off" treffend bezeichnet ist: Minutenlange, möglichst schnelle Darbietungen seiner handwerklichen Kunst - allerdings in keinster Weise songdienlich oder besonders erinnernswert.

Bestes (oder eher schlechtestes) Beispiel: Problem Child.
Der Rest ist in dieser Hinsicht allerdings leider auch nicht viel besser.

Und dann der Gitarrensound..exakt gestimmt klingt doch irgendwie anders ;-)

Dazu Bon Scotts Gesang..über den man natürlich nicht diskutieren kann: mir persönlich gefällt Brian Johnsons Stimme (späterer Jahre) einfach besser - obwohl ich durchaus zugestehe, dass Bon Scott in technischer Hinsicht der bessere Sänger war - aber eben nur in technischer Hinsicht ;-)

Alles in allem:

Natürlich sind hier einige Bandklassiker enthalten (Rosie, Let there be Rock..), und dafür wird dieses Album auch immer in Erinnerung bleiben.

Darüber hinaus ist dies (meiner Meinung nach!) allerings eher Mittelmaß - oder anders gesagt:

Hier ist eine hoffnugsvolle Band in ihrer Entwicklungsphase zu sehen - die sich allerdings mit späteren Veröffentlichungen (ab Highway to Hell) kaum zu messen vermag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen