Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen3
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,22 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Januar 2003
Nie hätte ich gedacht, dass die musikalische Formel Will Oldhams so ertragreich sein könnte. Er selbst hat auf unzählbaren Tonträgern in gezählten 14 Pseudonymen es geschafft, seiner Folk/Country-Vision der allertraurigsten Sorte fast immer neue Aspekte abzuringen. Auch abseits seiner Clique ist sein Einfluß auf ähnlich gepolte Musiker inzwischen oft zu spüren: Z.B. klingen Songs:Ohia oder auch die Newcomer Timesbold ihrem Vorbild mitunter bis zur Deckungsgleiche ähnlich. So läßt der Sänger der seelenverwandten Timesbold sein wehmütiges Organ oft in Oldhamsche Sphären rutschen. Was sie dann doch von ihrem Vorbild unterscheidet, ist ihr Hang zu warmen, vollmundigen Arrangements. Ihren Tom-Waits'chen Hang zu möglichst skurrilen Instrumenten (wie Ofenrohr, Wasserkessel etc) kommt dabei vielleicht ein Spur zu nostalgisch daher und an unerhörte gebrochene Großtaten etwa der Palace Brothers kommen sie mit ihrem atmosphärischen Debüt auch nie heran.
Schön ist die Platte dennoch!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2003
Nie hätte ich gedacht, dass die musikalische Formel Will Oldhams so ertragreich sein könnte. Er selbst hat auf unzählbaren Tonträgern in gezählten 14 Pseudonymen es geschafft, seiner Folk/Country-Vision der allertraurigsten Sorte fast immer neue Aspekte abzuringen. Auch abseits seiner Clique ist sein Einfluß auf ähnlich gepolte Musiker inzwischen oft zu spüren: Z.B. klingen Songs:Ohia oder auch die Newcomer Timesbold ihrem Vorbild mitunter bis zur Deckungsgleiche ähnlich. So läßt der Sänger der seelenverwandten Timesbold sein wehmütiges Organ oft in Oldhamsche Sphären rutschen. Was sie dann doch von ihrem Vorbild unterscheidet, ist ihr Hang zu warmen, vollmundigen Arrangements. Ihren Tom-Waits'chen Hang zu möglichst skurrilen Instrumenten (wie Ofenrohr, Wasserkessel etc) kommt dabei vielleicht ein Spur zu nostalgisch daher und an unerhörte gebrochene Großtaten etwa der Palace Brothers kommen sie mit ihrem atmosphärischen Debüt auch nie heran.
Schön ist die Platte dennoch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2003
Nie hätte ich gedacht, dass die musikalische Formel Will Oldhams so ertragreich sein könnte. Er selbst hat auf unzählbaren Tonträgern in gezählten 14 Pseudonymen es geschafft, seiner Folk/Country-Vision der allertraurigsten Sorte fast immer neue Aspekte abzuringen. Auch abseits seiner Clique ist sein Einfluß auf ähnlich gepolte Musiker inzwischen oft zu spüren: Z.B. klingen Songs:Ohia oder auch die Newcomer Timesbold ihrem Vorbild mitunter bis zur Deckungsgleiche ähnlich. So läßt der Sänger der seelenverwandten Timesbold sein wehmütiges Organ oft in Oldhamsche Sphären rutschen. Was sie dann doch von ihrem Vorbild unterscheidet, ist ihr Hang zu warmen, vollmundigen Arrangements. Ihren Tom-Waits'chen Hang zu möglichst skurrilen Instrumenten (wie Ofenrohr, Wasserkessel etc) kommt dabei vielleicht ein Spur zu nostalgisch daher und an unerhörte gebrochene Großtaten etwa der Palace Brothers kommen sie mit ihrem atmosphärischen Debüt auch nie heran.
Schön ist die Platte dennoch!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden