Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rolle rückwärts nach vorn...Ein Meisterwerk !, 12. März 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Voivod (Audio CD)
Wer hätte gedacht oder gehofft ,wieder einmal solch einen Geniestreich wie "Dimension Hätröss","Nothingface" oder "Angelrat" erwarten zu dürfen?
Das neue Album geht voll in diese Richtung und das verdankt es der Rückkehr von Sänger Snake, der nach "The Outer Limits" '93 das Handtuch geworfen hatte. Nun ist er zurückgekehrt, und das alte Feeling ist wieder da. Weniger Thrash, dafür mehr Progressive("Divine Sun","Multiverse").
Es wurde viel von einer gewissen Gradlinigkeit der Songs geschrieben ,doch dieser Eindruck relativiert sich nach dem unbedingt notwendigen mehrmaligen Anhören der Scheibe.
Denn obwohl "Voivod" nicht so schräg ausfällt wie das space-ige "Nothingface", sind die Riffs von Gitarrist Piggy so herrlich dissonant wie ehedem("Strange and Ironic","Facing Up","Les Cigares Volantes").
Ex-Metallica-Bassist Jason Newsted fügt sich unauffällig in das Line-Up ein, einzig "I don't wanna wake up" erinnert am Anfang ein wenig an die Kalifornier.
Alles in allem ist "Voivod" eine geniale Fortsetzung der klassischen Alben ,ohne eine Kopie zu sein, wer allerdings bisher nur "Negatron" und "Phobos" kannte, wird seinen Horizont etwas erweitern müssen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein harter Brocken..., 23. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Voivod (Audio CD)
Im positivsten Sinne ist die neue Voivod-CD geworden. Zunächst geht's mit dem Opener "Gasmask revival" mal richtig eingängig und schnell los - also Thrash mit viel Melodie - doch dann kommen erst die Songs, für die Voivod normalerweise stehen, also eher sperrig, dissonant und trotzdem genial - wenn man der Scheibe ein paar Durchläufe gönnt, was meiner Ansicht nach unbedingt notwendig ist. Egal, ob man nun "Facing up", "Real again", "The multiverse" oder "Reactor" heranzieht - ins Ohr gehen tut zunächst keiner der Songs.
Nach mehrmaligem Hören stellt man aber schnell fest, dass es auch auf dem neuen Voivod-Album keine Qualitätseinbußen zu verzeichnen gibt und alle Songs überzeugen können, zumal es zum Abschluss mit "We carry on" noch mal 'nen schön eingängigen Song zu belauschen gibt. Daumen hoch für eine der außergewöhnlichsten und besten Bands der letzten 20 jahre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zustimmung, 29. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Voivod (Audio CD)
ComebackAlbum - das ist wohl mehr eine Untertreibung und beinahe eine Beleidigung. Anknüpfen an die Einmaligkeit von Alben Dimension Hätröss und Nothingface scheint mir die bessere Formulierung zu sein.. Klar, das rauhe aus Killing Technology ist nicht mehr da, doch auch das manchmal eher professionell langweilig erscheinende Gedudel von Phobos ist wieder über Bord geworfen worden.
Voivod ist wieder zu dem geworden, was eine Zeitlang verloren war. Eine wahrhaft progressive Band, mit einem einmaligen Sound und Musikverständnis. Blablabla... klingt zwar sehr hochtrabend, aber ansonsten hätte ich nur von einer extrem geilen Scheibe mit nem Sound der extrem reinfetzt und einen erzittern lässt (nicht weil es so heavy ist) schreiben können.
peace!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die seligen Voivod sind zurück!, 6. März 2005
Von 
Mario Schubbach (Idstein, Hessen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Voivod (Audio CD)
Welch ein Genuss! Sie schaffen es immer noch, vor allem fast in der legendären Formation, genial zu sein! Wie schaffen die das nur? Beim ersten Mal durchhören noch große Fragezeichen...beim zweiten & dritten hört man schon Andeutungen von tiefsinniger Musik...& ab dem dritten ist es wieder um einen geschehen, wenn man denn auf die Jungs schon immer abgefahren ist. Das ist wahre Musik, wenn man sich darin verlieren kann!? Live schon Götter, & ihre Studioaufnahmen schreiben anspruchsvolle Musikgeschichte(n). Weiter so! Ich kann's kaum abwarten auf die nächste...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Rückkehr eines Metal-Urgesteins, 20. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Voivod (Audio CD)
Tot gesagte leben länger.

Dieser schöne Spruch gilt zweifelsohne auch für eine der kreativsten und unterbewertetsten Metalbands der vergangenen gut 20 Jahre. Nachdem es nach dem 98er Release "Kronik" sehr ruhig um die Kanadier geworden war, melden sie sich nun mit diesem selbstbetitelten Paukenschlag und fast in Urbesetzung zurück.

Nun sind die alten Herren also wieder traut vereint, eben so, wie die Band vor nunmehr fast 20 Jahren begonnen hatte: Denis "Snake" Belanger am Mikro, Michel "Away" Langevin an den Drums sowie der leider 2005 verstorbene Denis "Piggy" D'Amour an der Gitarre. Einzig Bassist Jean-Yves "Blacky" Thierault ist nicht mehr mit von der Partie, statt dessen zupft kein Geringerer als Ex-Metallica Großverdiener Jason Newsted den Bass, natürlich stilecht mit Pseudonym ("Jasonic").

Diese teilweise Reaktivierung hat der Band gut getan, denn die Songs knüpfen genau an die Entwicklung an, welche die Band nach "Angel Rat" leider nicht mehr weiter verfolgt hatte. In Songs wie "Real Again?" oder "Les Cigarres Volants" lebt der Spirit der Götteralben weiter, welche die Band in den späten 80ern und frühen 90ern abgeliefert hatte.

Los geht es allerdings für Voivod'sche Verhältnisse ungewöhnlich eingängig mit dem schon fast punkigen "Gasmask Revival". Doch spätestens beim nächsten Song "Facing Up" sind Voivod wieder ganz sie selbst: sperrig, spacig und an manchen Stellen erst beim dritten oder vierten Durchlauf nachvollziehbar. Ein Klassesong reiht sich an den anderen, so erinnert "Divine Sun" an das überragende Pink Floyd-Cover "Astronomy Divine" vom "Nothingface"-Album, während "Reactor" ohne weiteres auch auf "Dimension Hätröss" gestanden haben könnte.

Ein Metal-Urgestein meldet sich eindrucksvoll mit altem Sound in neuem Gewand zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Immer wieder gut, 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Voivod (Audio CD)
Mein Bruder (Gott hab ihn selig) hat mich mit Voivod bekannt gemacht und seitdem liebe ich diese Musik. Kann man gut durchhören, es sind alle Songs gut, ein paar ganz besonders. Ich schreibe jetzt bewußt nicht welche, weil die Geschmäcker ja bekanntlich unterschiedlich sind. Diese Scheibe kommt besonders gut laut aufgedreht im Auto bei längeren Autobahnfahrten :))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von wegen nur ein "Comeback-Album" !!!, 16. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Voivod (Audio CD)
Dies ist der Geniestreich schlechthin !!! Alle VOIOVD Fan's und die es noch werden wollen, sollten hier aufhorchen - vergesst die weniger gigantischen Alben "Phobos und Negatron" mit E-Force als Sänger und Bassist, denn hier ist er wieder: Ladies&Gentleman der gute alte SNAKE lebt und läßt uns an seiner Gottgegebenen Stimme teilhaben!!! VOIVOD Ruelz und mächtig Arschtritt, dies ist der legitime Nachfolger von "The Outer Limits". Die Jungs machen Ihre Arbeit besser den je und der gute Jason Newsted (Jasonic) rockt sauber am Bass. Für die eingefleischten VOIVOD Fan's geht somit ein Traum in Erfüllung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Voivod
Voivod von Voivod (Audio CD - 2003)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen