Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Marleys Frühwerk, 15. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: African Herbsman (Audio CD)
Nachdem Bob Marley 1968 aus der USA zurückgekehrt war, produzierte er mit Lee Perry jede Menge Titel, die auf 2 Longplayern veröffentlicht wurden (u.a. "My Cup", "Duppy Conqueror", "Keep On Moving", "Mr.Brown", "Small Axe", "Kaya" und "Sun Is Shining" - die z.T. auf späteren Longplayer neu eingespielt und veröffentlicht wurden!). Nach zwei erfolgreichen Jahren trennten sich 1971 ihre Wege wieder. Auf "African Herbsman" aus dem Jahr 1973 sind Titel dieser sehr kreativen und im charakteristischen Perry-Sound eingespielten Marley-Phase kompiliert. Ein wunderbarer Einblick in die Frühzeit des Roots-Reggae!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist Sommer, kein afrikanischer Herbst, Mann!, 5. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Kompilation "African Herbsman" ist eine von drei Superscheiben (neben "Catch A Fire" und "Burnin'"), die Bob Marley im Jubeljahr 1973 mit den Wailers veröffentlicht hat. Und dazu das einzige Marley-Album, das vom Godfather of Dub, Lee 'Scratch' Perry, höchstselbst produziert wurde. Allein aus diesem Grund lohnt sich bereits der Erwerb. Ein zusätzlicher Anreiz ist die nachträglich Ergänzung der ursprünglichen Titelliste um zehn weitere Titel, die entweder aus gelungen Instrumentalstücken ("Grooving Kingston 12", "Zig Zag") oder komplett andersartigen Versionen besteht ("Moving" von Big Youth und "Copasetic" von Lee Perrys Band - The Upsetters).

Zu den unvergessenen Hits dieser karibischen Soulplatte gehören ohne Zweifel der Titeltrack "African Herbsman", das bekannte "Keep On Moving" und das sympathische Marley-Medley "All In One" sowie die ursprüngliche Version des oft kopierten und adaptierten Sommerknallers "Sun Is Shining". Mein persönlicher Favorit ist "Copasetic", eine abgedubte Upsetter-Version des Marley-Medleys "All In One".

Eingehend zu Gemüte führen sollte sich der geneigte Leser und Zuhörer den Reggaetitel "Brainwashing", in welchem Bunny 'Wailer' Livingston die Kindermärchen der Weißen pauschal als nutzlose Lügengeschichten abkanzelt: "Cinderella and her long lost fellow / In the midnight hour, she lost her silver slipper / Humpty Dumpty sat on a wall / While Jack and Jill had themselves a fall / It's just the poor's brain washing / And I don't need it no longer".

Zum politisch korrekten Ausgleich empfehle ich die Peter-Tosh-Nummer "400 Years", die sich mit der Versklavung von Afroamerikanern beschäftigt, die vor vierhundert Jahren ihren Ausgang nahm. Das Merkwürdige am Reggae ist jah, dass es sich um religiös eingefärbte hochpolitische Musik handelt, die in der Melodie so unpolitisch und entspannt klingt. Egal - kaufen, hinhören, nachdenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

African Herbsman
African Herbsman von Bob Marley (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen