Kundenrezensionen


22 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Romanzwerg als Filmstar - ohne Blechtrommel!
Simon Birch ist ,Owen Meany' und umgekehrt. Die Geschichte des Films basiert auf dem Roman von John Irving und trägt überall seinen Stempel, obwohl er sich mancherlei filmbedingte Abweichungen erlaubt. Doch das Grundthema bleibt erhalten: Kleinwüchsiger Besserwisser mischt Dorf und Kirche irgendwo in der amerikanischen Provinz auf. Er ist ein Held, aber...
Veröffentlicht am 27. April 2006 von sevenmileboots

versus
4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Film gut - aber als Buchverfilmung schlecht!
Ohne Zweifel ist es ein amüsanter Film zum Geniessen. Erwartet man jedoch eine angemessene Verfilmung des Buches 'Owen Meany' von John Irving, so wird man enttäuscht! Der Film kommt in keiner Weise an die Vorlage heran und man vermisst tausend Dinge, welche man im Buch so ausführlich und mitreissend geschildert bekommt. Es wäre auch eine wahre...
Veröffentlicht am 18. Juni 2002 von Psylaw


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Romanzwerg als Filmstar - ohne Blechtrommel!, 27. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Simon Birch (DVD)
Simon Birch ist ,Owen Meany' und umgekehrt. Die Geschichte des Films basiert auf dem Roman von John Irving und trägt überall seinen Stempel, obwohl er sich mancherlei filmbedingte Abweichungen erlaubt. Doch das Grundthema bleibt erhalten: Kleinwüchsiger Besserwisser mischt Dorf und Kirche irgendwo in der amerikanischen Provinz auf. Er ist ein Held, aber keiner außer seinem Freund John erkannt das. Den meisten (vor allem dem Pfarrer und seinen Eltern) geht er mit seinen altklugen Sprüchen und den tollpatschigen Eskapaden nur auf die Nerven. Doch er bekommt seine Chance - zwar viel früher als im Roman, der ja eine größere epische Breite anlegen konnte, aber doch beeindruckend. Wenn er auch nicht die Welt verändert, so ist er doch ein Held, der Respekt verdient, vor allem, weil ihm Anerkennung durch Autoritäten, Ruhm und ähnliche Anpassungsleistungen wurst sind. Er tut das, was er tun muss, auch wenn er dabei auf die Nase fällt. Er hat eine eigene Weltanschauung und eine höchst persönliche Sicht des Christentums. Vielleicht ist er deshalb Gott näher als so mancher Durchschnitts-Kirchgänger?

Der Film ist nicht genauso gut wie das Buch, doch er kann und will auch nicht genauso sein. Nicht zuletzt haben die Macher den Namen des Titelhelden geändert. Ich finde ihn klasse und schaue ihn mir immer wieder gerne an - wenn ich nicht gerade das Buch lese. Uneingeschränkt empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Wenteworth-Bastard und der missgestaltete Zwerg, 16. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Simon Birch (DVD)
Eine ganz und gar ungewöhnliche Freundschaft. In dem kleinen Provinzstädtchen Gravestown irgendwo in den USA lebt Simon Birch (Ian Michael Smith). Er ist missgestaltet. Mit einem genetischen Defekt geboren, wird er immer ein Zwerg bleiben, wird nie größer als ein Dreijähriger werden. Und seine Lebenserwartung ist nicht gerade hoch. Seine Eltern können nichts mit ihm anfangen, sie sind verbittert, ein solches Kind zu haben.
Trotzdem ist Simon felsenfest davon überzeugt, dass Gott einen großen Plan mit ihm hat: Er wird ihn noch zum Helden machen. Er weiß zwar noch nicht, wie und wann, aber er ist weiß, dass ihn Gott nicht umsonst als Zwerg geplant hat!
Sein Freund Joe dagegen (Joseph Mazzello: Radio Flyer, Jurassic Park, Am wilden Fluss, Mississippi, Fluss der Hoffnung, u.A.) ist ein normal groß gewachsener Junge, der vaterlos, aber geliebt von seiner ledigen Mutter Rebecca Wenteworth (Ashley Judd) und von seiner Großmutter ein gutes Zuhause hat. Er weiß nicht, wer sein Vater ist. Diese Ungewissheit nagt an ihm und macht ihn ebenfalls zum Außenseiter. Von den anderen Kindern wird der Wenteworth-Bastard nicht so ganz voll genommen.
Joe ist es, der als Erwachsener die Geschichte der Beiden erzählt. Zitat aus seinem Kommentar: "Man ist niemals auf den Moment vorbereitet, der das ganze Leben wandelt". Doch dieser Moment kommt für Beide.

Der Pfarrer der Gemeinde, Reverend Russell (David Strathairn) hat seine liebe Not mit Simon, der es fertig bringt, ihn auch mal während der Predigt zu unterbrechen, wenn er eine Aussage nicht verstanden hat oder anderer Meinung ist. Natürlich kann er auch mit der Gewissheit, mit der Simon von seiner besonderen göttlichen Bestimmung spricht, nicht recht was anfangen. Selbst sein Freund Joe hat seine liebe Not mit Simons "Spleen".

Die beiden erleben manches Abenteuer miteinander, sie gehen manche Irrwege und begehen manche kindliche Dummheit, aber schließlich bringt ausgerechnet ein tragisch endendes Baseball-Spiel im Leben der Beiden die Wendung. Schließlich erfährt Joe, wer sein Vater ist und ist verzweifelt: "Ich möchte so gern zaubern können und die Uhr wieder zurückdrehen. Hätte ich es doch nie erfahren".

Simon Birch ist ein ganz und gar ungewöhnlicher Film. Aber es ist auch ein wunder-wunderschöner Film. Und wer am Schluss meint, der Film ende kitschig, dem ist nicht zu helfen! Ich schäme mich nicht, zu sagen: Bei diesem Film muss ich am Ende "heulen wie ein Schlosshund", so oft ich ihn auch ansehe.
Wird Simon nun wirklich zum Helden oder nicht? Meine Empfehlung: Film ansehen!
Simon Birch gehört zu den schönsten Filmen meiner Sammlung. Und ich habe großen Respekt vor dem wunderschönen Spiel der beiden jungen Protagonisten.
Ich bewerte ihn mit 5 Sternen.
eboku
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Filme gucken!, 6. September 2007
Von 
Hugo Humpelbein "das Viech" (Niemandsland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Simon Birch (DVD)
Ihr Leben ist begrenzt. Sie müssen selektieren. Sie können sich nicht alle möglichen Filme anschauen. Sie müssen sich auf die besten beschränken. Es wäre zu schade, wenn Sie vor Ihrer Zeit diese schöne Welt verlassen müssen und nie "Simon Birch" gesehen haben.

Wenn Sie des Englischen mächtig sind, bitte den Originalton einstellen! Auf Deutsch geht die begnadete Performance der beiden Jungs Ian Michael Smith und Joseph Mazzello abhanden.

Vergleichen Sie "Simon Birch" nicht mit "Owen Meany" - das Buch wird sehr frei verfilmt und daher dürfen die Abänderungen kein Argument gegen den Film sein, der für sich genommen ein nostalgisches, tief bewegendes, heiter-melancholisches Kindheitsdrama mit wundervoller Musik ist. Wer eine Seele im Leib hat (oder einen Leib in der Seele, wer weiß da schon Genaues ?), wird mir da hoffentlich zustimmen.

Simon ist nicht alt geworden. Er wusste um die Begrenztheit des Lebens. Nutzen auch Sie die verbleibende Zeit und gucken Sie schöne Filme! Keine mittelmäßigen, keine schlechten, nein: schöne! In diesem Sinne: sofort auf "Mit einem Click kaufen" gehen und sich eine Freundschaftsgeschichte der besonderen Art sichern! Und passen Sie beim Ausschalten des Fernsehers nach dem Filmgenuss auf, dass Ihnen keine Tränen auf die DVD-Beschichtung tropfen - das könnte nachteilig für den Silberling sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Film aller Zeiten, 25. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Simon Birch (DVD)
Ich habe in meinem Leben sehr viele Filme gesehen. Ich produziere Filme auch selbst. In der neusten Entwicklung der Filmgeschichte, wurde ich oft enttäuscht. Kein Film der heutigen Zeit kommt an die Symbolik und den Tiefgang von Simon Birch heran.
Er hat das beste Ende aller Zeiten. Noch nie werden Sie ein solches Filmerlebnis gehabt haben. Es ist und bleibt mein Lieblingsfilm aller Zeiten. Wenn Sie eine Frau sind oder vor haben es mit Ihrer Freundin zu sehen, so legen Sie Taschentücher bereit! Es darf (als Frau) geweint werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen berührend, 13. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Simon Birch (DVD)
Dieser Film hat mich so sehr berührt, daß ich am Ende und auch noch danach lauthals schluchzte.
Die Geschichte geht wirklich ans Herz und die Darsteller sind unglaublich überzeugend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Film für jung und alt, 12. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Simon Birch (DVD)
Vorweg: Ich kenne die Buchvorlage nicht. Daher beziehe ich mich definitiv nur auf den Film und ziehe keinerlei Vergleich zum Roman.

Inhalt:
Der Film handelt von einem kleinwüchsigen Jungen namens Simon, der nur einen wirklich guten Freund auf der Welt hat: Joe. Nicht einmal von seinen eigenen Eltern wird Simon geliebt. Möglicherweise ist das einer der Gründe, warum Simon immer wieder Dummheiten im Kopf hat und so manches Mal zusammen mit Joe in der Klemme steckt. Bis er eines Tages beweisen kann, dass er nicht nur der kleinwüchsige "dumme" Junge von nebenan ist, sondern ein kleiner Held in ihm steckt. Nämlich an jenem Tag, als der Schulbus auf einer Fahrt einem Reh ausweichen muss und im See zu versinken droht. Simon nimmt die Lage in die Hand und hilft den verunsicherten und verletzten Schulkameraden aus dem Bus. Selbst dem letzten Kind, das zwischen den Sitzen eingeklemmt ist, hilft Simon aus seiner lebensgefährlichen Lage und bringt sich damit selber in Gefahr. Das war es, worauf er sein Leben lang gewartet hat. Das war die Aufgabe, die Gott für ihn bereit gehalten hatte.

Persönliche Bewertung:
Der Film erzählt liebevoll die Geschichte einer echten Freundschaft zweier Jungs, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein gesunder Junge im Teenager-Alter, der von seiner Mutter geliebt wird, auf der anderen Seite ein kleinwüchsiger Gleichaltriger, der auf Grund eines genetischen Defekts immer klein bleiben und selbst von den eigenen Eltern verstoßen wird.
Ich persönliche finde diesen Film schön, weil er eine Geschichte über wahre Freundschaft erzählt und Kindern vermittelt, dass es nicht immer nur auf das Äußere eines Menschen ankommt. Außerdem vermittelt der Film, dass jeder etwas großes leisten kann, wenn er nur an sich glaubt und dass Freunde das Wichtigste im Leben sind, denn sie halten immer zu einem und lieben einen so, wie man ist.

Von daher gibt es von mir auch 5 Sterne.

Schade, dass es nur wenige solcher Filme gibt!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön!, 15. September 2010
Von 
Andreas Lotz "HSV-Dawson" (Wiesbaden, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Simon Birch (DVD)
Es war an einem Sonntag nachmittag, ich zappte durch die TV-Kanäle und bekam gerade noch die letzten 10 Minuten von "Simon Birch" mit...und war neugierig auf die 100 Minuten davor. Ich bestellte mir blind die DVD und war begeistert. "Simon Birch" ist weder 100& Drama, weder 100% Kinderfilm, auch nicht 100% Komödie. Es ist ein Film, der Facetten von vielen Genres aufgreift. Manchmal muss man schmunzeln, oft muss man hart sein, um nicht zu weinen. Die lustigen Passagen mit kessen Sprüchen von "Simon Birch" wechseln sich mit totaler Melancholie, Wehmut und sentimentalen Kalendersprüchen ab. Ich liebe solche Filme, aber der Film über "Simon Birch", einen kleinwüchsigen 12-jährigen, der sich von der Welt ungeliebt fühlt, sich aber von ihr und seinen Mitmenschen nicht unterkriegen lässt und nur einen besten Freund hat, ist eine Perle. Jim Carrey spielt "Simon Birchs" besten Freund im Erwachsenenenalter, und tritt nur zu Beginn und am Ende des Films für jeweils zwei Minuten auf. Schön, dass sich ein hochkarätiger Hollywoodstar nicht zu schade war, bei diesem Film mitzuwirken. Bild, Ton, Synchronisation sind top, auch hier absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tiefsinnig!!, 3. Dezember 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Simon Birch (DVD)
Entweder man mag tiefsinnige Filme, die vermischt sind mit ein bißchen Kinderstory und Freundschaft, oder man sollte sich Simon Birch nicht anschauen... Ein sehr toller Film, der sowohl bei Jung als bei Alt unter die Haut geht.... und weiß Gott anders endet als erwartet.... Nur zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen bezaubernd!, 9. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Simon Birch (DVD)
eine geschichte so breit wie das leben.

ich will nicht zuviel verraten, aber wer die buecher von john irving kennt (u.a. "das hotel new hampshire"), der weiss was ihn erwartet.

eine geschichte die sicherlich schwer zu verfilmen ist, wenn man das buch gelesen hat. aber der film hat die personen, die landschaft und die stimmungen verdammt gut umgesetzt.

nichts wirkt gehetzt und zuviel reingepackt. das buch hab ich vor einigen jahren gelesen, daher ist die erinnerung schon etwas blass.

der film gibt sich zeit sich zu entwickeln. allein der schrullige simon ist wunderbar besetzt.

ashley judd als die mutter (nicht seine) welche er anhimmelt und dann...das will ich jetzt nicht verraten.

jim carrey als erzaehler taucht nur kurz auf, also nichts fuer carrey fans.

das buch von herrn irving heisst uebrigens nicht "simon birch" sondern "owen meany". warum ist schnell erklaert, obwohl ich es nicht verstehe. john irving war mit dem film nicht zufrieden, bekam zu wenig geld oder oder... daher musste der titel geaendert werden.

zugegeben, daher war ich auch skeptisch bezueglich des films, wurde aber eines besseren belehrt.

eines stoert mich allerdings doch bei dem film. das kommt vor allem richtung ende des films immer mehr auf, die etwas zu dick aufgetragene musik. mir teilweise zu wuchtig.

aber sonst nix zu meckern ueber bild und ton, und vor allem das einfangen von der kindheit der beiden freunde und ihrem umfeld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Film mit viel Herz, 12. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Simon Birch (DVD)
Ich habe den Film empfohlen bekommen und war sehr angetan von selbigen. Ein tolle Story, weitab vom Mainstream Bombast Kino. Der Film geht richtig ins Herz. Beides, Film und Buch sind genial, auch wenn das Buch natürlich viel ausführlicher, zum Teil aber auch sehr langatmig, ist. Der Schluß des Buches ist um einiges besser, einfallsreicher, mit mehr Aha-Effekt. Aber das ist Geschmacksache. Fazit: ein Film für die ganze Familie, rundum zu empfehlen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Simon Birch
Simon Birch von John Irving (DVD - 2003)
Gebraucht & neu ab: EUR 134,10
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen