Kundenrezensionen


44 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sängerin als Schauspielerin - es geht doch!
Oh man, wenn jemand aus der Sangesgilde sich als Schauspieler/in versucht, kommt es mir in der Regel immer gleich hoch. Meist kommt dabei doch nur Schrott heraus, auch wenn ein Blockbuster (Bodyguard) dabei ist. Da denk ich immer gleich - Schuster, bleib bei Deinen Leisten.

Aber es gibt ja auch Ausnahmen. Und Jennifer Lopez ist in der Hinsicht eine Ausnahme...
Veröffentlicht am 25. November 2006 von Threejay Tasker

versus
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht besser als mittelmäßig
Die Kellnerin Slim lernt den sympathischen Mitch kennen. Sie heiraten, sie bekommen ein Kind, er ist erfolgreich im Job und dadurch sehr wohlhabend, alles scheint perfekt! Eines Tages findet Slim heraus, dass er sie betrügt. Am Anfang zeigt er noch Reue, doch schon bald fällt die Fassade und er fängt an, Slim zu schlagen wenn sie nicht pariert. Einige Zeit...
Veröffentlicht am 4. Februar 2004 von Amazon Kunde


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sängerin als Schauspielerin - es geht doch!, 25. November 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition] (DVD)
Oh man, wenn jemand aus der Sangesgilde sich als Schauspieler/in versucht, kommt es mir in der Regel immer gleich hoch. Meist kommt dabei doch nur Schrott heraus, auch wenn ein Blockbuster (Bodyguard) dabei ist. Da denk ich immer gleich - Schuster, bleib bei Deinen Leisten.

Aber es gibt ja auch Ausnahmen. Und Jennifer Lopez ist in der Hinsicht eine Ausnahme. Nicht nur, dass sie in ihren Rollen ausnahmsweise keine Sängerin miemt. Nein, sie kommt als Schauspielerin auch recht glaubwürdig rüber.

So auch in dem vorliegendem Film "Genug". Männer sind Schweine - eine Behauptung, über die sich trefflich streiten lässt. . Und in diesem Film wird eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie es mitunter doch sind. Das Thema ansich ist nicht neu, wurde in Filmen auch schon reichlich abgehandelt. Aber hier setzt sich eine misshandelte Frau mit Kind, ständig auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Mann, mal so richtig zur Wehr. Sie hat endlich genug von ihm, nimmt an einem Kampftraining für misshandelte Frauen teil und verfolgt dabei ihr - zugegeben politisch etwas unkorrektes - Ziel: ihren Mann zu beseitigen, damit sie endlich Ruhe vor ihm hat. Und ich als Mann - wir erinnern uns: Männer sind Schweine - komme nicht umhin zu denken: zeig's ihm, Mädchen.

Ein wichtiges Thema, das etwas unspektakulärer schon in "Black and Blue" behandelt wurde. Hier ist der Film aber etwas farbiger und actionlastiger, das dem Gesamturteil aber keinen Abbruch tut. Erinnern wir uns noch einmal, Männer sind Schweine, und in dem Film gibt es viele davon. Aber trotzdem wird keine schwarz-weiss-Malerei betrieben, gibt es doch auch genügend Männer, die der Lady zur Seite stehen. Auch wenn hier fast schon Popcorn-Kino geboten wird, dürfen wir nicht vergessen, das häusliche Gewalt, meist gegen Frauen und Kinder, leider gar nicht so selten vorkommen. Und auch nicht so elegant und unkorrekt gelöst werden.

Bei Jennifer Lopez als Schauspielerin kann man, wenn man von den seichten Komödien a lá "Wedding Planer" mal absieht, die nicht so mein Fall sind, eigentlich nichts verkehrt machen. Auch Nicht-Fans von Miss Lopez kommen hier auf ihre Kosten. Klarer Fall - volle Punktzahl
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gerechtigkeit mit 4 Sternen, 1. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition] (DVD)
Als Slim (JLo Jennifer Lopez, "The Cell", "U-Turn") ihren Ehemann Mitch (Bill Campbell, "Bram Stoker's Dracula", "The Rocketeer") wegen seiner Affaere konfrontiert, wird ihr Leben zur Hoelle. Von nun an sind nicht Worte sondern Schlaege das bevorzugte Mittel seiner Kommunikation. Slim sieht nur einen Ausweg und fluechtet mit ihrer Tochter Grace (Tessa Allen).
Doch diese Flucht scheint nur von kurzer Dauer. Ihr Mann leitet eine Sorgerechtsklage gegen seine Frau ein, gegen die sie keine Chance hat, denn ihr Mann nutzt seine Beziehungen innerhalb des korrupten Justizsystems. Zusaetzlich engagiert ihr Mann Auftrags-Killer gegen seine Frau.
Slims Situation erscheint ausweglos. Sie hat nichts mehr zu verlieren und ergreift die letzte Chance, auch wenn sie nur wenig Erfolg verspricht ...
Wirklich gut ...
sind saemtliche Nebendarsteller. Noah Wyle ("Emergency Room") spielt den ekelhaften, hinterhaeltigen Fiesling so ueberzeugend, dass seine Rolle so richtig zum Kotzen rueberkommt. So wie man mehr von Noah Wyle sehen moechte, trifft das auch auf Fred Ward ("Der Stoff, aus dem Helden sind/The Right Stuff", "Sweet Home Alabama") zu, der ein alter Hase im Schauspiel-Metier ist. Fred Ward spielt den Raben-Vater von Slim, und man bedauert, dass seine kuriose Rolle hier nur in so kurzen Einstellungen beleuchtet wird. In dem Rahmen der Glanzleistungen muessen auch Juliette Lewis ("Natural Born Killers") und Tessa Allen (Slims Tochter Grace) genannt werden. Undankbar ist die Rolle von Dan Futterman ("Shooting Fish"), der als "Freund und Helfer" von Slim "lieb und nett" spielen muss, wodurch er nicht weiter auffaellt; so sei er zumindest hier als guter Schauspieler erwaehnt.
Die Geschichte selbst ...
ist absolut in Ordnung. Es liegt in der Natur der Sache, dass einige Stellen nicht ganz glaubwuerdig sind, was aber nicht weiter stoert. Der Spannungsaufbau ist routiniert und erlaubt sich keine Fehler. Der Schwerpunkt dieses Films liegt nicht auf der Trainingsvorbereitung auf einen Kampf (wie z. B. "Rocky" oder "Karate Kid"), sondern auf dem Kennenlernen/der Familiengruendung und den Verfolgungen.
Professionelle Kritiker ...
verurteilen JLo als schlechte Schauspielerin. Ein solches Urteil ist absolut ungerechtfertigt und kann nicht im geringsten nachvollzogen werden. "Eventuell" faellt dem einen oder anderen auf, dass JLo in diesem Film nicht immer die 100 % herueberbringt.
Unstimmig ...
wirkt die Chemie zwischen JLo und Bill Campbell. Das koennte an Bill Campbell liegen, dem man einerseits das Hobby des Frauenverfuehrers nicht abnimmt, weil er zu wenig charmant spielt, und der andererseits die Rolle des Frauenschlaegers nicht boese genug spielt.
4 Sterne ...
Die hervorragenden Nebendarsteller heben den Film ueber einen 3-Sterne-Film. 4 Sterne sind eigentlich fuer diesen Film nicht ganz gerechtfertigt, aber nach dem Film hat man ein gutes Gefuehl, weil der boese Ehemann eins auf die Nase bekommen hat, und weil die Gerechtigkeit "ein bisschen" gewinnt.
Hier wird ein ernstes Thema behandelt, und es wird fuer eine abgeschwaechte Form von Selbstjustiz plaediert. Dieses ist zwar "politically not correct", aber wenn es diese Gerechtigkeit schon nicht in der Wirklichkeit gibt, dann ist es schoen, wenn es das wenigstens im Film gibt.
Die musikalische Untermahlung von Sheryl Crow hat mir so gut gefallen, dass ich empfehle, auch ein Ohr in den Soundtrack zu werfen. JLo ist natuerlich auch dabei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht besser als mittelmäßig, 4. Februar 2004
Von 
Rezension bezieht sich auf: Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition] (DVD)
Die Kellnerin Slim lernt den sympathischen Mitch kennen. Sie heiraten, sie bekommen ein Kind, er ist erfolgreich im Job und dadurch sehr wohlhabend, alles scheint perfekt! Eines Tages findet Slim heraus, dass er sie betrügt. Am Anfang zeigt er noch Reue, doch schon bald fällt die Fassade und er fängt an, Slim zu schlagen wenn sie nicht pariert. Einige Zeit vergeht, bis sie einsieht, dass es so nicht weitergeht, und sie ergreift mit ihrer Tochter Gracie die Flucht. Doch Mitch lässt das nicht auf sich beruhen und verfolgt Ehefrau und Kind. Slim hat es bald satt in Angst und auf der Flucht zu leben, und so nimmt sie an einem Training teil, bis sie schließlich weit genug ist, den Spieß umzudrehen, und ihren Göttergatten anzugreifen, bis er sie ein für allemal in Ruhe lässt. Ob ihr Plan funktioniert oder nicht...tja, seht euch den Film und ihr werdet es merken ;-)
An sich ist die Geschichte nichts Besonderes. Es gab schon viele Geschichten von unterdrückten und geschlagenen Frauen (siehe z.B. „Der Feind in meinem Bett" mit Julia Roberts). Und so bietet „Genug" nicht wirklich viel Neues. Bis zu dem Punkt, an dem die untergebutterte Frau das Ruder in die Hand nimmt. Das ist eine wirklich ausgezeichnete Wendung, doch muss ich ehrlich zugeben, dass man Jennifer Lopez die „Kampfmaschine" nicht wirklich abnimmt. Natürlich ist das ein ernstes Thema, doch die Verfilmung eines ernsten Themas garantiert nun mal nicht zwangsläufig einen Erfolg. Ich finde den Film wirklich nett gemacht, und man lacht sich richtig eins ins Fäustchen, wenn der fiese Ehemann was auf die Nase kriegt (und ja, man darf sich in diesem Fall auch mit gutem Gewissen drüber freuen, da dieser Typ wirklich ein Mistkerl hoch 10 ist), aber der zündende Funke fehlt in diesem Film. Der Film zieht sich ganz schön in die Länge - die Verfolgungsjagd quer durchs Land hätte man auch gut um die Hälfte kürzen können. Schauspielerisch ist man von den Mitwirkenden auch besseres gewohnt. Wirklich interessant war, Noah Wyle (ER) mal in der Rolle eines Fieslings zu sehen, und Juliette Lewis in einer Nebenrolle zu sehen hat dem Film auch geholfen. Trotz allem nur 3 Sterne, da Jennifer Lopez nicht sehr überzeugend spielt (sie spielt schon gut, aber es hätte weitaus besser sein können), die Wandlung von der gehorsamen und ängstlichen Ehefrau in die Powerfrau die zurückschlägt, hat sie nicht wirklich glaubhaft hinbekommen. Und der Film zieht sich teilweise wirklich sehr nutzlos in die Länge, das bremst den Filmspaß ziemlich. Doch bei einem Filmabend kann man sich „Genug" auf jeden Fall mal ansehen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Abend voll Spannung ..., 15. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition] (DVD)
haben den Film mit der ganzen Familie angesehen und sind auch einen Tag danach noch berührt. Spannend - spannend - spannend ... überzeugende Darsteller, auch JLo! einfach ansehen und mitzittern ! würde den Film jederzeit wieder kaufen und nochmal anschauen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Überraschend, 18. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition] (DVD)
Eigentlich hat mich dieser Film im Kino nicht so interessiert - ich hielt das Thema nicht für angebracht um einen vergnüglichen Kinoabend zu verbringen und auch traute ich Jennifer Lopez die Rolle einer geschlagenen Frau nicht zu.
Ich habe meine Meinung geändert...
Der Film fängt eigentlich ganz harmlos an:
Jennifer Lopez spielt eine Kellnerin, die denkt das große Los gezogen zu haben, als sie sich in einen gutaussehenden Mann verliebt. Es kommt wie es kommen muss - die beiden heiraten, bekommen ein Kind und leben anscheinend glücklich. Dann findet sie plötzlich raus, dass er sie betrügt und alles wird anders...
Ich gebe zu, dass es wahrscheinlich in der Wirklichkeit nicht alles so "glatt" läuft wie in diesem Film - andererseits wurde dieses Thema auch schon viel schlechter verfilmt und ich finde durchaus, dass Jennifer Lopez und Billy Campbell ihre Rollen gut und überzeugend spielen. Auch finde ich die Idee, wie sie sich später zur Wehr setzt, nicht schlecht - wenn sowas im wahren Leben wohl auch nicht so oft vorkommt, ist das dennoch die gerechte Strafe für einen prügelnden Ehemann...zumindest rein theoretisch.
Alles in allem kann man sich diesen Film durchaus zu Gemüte führen und läuft nicht Gefahr sich zu langweilen...evtl. wird man sogar - wie ich - positiv überrascht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überraschend, 14. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition] (DVD)
Eigentlich hat mich dieser Film im Kino nicht so interessiert - wer möchte schon seinen Abend damit verbringen, sich anzusehen wie ein Ehemann seine Frau schlägt?!
Ich habe meine Meinung geändert...
Der Film fängt eigentlich ganz harmlos an:
Jennifer Lopez spielt eine Kellnerin, die denkt das große Los gezogen zu haben, als sie sich in einen gutaussehenden Mann verliebt. Es kommt wie es kommen muss - die beiden heiraten, bekommen ein Kind und leben anscheinend glücklich. Dann findet sie plötzlich raus, dass er sie betrügt und alles wird anders...
Ich gebe zu, dass es wahrscheinlich in der Wirklichkeit nicht alles so "glatt" läuft wie in diesem Film - andererseits wurde dieses Thema auch schon viel schlechter verfilmt und ich finde durchaus, dass Jennifer Lopez und Billy Campbell ihre Rollen gut und überzeugend spielen. Auch finde ich die Idee, wie sie sich später zur Wehr setzt, nicht schlecht - wenn sowas im wahren Leben wohl auch nicht so oft vorkommt, ist das dennoch die gerechte Strafe für einen prügelnden Ehemann...zumindest rein theoretisch.
Alles in allem kann man sich diesen Film durchaus zu Gemüte fürhen und läuft nicht Gefahr sich zu langweilen...evtl. wird man sogar - wie ich - positiv überrascht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superfilm.., 30. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition] (DVD)
Der Film Genug ist ein sehr spannender Psychothriller,der aber im Gegensatz nicht zu brutal ist und von super Schauspielern profitiert.Auch wenn ich eigentlich nicht ein so großer J.Lofan bin muss ich zugeben,dass sie mich mit diesem Film sehr überrascht hat-positiv!Dass Jennifer nicht spielen kann ist völliger Blödsinn,das beweist sie mit Selena-Ein amerikanischer Traum,;Angel Eyes oder auch diesem.
Aber auch all ihre anderen sind gut,außer eben gerade ihr letzter "Gigli",den man sich wirklich nicht freiwillig ansehen sollte.
Der Film Genung ist auch nicht unrealistisch,wie er hier von einigen dargestellt wird,nein,dass Jennifer dann Kampfsport macht, ist ganz am Ende des Filmes,dieses kommt einem auch nicht unlogisch vor etc,da man merkt dass sie immer noch die ist die sie zu Anfang war,nur durch die Schläge ihres Mannes,ihrer Angst um ihre Tochter und sich ist es doch wohl selbstverständlich,dass sie eine härtere Schale bekommt.Gleich nach ihrer Auseinandersetzung mit ihrem dann ja Ex-;Mann bricht sie auch wieder zusammen,ihre äußere harte Schale brökelt.
Ich denke keiner würde in dieser Situation anders reagieren,genau das macht den Film auch so realistisch.Die die diesen Film als schlceht bewerten müssen 1.was gegen jennifer haben 2. ihn gar nicht gesehen haben 3. noch nie Angst verspürt haben 4. Männer sein,die kein Mitleid mit der Frau haben.;-)
Ansonsten ist der Fiilm wirklich zu empfehlen.Großes Kino!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen spannender film, 13. Juni 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition] (DVD)
bei diesem streifen gefiel mir eigentlich alles,ein wenig störend
wirkten am anfang die kapiteleinblendungen.ob der film jetzt
realistisch war oder nicht ist eigentlich nebensache,ich kann mir
aber schon vorstellen,dass eine frau,die keinen anderen ausweg mehr weiss und wo eigentlich die gesetze versagen,und die frau dementsprechend couragiert ist,zu solchen,oder ähnlichen mitteln
greift.ein spannend gemachter thriller,jennifer lopez spielt darin absolut überzeugend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Genug, 16. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition] (DVD)
"Genug - Jeder hat seine Grenze.
Der Film hat mir sehr gut gefallen, die Reaktion von der Jennifer Löpez ist doch verständylich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen 5 Sterne, 25. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition] (DVD)
Spannender Film mit JLo als guter Schauspielerin, finde ich.
und vor allem einem super Soundtrack.
Manche Szenen wie "how they met" oder auch das Ende könnten etwas länger bzw. detailierter sein,
trotzdem ist der Film sehenswert und fesselnd.
Am Ende siegt die Gerechtigkeit
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Genug - Jeder hat eine Grenze [Special Edition]
EUR 4,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen