Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
70
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. November 2005
Endlich. Einer meiner absoluten Lieblings Filme aus den guten alten 80s. Interceptor ist ein klassischer B-Movie. Dafür aber ein ausgesprochen guter. Die einzige Vorrausetzung besteht darin, das man ein Freund der Achtziger Jahre ist und vor allem die Art und Weise Filme zu machen schätzt. Der Soundtrack bietet Perlen von z.B. Billy Idol und der Score besteht primär aus Synthesizer Sounds. Die Story ist schnell erzählt. Ein gemeuchelter Jugendlicher kehrt aus dem Jenseits zurück um sich an seinen Mördern zu rächen und seine Perle zurück zu bekommen. Als Mittel dazu hat er den Turbo Interceptor erhalten. Eigentlich ein Prototyp der Firma Dodge, welche dem Film offensichtlich als Sponsor diente. Der Film strotzt vor teilweise recht spektakulär gefilmten Verfolgungsjagden, die sich allerdings im Stile von Kampfstern Galaktika wiederholen. Insgesamt wirklich leichte Kost, aber es muss ja nicht immer anspruchsvoll sein.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2015
die Story ist vielfach beschrieben worden. Ermordeter Junge kommt als Rache Engel zurück und bringt alle um die bei seiner Ermordung dabei waren oder sich schuldig machten. Das es dabei die Bande um einen sadistischen durchgeknallten Rócker trifft und sonst niemanden, stört in dem Kuhdorf dort niemanden. Scheinbar sind alle froh das der Bande der Garaus gemacht wird.

Eine schöne Szene ist, als die Motorhaube des Turbo Interceptor geöffnet wird und man sehen kann wie der Motor fast schon lebt.

Ich frage mich bis heute was für Fahrzeug sich unter diesem Filmauto verbirgt, er hat ein wenig Ähnlichkeit mit einem älteren Jaguar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2009
Dieser Actionteeniefilm mit mystischen Hintergrund müsste wohl jedem 80er Jahre Fan von damals und Heute, immer noch in Erinnerung geblieben sein. Als Kind sah ich den Film damals das erste mal im Abendprogramm und fand ihn einfach nur super. Die Musik ist ausgezeichnet und die Action kommt nicht zu kurz. Charlie Sheen ist hier in einer seiner ersten Rollen zusehen und man sieht ihm an das er sehr viel spaß an seiner Rolle hat.

Aber nun zum Film zurück, die Story ist ganz einfach erzählt. Junger wird von einer Gruppe von Jugendlichen aufgrund der Eifersucht eines Mitgliedes ermordet. Doch dieser kehrt dann als ein Fremder Junger mit anderen Gesicht in die Stadt zurück um mit den Menschen die für seinen Tod verantwortlich sind abzurechnen. Dabei trifft er die Liebe seines Lebens wieder und kriegt somit eine zweite Chance. Als Schwarzer Rächer mit einem genial ausgestatten Auto und Anzug sowie Waffe nimmt er den Kampf auf, bis die Gerechtigkeit siegt.

Ein Kindheitsfilm über einen Helden der man damals am liebsten sein würde in einem unglaublichen spitzenmäßigen Film. Und nun endlich auf einer DVD die es verdient hat diesen Kultklassiker zu veröffentlichen. Das Bild ist mehr als top und hat keine Mängel. Die Extras Trailer und das wichtigste ist der Film. Einfach nur ein Klassiker des Genres.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2003
Dieser Film ist einfach ein muss. Bild und Ton sind 1A. Auch wenn die Handlung etwas zu wünschen übrig lässt. INTERCEPTOR(THE WRATH) mit dem jungen Charlie Sheen. Eine mehr als wortkarge Rolle. Das Auto (ein Prototyp von Dodge) war damals eine Sensation - in der heutigen Zeit wohl eher nicht mehr, aber das war auch '86. Da waren das noch was. Der Soundtrack zum Film ist ebenso ein Wahnsinn (Ozzy Osbourne, Bonnie Tyler ...). KULTFILM den man haben muss und als Filmfan haben sollte.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2013
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Filme, die einen in der eigenen Jugendzeit glücklich gemacht haben, auch heutzutage noch herrlich funktionieren. Sei es aus nostalgischen Gründen oder eben, weil die Teile einfach immer noch schweinegeil sind. Jedoch gibt es auch ein paar Ausrutscher, die man heute lediglich noch mit einem zugedrückten Auge genießen kann - und darunter fällt auch leider der "Interceptor".

Ein Mann, ein Auto - hört sich nach David Hasselhoff an, ist in diesem Fall jedoch ein feuchter Traum aus der Jugend.
Der ermordete Jamie kehrt mit MotoCross-Bike als Jack (Charlie Sheen) zurück in seine Heimatstadt und mischt sich unter die Leute. Doch die dunkle Seite von Jack hat nur eins vor: Rache an all denen, die ihn damals ermordet haben. Diese Gang unter dem Anführer Packard Walsh (Nick Cassavetes) sorgt auch heute noch für Unruhe, Schlägereien und illegale Autorennen. Und genau an diesem Punkt setzt Jack an: Er fordert mit seinem futuristischem Auto, dem Interceptor, einen nach dem anderen zum Straßenrennen auf - was für das jeweilige Gangmitglied immer tödlich endet. Sheriff Loomis (Randy Quaid) ist hinter diesem Phantom-Fahrer hinterher, sieht aber ein, dass diese Person kein Wesen von der Erde sein kann...

Natürlich war am Ende der 80er in der Phantasie eines pubertierenden kleinen Bub wie mir das Auto der eigentliche Hit. Teilweise sorgten neben den damals "atemberaubenden" Straßenrennen auch die Nebencharaktere für schräge Lacher. In erster Linie natürlich der geistig umnachtete Gutterboy (Jamie Bozian), sowie Skank (David Sherrill), der sich mit Motorenöl das Hirn verdrogte, waren der trashige Gegenpol zu den tödlichen Autorennen.

Trashig ist auch genau das Wort, was den Film heutzutage betrifft: Also das Auto zieht auch 25 Jahre später noch in seinem Aussehen, auch wenn es heute arg nach Hela-Tuning aussieht. Doch wenn man den Film als Erwachsener sieht, kann man beim Aufbau und gerade bei den Dialogen heutzutage nur noch mit dem Kopf schütteln. Auch heute frage ich mich immer noch, wie Jake's Ex-Freundin und sein Bruder ihn nicht erkennen. In den Rückblenden sieht er nicht anders aus und in der Gegenwart hat er die gleichen Verletzungen, eben nur als Narben. Naja, egal, so tiefgründig wollte der Regisseur mit seinem Werk nicht gehen und wahrscheinlich einfach nur die Sau rauslassen. Aber: Man könnte durchaus sagen (Paranoia alléz), dass "Interceptor" einer der Vorreiter von "The Fast & the Furious" waren. Legendär: Die eine Verfolgungsszene, bei der der Schatten des ganzen Kamerateams zu sehen ist...

Zugegeben: Personen, die den Film nicht kennen, denen kann ich absolut nur abraten, sich "Interceptor" anzuschauen. Leute mit Nostalgie-Zwang, wie eben ich, können diesem Streifen zumindest noch einiges abgewinnen. Vielleicht auch etwas mehr. Der Motor hat beim Anschauen doch arg altersbedingt gestottert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2004
In den 80ern drehte Charlie Sheen diesen Independent Actionstreifen, der in den Videotheken der Geheimtip schlechthin wurde. Als Phantom kehrt der ermordete Charlie Sheen auf die Highways zurück, um einerseits seine Mörder in haarsträubenden Auto-Rennen zu vernichten und andererseits seine große Liebe (dargestellt von Sherylin Fenn) zurückzugewinnen. Für die eben erwähnten Rennen auf den Straßen greift er dazu zu einem High-Tech-Gefährt, dem Turbo Interceptor, zurück, mit dem er ein Bandenmitglied nach dem anderen hinrichtet.
Interceptor ist handwerklich gut gemacht, auch wenn hier und da ein paar Schnitzer auffallen. Eindrucksvoll ist ohne Zweifel der sensationelle Soundtrack, welcher Songs von Rockgrößen wie Ozzy Osbourne, Lion, Bonnie Tyler, Honeymoon Suite und Billy Idol enthält. Bemerkenswert an der DVD: Bild und Ton sind absolut überzeugend überarbeitet worden - man kann kaum glauben, dass der Film aus dem Jahr 1986 stammt. Insgesamt stellt der Film einen Fast-Klassiker dar, der heute immer noch viel Unterhaltung bietet.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Hallo,

über die Handlung brauche ich hier ja nichts mehr zu schreiben.
Die Bildqualität ist hervorragend, ich habe da schon Schlimmeres gesehen.

Für Film Fans der 80er ist dieser Streifen sehr gut geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Ich fand den Film als er im TV lief schon super.Warum mir plötzlich einfiel das ich ihn als DVD kaufe weiß ich nicht.Wer auf Filme aus den 80 ern mit heute komischen Frisuren steht und alte Autos mag der liegt hier richtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2001
Hier geht es um einen verliebten Mann (Charly Sheen) der während dem Liebesakt von einer Clique umgebracht wird. Charly Sheen kommt in Gesalt eines Unbekannten mit einem schwarzem Auto, dem Interceptor, zurück auf die Erde. Er hat an Arm- und Beingelenken eine Art Schiene, die jeweils einzeln veschwinden, wenn er Mitglieder der "bösartigen" Clique tötet.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2015
mir gefiel dieser Film , als ich Ihn das erste mal sah und wollte diesen auch öfter sehen , also blieb nichts anderes über diesen zu bestellen . Nach wie vor ein super Film gut gemacht und wer so etwas mag liegt hier richtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden