Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Klasse!, 6. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Coma of Souls (Audio CD)
Sagenhaft, wie es Thrash-Urgestein Mille und seinen Mannen doch seit Jahren immer wieder gelingt, ihrer (nicht unerheblichen!) Fangemeinde solch druckvolles Material zu servieren! Gut, ich war beileibe kein Thrash-Jünger der ersten Stunde und Mitte der Achtziger - als nahezu jede Woche 'ne neue Knüppelcombo gegründet wurde - fand ich diesen Teilbereich des Heavy Metal einfach nur unmusikalisch: Ich hielt Thrash einfach nur für unmelodiöses Gitarrengeschrubbe, zu dem einer im Hintergrund sein Schlagzeug verprügelte und der "Gesang" vermittelte einem das Gefühl, daß es den jeweiligen "Sänger" irgendwie tierisch angepißt hat, dazu auch noch singen zu müssen. Die brutalen Texte, in denen es andauernd nur über Gewalt und Tod ging, taten dazu noch ihr Übriges...
Dann jedoch kristallisierten sich auf einmal Bands wie Anthrax, Exodus, Destruction oder eben auch Kreator aus diesem wüsten Einheitsbrei der herumwütenden Krawallcombos heraus und verhalfen dem Thrash somit wieder zu mehr Ansehen. Das insbesondere Kreator schon seit Jahren ihrer Linie treu bleiben und sich musikalisch nie etwas haben vorschreiben lassen, merkt man auf "Coma Of Souls" wieder mal mehr denn je. Ganz zu Anfang ein kleines akustisches Gitarrenvorspiel - Die Ruhe vor dem Sturm... Und dieser Sturm bricht dann, knapp eine Minute später, auch mit voller Wucht los und hält bis zum Ende dieser Scheibe gnadenlos an - DAS ist Mille wie er leibt und lebt! Und uns mit Kreator auch hoffentlich noch lange erhalten bleibt... EINFACH KLASSE!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ausgereifter Kreator Klassiker, 19. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Coma of Souls (Audio CD)
Kreator konnte ich bei den ersten Kontakten nicht viel abgewinnen, weil mir die Musik zu soft war (da werde ich wohl nur die Werke aus den 90ern nach COS auf die Ohren bekommen haben), und die Stimme war anfangs auch nicht so meins. Da habe ich mich selber gefragt "Warum eigentlich"? Schließlich kann ich mich ja allgemein sehr für Thrash Metal begeistern, Combos wie Slayer und Sodom gehören ja zu meinen Lieblingsbands. Aber nachdem ich dann zu den frühen Kreator Alben gegriffen habe, hab ich schon gemerkt, woher der Status (speziell in der Thrashszene) der Band kommt. Und obwohl ichs gerne auch noch ne Ecke härter habe (Death Metal, Grindcore,...), finde ich vom ersten bis zum fünften Album jedes mindestens gut, wobei Coma of Souls wohl mein Favorit sein dürfte.

Beim Songwriting stimmt meines Empfindens nach alles. Kein Song, der langweilt, vor sich hinplätschert, was auch immer. Klar sind auch ein paar ruhigere Nummern dabei (siehe People of the Lie), es bleibt dafür aber noch genug Thrash Geknüppel übrig. Sehr gelungen finde ich auch, wie sich in den komplexeren Stücken der Sorte Terror Zone, Agents of Brutality das Tempo abwechselt. Ausreichend Dynamik und Drive hat das Album also schonmal. Aber auch sonst kann es mich überzeugen: Die brutalen, klischeehaften Texte der ersten beiden Alben hat die Band mit den Vorgänger (teils auch schon auf Terrible Certainly) abgelegt, und stattdessen ziemlich gesellschafts- und zivilisationskritische Töne angeschlagen. Da ich ohnehin gesellschaftskritische und politische Texte bevorzuge, ist das für mich ein weiterer Pluspunkt.

Die Produktion - Klar, das Album hat schon mehr als zwei Jahrzehnte auf dem Buckel, entsprechend ist naheliegend, dass der Sound nicht mehr zeitgemäß ist. Man hört dennoch jedes Instrument klar und differenziert heraus, von daher kann ich da beim besten Willen nicht meckern. Schließlich müsste man ja sonst bei jedem Szeneklassiker aus der damaligen Zeit nörgeln "Das klingt aber für heutige Verhältnisse schlapp!" Naund? Das Songmaterial ist entscheidend, nicht die Aufbereitung.

Kurz: Bei dem Album haben Kreator eigentlich alles richtig gemacht und ein verspieltes, dennoch kräftiges Thrash Album abgeliefert. Nun könnte ich höchstens noch sagen, dass noch ein paar Hooklines mehr das ganze perfektioniert hätten, aber ehrlich, das Songmaterial ist auch schon so ausgezeichnet. 9 von 10 Punkten für eines meiner Lieblings-Thrashalben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 29. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Coma of Souls (Audio CD)
Ich gebe es zu, ich bin ein Liebhaber der juengeren Kreator-Werke, also Stuecke, wo die Trash-Ikonen mehr auf Melodie und Duesterniss setzen als auf Trashgewitter. Als Kompromiss sehe ich dieses wirklich hervorragende Album. Gekauft habe ich es, weil ich den mitreissenden Klopper "People of the lie" schon vorher kannte und lieben gelernt habe. Kurz, aber oho! Dieser Song vereint geradezu perfekt einerseits die unnachahmliche Haerte der Ruhrpott-Raudies mit der ungewohnten Melodic. Man kann ihn mitsingen und das ist fuer mich das ausschlagebende an brutalem Metal. Hirn wegpusten? Ja! Nacken brechen? Na klar! aber ich will auch mitgehen koennen und vor allem nachsingen! Und das geht auch bei anderen Klasse-Tracks wie "When the Sun burns red" "Agents of brutality" (genialer Mitreisser) und dem mehr als furiosen Rausschmeisser "Mental slavery" (wow! nach diesem Song hatte ich noch minutenlanges Klingeln in den Ohren, so wie der die CD beendet!!!)
Also: Auch wenn ich die Fruehphase der Kavallos um Kreator nicht so sehr mag (manchmal zu einfallsloses Gekreische), so ragt doch dieses Werk um einiges heraus, klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mitten in die kauleiste, 10. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Coma of Souls (Audio CD)
Kreator kann man ohne Zweifel als die Thrashmetal Band aus Deutschland bezeichnen. Wenn es eine Gruppe geschafft hat im heftigen Bereich mit den großen Jungs aus Übersee mitzuhalten dann die brutalen Hunde von Mille. So etwas nennt man internationales Niveau und es trifft auf dieses Ruhrpott Urgestein zu wie auf keine andere Band. Heute wie damals, auch wenn es den einen oder anderen Schlenker in der Ausrichtung gegeben hat.
Als die beste Scheibe, also ihr Meisterwerk, ist unbedingt Coma Of Souls" zu bezeichnen. Auch wenn Renewal nach heutigen Maasstäben zeitgemäßer klingt so ist es C.O.S." mit der es die Band geschafft hat Thrash Geschichte zu schreiben.
Ob der Titeltrack, People Of The Lie" oder das gottgleiche Terror Zone", hier werden keine Gefangenen gemacht und wer das Album einmal gehört hat wird es pfeilschnell auch sein Eigen nennen mögen.
Wer das Haar in der Suppe sucht, der könnte evtl. über Milles Geschrei stolpern oder das die Produktion nicht mehr den aktuellen Standart hält und ein wenig Schwachbrüstig wirkt. Aber das würde dann zum Beispiel auch auf die frühen Exodus Alben zutreffen und wer den Mut hat sich ein Thrashmetal Album auf den Plattenteller zu legen der würde sich diese Blöße nicht geben.
Auch das Cover zählt zu den Klassikern des Heavy Metals und dürfte jedem Freund von heftiger Musik ein Begriff sein. Ebenso das niedliche Backcover auf dem die Burschen stolz ihre Spandexhosen präsentieren.
Wer noch einigermaßen funktionierende Nackenwirbel hat der sollte sie sich am besten mit Coma Of Souls" ruinieren. Ein unverzichtbares Muss nicht nur für Anhänger von deutschem Metal.
Ach ja, an der Gitarre hört man den ehemaligen Sodom Gitarristen Frank Blackfire welcher hiermit neben Agent Orange" gleich noch einen Meilenstein eingezupft hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thrash-Metal galore, 15. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Coma of Souls (Audio CD)
Den bisherigen Rezensionen ist nicht viel hinzuzufügen, außer vielleicht folgendes kleines Detail:

Als die Scheibe (1990 noch als LP) damals herauskam, wurde von einigen Kritikern der Fachpresse (u. a. Metal-Hammer) die Frage

aufgeworfen, ob KREATOR einen Drumcomputer(!!!) bei den Aufnahmen eingesetzt hätten. Ist natürlich völliger Käse, beweist aber, daß das teilweise ultraschnelle und trotzdem sehr präzise und aggressive Drumming von Ventor in dieser Form ein Novum darstellte.

Ansonsten: 5 dicke Punkte mit Auszeichnung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leute, kauft dieses Meisterwerk!, 7. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Coma of Souls (Audio CD)
Diese Scheibe schlägt alles was bisdato und 1990 in der Vergangenheit war und jetzt IST. THRASH-Metal wie er sein soll!
Mille und Blackfire erzeugen ein Riff-Gewitter, dass ich bisher von keiner Band davor und Jetzt auch nicht mehr gehört habe. "Arise", "Reighn in Blood", = lächerlich gegen "Coma Of Souls". Hier ist der Thrash Metal so wie er klingen sollte! Hört euch "Twisted Urges", "When The Sun Burns Red", People Of The Lie", ach alle an, dann wisst ihr was ich meine!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Meisterwerk, 7. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Coma of Souls (Audio CD)
Ein Meisterwerk! Warscheinlich das beste Thrash-Metal Album, dass in den 90er veröffentlich wurde.
Hier gibts neben viel Brutalität auch den einen oder anderen etwas ruhigeren Part (ich würd mal "Terror Zone" als so einen nennen). Bei den Solos steckt natürlich haufenweiße Agression drin. Mir gefallen hier die Riffs am besten, es wird nicht einfach nur das selbe gemacht, sondern alles sehr Einfall- und Abwechslungssreich.
Favoriten: Material World PARANOIA, Terror Zone, When the Sun burns red

Ein MUSS für Thrash Fans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Bestie lässt sich nicht Aufhalten, 29. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Coma of Souls (Audio CD)
People of the lie- Bei diesem Song mussten meine Leute mich festhalten, sonst hätte ich mit meiner Birne wohl ein paar Fenster eingeschlagen. Sollte mich mal jemand nach einem wirklich genialen Metalalbum fragen ich würde hundert mal "Coma of Souls" sagen. Wenn die Agression in meinem Körper zu groß zu werden scheint, lege ich diese Platte ein und es wird sofort besser. Jedem unentschlossenem kann ich nur raten: "Kaufen"
Don't look at me as if I didn't know
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS BESTE TRASHMETAL ALBUM EVER!!!!!!!!!!!!!, 16. Juni 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Coma of Souls (Audio CD)
Wow was für ein Brett!!
KREATOR hauen meiner Meinung nach mit COMA OF SOULS alles weg was bis zu diesem Zeitpunk(ja, auch SLAyer) vom Platz.
Die hammerharten Riffs fetzen einem die Ohren weg.
Definitive Highlights de Langeisens:
People of the Lie
Material World Paranoia
der Rest ist allerdings auch erste Sahne!!
Kaufen!!!!!!! Kaufen!!!!!!!! Kaufen!!!!!!
minikritikpunk:
Die Songs ähneln sich teilweise ziemlich stark!!!!
Monsterhighlight:
Mille Petrozas geile Stimme, einfach die perfekte Trashmetal Stimme
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutscher Thrash-Metal vom feinsten !, 23. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Coma of Souls (Audio CD)
Also erstmal...sehr schnelle und pünktliche Lieferung, wie immer bei Amazon!

Zum Album: So viel Wut, Hass und Brutalität auf einer Scheibe in den Händen zu halten ist schon wahrlich eine Ehre. Zu mal die gute Band noch aus Deutschland kommt...da macht's gleich doppelt so viel Spaß sich das Teil rein zu ziehen.

Also für Freunde des harten, deutschen Thrash Metals eine absolute Kaufempfehlung, zu mal das Schätzchen eh in keiner guten Metal-Sammlung fehlen sollte!

Also bis bald und let the METAL flow \m/
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Coma of Souls
Coma of Souls von Kreator (Audio CD - 2003)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen