Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen54
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 13. September 2014
Sophia Loren und Cary Grant machen, was sie immer machen und eben können. Eine vorhersehbare und dennoch ziemlich charmante RomCom, bei der einfach die Chemie stimmt und Profis am Werk waren, z.B. Kostümbildnerin Edith Head, die Lorens Proportionen schön in Szene zu setzen weiß. Ihr Posing tut sein Übriges.... Dazu ein paar charmante, quengelige, aber eigentlich liebebedürftge Kinder, die ersten Gehversuche eines alleinerziehenden Vaters, eine Konkurrentin für die feurige Sophia, die sich in edlem Verzicht üben wird. Schema F, aber das 1 A. Dass das Prachtweib, das so etwa alles außer kochen kann, nach dem Abspann ihre feurige Energie an die amerikanische Prüderie verschenken dürfte und doch noch ein braves Hausmütterchen wird, ist verschmerzlich. Zunächst ist sie alles andere als ein Mütterchen; ist sie eine italienische MAMMA für die Kinder, und das mit viel Herz und Witz.

Der Rezensionstitel ist eine Liedzeile aus einem anderen Film, "Kiss Me Stupid"; in Wirklichkeit habe ich kein Verlangen auf ein Tête-à-tête mit Sophia, da ist das reale Leben doch schöner. Aber auf der Leinwand bzw. dem Bildschirm ist sie schon eine Wucht...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2011
Im Jahre 1958 wurde dieser Film gedreht,in dem man noch die gute alte Zeit wieder erkennt und die heile Welt.Die Story ist schnell erzählt,allein erziehender Vater von 3 Kindern verliebt sich in sein Hausmädchen,aber auch einer seiner kleinen Söhne verliebt sich in das Hausmädchen,wunderbare Dialoge,zwei erstklassige Schauspieler,nämlich Sophia Loren und Gary Grant in einem unterhaltsamen Film,über das ewige Thema Nummer 1.Doch am Ende siegt wie immer die Liebe,und es gibt ein Happyend.Ach war das damals alles noch so schön schmalzig,im Vergleich zu heute,wahrscheinlich zu überzuckert.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Film "Hausboot" mit Sophia Loren u. Cary Grant ist immer noch einer meiner absoluten Lieblingsfilme !!!

Hier stimmt einfach alles, die Geschichte, die Darsteller, die Musik u. auch die filmische Umsetzung in herrlichen Farben, einfach ein Traum !!!

Das Lied "Bing, Bang, Bong" gesungen von Sophia Loren ist einfach ein klasse Lied, in dem Film auch mit Schmiß dargeboten, was leider von späteren CD Versionen des Titels nicht behauptet werden kann, da ist das Lied immer recht langsam aufgenommen, leider, schade !!!

Zwischen Sophia Loren u. Cary Grant knistert es dermaßen, daß die Funken nur so sprühen !!!

Optisch waren die beiden ein absolut erotisches Paar, was auch einen großen Teil der Anziehung auf beide zuschauenden Geschlechter ausmachen dürfte, so hat jeder sein "Schmachtobjekt", die Mädels Cary u. die Jungs Sophia u. trotzdem passen die beiden herrlich zusammen u. man freut sich am Happy End !!!

Wie man inzwischen aus den Medien weiß, sollen die beiden ohnehin mal ein Techtelmechtel zusammen gehabt haben, da verwundert es nicht, daß in dem Film die Funken nur so sprühen !!!

Mein Fazit: Kaufen !!! Kaufen !!! Kaufen !!!

Und anschließend nur so dahin schmelzen, einfach herrlich !!!
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2005
Ein wunderbarer Film für die gesamte Familie, wen ich denn schon eine hätte.
Auch ohne, ein Filmgenuss pur.
Der verwitwete Rechtsanwalt John, übernimmt nach dem Tod seiner Frau, die Sorge um seine drei, nicht ganz einfachen Racker.
Die haben den Tod der Mutter noch nicht verwunden und geben dem arg gestressten und überforderten Vater kaum Gelegenheit zum Atmen.
Als John und seine Drei in Washington ankommen wartet dort, ja eher zufällig, eine schwarzhaarige, temperamentvolle Überaschung.
Chinchia, die störrische aber gut aussehende Tochter eines berühmten Orchester Dirigenten.
Chinchia sehnt sich nach Freiheit, der vater behütet sie sehr und lässt sie kaum ausser Haus, jedenfalls nicht ohne Aufsicht. Chinchia hält das nicht mehr aus und so flieht sie an einem Abend aus dem Haus und trifft den ebenfalls heimlich ausgebüxten jüngsten Sohn von John.
Als Chinchia den Jungen, der sich wie eine Klette an sie gehangen hat, nach Hause bringt, beknien die Kinder ihren Vater, Chinchia als Kindermädchen einzustellen. Der ist zunächst gar nicht begeistert, Chinchia ist ihm zu sprunghaft, zu unordentlich, zu ordinär. So gar nicht geeignet um für drei kleine Kinder zu Sorgen.
Doch Chinchia bekommt die Stelle und es beginnt ein lustiges Abenteuer, denn Chinchia kann weder kochen, noch waschen oder frühstück machen.
Mit einem Hausboot, das eher heute als morgen unterzugehen droht, erlebt die neue Familie so allerhand.
Chinchia als immer fröhliche, singende und tanzende Neu-Mutter bringt die Familie wieder zusammen.
Wäre da nicht Tante Carolyn, die ein Auge auf ihren einstigen Schwager John geworfen hat und eifersüchtig Chinchia schlecht ma'cht, als sie das neue Glück Johns sieht.
Doch wie sollte es anders sein: John verliebt sich in die chaotische Italienerin und das Ende ist ja wohl klar. Sie heiraten. Wären da nicht die Kinder, die plötzlich was dagegen haben...
Ein heiterer Film der gute Laune verspricht. Die bezaubernde Sophia Loren als Chinchia und der smarte Cary Grant als John, garantieren Filmspass pur.
Lacher garantiert!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2006
Diese DVD wird meine Frau Mama zu Weihnachten bekommen. Zurück in frühere Zeiten. Was fand ich den Cary Grant als Kind schon toll und wenn das * Hausboot * im Fernsehen lief, dann habe ich bestimmt vor dem Fernseher gesessen. Eine superlustige und doch sehr liebe Komödie rund um einen alleinerziehenden Vater mit 3 Kindern. Sie leben auf einem Hausbbot, aber damit wieder eine weibliche Hand mit in die Erziehung der Kinder einwirken kann, wird die schöne und sehr tempramentvolle Italienerin Cinzia Zaccardi ( was für ein Weib ) eingestellt. Juhuu, der Spass beginnt. Wer die alten Filme liebt, der ist hier bestens bedient, TOP!!! :o)
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2016
Ein unterhaltsamer Familienfilm mit herrlichen Schauspielern und erfrischenden Dialogen. Ein Vater der die Verbindung zu seinen Kindern wiederfindet mit Hilfe seines Kindermädchens.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2006
Ein wunderbarer Film mit einfach gestrickter Handlung, vorhersehbarem Happyend und einer Sophia Loren in absoluter Höchstform. Bemerkenswert auch die Schauspielleistung der 3 Kinder - selten so ungekünstelte Performance gesehen. Cary Grant ist da dann "nur" noch das Tüpfelchen auf dem "i", weswegen ich den Film für einen entspannten Abend nur wärmstens empfehlen kann. Das Lied, welches die Loren in dem Film wiederholt trällert ging mir auch am nächsten Tag nicht aus dem Kopf - presto, presto, doin' all the besto,...
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2003
Endlich kommen auch mal die Filme auf DVD raus die es wahrhaft verdeint haben. Dieser Streifen ist vielleicht nicht der BESTE Cary Grant Movie aber dennoch in seiner Art unvergleichlich. Allein das Filmpaar Loren / Grant ist dermaßen klasse dass der Film schon davon allein leben könnte. Ein herrliches Katz und Masu Spiel zwischen Kulturen, sozailen Schichten und letztendlich zwei die aufs Erste so gar nicht zueinander passen, oder doch.
Ach ja. WER SIR, ICH SIR, NEIN SIR ICH NICHT SIR wird auch Sie nie mehr loslassen. Da wett ich drauf. Kaufen und gernhaben!!!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2003
Okay, der Film ist unrealistisch, unlogisch und kitschig. Es lebe die heile Welt, in der ein völlig vergammeltes Hausboot innerhalb kurzer Zeit von drei Kindern (!) komplett renoviert und der verhaltensgestörte Sohn durch ein „Mann-zu-Mann"-Gespräch mit dessen Vater beim Angeln (!) geheilt wird! Aber ist das nicht die Welt, die wir uns alle wünschen? Wenn mich ein Film berührt, ist es ein schöner Film, da kümmert mich das Fehlen von Tiefgang oder facettenreich gezeichneter Charaktere herzlich wenig. Cary Grant spielt gewohnt souverän und stellt einmal mehr sein komödiantisches Talent unter Beweis. Wenn er bloß nicht so nuscheln würde! Trotzdem ist es herrlich, so einen Klassiker endlich mit der originalen Tonspur und einem ordentlichen Bild zu genießen. Ich will mehr davon auf DVD! Wo bleibt „Bettgeflüster"?
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2004
Ich habe diesen Film schon mehrfach im Fernsehen gesehen - und muss sagen, er ist zu meinem Lieblingsfilm geworden!
Diese wunderschön dublierten Rollen von Grant und Loren (falls diese Ausgabe in Englisch ist: Ich meine die Deutschfassung!), und ihre eigene schauspielerische Leistung... Bezaubernd!
Dieser Film ist nicht nur für Erwachsene, doch leider schauen sich die Kinder heutzutage so etwas gar nicht mehr an - was ihnen allerdings nicht schaden würde (ich spreche aus Erfahrung!).
Alles in allem: Sehr empfehlenswert!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden