Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel studentsignup Cloud Drive Photos Learn More MEX Shower roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen19
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
17
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Januar 2016
Die Filme drei Farben (blau, weiß, rot) sind ausgezeichnet und Juliette Binoche spielt ausgezeichnet. Ich kann diese Filme nur weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2015
Ich habe mich lange auf diese Filme gefreut, denn sie sind abseits des üblichen Kinos.

Was mir gefällt: gute Besetzung, guter Schnitt, interessante Geschichten
Was mir mißfällt: die Pointe am Ende von "Rot", die ist mir zu billig (ich möchte nicht spoilern); keine Untertitel für die Originalsprachen (was ich für die Blu-Ray Box erbärmlich finde und mich sehr geärgert hat)

Die Filmreihe weckt bei mir unterschiedliche Reaktionen. "Blau" stellt die Charaktere dar, wie sie in der Realität nicht vorkommen. Antihelden gibt es schon, aber nicht solche. 10 Jahre später gedreht und man hätte diesen Mangel korrigiert. "Weiß" gefällt mir am meisten. Eigentlich sieht man hier ein Märchen. Daher sind manche Situation, die zu reibungslos verlaufen, gar nicht störend. "Rot" ist seiner Zeit voraus gewesen. Es gibt Filme, die ähnliche Geschichten erzählen. Dabei tangiert er den Bereich des Verbotenen, Verbrecherischen. Es ist schwierig, so etwas nicht zu kommentieren. Gewiß tut das auch dieser Film. Aber er läßt genug Raum, daß sich die Spannung von Ekel und Sympathie nicht zu einer Seite auflöst.
Sehenswert ist diese Reihe auf alle Fälle. Sie fällt in den Beginn einer Zeit, wo der Europäische Film wieder an Boden und Höhe der Kunst gewinnt. Entwicklungen lassen sich hier bereits erkennen.

Wichtig: Anschauen in der richtigen Reihenfolge! Sonst funktionieren manche Bezüge nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
Mir gefällt diese Triologie sehr gut und ich sehe die Filme mittlerweile schon als Zeitdokumente. Meine Frau kannt die Filnme nicht, aber auch ihr haben sie sofort gefallen; ganz besonders erwähnenswert ist m.M. nach die Kameraführung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2008
Mit der Trilogie "Drei Farben" (nach den Prämissen der Französischen Revolution: Blau = Freiheit, Weiss = Gleichheit, Rot = Brüderlichkeit) ist Kieslowski ein Gesamtkunstwerk gelungen, in dem Regie, Drehbuch, Musik und schauspielerische Leistungen eine Vollkommenheit erreichen, wie man sie nur selten in einem Film antrifft. Unauffällige, sozusagen "schicksalhafte" Leitmotive verbinden kunstvoll alle drei Teile. In ihrer Konsequenz wird man an Wagners Leitmotivtechnik erinnert, doch im Unterschied zu Wagner, wirkt keiner der Filme schwerfällig. Tiefe Humanität und gründliche Kenntnis der menschlichen Psyche kennzeichnen Kieslowskis Meisterwerk. Jedes Bild, jeder Dialog und jede Kameraeinstellung ergänzen sich optimal, jedes Detail ist genau überlegt und für das Ganze von immenser Bedeutung. Ein spannender kinematographischer Genuss ohnegleichen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2011
3 Hervorragende Filme deren Entstehungszeit gar nicht so weit zurückreicht und dennoch ist man sich nach dem Konsum der Triologie sicher das man etwas gesehen hat das heute so nicht mehr produziert wird. Ein kalter Wintertag, Tee, Kekse und ein besonderer Mensch an seiner Seite sind die perfekte Voraussetzung dieses Werk zu genießen. Schade das diese Art Film wenig Zugang in das durschnittliche Wohnzimmer hat. Vielleicht wären die Menschen weniger extrem und gereizt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2011
Zugegeben - man muss diese Art Filme mögen, aber wer Juliette Binoche mag (wie kann man sie nicht mögen...), der wird diese drei Filme lieben. Hier und da vielleicht etwas lang-at-mig... aber das störte mich dann in diesem Falle keineswegs. Drei sehr schöne und bebilderte Geschichten, eingetaucht in Blau, Weiß und Rot (jeder auf seine Art) - für einen sehr langen Home-Kino-Abend!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2013
Ich hatte diese Sammlung bereits schon einmal auf Video, aber wie das Leben halt so spielt.........

Ich bin Fan kluger Französicher Filme. Wenn sie dann noch zeitlos in ihrer Darstellung und ihrer Aussage waren, sind und bleiben, bedauere ich, dass sie meist in Deutschland so unbekannt sind.
Klassiker bleiben für mich Klassiker, in allen Bereichen des Lebens: Möbel, Bilder, Filme, Teppiche, Menus, Kraftfahrzeuge, Materielien u.v.m.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2013
Für dieses Boxset kann man nur danken, auch wenn das Bonusmaterial vielleicht noch einer Ergänzung bedürfte!
Der Regisseur zeichnet natürlich für seine anspruchsvollen Inhalte.
Die Layouts der Hüllen und der Pappbox sind ansprechend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2003
dieser film ist wie die liebe; unbeschreiblich, nicht in worte zu fassen! allerdings sollte man ihn dringend in der originalsprache (f) schauen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden