earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch w6 Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

527
4,4 von 5 Sternen
Nikon ML-L3 Infrarot-Auslöser
Preis:18,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

122 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. September 2010
Ich benutze den Fernauslöser ML-L3 in Verbindung mit einer Nikon D90 seit einem Jahr.

Einsatzgebiete:
Vor allem kommt das Produkt bei Gruppenbildern zum Einsatz, auf denen ich auch gerne erscheinen möchte und nich ständig wieder zur Kamera laufen will um den Selbstauslöser erneut zu starten und im schlimmsten Fall dabei die Justage zu verschlechtern. Dabei stelle ich die D90 auf den Fernauslöse-Modus mit Verzögerung (Symbol Fernauslöser und Timer). Den Timer stelle ich auf 2 Sekunden, sodass ich Zeit habe, die ML-L3 aus dem Bild zu nehmen um nicht als Einziger auf die Kamera zu zeigen. Lustig für daheim: Kamera via HDMI- oder Klinke/Chinch-Kabel an den Fernseher anschließen, auf LiveView Modus gehen, sich im Fernseher sehen und Portraits oder Gruppenbilder auf dem Fernsehsofa schießen :-)

Für Langzeitbelichtungen ist ein Fernauslöser komfortabel, damit man nicht an der Kamera wackelt. Allerdings kann der Selbstauslöser dieses Problem ebenfalls lösen, womöglich jedoch mit störendem Piepsen und Leuchten, falls nicht ausgeschalten. Außerdem ist eine Auslösung via ML-L3 spontaner möglich. Der Bulb-Modus, welcher bei mir in Verbindung mit der D90 tadellos funktioniert, ist meiner Meinung nach ausschließlich mit einem Fernauslöser perfekt, da berührungs- und dadurch wackelfrei die Belichtung gestartet und beendet werden kann.
Kleiner Tipp für Langzeitbelichtungen: Spiegelvorauslösung aktivieren, dann wird der Spiegel früher aus dem Weg geklappt und die dadurch entstehenden Vibrationen können bis zum Beginn der Aufnahme abgedämpft werden.

Kritik an Kritik:
Die Kritik am Einsatz von Knopfzellen ist meiner Meinung nach *unberechtigt*, da
+ eine Batterie wohl sehr lange hält: nach geschätzten 1000 Bildern, die ich mit der ML-L3 ausgelöst habe, neigt sich die Batterie noch nicht dem Ende zu.
+ der Batterietyp notwendig ist für die ausgesprochen kompakte und handliche Bauweise des Fernauslösers. (Ich trage die ML-L3 gewöhnlich in der kleinen Innentasche meiner Hosentasche.)

Preis, Alternativen und Fazit:
Wenn der Preis (<20 EUR) in Relation zur restlichen Ausrüstung betrachtet wird, fällt natürlich auf, dass es sich hierbei -- und das ist leider ungewöhnlich -- um ein Schnäppchen aus dem Hause Nikon handelt. Daher habe ich nicht gezögert und statt den der ML-L3 nachgeahmten Produkten der Firmen Delamax oder Enjoyyourcamera lieber gleich das Original gekauft. Durch den geringen Preis ist der Fernauslöser auch als kleines Geschenk mit großer Resonanz zu empfehlen. Die von Nikon gewohnte Qualität hat sich auch bei diesem Produkt trotz günstigem Preis bedingungslos offenbart und ich freue mich über ein tolles nützliches weiteres Feature an meiner Kamera!
Da ich nur positives über die ML-L3 zu berichten habe, hat dieses Produkt eindeutig fünf Sterne verdient!

Viel Freude damit wünscht
Hannes
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
194 von 203 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Oktober 2006
Ich verwende die IR-Fernbienung ML-L3 in Verbindung mit einer Nikon D70s, da mir die Benutzung Kabelfernbedienung MC-DC1 aufgrund der fummeligen Montage zu umständlich ist.

Die D70s bietet in Verbindung mit dieser IR-Fernbedienung zwei verschiedene Modi an. Zum einen den Selbstauslöser+Auslösung über die IR-Fernbedienung oder aber "Sofortauslösung" über die IR-Fernbedienung. Die Aktivierung dafür ist denkbar einfach, Serienbildtaste drücken und mit dem rückwärtigen Einstellrad die gewünschte Option wählen.

Die BULB-Funktion lässt sich ebenfalls mit dieser IR-Fernbedienung realisieren. Einmal kurz drücken für Belichtung starten, nochmal kurz drücken für Belichtung beenden.

Einziger Nachteil: Die IR-Fernbedienung ist zur Stromversorgung auf eine Knopfzelle angewiesen (CR2025). Wenn die leer ist muss man eben erst eine neue einsetzen. Ich habe es aber bisher an noch keiner dieser Fernbedienungen geschafft, diese leerzuknipsen. Außerdem ist eine Reserve-Knopfzelle weder preislich noch vom Gewicht her eine Last ...

---

Update 24.02.2010: Inzwischen hat sich mein IR-Auslöser auch an meiner D80 bewährt, die ich dann gegen eine D300 "eingetauscht" habe. Wie sehr man dieses kleine Helferlein vermisst merkt man erst man's nicht mehr einsetzen kann, da die D300 von Haus aus nicht damit kompatibel ist. Da gäb's ne Deluxe-Lösung für einen Deluxe-Preis. Inzwischen habe ich eine D5000, die wieder mit der ML-L3 funktioniert. Raus aus dem Schrank und funktioniert. Und nach gut vier Jahren reitet sie immer noch auf der ersten (!) Knopzelle.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
128 von 134 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. März 2010
Ich hatte die ML-L3 für meine D5000 bestellt. Im Handbuch der D5000 wird explizit die ML-L3 erwähnt. Für Einzelbildaufnahmen funktioniert die ML-L3 bestens, Probleme gibt es hingegen bei der Fernbedienung im "alten grau-gelben Karton" wenn man die Langzeitbelichtung nutzen möchte. Erster Druck auf die Fernbedienung öffnet den Verschluß, der zweite Klick sollte den Verschluß der Kamera laut Handbuch wieder schließen. Mit der "alten" ML-L3 wird aber der Verschluß aber nicht nur geschlossen, sondern sofort wieder geöffnet. Die ML-L3 im schwarz-goldenen Karton haben dieses Problem nicht. Die Probleme konnten auch von anderen Personen bestätigt werden. Betroffen ist neben der D5000 auch die D90. Die D40 scheint von dem Problem nicht betroffen zu sein. Über Probleme mit anderen Kameras ist mir nichts bekannt, sollte aber im Falle einer Bestellung umgehend getestet werden.

Zu erkennen sind die "schlechten" Fernbedinungen auch daran, dass die IR-Diode einen Teil des sichtbaren roten Lichts sendet. Bei den ML-L3 die funktionieren, sieht man beim Auslösen kein rotes Licht.

Leider reagiert der Verkäufer auf meine Mängelanzeige nicht. Sehr schade. Für mich war der Kauf leider kein "gutes Geschäft"...

Update: Inzwischen hat der Verkäufer die ML-L3 zurückgenommen und mir den Verkaufspreis, inkl. Porto erstattet. Warum dies erst nach dem dritten Anschreiben und dem Auszug aus dem BGB funktioniert hat, bleibt dessen Geheimnis.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. September 2008
Benutze diesen Fernauslöser für alle Stativaufnahmen im Bereich Makro- Insekten - Landschaft - Selbstaufnahmen um verwackelungen beim Auslösen zu vermeiden, der Fernauslöser funktioniert einwandfrei (Nikon D 40x), allerdings sollte man schon im Kamera-Menü die Option "Fernauslöser" aktivieren, sonst geht gar nix ;-)

Auch darauf achten, daß die Einstellung nach einer inaktiven Zeit der Kamera wieder neu aktiviert werden muß, also kontrollieren ob die Einstellung noch aktiv ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. April 2011
Viel kann man natürlich zu solch einem einfachen Produkt nicht schreiben: das kleine Gerät hat einen Knopf, und der funktioniert. Was mir zusätzlich gefällt: die Batterie hält (wie eigentlich üblich bei solchen Gadgets) buchstäblich ewig. Und das war's schon streng genommen. Ich hätte daher 4 Punkte vergeben (für einen 5. Stern sollte mich ein Produkt schon vor Verzücken strahlen lassen).

Was aber auch erwähnt werden sollte: Nikon hat eine ganze Reihe von Kameras, die mit diesem kleinen Ding kompatibel sind. Mir fallen spontan ein: D40, D40x, D60, D3000, D5000, die Highend-Kompakte P7000 (2 Empfänger: Vorder- und Rückseite) sowie die neue D7000 und die brandneue D5100. Die beiden zuletzt genannten haben ebenfalls auf der Vorder- und Rückseite je einen Empfänger. Das möchte ich mit einem 5. Stern belohnen: diese Konsequenz ist vorbildlich.

(Leider ein kleiner bitterer Beigeschmack: die ebenfalls neue D3100 hat keinen Empfänger mehr, hier benötig man nun einen Kabelfernauslöser...)

Ein kleiner Tipp am Rande: Wer genauso wie ich "zur Sicherheit" dann doch eine Ersatzbatterie haben möchte oder plötzlich im Urlaub, fernab von amazon, eine benötigt: in Filialen der Dt. Post (bei den Bürosachen) sowie bei der Drogerie Rossmann (meist Kassenbereich) habe ich welche entdeckt, für wenig Geld. Man sollte genau auf den Typ achten, mit gleichem Umfang gibt es ca. 4 unterschiedliche Typen der Batterie, die sich aber durch die Dicke unterscheiden.

Disclaimer:
----------------
Wie immer gilt: ich kann nur schreiben, was mich bewegt oder mir gefällt bzw. nicht gefällt. Jeder darf anderer Meinung sein, andere Schwerpunkte bei der Bewertung setzen oder auf andere Eigenschaften eines Produktes fokussieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juni 2007
Ich habe früher mit einer Canon EOS 300 und zugehörigem Fernauslöser(kabelgebunden) fotografiert.

Da es für die Nikon D40 nur IR-Fernauslöser gibt, musste ich diesen kaufen, war aber ein wenig skeptisch, ob das alles reibungslos funktioniert.

Getestet, klappt alles! Wirklich super Teil! Kann ich nur jedem Nikonbesitzer epmfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
37 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Bevor ich mir den Infrarot-Auslöser gakauft habe, war ich skeptisch, ob das sie meine Erwartungen erfüllen wird. Von allen Seiten hörte ich, dass die Kabel-Variante besser wäre.

Ich entschloss mich trotzdem für die ML-L3.

Und ich muss sagen: Ich bin überweltigt, wie toll dieses (wirklich sehr) kleine Teil ist. Selbst vor hellen weissen Wänden funktioniert sie noch gut, und oft ist es auch kein Problem, die Fernbedienung auch von hinten zu nutzen (dafür sollte jedoch die Batterie neu sein). Von vorne habe ich es schon auf fast 15 Meter geschafft fern auszulösen.

Fazit: Preis-Leitung ist Top!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2008
Hab die FB für meine D80 gekauft und bin sehr zufrieden. Die Reichweite ist super, egal aus welcher Richtung ich die Fernbedienung auf die Camera halte, es wird immer ausgelöst.

Qualitativ macht das Teil nikontypisch ebenfalls einen sehr soliden Eindruck. Die mitgelieferte kleine Tasche ist praktisch, kann man die so verpackte FB in jeder Tasche unterbringen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. August 2012
An für sich tut der Fernauslöser, was er soll. Allerdings sind mir sehr negative Punkte aufgefallen. Zum einen ist der Auslöse-Knopf relativ schlecht verarbeitet. Der Druckpunkt des Knopfes fühlt sich einfach komisch an und es scheint, als würde er sich kaum eindrücken, wenn man ihn betätigt.
Zum anderen ist es oft nicht ganz einfach, mit dem Auslöser richtig auf die Kamera zu zeigen, damit ausgelöst wird (Infrarot halt...).
Die für mich negativste Eigenschaft ist, dass, wenn man mit dem Infrarot-Auslöser ein Foto machen will, kein Autofokus möglich ist. Vor allem für Selbstportraits also völlig ungeeignet. Vermutlich ist das generell bei Infrarot-Auslösern der Fall oder es liegt evtl. an der Kamera? Habe eine Nikon D7000. Wäre lieb, wenn man mich hier via Kommentar aufklären könnte.

Insofern greife ich also in der Regel lieber zu einem Kabelauslöser.

Edit: Habe es später noch mal probiert und diesmal hat der Autofokus sogar funktioniert. Keine Ahnung, was da los ist.

Nachtrag: Okay, man muss an der Kamera den die Fokusmessung komplett auf Automatik/3D einstellen und dann klappt das auch.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Dezember 2013
Bitte Aufpassen bei Verkaeufern aus Hongkong und Asien, da es sich um sehr gute fakes handelt die so nicht erkannt werden koennen. Nur anhand der Seriennummer wurde mir bestaetigt das es sich um kein Originalteil handelt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 36 beantworteten Fragen anzeigen