Kundenrezensionen


6 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bonus-CD
Über die CD-Box ist bereits alles gesagt worden. Ich möchte nur folgendes hinzufügen:
Den ersten 3000 Exemplaren war eine 9-Track-Bonus-CD mit vier bisher unveröffentlichten und fünf neuen Versionen bereits bekannter Songs beigefügt.
1.Temptation 98 (4:08)
2.Transmission live (4:01)
3.Such a Good Thing(4:08)
4.Theme...
Veröffentlicht am 27. Mai 2005 von mehaats

versus
3.0 von 5 Sternen Taugt weder als Karriereüberblick noch als Raritätensammlung
Als dieses Boxset mit 4 CDs 2002 zum ersten Mal erschien, habe ich mir es nur gekauft, weil es klanglich doch um einiges besser war als die alten CDs aus den 80ern und vor allem weil es hier einige Songs gab, die vorher nicht oder in dieser Version auf CD erschienen waren.
Mittlerweile gibt es die New Order Alben bis einschließlich Technique als remasterte...
Vor 11 Monaten von derruckersfelder veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bonus-CD, 27. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Retro (Audio CD)
Über die CD-Box ist bereits alles gesagt worden. Ich möchte nur folgendes hinzufügen:
Den ersten 3000 Exemplaren war eine 9-Track-Bonus-CD mit vier bisher unveröffentlichten und fünf neuen Versionen bereits bekannter Songs beigefügt.
1.Temptation 98 (4:08)
2.Transmission live (4:01)
3.Such a Good Thing(4:08)
4.Theme from Best & Marsh (4:26)
5.Lets G ..extract from instrumental used on Salvation motion picture soundtrack (2:03)
6.True Faith - Pink Noise Morel edit (4:28)
7.Run Wild - Steve Osborne original mix (4:13)
8.The Perfect Kiss - live take recorded at video shoot (9:56)
9.Elegia - full version (17:34)
Soweit mir bekannt ist, befindet sich die Langfassung von ELEGIA nur auf dieser Promo-CD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen a retrospective from Manchester's finest, 29. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Retro (Audio CD)
Nach dem maßlos enttaeuschenden "International" gibt es jetzt puenktlich zur Weihnachtszeit eine weitere "Retro"spektive von New Order. Die ersten beiden CD's bieten nichts weltbewegend Neues, wobei man hier positiv erwähnen muß, daß hierauf endlich die Original 12"-Versionen von "Confusion" und "Temptation" zu finden sind. Leider fehlt zwar immer noch die 9-Minuten-Version von "The Perfect Kiss", allerdings gibt es hier auch ein paar brilliante Songs, die immer etwas "untergegangen" sind, wie z.B. "Lonesome Tonight" oder "Brutal". CD3 ist dann eine Remix-CD von bekannten New Order-Tracks. New Order-Remixe sind zwar immer ein Grenzfall, aber hier findet man ein paar wahre Leckerbissen, wie der geniale Remix von "Paradise" oder der unglaubliche Arthur Baker-Mix von "1963". "Confusion" gibt es hier mit neu eingesungenen Vocals von Barney Sumner und den klasse Instrumental-Mix von "Here To Stay" gab es bisher nur auf der australischen Maxi-CD. CD4 ist dann das wahre Highlight des Boxsets. Hier findet man ganz tolle Live-Versionen von "Turn My Way" (mit Smashing Pumpkin Billy Corgan an Guest-Vocals), ein treibendes "Fine Time" und ein ueberraschend frisches "World", allesamt in toller Aufnahmequalitaet! Für New Order-Neulinge ist das, zugegeben recht teure Boxset, eine perfekte Einführung in die NewOrder-Welt, für NewOrder-DieHards (die sowieso schon alles Offizielle im Schrank stehen haben) aber lediglich wegen CD3 und CD4 interessant. Trotzdem gibt's hier satte 5 Punkte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Werkschau mit Wermutstropfen, 5. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Retro (Audio CD)
Prinzipiell eine schöne Kompilation, die das Spektrum der Band vom 7"-Debüt "Ceremony" bis zum Album "Get Ready" abdeckt. Natürlich hat jede Zusammenstellung ihre Wermutstropfen: Hier sind es die fehlenden Stücke "Murder" (vielleicht noch verzeihlich da "nur" die B-Seite der "Thieves like us"-Maxi) und, völlig unverständlich, "Run" (aka "Run 2") vom Album "Technique". Zwar kann man argumentieren, dass ja nicht die Band selbst, sondern befreundete Musikjournalisten/Musiker die Auswahl erstellt haben, aber auf der 4. CD (Live) hat sich ja, Berichten zufolge, auch Bandsänger Bernard Sumner eingemischt. Und da sind wir schon beim eigentlichen Problem: Die 3. CD mit Remixes und die erwähnte Live-CD fallen qualitativ gegenüber den ersten beiden stark ab und sind selbst für Komplettisten nur von mäßigem Interesse (Ausnahme: das wunderschöne "1963" in der 1995er Version). Letztlich hätte das ganze platz- und geldsparender ausfallen können. Aber gegenüber früheren Werkschauen ("Substance", "Singles" etc.) schneidet "Retro" doch am besten ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Taugt weder als Karriereüberblick noch als Raritätensammlung, 20. Juli 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Retro (Audio CD)
Als dieses Boxset mit 4 CDs 2002 zum ersten Mal erschien, habe ich mir es nur gekauft, weil es klanglich doch um einiges besser war als die alten CDs aus den 80ern und vor allem weil es hier einige Songs gab, die vorher nicht oder in dieser Version auf CD erschienen waren.
Mittlerweile gibt es die New Order Alben bis einschließlich Technique als remasterte Collector's Editions und die Doppel-CD The Singles. Da hat man das Wichtigste eigentlich zusammen. Ein paar Raritäten gibt es aber immer noch exklusiv auf Retro.
Wer Retro mit dem Anspruch kauft eine Art Best Of von New Order zu erlangen, ist damit schlecht bedient. Die Band überließ die Songauswahl Dritten.

Die CDs sind unterteilt in Pop, Fan, Club und Live. CDs 1 und 2 vermitteln noch am ehesten so etwas wie Greatest Hits. Aber hier fehlt einiges. Diesbezüglich empfehle ich eher Substance oder The Singles. Zumindest findet man hier die langen Originalversionen von Temptation und Confusion. Weitere Raritäten sind noch Brutal vom The Beach Soundtrack (die erste VÖ nach der Reunion) und Let's Go vom Salvation Soundtrack. Sehr verblüffend ist auch der klangliche Unterschied von Everyone Everywhere hier und auf Republic. Da merkt man erst wie schlecht Republic auf CD klingt. Der Vorgänger Technique klingt sogar in seiner CD-Erstauflage um Welten besser als Republic.
CD 3 bietet dann viele Maxis und Remixes. Sehr gelungen ist der Arthur Baker Remix von 1963, der den Song wie von ihren letzten beiden Alben klingen lässt.
Einen Schwachpunkt stellt für mich die Live-CD dar. Ich habe die Band selbst schon im Konzert erlebt und da waren sie besser in Form. Viele der auf CD 4 vertreten Live-Versionen sind nicht gerade besonders gut gelungen und wurden teilweise auch schlecht aufgenommen. Für den Hardcore-Fan ist das vielleicht interessant.

Die Box ist sehr schön mit dem Quer-Schuber (Erstauflage) gestaltet. Das herausnehmbare Booklet ist auch ein Hingucker. Die Band und Leute aus deren Umfeld äußern auch zu einigen Songs etc.
Trotzdem fragt man sich was diese Zusammenstellung soll oder wer das kaufen soll. Das Ganze ist weder Fisch noch Fleisch. Eine komplette Raritätensammlung oder Anthology wären sinnvoller gewesen. Zumindest schafft es die Band wieder, dass sich der Fan wegen der paar Raritäten das Teil trotzdem kauft. New Order schaffen es sowieso mit jeder Veröffentlichung ein paar exklusive Songs oder Versionen unterzubringen.

Fazit:
Für den Jäger einiger verlorener Schätze ist Retro vielleicht interessant. Einen guten Karriereüberblick verschafft das Set nicht. Da ist man besser mangels Alternative mit der Doppel-CD The Singles bedient, obwohl viele New Order Songs ihre wahre Kraft erst in den langen Versionen (vgl. Substance) entfalten. Ich kann nur empfehlen sich die Trackliste vor dem Kauf von Retro genau anzusehen.
Es sei noch darauf hingewiesen, dass es das Set auch in einer limitierten Auflage mit 5 CDs gab. Die Bonus-CD bot damals noch wirkliche Raritäten (z.B. Eligia in seiner langen Version). Ein paar davon wurden mittlerweile auf den Bonus-CDs der Collector's Editions zu finden. Die neuere Auflage des Boxsets hat nur noch die Größe einer DVD-Hülle.
New Order (und ihre Vorgänger-Band Joy Division) zählt zu den einflussreichsten britischen Bands der letzten 35 Jahre. Zwischen Post Punk/New Wave/Pop/Elektronik hat die Band einiges geleistet und ein besseres Boxset verdient. Laut Linernotes wollte die Band aber die Verantwortung für die Songauswahl abgeben. Dann kommt eben so etwas dabei raus. Mehr als 3 Sterne kann ich nicht geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gehobenes Mittelmaß, 8. Juli 2003
Von 
Martin Oehri (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Retro (Audio CD)
Die Band gibt es wirklich schon seit über 20 Jahren! Hervorgegangen aus Joy Division prägten sie jahrelang die Popmusik. Mit ihrer Verbindung von lärmigen Strassenrock mit elektronisch-morbider Eleganz prägten sie Generationen von Popmusikern. Auch wenn ihre Synthies heute vielleicht etwas antiquiert klingen, so gebührt ihnen auf jeden Fall eine Anerkennung. Und die 4-CD-Box "Retro" sollte so etwas werden.
56 Tracks aus 22 Jahren wurden von befreundeten Musikern und Journalisten ausgewählt. Aufgeteilt sind die CD`s in eine "Pop"-Cd, die so etwas wie eine Best Of darstellen soll. Wobei auch die meisten Hits wie "Blue Monday", "True Faith" "Temptation", "Shellshock" u.a. vertreten sind. Leider fehlen solch essentielle Songs wie "Thieves Like Us", "Love Vigilantes" oder "Vanishing Point", doch ist die Auswahl ganz o.k. Die zweite CD ist dann eine Zusammenstellung aus ihren frühen Jahren (den ersten drei Alben), wobei das 17.30 min. lange und schwermütige "Elegia" der uneingeschränkte Höhepunkt ist. Und als Sänger hören wir nicht Bernhard Sumner, der erst später als Fixpunkt in diese Rolle schlüpfte, sondern den Bassisten.
Die dritte CD ist voller Remix-Versionen ihrer Hits, jedoch enttäuschend. Denn die meisten Songs sind schon auf "Substance" erschienen. Und auf eine miserable "Blue Monday"-Fassung im Remix von Jam & Spoon sowie eine getragene "Regret"-Fassung kann man allenthalben verzichten. Die vierte CD ist voller Live - Fassungen aus den unterschiedlichsten Bandtagen. Leider fällt im Vergleich zu der opulenten Aufmachung des Box - Sets die Qualität der Zusammenstellung ab. Nun hat man vier CD`s der Band, aber weder alle guten Songs (für den Normalhörer) noch genügend Raritäten (für die Fans). Dafür gibt es die Bewertung: Gehobenes Mittelmaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Nicht ganz das Erwartete!, 18. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Retro (Audio CD)
Soll man New Order weniger als 4 Sterne geben? Eigentlich nicht, sind die Lieder doch (fast) durchgehend gut. Aber ein 17:30 Minuten langes "Elegia" habe schlichtweg nicht gefunden. Was die Box angeht: Mich hätte es gefreut, hätten sie die Songs nochmal richtig remastered. So bleibt ein etwas schaler Nachgeschmack, für so viel Geld nur ein paar Lieder gekauft zu haben, die man so noch nicht hatte. Sei es die Live-CD oder Temptation + Confusion in der Originalversion.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Retro
Retro von New Order (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen