Kundenrezensionen


42 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


78 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kleiner Lichtriese
"Mit 130 g ist dies das leichteste aller Canon EF-Objektive.
Ein kompaktes Normalobjektiv hoher Leistung.
Der Gauss-Typ liefert hohe Bildschärfe von nah bis fern.
Hervorragendes Farbgleichgewicht."

Ich erwarb dieses Objektiv im Mai diesen Jahres.
Da es sich um eine Festbrennweite handelt, war die erste Umstellung, das man sich viel...
Veröffentlicht am 6. Dezember 2008 von Chris

versus
3.0 von 5 Sternen Veraltete unpräzise Technik - 80mm Brennweite an APS-C Kamera (z.B. EOS 700D)
Ich hatte mir das "nifty-fifty" eigentlich als lichtstärkere Ergänzung zum Canon EF-S 18-55mm IS STM für meine EOS 700D zugelegt. In der Praxis habe ich es dann aber doch nur selten verwendet, da der diesbzgl. Unterschied nicht so groß war wie gedacht (das Objektiv hat keinen Bildstabilisator) und die optische Qualität auch nicht wirklich besser...
Vor 6 Tagen von bernd_muc veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

78 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kleiner Lichtriese, 6. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II (Camera)
"Mit 130 g ist dies das leichteste aller Canon EF-Objektive.
Ein kompaktes Normalobjektiv hoher Leistung.
Der Gauss-Typ liefert hohe Bildschärfe von nah bis fern.
Hervorragendes Farbgleichgewicht."

Ich erwarb dieses Objektiv im Mai diesen Jahres.
Da es sich um eine Festbrennweite handelt, war die erste Umstellung, das man sich viel bewegen muß,
um den gewünschten Bildausschnitt zu bekommen.
Aber das ist ein "Problem" was alle Festbrennweiten haben, und man gewöhnt sich sehr schnell daran.
Das Canon 50mm 1.8 II ist äußerst lichtstark, macht scharfe bis sehr scharfe Bilder und hat,
dafür dass es so ein winziges Plastikteilchen ist, eine Farbbalance und Kontraststärke von allerbester Güteklasse. Einziges Manko: Der Autofokus hat so seine Probleme, vor allem wenn es an die Naheinstellgrenze geht.
Darüber hinaus ist er sehr laut.
Verarbeitung und Mechanik sind dem Preis angemessen und somit nicht unbedingt sonderlich hochwertig,
trotzdem gehört es meiner Meinung nach in jede gute Kameratasche.
Ich empfehle das Canon EF 50mm 1.8 II jedem, der zur Zeit seine Bilder mit einem lichtschwachen Kit-Zoom
fotografiert und gerne eine lichtstarke Alternative zum kleinen Preis haben möchte.
Auch optisch wird dies ein deutlicher Schritt nach vorne sein.
Wer eine neue Ausrüstung mit einem sehr knappen Budget kauft, sollte dieses Objektiv wohl jedem Billig-Zoom vorziehen.

Als Einstieg in die Festbrennweiten ist dieses Objektiv aufgrund seines Preis/Leistungsverhältnisses auf jeden Fall wärmstens zu empfehlen,daher auch die vollen 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kreativitätsschub inklusive, 30. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II (Camera)
[Zunächst zu mir: seit über 20 Jahren fotografiere ich mit Spiegelreflexkameras - anfangs als Hobby, mittlerweile auch beruflich. Da ich einen technischen Background habe, fing ich vor einer ganzen Weile an, meine Objektive ausführlicher zu testen. Mittlerweile habe ich mir ein (gar nicht mehr so) kleines Testlabor eingerichtet, in dem ich (nachdem ich ein Objektiv eine Weile lang in der Praxis verwendet habe) 6 verschiedene Bildqualitätskriterien untersuche.]

Das EF 50mm f/1.8 II ist ein sehr kompaktes und leichtes Objektiv, dass eine sehr gute Offenblende zu einem extrem niedrigen Preis bietet. Für Available Light Aufnahmen und Portraits ist es am besten geeignet aber es kann natürlich für alle möglichen Aufnahmen eingesetzt werden. Es ist aus billig anmutendem Plastik hergestellt, hat einen winzigen Fokusring und - hauptsächlich weil es keinen Ultraschallmotor hat - eine wenig beeindruckende Autofokus-Leistung. Es ist eben ein einfaches Objektiv ohne Extras wie einem Bildstabilisator aber es bietet - obwohl es ein sehr preiswertes Objektiv ist - eine wirklich gute Bildqualität. Außer bei ganz niedrigen Blendenzahlen (= offene Blende) ist das Objektiv von der Bildmitte bis zum Rand scharf. Die Schärfeebene weist keine Wölbung auf (keine "Bildfeldwölbung") und auch Farbfehler ("Chromatische Abberationen") treten zumindest in scharfen Bildbereichen ("Farbquerfehler") nicht auf. Allerdings treten in unscharfen Bildbereichen unangenehme Farbsäume ("Farblängsfehler") auf und da die Blendenform kantig, statt rund ist, könnte die Schönheit der Unschärfe ("Bokeh") auch deutlich besser sein. Verzerrungen ("Verzeichnungen") und Randschatten ("Vignettierung") treten am EF 50mm f/1.8 II zwar auf, aber in einem noch akzeptablen Maß.

Das EF 50mm f/1.8 II kostet nur ein Drittel des EF 50mm f/1.4 USM, obwohl es eine vergleichbare Bildqualität liefert. In einigen der von mir getesteten Kriterien hat das EF 50mm f/1.8 II sogar besser abgeschnitten. Der schwächste Punkt dieses Objektivs ist sicher sein schlechter Autofokus und auch die Tatsache, dass man zuerst auf MF schalten muss, bevor man in die Fokuseinstellung eingreifen kann (bei Objektiven mit USM ist das i.d.R. nicht notwendig). Wer sich damit aber abfinden kann, wird mit dem EF 50mm f/1.8 II sehr zufriden sein und aufgrund der interessanten Offenblende vielleicht sogar den ein oder anderen Kreativitätsschub spüren.

Auf meiner Homepage LensTests_de habe ich alle für den Objektivtest gemachten Testaufnahmen und viele viele weitere Infos veröffentlicht.
[Übrigens: Die Amazon-Bewertung mit Sternen bitte nicht so ernst nehmen - jedes Objektiv hat seine Vor- und Nachteile, die man nicht in eine eindimensionale Bewertung gießen sollte...]
[Hinweis: dieses Objektiv ist bei Amazon mehrfach gelistet. Hier ist die Hauptlistung.]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der absolute Hammer, 13. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II (Camera)
Ich mach es kurz - diese Objektiv gehört in jede Fototasche in der Canon Bodies getragen werden.

Hohe Lichtstärke gepaart mit einem vernünftigen Preis verpackt in einem Leichtgewicht garantieren spannende Aufnahmen. Die bokeh Abbildungen sind zwar nicht rund, was an der 5-eckigen Blende liegt - machen das Bild trotzdem sehr attraktiv.

Kleines Manko - AF ist rein mechanisch und etwas langsam.

Fazit: volle Empfehlung!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für die "dunklen" Momente..., 22. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II (Camera)
Dieses Objektiv ist einfach nur billig.
Billig im Preis und billig in der Verarbeitung.

Plastik pur und an meiner 600d wirkt es wie als ob es nicht dazugehört.

Doch wer über das hinwegsehen kann der wird belohnt.
Belohnt mit einer wirklich tollen Abbildungsleistung.

Ich besitze dieses Objektiv seit ca. einem halben Jahr.
Und hier meine Praxiserfahrung:

Was mich ein wenig stört ist der Begriff "Portraitlinse".
Natürlich lassen sich vorzügliche Portraitaufnahmen mit diesem Objektiv machen ,die 1,8er Blende will allerdings beherrscht werden und wer sagt meine Fotos sind bei Offenblende unscharf der soll mal auf 100% aufziehen und schauen wo er fokusiert hat ,denn der Schärfebereich mit Arbeitsblende ist extrem klein und will gezielt eingesetzt werden.
Ab 5er Blende wirds dann allerdings knackscharf und handelbar.
Durch die durchgängig hohe Lichtstärke ist es zu meinen Lieblingsobjektiv geworden wenn ich mit meinem Hund im Wald unterwegs bin.
Die 50mm an meiner 600d ergeben durch den Cropfaktor ein leichtes Tele und das ist ideal um damit im winterlichen Wald zu Fotografieren.
Wie man sich vorstellen kann ist bei bedektem Himmel im Wald die Lichtausbeute eher gering ,doch mit dem 50mm absolut noch machbar.
Auch AL Fotos ,zb. auf dem Christkindlesmarkt waren ohne Stativ bei 2,8er Blende schön scharf und absolut brauchbar.
Wer also ein Objektiv sucht das in schwierigen Lichtverhältnisen noch tolle Fotos macht der sollte zugreifen und sich nicht scheuen auch etwas anderes als Portraits zu fotografieren.

Noch eine Anmerkung zum 1,4er 50mm von Canon:
Die 0,2 höhere Lichtleistung kostet Sie 250 Euro. Punkt.
Wer behauptet das 1,4er bildet besser ab dem empfehle ich dringend den Besuch beim Optiker seines Vertrauens.
Selbstverständlich ist das 1,4er besser verarbeitet ,hat ein Metallbajonett und sieht wertiger aus.
Ich kann nur soviel sagen. ich hatte beide bestellt zum vergleich und habe das 1,4er zurückgehen lassen.
Diesen Aufpreis war es ,gemessen an der qualität der gemachten Fotos ,dann einfach nicht wert.
Die Crux an der sache ist das es zwar 3,5x soviel kostet wie das 1,8er aber nicht 3,5x so gut ist.
Wie mag da erst die Relation zum 1,2er L sein ???

Genug der Worte: KAUFBEFEHL :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Objektiv zum kleinen Preis, 17. März 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II (Camera)
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Es ist ein super Objektiv zu einem kleinen Preis. Die Schärfe, das Buket, die Kontraste sind wirklich super.
Detailaufnahmen bekommen eine ganz andere Wirkung, die Freistellung ist ein Erlebnis, Landschaftsaufnahmen sind knackscharf selbst bei Bildausschnittvergrößerungen.
Ich kann den Kauf mit Sicherheit nicht bereuen und aufgrund der Größe ist es jetzt auch immer dabei.
Anfänglich las ich auch die ganzen Rezessionen und wollte mich nicht so recht entscheiden. Hieß ja auch, das alte Modell sei besser. Aber hier ist auch nichts am wackeln oder klappern. Nur weil es ein Kunstoffbajonett hat muss man ja nicht gleich auf schlechte Linsen schließen. Denn diese sind wirklich keine "Billigversion". Somit bin ich nur froh hier eine Menge Spaßfaktor dazugewonnen zu haben.
Die Schnelligkeit der Scharfstellung ist nicht sonderlich hinderlich. Sicher sind USM Ausstattungen schneller und leiser. Aber was will man wirklich?

Also, wie gesagt, kann mich den Vorrednern nur anschließen und würde sogar noch mehr wie 5 Punkte verteilen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spontankauf nach langem Verweigern, 13. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II (Camera)
dies geht an alle Skeptiker. ich bin meinerseits ein aufstrebender Hobbyfotograf. ein guter Freund hat mir immer wärmstens das Canon EF 50mm/ 1,4/ USM Objektiv (58 mm Filtergewinde) Objektiv empfohlen. da ich das nötige Kleingeld nach dem Kauf der neuen Cam nicht mehr hatte.. habe ich viele Berichte, Meinungen und Userbewertungen durchgelesen, mir einige Fotos auf gängigen Portalen angeschaut und stolperte dann über den "kleinen Bruder"..ich war mir einfach nicht sicher ob ich das 1.4er oder das 1.8er nehmen soll..und mich vor allem aus einem Grund gegen den Kauf des 1.8ers gewehrt: das Objektiv ist einfach zu günstig - und soll sich auch so anfühlen.

ganz ehrlich: auch nach Betrachtung bei meinem Fachhändler hat sich dieser Eindruck nicht verflüchtigt.. es wirkt einfach billig - und das ist der einzige Punkt, den ich nach wie vor zu bemängeln habe. an meiner Canon EOS 7D SLR-Digitalkamera (18 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, LiveView, FullHD-Movie) Gehäuse wirkt das Objektiv fehl am Platz. ich habe dann allen Vorbehalten zu trotz das Objektiv mitgenommen. Für das Geld kann man nichts falsch machen und selbst wenn ich es mit wenig Verlust weiterverkaufe, habe ich nichts verloren.

daheim angekommen wurden mir dann aber die Augen geöffnet: die Bildqualität und die Möglichkeiten, die das Objektiv mit sich bringt (wie z.B. der extrem günstige Einstieg in die lichtstarke Welt der Festbrennweiten) sind einfach super. Mir haben die Wochen, die ich Besitzer des Objektivs bin viele wunderbare Fotos beschert und vor allem Praxiserfahrung. ich nutze das Objektiv wirklich gerne. vor allem für die von mir total gern praktizierte Portraitfotografie und Fotografie von Kindern ist es "der Hammer". sollte ich irgendwann mal zu viel Geld haben, würde ich mir aus "Optikgründen" das Canon EF 50mm/ 1,4/ USM Objektiv (58 mm Filtergewinde) zulegen. aber nur aus Eitelkeit, nicht weil es um längen besser ist. oder ich versuche mein Glück in den "Buchten" um den metallenen Vorgänger zu erhaschen. sollte mir das nicht gelingen, gebe ich das Objektiv jedenfalls nicht mehr her.

Preis/Leistung -> meiner bescheidenen Meinung nach unschlagbar
Fotoqualität -> für meine Begriffe super
Verarbeitung -> Linsen ein Traum, Aussenkonstruktion gewöhnungsbedürftig
Gewicht -> gefühlt leicht wie eine Feder (gut, meine 7D wiegt halt schon etwas...)

Also, sollten Sie auf der Suche nach einer ausgesprochen guten Linse sein, überlegen Sie nicht weiter und kaufen Sie das Produkt. Sollten Sie das nötige Kleingeld haben und auf die Lichtstärke angewiesen sein - oder genau so eitel sind wie ich, kaufen Sie das 1.4er.

Draufklemmen und glücklich sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleiner Alleskönner, 17. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II (Camera)
Ich habe dieses Objektiv jetzt seit einigen Wochen in Betrieb an meiner Canon EOS 50D. Ich hätte nie gedacht, dass man damit so schöne scharfe Fotos hinbekommt, selbst bei schwachen Lichtverhältnissen. Kerzenschein und Co, bei den richtigen Einstellungen kein Problem, ohne Bildrauschen. Es ist aus Plastik, aber was solls? Funktioniert einwandfrei bei Potraits mit feinem Bokeh. Es ist "leider" sogar besser als das Superweitwinkel 20mm f/2.8, womit ich auf der 50D nur bei hellen, unbewölkten Tageslicht einigermaßen scharfe Fotos hinbekomme, (ärgerlich).
Also wer sich das 50mm 1.4 nicht gleich zulegen will oder kann, ist mit diesem gut bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das heimliche "L", 6. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II (Camera)
Natürlich bezieht sich das nur auf die Abbildungsqualität, keinesfalls auf die Verarbeitung. Als jemand, der Haptik normalerweise hoch bewertet, kann dieses Objektiv aus billigstem Glatt-Plastik eigentlich nur durchfallen. Sogar der Scharfstellring ist so schlecht angelegt, dass man besser den relativ gut aber nicht perfekt schnellen Autofokus benutzt.

Warum ich trotzdem fünf Sterne geben muss ist in der Abbildungsleistung begründet. Für unter 100 Euro bekommt man ein Objektiv, das an einer Crop-Kamera (alle zwei- und dreistelligen Canons) eine grossartige Porträtlinse abgibt. Dabei klein, leicht und bequem auch in der Hosentasche mitzuführen. Ich habe damit schon viele, viele Porträts gemacht und bin immer auf glückliche Resonanz gestossen.

Ein weiterer "Geheimtipp" für Festbrennweiten in "L"-Qualität ohne L ist übrigens das 85/1.8 - das ist meine bevorzugte Porträtlinse an der Vollformatkamera (und auch deutlich stabiler gebaut, wenngleich natürlich auch teurer).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kleine Linse, die überzeugt, 7. Januar 2012
Von 
Lightbox - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II (Camera)
Oft wird das kleine 50mm von Canon als Joghurtbecher oder Plastikbomber verschrieen, der allenfalls als Briefbeschwerer dient.
Ich benutze diese Linse seit gut 3 Jahren. Zuerst an meiner 450D und nun an der 60D.
Während dieser Zeit habe ich unzählige Bilder mit der Linse gemacht und hatte sie im Dauereinsatz.
Ich denke, nun ist es an der Zeit dem kleinen 50er eine Rezension zu widmen:

VERARBEITUNG UND BAUWEISE:

Wenn man eines über das 50er sagen kann, dann, dass es in wirklich jede Fototasche passt und so zum idealen Begleiter wird.
Die Bauweise ist sehr kompakt, bei voll ausgefahrenen Tubus schätze ich die Linse auf rund 8 cm.

So platzsparend das Objektiv daherkommt, so preiswert ist es in seiner Herstellung. Dass das nicht immer auch miserabel bedeuten muss, zeigt das kleine 50er von Canon.
So besteht das Objektiv zwar fast vollständig aus Plastik, die Verarbeitung war bei meinem Exemplar jedoch sehr gut und robust. Auch nach 3 Jahren Dauereinsatz habe ich hier nichts zu beanstanden.
Ebenfalls unproblematisch stellt sich für mich das Plastikbajonett heraus. So wird in einigen Foren durchweg negativ darüber berichtet und das Bajonett als billig und schnell abnutzungsgefährdet beschrieben.
Auch hier gab es nach unzähligen Objektivwechseln keine Probleme, Abnutzungsspuren sind, wenn überhaupt, sehr minimal. Wer also schonend mit diesem Objektiv umgeht, der wird lange Freude daran haben.

Ein kleiner Minuspunkt ist der etwas schmal geratene Fokusring für den MF. Zwar lässt sich der Ring gut bedienen, dennoch hätte ich mir manchmal einen etwas breiteren angenehmer zu führenden gewünscht, wie sie meine anderen Objektive bieten.

AUTOFOKUS (AF):

Hin und wieder liest man vom Pumpen des AF am kleinen 50er. Diese Kritik kann ich zwar nicht in vollem Umfang bestätigen, jedoch war es auch bei mir nicht völlig auszuschließen. So braucht der AF in schwierigen Situationen ab und zu ein paar Anläufe, bis die Kamera und das Objektiv scharfstellen. Für mich (Landschafts- und Naturfotograf) jedoch verschmerzbar.
Wenn man will, ist das der einzig wirkliche Kritikpunkt, den ich bei meinem jahrelangen Einsatz feststellen konnte.

EINSATZGEBIET:

Egal ob Portrait, Available Light oder Natur - das kleine 50er kann sich überall sehen lassen. Durch die hohe Lichtstärke von 1.8 also auch bestens geeignet, wenn die Lichtsituation mal schwierig ist oder andere Linsen bereits die Verwendung eines Stativs verlangen. Auch hier macht sich die leichte Verarbeitung positiv bemerkbar.
Durch die geringe Tiefenschärfe eignet sich das Objektiv hervorragend für gestalterische Zwecke oder eben für klassische Portraitfotogrfie.

PREIS:

Ich denke, hier muss man nicht viel Worte verschwenden. Wer sich mit lichtstarken Festbrennweiten beschäftigt, der kennt die teilweise hohen Preise.
Für einen kleinen Pries bietet das 50mm nicht nur einen kostengünstigen Einstieg in die Welt der Festbrennweiten und ist daher besonders attraktiv für Einsteiger, sondern kann sich auch bei der Performance sehen lassen und muss sich keineswegs hinter anderen Festbrennweiten verstecken.

LEISTUNG:

Die Leistung des kleinen 50ers hat mich durchweg überzeugt. Und auch nach mehreren tausend Fotos bin ich immer noch von der Leistung angetan.
Bereits bei Offenblende entpuppte sich mein Exemplar als knackscharf, spätestens ab Blende 2.2 entfaltet es dann seine volle Leistung.
Während ich an der 450D bereits überzeugt von der Leistung war, bin ich spätestens seit dem Einsatz an der 60D begeistert von der kleinen Linse.
Das Objektiv bildet scharf und detailreich ab - ein nachträgliches Schärfen per Software ist bei mir in den meisten Fällen nicht nötig.
Hier erhält das Objektiv die Bestnote von mir.
Chromatische Aberrationen (Farbsäume) halten sich je nach Aufnahmesituation in Grenzen ind sind für mich vertretbar, bzw. mit geeigneter Software schnell entfernbar.

FAZIT:

Wer nicht viel Budget besitzt, aber dennoch mit Festbrennweiten arbeiten möchte, für den ist das kleine 50mm 1.8 von Canon mit rund 100€ eine echte und konkurrenzlose Option.
Die Bauweise ist kompakt und leicht, die Verarbeitung entgegen weitverbreiteten Meinungen ordentlich und keineswegs billig. Mit einer Anfangsblende von 1.8 ist die Linse bestens für Portrait oder Available Light Aufnahmen geeignet.
Die Schärfe war für mich an beiden Kameras 100% überzeugend. Hin und wieder kann es zum Pumpen des AF kommen - wer dem Objektiv jedoch etwas Zeit gibt, der wird einen treuen Fotobegleiter für viele Jahre finden.
So wird sicher auch mein 50mm noch die ein oder andere Aufnahme liefern und einen Platz in meiner Fototasche finden.

KAUFEMPFEHLUNG: Ja, unbedingt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lichtempfindlichkeit und Tiefenschärfe - super Einsteigerobjektiv, 2. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II (Camera)
Lange war ich auf der Suche nach einem guten Objektiv, dass mir Tiefenschärfe, Lichtempfindlichkeit und einen moderaten Preis bietet. Ich fototgrafiere hauptsächlich Essen - also fertige Speisen -, manchmal auch bei suboptimalen Lichtverhältnissen (bewölkt, schummrige Küche, abends).
Der Tipp kam von einem befreundeten Kameramann. Tatsächlich hält das Canon EF 50mm/1.8 Objektiv, was es verspricht - wenngleich man sich anfangs erst einmal daran gewöhnen muss.
Mit ein bisschen Übung klappt das aber recht schnell: Auch für mich als eher intuitive "Fotografin" ist das Objektiv leicht zu händeln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Canon EF 50mm f/1.8 Objektiv II
EUR 97,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen