Kundenrezensionen

26
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

66 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Februar 2003
Ich habe vor kurzem, mehr als vier Jahre nach Erscheinungsdatum, wieder einmal Half-Life rausgekrammt und gespielt. Es gibt mittlerweile EgoShooter wie Sand am Meer, aber in Sachen Atmosphäre ist Half-Life immer noch ungeschlagen. Ich kann mich bei keinem anderen EgoShooter erinnern so von der Handlung gefesselt worden zu sein. Apropos Handlung, kleiner Tip - besorgt euch die ungeschnittene englische Originalfassung, da die deutsche Version geschnitten ist und man z.B. Roboter statt Marines vorgesetzt bekommt (aber auch das kann man notfalls mit einem Patch beheben).
OK, zur Handlung generell: Man spielt Gordon Freeman, einen Wissenschaftsassistenten, der in Innsbruck / Österreich *g* studiert hat und nun im Forschungsinstitut Black Mesa arbeitet. Nach einem Experiment ist auf einmal die Hölle los, Explosionen, Aliens und Militär tauchen auf und man geht völlig ahnungslos was eigentlich passiert ist d'rauf los. Die scripted Events sind gut getimed und tragen viel zur Spannung bei. So passiert es schon mal das man einen Lüftungsschacht entlangkrabbelt, ein Klappe aufgeht und einem plötzlich ein Marine eine Handgranate vor die Nase legt, das einem der Aufzug im wahrsten Sinne des Wortes unter den Füßen zusammenbricht, uvm.
Technisch ist HL natürlich heutzutage nicht mehr top, aber trotzdem immer noch sehr schön anzuschauen, hat ein paar sehr nette Effekte zu bieten und läuft auch auf älteren Rechnern einwandfrei.
Der Sound ist ein weiterer wichtiger Faktor betreffend Atmosphäre. Klangbild und Hintergrundmusik passen sich optimal an die Handlung an.
Das Gameplay war 1998 revolutionär und zeigt sich auch heute noch durchaus als Referenz. Wie ein Wahnsinniger ballernd durch die Levels zu laufen ist vor allem auf höheren Schwierigkeitsgraden nicht zu empfehlen. Taktisches Handeln, sparsamer Umgang mit der Munition, richtige Waffenwahl, schleichen, usw. sind bei Half-Life eher gefragt ohne das die Action zu kurz kommt. Denn die Überraschungsmomente, wie wenn z.B. der Boden einbricht, machen dein Anschleichen schnell zunichte und erfordern dann schnelles Handeln.
Vom Spielumfang kann man sich auch nicht beklagen. An der Hauptmission spielt man schon einige Zeit und durch die offiziellen Add-Ons (Opposite Force, Blue-Shift,...) sowie den unzähligen Mods im Internet sowie dem legendären Multiplayer Modus kann man theoretisch ewig bei Laune gehalten werden.
Ich könnte noch stundenlang über Half-Life schreiben, möchte es aber nun bei einem Fazit belassen. Wer's noch nicht hat => PFLICHTKAUF !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. September 2004
Der Arbeitstag von Gordon Freeman beginnt ganz normal. Er betritt die Forschungsanstalt Black Mesa und holt sich seinen Schutzanzug aus der Garderobe. Dann betritt er die Testlabors und man erklärt ihm, dass das heutige Experiment zwar schwierig aber nicht unbedingt gefährlich ist. Doch während Gordon allein im Testraum das Experiment durchführt... BUMM!
Der Generator fliegt in die Luft und plötzlich ist nichts mehr wie es scheint.
Das Wissenschaftler-Team ist in Panik, die Wachleute verwirrt, Monster schleichen durch dunkle Gänge und geben seltsame Laute von sich. Als dann auch noch ein paar Roboter-Soldaten der Regierung auftauchen, die die Mission haben alle Lebensformen in der Forschungsanstalt zu töten - egal ob Mensch oder Monster - ist das Chaos perfekt. Vorerst hat Gordon nur ein Ziel... so schnell wie möglich die Forschungsanstalt verlassen. Ausgerüstet mit vielen verschiedenen Waffen macht er sich auf den Weg...
Half-Life ist meiner Ansicht nach eines der besten Spiele dieser Art. Die Atmosphäre ist gespannt, seltsame Laute dringen von irgendwoher an das Ohr des Spielers und Monster erscheinen oft ohne Vorwarnung direkt hinter Ihnen.
In Half-Life muss man gegen eine große Anzahl von Kreaturen kämpfen. Kleine Monster, die aus Lüftungsschächten und der Decke hervorkommen und den Spieler anspringen. Mutierte Professoren mit langen Krallen. Monster, die sich mit Strom aufladen und diesen dann gezielt auf Gordon abfeuern und nicht zu vergessen, die Soldaten, die sie mit Maschinengewehren unter Beschuss nehmen.
Ausgerüstet ist Gordon mit einem großen Waffenarsenal, bestehend aus einer Brechstange, Pistolen, Maschinen-, und Betäubungsgewehren, verschiedenen Sprengkörpern, neuen Experimental-Waffen und natürlich Alien-Technologie.
Doch Sie sind nicht allein. Wachpersonal und Wissenschaftler stehen Ihnen bei. Soldaten und Monster bekämpfen sich gegenseitig. Ihr Weg führt Sie durch dunkle Gänge, unterirdische Schienensysteme, Forschungsanlagen, staubige Wüsten und sogar durch die Parallel-Welt Xen, von der die Monster stammen.
5 Sterne für einen Klassiker unter den Ego-Shootern an dem auch heute niemand vorbeikommt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
146 von 174 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Januar 2005
Hier geht es nicht um Half Life 1.
Das Spiel verdient heute 4, damals 5 Sterne und ist hier nicht bei mir kritisiert- das haben die Kollegen schon getan.
Viel mehr geht es um diese Version von Half Life.
Damals, als HL aktuell war, habe ich es mir nicht gekauft, wollte nicht mit dem Strom schwimmen, was bekanntlich ja nur ein toter Fisch tut.
Auf Anraten eines Freundes tat ich es dann trotzdem und spielte das originale Half Life. In einer seiner Downtimes, packte mich ein anderes Spiel mehr und ich lies es erstmals auf Eis legen.
Als ich es dann nach einem Jahr wieder spielen wollte, dachte ich mir: "Kauf dir mal die deutsche Version, dann hast du auch wa sim Regal und musst dir das Spiel nicht ausborgen."
Gesagt getan.
Was mich erwartete war der Horror und deswegen ist die Bestseller Version von Half Life 1 eine Frechheit sondersgleichen:
-kein Blut und Innenleben mehr, welches aus den besiegten Monstern rauskommt (ja ich kann auch ohne dem Spaß haben, aber...), was nun durch Metallteile, Schrauben und Zahnräder ersetzt wurde (Ja Hallo bitte? Es sind keine Roboter, sondern eindeutig organische Wesen, Aliens eben, die ich da bekämpfe.)
-Die deutsche Synchronisation ist eine Zumutung. Die Qualität der Sprachaufnahmen lässt ebenso wie die Qualität des Gesagten zu Wünschen übrig.
-Soldaten und Söldner, gegen die ich kämpfe, sind nun in seltsamen Roboteranzügen eingekleidet, so dass man von der Handlung nichts mitkriegt gegen wen man da kämpft.
-Gegner verschwinden noch während ich sie ansehe, durch ein lächerliches "sich Auflösen".
-Das ärgste sowieso: Freundliche Helfer, wie Wissenschaftler oder Polizisten setzen, wenn sie getötet werden, sich direkt dort, wo sie starben hin und wippen vor und zurück, leise wimmernd, wie ein Wahnsinniger in der Gummizelle aus nem schlechten Horrorfilm. Da sie erst nach einiger Zeit verschwinden, halten automatische Geschütze weterhin mit aller Wucht drauf.
WENN DAS JUGENDSCHUTZ SEIN SOLL, HAT WER ABSOLUT KEINE AHNUNG!!!
Was vermittelt denn "zu jungen" Spielern dieses Bild? Wenn ich mit einer Waffe auf einen Verbündeten schieße, stirbt er nicht, sondern setzt sich hin und wimmert? Wer sich diesen Müll ausgedacht hat, hat in diesem Beruf nichts verloren und gehört für den Rest seines Lebens aus der Spieleindustrie rausgeworfen.
Diese Half Life Version ist eine Frechheit. HL Flair kommt durch diese Schnitzer gleich gar nicht auf.
NICHT KAUFEN! UNTER KEINEN UMSTÄNDEN!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. November 2002
Was soll ich sagen?
Naja, Half Life hat selbst mich als Ego Shooter Hasser überzeugt.
Die Grafik wirkt mittlerweile schon sehr altbacken. Aber gerade das macht dieses Spiel zu einem heissen Tipp für ältere Rechner.
Die Story ist extrem dicht und nimmt oft überraschende Wendungen.
Das allerbeste aber ist wohl die Möglichkeit das Spiel kostenlos zu erweitern und damit, ebenfalls kostenlos, Counterstrike zu spielen, dem Online Spiel mit den wahrscheinlich meisten Spielern weltweit.
(Gordon Freeman ist sowieso Kult!)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Mai 2003
Was kann man von Half Life schon sagen ? Dieses Spiel ist einfach perfekt ! Hinter jeder Ecke lauert ein neuer Schockeffekt, die Gegner sind intelligent - Aber das Beste an dem Spiel ist die absolute Glaubwürdigkeit.
Was ich damit meine, ist folgendes: Manche Spiele (Unreal zum Beispiel - nicht das Unreal schlecht ist...)wirken nicht real, vielleicht auch, weil sie das auch nicht sollen. Aber in Half Life trifft man auf Aliens, die so glaubwürdig wirken, als könnten sie wirklich existieren ! Die Story ist glaubhaft, die Waffen sind genial-Allerdings rate ich dringends davon ab, sich die Deutsche Version zu kaufen, denn der einzige Mangel an Glaubwürdigkeit erstreckt sich in der Tatsache, dass die Marines in Roboter verwandelt wurden.
Ansonsten: Wer das Spiel nicht hat, der hat eines der genialsten Spiele überhaupt verpasst. Also: Kaufen !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. August 2004
Obwohl Half-Life jetzt schon sechs Jahre alt ist, ist es immer mal eine Runde zocken wert. In Singleplayer geht es um Gordon Freeman, einem Wissenschaftler für Anomale Materie im geheimen Forschungszentrum Black Mesa tief in der Wüste New Mexikos. Als Sie eines Tages ein besonders reines Fragment eines seltenen Materials untersuchen, müssen die Maschinen mit erhöhter Leistung laufen - doch das war ein Fehler. Eine Resonanzkaskade entsteht, die ein Tor in eine andere Dimension öffnet. Horden von Monstern schreiten durch das Portal, das SIE zu allem Überfluss sogar noch geöffnet haben. Während der gesamte Komplex unter heulenden Sirenen auseinander fliegt, sind viele Forscher bereits tot oder von einigen der Aliens (Headcrabs) übernommen. Ihnen bleibt nur eine Wahl: Sie müssen in den Lambda-Komplex flüchten, wo Überlebende an der Lösung des Problems arbeiten. Doch die blutrünstigen Viecher sind nicht Ihr einziges Problem: Die Regierung hat Truppen und Attentäter entsandt, um jeden Zeugen des Vorfalls zu eliminieren. Doch zwischen all den Problemen stellt sich noch eine Frage... Wer ist der mysteriöse Mann im Anzug, der Sie schon von Anfang an beobachtet? Er scheint Ihnen die ganze Strecke hinterherzulaufen, doch die Aliens kümmern ihn anscheinend gar nicht. Die Antwort auf diese Frage, die erst am Ende mehr oder weniger beantwortet wird, wird Gordon ganz und gar nicht gefallen. Und zu allem Überfluss macht man ihm auch noch ein Angebot von der Sorte, die man einfach nicht ablehnen KANN...
Die Grafik und das Gameplay (wild hindurchmetzeln) sind zwar nicht mehr besonders auf der Höhe, doch die Soundeffekte und die Story lassen einen immer weiter spielen. Nicht zuletzt auch die lange Spielzeit verleitet einen das Game immer mal wieder zu zocken (was bei vielen der neueren Spiele ein Problem ist, denn diese hat man meist nach 8 Stunden durch).
FAZIT: Für Freunde der Nostalgie immer ein Spielchen wert. Wer sich HL² zulegen will, aber Teil 1 noch nicht durchgespielt hat sollte dies unbedingt nachholen, da die Story von Teil 2 direkt an die des ersten Teils anknüpft.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Juli 2003
Ich habe mir nun auch endlich den Pc-Klassiker schlechthin gekauft: Half Life. Als dieses Game vor einigen Jahren auf den Markt kam übertraf es alles bis dahin dagewesene. Auch heute hat es fast nichts von seinem Glanz verloren! Grafisch hält es natürlich mit den aktuellen Shootern nicht mehr mit, aber inhaltlich und spielerisch gibt es nur wenige Titel, die es mit Half Life aufnehmen können.
Fazit: Ein tolles Spiel, dass durch seine düstere Atmosphäre und das intelligente Spieldesign glänzt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2004
Half Life ist sozusagen der Gründungsvater moderner Ego-Shooter.
Denn zu Zeiten als stumpfes ballern überwog setzte Half Life als erster Ego-Shooter auf eine ausgefeilte Handlung, intelligente Gegner und komplexe Rätsel. Außerdem weiß damals wie heute die ausgezeichnete Atmosphäre zu überzeugen (es ist unbeschreiblich gruselig wenn man durch einen Lüftungsschacht kriecht mit der Angst, dass hinter jeder Biegung ein Face Hugger sitzen könnte). Ebenfalls sensationell für die damalige Zeit war die Interaktion mit den Personen im Spiel. Diese stehen nicht nur dumm herum, sondern können auch beim öffnen von Türen helfen.
Negativ fällt bei der dt. Version die zensierung auf (auch wenn das heute eher üblich ist). Es ist nämlich nicht so aufregend, wenn man durch die Level läuft und solch seltsames Summen hört, anstatt Soldaten die sich darüber unterhalten ob nun die Granate zu werfen sei oder nicht. Jedoch wurde nicht nur die Sprache der ehemaligen Soldaten, sonder auch ihr Aussehen angepasst. So schiess ich jetzt auf Roboter die Funken statt Blut haben.
Sieht man jedoch von diesem Manko ab so erhält man ein Spiel,dass Atmosphärisch gesehen nichts von seinem Charme verloren hat, obwohl die Quake 2 Engine recht altbacken wirkt.
Vor allem besitzer älterer PC's sollten dieses Spiel ins Visier nehmen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Januar 2003
Als Half-Life 1998 rauskam, war die Erwartung nicht sehr hoch, da das Genre damals hauptsächlichvon Id Software kontrolliert wurde mit Ausnahme von Unreal. Doch das Spiel von Valve überzeugte die Spieler vor allem durch tolle Story, viele überraschende Ereignisse und atemberaubend schnelle Action.Die Grafik war damals schon nicht bahnbrechend und sieht heute mehr als veraltert aus. Doch dafür punktet Half-Life in allen anderen bereichen des Gameplays und ist darin heute noch unangefochten. Die KI is sehr gut und schafft es immer wieder, für schweißbadende Momente zu sorgen. Die Story ist einfach toll und setzt sich immer weiter rasant fort. Da kommt schon die Army und was machen sie?? Zeugen beseitigen - wieder eine Überraschung. Es gibt mehrere Zwischengegner, die man nur mit Grips besiegen kann. Für alle anderen sorgen die knapp 20 Waffen, vielleicht auch mehr. Alles in allem ein überragendes Solo-Erlebnis, das sogar heute noch aktuell ist wegen Counter-Strike. Neben all den kostenlosen Erweiterungen sollte man das Add-On Opposing Force nicht vergessen, das nach meiner Meinung noch besser ist als Half-Life selbst.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Januar 2004
Half-Life ist eines der besten Spiele aller Zeiten,wenn nicht das erfolgreicheste!Jeder kennt den Shooter der von Valve programmiert wurde und im November 1998 nach mehreren Verschiebungen endlich veröffentlicht wurde!Das Spielprinzib war ein Meilenstein in der Geschichte der Computerspiele! Zum ersten Mal konnten Die Figuren ihren Münder bewegen und sie zeigten zum ersten Mal so etwas wie die heutzutage schon weit ausgereifte KI(Künstliche Intelligenz)!
Die Grafik setze die Messlatte für die nachkommenden Spiele sehr hoch und lange konnte kein Spiel Half-Life in sachen Grafik, Sound oder Spielprinzip das Wasser reichen!
Der Held des Spiels ist Gordon Freeman,er sieht zwar nicht gerade aus wie jemand der die Welt retten könnte aber das ist nicht so wichtig!Wichtig ist die kinoreife Story die immer für Überraschungen gut ist und eigentlioh so gut wie nie langweilig wird!
Die Grafik ist zwar schon sehr angestaubt aber das stört beim spielen überhaupt nicht! Der Sound ist bei jeder Situation sehr gut angepasst!Kommen viele Gegner auf sie zu wird die Musik schneller und hektischer,das führt dazu das ihr Adrenalinspiegel steigt!
Bei Half-Life war es das erste mal so das man sich nicht einfach "Durchballern" konnte sondern auch mal etwas Geschick und Grips einsetzen musste, auch wenn die Rätsel nun wirklich nicht gerade schwer sind!
Eines ist jedoch zu beachten: Es gibt die Englishe Version die ungekürzt ist und die deutsche die weniger gewalt enthält!In der englishsprachigen Version bekämfen sie hauptsächlich Menschen und es sritzt auch rotes Blut durch die Lüfte,jedoch in der deutschen Version müssen sie sich gegen Roboter messen bei denen "grünes Blut" fließt! Dies drückt etwas am Spielspaß aber es ist nicht wirklich verherend!Ich würde empfehlen: Alle die auch nur ein wenig English können sollen sich die Englishe Version kaufen,alle anderen greifen zur Deutschen! Dieses Spiel muss man so oder so haben!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Half-Life Anthology (DVD-ROM)
Half-Life Anthology (DVD-ROM) von Electronic Arts GmbH (Windows 2000 / 98 / Me / XP)

Half-Life - Generation v3
Half-Life - Generation v3 von Activision Blizzard Deutschland (Windows 2000 / 98 / Me / XP)

Half-Life (BestSeller Series)
Half-Life (BestSeller Series) von Activision Blizzard Deutschland (Windows 2000 / 95 / 98 / Me)
EUR 26,22