Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Waaaaaaaaaahnsinn!!!!!, 2. März 2002
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits Vol. 1 & 2 (Audio CD)
Es gibt einen Gott und er kommt aus Hicksville, NY!
Welch angenehmen Kontrast zur heutzutage völlig verkommenen Wertschätzung guter Musik bieten uns doch diese seligen Stunden, die wir mit "Goodnight Saigon" oder "New York State Of Mind" verbringen dürfen! Wie faszinierend ist es doch, dass Billy Joel so gut wie alle Musikrichtungen beherrscht und in seine Songs einzubauen vermag! Nur wenige kommen ihm an Ideen- und Abwechslungsreichtum gleich. Seine Texte sind wohlüberlegt und regen mit teilweise philosphischen Zügen zum Nachdenken an.
Gut, als völlig verblendeter Billy Joel Vollblut-Fan kann ich natürlich leider keine Schwächen an ihm finden (vielleicht ist er eine Spur zu bescheiden). Für ein Ding wie "Scenes from an Italian Restaurant" seien sie ihm jedoch, falls vorhanden, verziehen. Dieses Lied hört man mit offenem Mund.
Bleibt zu hoffen, dass seine Klassiker von weiteren Coverversuchen verschont bleiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Pianoman, der Entertainer, der Storyteller..., 9. April 2013
Von 
Timo Brandt "Ways are, there you go" (Quickborn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits Vol. 1 & Vol. 2 (Audio CD)
Es ist diese Stunde in der Nacht, wenn alles möglich ist, die blaue Stunde um drei Uhr morgens, wenn die Welt sich nur noch um sich selbst zu drehen scheint und um nichts anderes mehr. Die richtige Zeit für Selbstreflexion wie William Blake gesagt haben soll. Aber auch eine gute Stunde für (die Berührung der) Musik, wie es auch eine lange Autofahrt oder eine frühere Abendstunde wäre - der Dialog zwischen Popmusik und Zuhörer kann letztendlich überall und dann immer unwillkürlich stattfinden, das macht sie so einzigartig und der Lyrik manchmal verwandter als man gemeinhin annimmt. Doch in dieser späten Stunde scheint die Begegnung mit ihr beinahe unverstellt, face to face abzulaufen.

"Saturday night and you're still hangin' around
Tired of living in your one horse town
you'd like to find a little hole in the ground,
for awhile..

So you go to the village in your tie dyed jeans
And you stare at the junkies and the closet queens
It's like some pornographic magazine
And you smile"

Englische Songtexte sind etwas Wunderbares und geradezu Magisches, wenn man sie als dergleichen zu schätzen lernt. Sie enträtseln sich niemals sofort, stattdessen erklimmen sie unser Bewusstsein in seltsamen Stunden, angefangen bei der bloßen Gesangsuntermalung, über diese und jene herausgehörte Zeile und jener missverstandenen, dem nebulös begriffenen Kontext, der sich herausbildet und der am Ende, wenn man den Text zur Hand nimmt, schon einmal ganz anders ausgerichtet gewesen sein kann.

Bei den Songtexten von Bob Dylan fühle ich mich oft wie auf einem Wanderweg der Zeilen, um mich das Chaos der Welt; bei Springsteen ist es die wiegende Sehnsucht und gleichzeitig der Dreck unter den Fingernägeln der dünnen, mächtigen Texten zusammen mit dem beinahe unnahbaren Sound; bei vielen anderen Songs sprechen mich vor allem die inhärenten kleinen Wahrheiten, Ironien und allgemein die besonders gelungenen Wendungen an.
Bei Billy Joel ist es die tiefe, unspektakuläre Nostalgie, die in fast jedem seiner Songs, auch in fetzigeren wie "Only the good die young" oder "We didn't start the fire" steckt (zumindest, wenn man diese unter dem Licht des Gesamtwerkes betrachtet), die mich seine Songs immer und immer wieder hören lässt, manchmal nur um mich wieder und wieder in diese ganz speziellen Glanzmomente des Scheiterns und des Trosts zu begeben, von denen er singt; so wie etwa die musikalisch unglaublich rasante Schilderung einer Ehe einer Abschlussballkönigin und ihres Königs, die wie jede andere verläuft, in "Scenes from an Italian Restaurant".

"Brenda and Eddie were the
Popular steadies
And the king and the queen
Of the prom
Riding around with the car top
Down and the radio on
Nobody looked any finer
Or was more of a hit at the
Parkway Diner
We never knew we could want more
Than that out of life
Surely Brenda and Eddie would
Always know how to survive."

Der Glaube, dass sie es immer schaffen würden und wie dieser Glaube dann aussieht nach einigen Jahren, wie die Nostalgie aufsteht, wenn man sich die Geschichten erzählt und den Glauben nochmal heraufbeschwört, als etwas jetzt Unmögliches ("They lived for a while in a/ Very nice style/ But it's always the same in the end/ They got a divorce as a matter/ Of course/ And they parted the closest/ Of friends/ Then the king and the queen went/ Back to the green/ But you can never go back/ There again.") - ich kann es nicht besser sagen, als dass es einen wirklich packt. Diese "you can never go back there again", ist musikalisch selten so versiert (außer vielleicht noch von Neil Young in einem wesentlich größeren Kontext) aufbereit worden wie in einigen Songs von Billy Joel. Ebenso die wunderbare Schönheit die in der Vergänglichkeit liegt.

"So come on Virginia, show me a sign.
Send up a signal, I'll throw you the line.
The stained-glass curtain you're hiding behind
never lets in the sun.
Darlin', only the good die young.
[...]
They say there's a heaven for those who will wait.
Some say it's better, but I say it ain't.
I'd rather laugh with the sinners than cry with the saints,
the sinners are much more fun.

You know that only the good die young."

Joels musikalisches Lebenswerk, das immerhin seit 1993 keine neuen Alben (nur ein paar wenige Singles) mehr umfasst, kann (so steht es auch in der Kurzbiographie hier auf Amazon) eigentlich nicht in Worte gefasst werden. Dieser Wanderer zwischen Klassik und Pop, dessen Songs immer wieder andere Seiten der variablen Genres Rock'n'Roll und Pop ansprachen, ist in der Tat einer der vielseitigsten Rock-Musiker des 20. Jahrhunderts und hat bei dieser Auszeichnung doch nie sein positive Entertaineriamge verloren.

Da ist das Furiose in seinem Werk und das Stille - Songs wie "She's Always a woman" sind fast besser als jedes Gedicht und "Only the good die young" kann mit seiner Handlung und der dazu so unbändig-passenden Euphorie einen ganzen Teenagerfilm ersetzen. Und da ist diese ganz besondere große Kraft in seiner Musik, z.B. in "Captain Jack", diesem Abgesang auf das Leben schlechthin, die (wie bei jeder guten Popmusik) von Zeit zu Zeit beim Anhören hervortritt, in die Stille, um sie mehr als auszufüllen, um sie tatsächlich zu überwiegen, auszublenden.

"She can kill with a smile
She can wound with her eyes
She can ruin your faith with her casual lies
[...]
And she'll promise you more
Than the Garden of Eden
Then she'll carelessly cut you
And laugh while you're bleedin'
But she'll bring out the best
And the worst you can be
Blame it all on yourself
Cause she's always a woman to me"

Es ist wahrlich wirklich unmöglich gerade die musikalische Seite von Billy Joels Werk gebührend in einem Text zu besprechen, ohne sich nachher in Einflussheranziehungen und Bezeichnungen von Musikrichtungen zu verirren. Am besten traf Joel es wohl selbst als er sang: "Everybody's talkin' 'bout the new sound/ Funny, but it's still rock and roll to me." Rock'n'Roll, im Kern (und in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffes, kombiniert mit Elementen von Klassik) ist er das Gebiet, auf dem Billy Joel brilliert; ein Rock'n'Roll, der mit dem Klavier Auf- und Untergeht, Rock'n'Roll als Entertaiment, als ein Sound, der sich immer aufschwingt, egal in welcher Form - und, nicht zuletzt: Rock'n'Roll, als der Erzähler/Sänger von der Mondscheinseite des Lebens.

"There are people who have lost
every trace of human kindness
There are many who have fallen
there are some who still survive
[...]
Who's standing now and who's standing tomorrow
You've got to be hard
As hard as the rock in that old rock'n'roll
But that's only part, you know in your heart
It's all about soul"
(Aus dem Song "All about soul" von der Greatest Hits III)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Blick auch auf Joels "Frühwerk", 31. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits Vol. 1 & 2 (Audio CD)
Etwas jüngere Zeitgenossen wie ich können sich vielleicht an Billy Joels Superalbum "Storm Front" erinnern, aber nicht an die frühen Alben und Werke des Künstlers - und ich sage bewußt des "Künstlers", denn ein solcher ist Billy Joel. Er unterwirft sich mit seiner Musik nicht dem Mainstream-Diktat, sondern nimmt sich Freiheiten wie unangenehme Texte oder Lieder, die die normalen fünf Minuten-Länge weit überschreiten. Wer sich darauf einlässt, wird belohnt: Auf dieser Doppel-CD sind ein paar Meisterwerke der Musikgeschichte enthalten: Das kriegskritisch "Goodnight Saigon", auch das selbstreflektierende "The Entertainer" oder "Only the good die young", in dem Joel mit fröhlicher Melodie bitterböse über die Verlogenheit mancher religiöser Vorschriften herzieht ... alles in allem sehr zu empfehlen, wenn man nicht nur unterhalten werden will, sondern sich auf gute Musik einlassen möchte !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Piano-Rock vom aller Feinsten !, 2. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits Vol. 1 & Vol. 2 (Audio CD)
2 wundervolle Scheiben ... Greatest Hits Volume 1 und 2 ... welch großartige Songs sich darauf befinden war nicht klar als ich diese Compilation kaufte. Es war eher eine spontane Eingebung als ich die cds sah und dachte "Hey, von Billy Joel haste ja noch ga nix". Und als ich mich dann an Uptown Girl erinnerte (genialer Song) dachte ich sofort ich muss die haben. Die ersten Tage hörte ich nur die zweite CD ... auch wegen Uptown Girl ;) Die CD ist sehr gut ! Nicht nur Uptwon Girl ist klasse ... sondern alle 14 Lieder ! Es beginnt mit den Genialen My Life und Big Shot. Dont Ask Me Why, Pressure, The Longest Time oder The Night Is Still Young sind absolute spitze ! Uptown Girl ja sowieso ;). Dann hörte ich mir auch die CD 1 an. Was soll man sagen ... die ist nochmal besser als CD2 !!! Allein die ersten beiden Songs Piano Man und Captain Jack sind Godlike !!! Auch Say Goodbye To Hollywood und The Entertainer sind klasse !!! The Stranger, Just The Way You Are sind auch toll .... was soll man sagen ... einfach eine klasse best of ! Für mich klingt Billy Joel ein wenig wie Bob Dylan nur mit Piano statt Gitarre als Hauptinstrument ... einfach klasse !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Greatest Hits Vol 1 & Vol 2, 12. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits Vol. 1 & Vol. 2 (Audio CD)
Mir gefällt die Doppel CD wirklich gut und es sind alle größten Hits darauf zu finden.

Zu meinen Favoriten zählen:
8. My life
7. Just the way you are
6. New York state of mind
5. You may be right
4. The longest time
3. Uptown girl
2. Piano man
1. Movin' out

Finde sie wirklich gut gelungen. Und für die 8€, kostet umgerechnet jedes Lied nur 30 Cent.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hörerglück durch ultimative Retrospektive, 14. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits Vol. 1 & 2 (Audio CD)
Wer auf dieser Doppel-CD nichts findet, was ihm gefällt, dem ist nicht mehr zu helfen - bieten doch die GREATEST HITS VOL. 1+2 den ultimativen Einstieg in die Welt eines der überragenden Entertainer der letzten Jahrzehnte. Stilsicher, wandlungsfähig, wortgewandt, am Piano über alle Zweifel erhaben und zur sonst im Popbusiness seltenen Selbstironie allzeit bereit, überzeugt Billy Joel mit Songs, die Emotionen wachrütteln, zum Nachdenken anregen, oder einfach nur gute Laune hervorzaubern können. Das Spektrum dieses Piano Man reicht dabei von klassisch angehauchten Stücken über schmusige Balladen, knackigen Rock'n Roll, schmissige Uptempo-Nummern zu aufwendig arrangierten Mini-Opern; die Stile wie die Inhalte wechseln und klingen doch ganz unverkennbar nach Joel - und das nicht zuletzt dank seiner charismatischen Stimme (die kraftvoll schmettern, aber auch liebevoll schnurren kann) und des charakteristischen Klavierspiels, das Technik, Tempo, Rhythmus und Melodik zu seiner ganz eigenen Klangeinheit verschmilzt. So entfaltet dieser Doppel-Sampler ein Künstler-Porträt, das von sozialkritischem Anspruch ebenso geprägt ist wie vom Bemühen um musikalische Unterhaltung, die jenseits der Kitschklasse liegt und in der wir unsere eigenen Alltagssituationen, Ängste, Träume oder Sehnsüchte wiederfinden können. Auch wenn auf die beiden CDs der GREATEST HITS VOL. 1+2 noch gut und gerne 10-15 Titel mehr gepaßt hätten als die 'nur' 25 vorhandenen, bleibt dies ein selten kostbares Geschenk: Es enthält glänzend gemachte, zeitlos-schöne Popmusik mit unendlich viel Erinnerungswert und wahrem Anspruch, geeignet zur Begleitung in allen Lebenslagen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der genialsten Musiker überhaupt, 12. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits Vol. 1 & Vol. 2 (Audio CD)
Ich hatte das unerhörte Glück Billy Joel auf seiner Greatest Hits Vol. 3 - Tournee live in Toronto zu sehen, noch dazu mit direktem Blick vom Rang auf seine Klaviertastatur herunter. Es ist unglaublich, wie der Mann es bei seinem ohnehin schon grossen Stilspektrum von Rock über Blues, Jazz, Folk etc. bis hin zur Klassik fertigbringt, die schwierigsten Passagen zu spielen und nebenbei mit einer Souveränität zu singen, als ob es das Einfachste und Normalste auf der ganzen Welt wäre. Für mein Empfinden wird dem Mann hierzulande zu wenig Rechnung getragen, weil man viele seiner alten Songs gar nicht im Radio hört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut für Einsteiger und "Wiederhörer", 21. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits Vol. 1 & 2 (Audio CD)
Natürlich reichen auch zwei CDs nicht aus, um alle tollen Stücke von Billy Joel bis 1984 zu vereinen, dennoch ist diese Doppel-CD eine gute Lösng für den Joel-Einsteiger. Für langjährige Fans ist dies eine Gelegenheit festzustellen, über wieviele musikalische Facetten Joel verfügt und daß er sich trotzdem irgendwie immer treu geblieben ist - ohne den Zuhörer je zu langweilen. Welcher über einen so langen Zeitraum aktive Popstar kann das schon von sich behaupten? Daß Joel neben den Balladen ("Piano Man", "Just the Way you are" und "She's always a woman") den Rock'n 'Roll beherrscht ("Uptown girl", "Tell her about it"), ist ja durchaus bekannt. Daß er auch anders kann, beweist er mit den Amerika-kritischen Titeln "Allentown" und "Goodnight Saigon". In der Richtung hätte ich mir in Joel's Werk mehr gewünscht, freue mich aber, daß wenigstens diese Stücke auf der Best of-CD vertreten sind. Tip zum Schluß: eine tolle Ergänzung für Einsteiger, die sich eine zweite Joel-Platte zulegen möchte, ist "Turnstiles".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wunderbar, 7. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits Vol. 1 & Vol. 2 (Audio CD)
Alle Best of Hits auf einer Doppel-CD! Für Freunde von Billy Joel eine schöne Zusammenfassung seiner Werke! Daumen nach oben
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alle (alten) Klassiker zusammen auf einer CD, 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits Vol. 1 & Vol. 2 (Audio CD)
Die CDs "Greatest Hits Vol1 & Vol2" geben alle (alten) Klassiker her.
Wer Billy Joel noch nicht kennt bekommt einen Überblick - für Fans ein Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen