weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen262
4,8 von 5 Sternen
Preis:7,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Dezember 2003
Das Spielprinzip dieses Kartenspiels ist ebenso einfach wie genial. Alle Spieler wählen gleichzeitig eine ihrer Karten aus, anschließend werden die Karten nach den aufsteigenden Zahlen sortiert in Reihen gelegt - wer dabei die sechste Karte einer Reihe legt nimmt, kassiert dafür Minuspunkte - die Zahl der auf den Karten vorhandenen "Hornochsen".
Der Spielspaß entsteht aus der Frage heraus, ob ich der Hornochse bin, der eine Reihe nehmen muss, oder ob es diesmal einen anderen trifft. Besondere Pechvögel in der Runde müssen sich zusätzlich auch noch mit der Schadenfreude der anderen abfinden. Obwohl das Kartenglück eine große Rolle spielt, kann sich auch ein ungeübter Spieler man sich mit der Zeit einige Taktiken überlegen, den eigenen Schaden zumindest zu minimieren. Alle wählen gleichzeitig, aber ohne Hektik Ihre Karte, es kommt keine Langeweile bei den Spielern auf. Das alles trägt zum Langzeitspaß an diesem Spiel bei. Außerdem gibt keine Möglichkeit, einen Mitspieler gezielt zu attackieren, so dass auch sonst nicht so spielfreudige Zeitgenossen lange bei Laune bleiben.
Da die Regeln sehr simpel sind und bis zu zehn Mitspieler möglich sind, eignet sich das Spiel hervoragend als Spiel in geselliger Tischrunde, funktioniert aber auch sehr gut in kleineren Gruppen ab 4 Spielern. Wir haben das Spiel schon nächtelang gespielt, an der Materialqualität der Karten ist nichts auszusetzen.
Ein ohne Einschränkung empfehlenswertes Spiel.
0Kommentar|75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2006
Ich habe das Spiel gekauft, da auch auf der Verpackung steht, dass es in die Auswahlliste zum Spiel des Jahres 1994 aufgenommen wurde und den 1.Platz beim Deutschen Spielpreis 1994 gewann! Den Kauf habe ich nicht bereut! Die Idee des Spiels ist genial! Man erhält 10 Karten und legt vier Karten offen auf den Tisch. Danach legt man die Karten entsprechend der Regel "kleinste Differenz" auf. Derjenige, der die 6. Karte an der Reihe anlegt, muss die Karten der Reihe nehmen und bekommt dann Minuspunkte. Das Spiel ist sicherlich für Kinder pädagogisch wertvoll, da man rechnen bzw. das logische Denken denken übt! Zu jung sollten die Kinder allerdings nicht sein, da es sonst zu schwierig für sie ist.

Das Spiel kann man gut zu zweit spielen. Ich spiele es oft abends zwischendurch mit meinem Freund. Eine Spielerunde dauert auch nicht lange, ca. 15 Minuten. Wenn man eine Runde beendet hat, will man gleich die nächste beginnen!

Fazit: Tolles Spiel für zwischendurch!
11 Kommentar|45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2006
6 Nimmt erfordert strategisches Denken und ein gewisses Verständnis für Zahlen. Es ist ein Anlegespiel, wobei jeder Spieler nur die nächst höhere Karte anlegen darf. Die Karte hat er verdeckt vor jeder Runde vor sich liegen - aber aufgepasst: da alle Spieler ihre Karten erst beim Anlegen aufdecken, kommt hier das Glück ins Spiel, denn man weiß nicht, ob man nach der gespielten Runde nicht doch der Hornochse ist und eine Reihe Karten aufnehmen muss.

Die Spielanleitung ist gut verständlich geschrieben, und so kann man schnell losspielen, ohne ständig in die Spielanleitung schauen zu müssen.

Unsere Spielerunde genießt dieses Spiel, weil es relativ kurz ist, weil wir es mal zwischendurch spielen können und weil es viel Spaß macht.
11 Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2005
"6 Nimmt" ist ein sehr unterhaltsames und kurzweiliges Kartenspiel. Bei "6 Nimmt" werden 4 Kartenreihen gebildet. Jeder legt gleichzeitig verdeckt eine Karte runter, die Karten werden aufgedeckt und danach legt jeder in aufsteigende Reihenfolge seine Karte an die Reihe wo die Zahl der Karte am nähesten und vom Wert darüber ist. Legt man seine Karte als sechste Karte in eine Reihe muß man die ganze Reihe nehmen und die darauf abgebildeten Hornochsen zählen Schlechtpunkte. Wer als erster 66 Schlechtpunkte erreicht hat, hat verloren.
Das klingt in der Theorie nicht besonders aufregend und wenig anspruchsvoll ist aber in der Praxis genau das Gegenteil. Man muß schon ganz schön grübeln und auch vorausplanen, welche Karte man nun am besten runterspielt und man darf sich auch nicht den Weg für seine anderen Karten in der Hand verbauen. Natürlich spielt auch das Glück eine große Rolle, denn man weiß ja nicht welche Karten die Mitspieler ausspielen werden. Diese Kombination aus Taktik und Glück, sowie das Spielprinzip des gleichzeitigen Ausspielens macht den sehr hohen Unterhaltungswert von "6 Nimmt" aus. Auch für unruhige Naturen, die es hassen immer so lange zu warten bis man wieder an die Reihe kommt, geeignet. "6 Nimmt" eignet sich auch ideal als Urlaubsspiel.
Aus meiner durchwegs positiven Spielerfahrung mit den unterschiedlichsten Spielern mit teilweise total konträren Spielvorlieben, wage ich bei "6 Nimmt" die Empfehlung zu geben: Darf in keiner Spielesammlung fehlen!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2005
Du sitzt auf der Skihütte/in der Jugendherberge/sonst im großen Kreise und brauchst ein Spiel für richtig viele Leute, das jeder leicht lernen kann, das schnell geht (keine langen Wartezeiten, bis man wieder drankommt), wo es viel Spaß gibt und das größere Kinder auch mitspielen können?
Dann bist du mit 6 nimmt gut beraten. Bis zu zehn Leute können nach den einfachen Regeln mitspielen; man legt Karten in verschiedenen Reihen an, wer die sechste Karte legen muss, muss den ganzen Stapel nehmen. Die Karten haben unterschiedliche Punktzahlen, manche Stapel sind also besonders übel, andere Stapel gehen noch und zum Schluß wird gezählt, wer die wenigsten Punkte hat.
Trotz der einfachen Regeln haben wir viele Abende auf Freizeiten damit verbracht und hatten immer wieder unseren Spaß. Je mehr Leute mitspielen, desto mehr wird es ein Glücksspiel, mit weniger Leuten kann man noch etwas taktieren. Wenn mal jemand sich bei der Taktik ausgebremst hat und den Stapel nehmen muss, gibt es natürlich die entsprechenden Kommentare.... Neuankömmlinge sind aufgrund der einfachen Regeln schnell integriert und eine Spielrunde dauert ca. 10-15 Minuten, man kann es also auch gut zwischendurch spielen.
Als Kartenspiel paßt es auch in die kleinste Reisetasche und ist ein gutes Geschenk. Es muss also nicht immer nur Mäxchen auf der Skihütte gespielt werden....
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2004
In unserem Bekanntenkreis (30-35 Jahre) gibt es im wesentlichen zwei Kartenspiele, die die Jahre überdauert haben. Eines ist UNO, das andere ist Sechs Nimmt!
Während Uno durch die "Zwischenlegen"-Regel oftmals in Stress (und gelegentlich auch Streit) ausartet, verläuft das Spiel Sechs Nimmt! deutlich stressfreier.
Die Spielregeln sind einfach und gut geschrieben, eine Proberunde reicht für alle zum Verständnis aus, und schon merkt man oft gar nicht wie die Zeit vergeht. Auch wenn der Abend immer gemütlicher wird (und man 1 oder 2 Wein trinkt), kann man dem Spiel noch prima folgen ;o)
Auch kleine Kinder lernen den Umgang mit Zahlen und Größenverhältnissen leicht, aber mit Erwachsenen macht mir das Spielen mehr Spaß.
Wer ein einfaches,leicht verständliches Kartenspiel mag, und auch einen recht hohen Glücksfaktor akzeptiert (mit Strategie landet man bei diesem Spiel meist auf der Nase...) ist bei Sechs Nimmt! an der Richtigen Adresse.
Ideale Spieleranzahl sind m.E. 4-8 Personen.
0Kommentar|54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2004
Sechs nimmt ist eines der besten Kartenspiele der Welt. Es macht sehr viel Spaß, ab 4 Spieler wird es interessant, ab 5 Spieler geht es richtig ab. Schön bei diesem Spiel ist, daß alle Spieler gleichzeitig eine Karte auswählen müssen und so auch bei jüngeren Mitspielern (mein Sohn ist 9) keine Langeweile aufkommt. Außerdem sind die Spiele recht schnell zu Ende - allerdings gibt es tatsächlich eine erhöhte Suchtgefahr! Man kann nur bei 2-3 Spielern eine gewisse Taktik aufbauen um seine Karten abzulegen und möglichst keinen Stapel (Minuspunkte) nehmen zu müssen. Aber Taktik ist bei diesem Spiel auch nicht die oberste Priorität. Es ist einfach zu begreifen, man kann es bis spät in die Nacht spielen und es macht einfach Spaß! Selbst unsere Freunde aus Frankreich waren von diesem Spiel begeistert, auch wenn wir die Spielanleitung selbst übersetzen mußten (ist leider nur in deutsch) haben es alle schnell begriffen. Man kann dieses Spiel nur weiterempfehlen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2005
"6 nimmt" ist eines meiner momentanen Lieblingsspiele. Es ist sehr schnell zu erlernen, und kann einen doch leicht für mehrere Stunden fesseln. Dennoch ist es auf Grund der kurzen Spieldauer auch ein Spiel für zwischendurch.
Vor allem mit weniger Spielern ist ein ziemlich großer Zufallsfaktor im Spiel, da man nie weiß, welche Karten die Mitspieler besitzen, und welche noch im Stapel mit den restlichen Karten sind. Bei vielen Spielern ist der Reststapel dann um so kleiner, und dann ist es auch von Vorteil, wenn man sich merken kann, welche Zahlen schon gespielt wurden.
Man muss immer das Risiko abwägen und sich für eine Karte entscheiden, die man an einen bestimmten Stapel anlegen will. Oft liegt man aber auch total daneben, da ein Mitspieler eine Karte spielt, die knapp niedriger ist als die eigene und man selbst den Stapel nehmen muss, da die eigene Karte dann die sechste ist. Über so etwas ärgert man sich natürlich, aber so was gehört natürlich auch zu einem Spiel dazu und macht auch einen Teil des Reizes aus.
Bisher war jeder, den ich kenne, von "6 nimmt!" fasziniert, und auch ich selbst spiele es immer wieder mit Freunden. Zu diesem Preis kann man sich nichts besseres wünschen, aber auch vor vielen teureren Spielen braucht sich "6 nimmt!" nicht zu verstecken!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2003
Es ist ein Kartenspiel der besonderen Art und eine Fortsetzung des ebenfalls von Wolfgang Kramer erfundenen Kartenspiels "Hornochsen".
Sinn des Spiels ist es, möglichst wenige Punkte zu kassieren. Und das ist gar nicht so einfach, denn welche seiner Karten man immer an eine der vier Reihen anlegen will - man weiss nicht, was die Gegner auf der Hand haben. Sobald man die 6. Karte an den Stapel anlegen muss, muss man auch die 5 vorherigen Karten an sich nehmen und bekommt so seine Minuspunkte!
Ein bisschen Glück und viel Geschick machen dieses Spiel ausserordentlich spannend und somit besteht absolute Suchtgefahr!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2007
Eigentlich ist die Idee dieses Kartenspiels eine vergleichsweise einfache. Entsprechend sind die Regeln auch leicht zu verstehen und nachzuvollziehen.

Der Unnterhaltungswert und Spaßfaktor hingegen sind ungleich größer! Besonders wenn man mit mehr als 4 Personen spielt, wird das Spiel zunehmend unberechenbarer, da alleine durch Taktik und Kalkül nicht mehr abzuschätzen ist, wer in einer Runde der Leidtragende sein wird und die ungeliebten "Ochsen" an sich nehmen muss.

Macht RICHTIG Spaß; ist bei keinem Spieleabend wegzudenken. Eine gute Alternative für die, denen Doko oder Skat zu anstrengend sind.

Vorsicht: Suchtgefahr!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)