Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen9
4,2 von 5 Sternen
Preis:49,99 €+ 4,89 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Januar 2003
Das Spielprinzip von "Lost Cities" ist in nur wenigen Sätzen schnell erklärt und man kann sofort loslegen. Trotz der einfachen Regeln ist das Spiel sehr spannend, da man bei fast jedem Zug Risiken eingehen muss und dabei die ausgelegten Karten des Gegenspielers nicht aus den Augen verlieren darf - mit "Wettkarten" kann man seinen Einsatz verdoppeln, verdrei- oder sogar vervielfachen (was natürlich auch nach hinten losgehen kann).
Alles in allem ein wirklich sehr schön aufgemachtes und extrem kurzweiliges Spiel für zwei. Die Spielzeit von ca. 10 min. pro Runde macht "Lost Cities" zu einem der besten Spiele für zwischendurch und wird wohl immer und immer wieder auf den Tisch kommen.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
"Fesselnde Exspedition für zwei", so lautet der Untertitel dieses Spiels für 2 Spieler. Wer jetzt ein schön gestaltetes Spielfeld mit Dschungel und Wüste erwartet und ein Spiel, bei dem man Entscheidungen über Routen treffen, Gefahren ausweichen und Ausrüstung disponieren muss, der wird enttäuscht. Lost Cities ist ein einfaches Kartenspiel, was man eigentlich auch mit einem normalen 52-er Kartenspiel spielen könnte, wenn es denn eine 5 Farbe hätte.

Das Spiel erinnert stark an "Keltis" ohne eigentlichem Spielfeld. Kein Wunder, ist es doch vom selben Autor. Auf die Spielregeln gehe ich hier jetzt nicht ein. Das haben schon andere fleissige Rezensenten gemacht.

Das Spiel ist in 2 Minuten erklärt und eine Runde in 7-10 Minuten gespielt.

"... in Lost Cities steckt mehr, als es zunächst den Anschein hat." steht in der Anleitung. Und diese Aussage trifft zu 100% zu. Hat man die Anleitung gelesen, kann man sich zunächst nicht vorstellen, dass das Spiel langfristig Spaß macht. Aber weit gefehlt. Jede Runde muss man erneut knifflige Entscheidungen treffen: Lege ich die Karte aus und verbaue mir dadurch die Ablage kleinerer Karten? Lege ich die Karte auf die allgemeine Ablage sodaß sie mein Gegenspieler nehmen könnte? Fange ich noch eine neue Reihe an, obwohl das Spiel gleich zu Ende ist?

Meine Frau und ich nehmen dieses Spiel oft zur Hand und bei einer Runde bleibt es dann nie. So simpel das Spiel auch ist, es macht einfach Spaß. Wer ein Spiel für 2 Personen, welches schnell mal gespielt ist, sucht, der wird hier fündig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2003
Ein Spiel für ZWEI, das auch bei mehrfachem Spielen spannend bleibt. Bei einer Mischung aus (Karten-)Glück und Strategie kommt es auch darauf an, den/die Gegenspieler(in) richtig einzuschätzen und die Risiken gut zu kalkulieren.Oft entscheidet die letzte Karte das Spiel. Dabei ist nicht von vorne herein klar welcher Spieler sie bekommt, oder - was noch wichtiger ist - ablegen darf.Die Spielgeschichte (Expeditionen zu verlorenen Städten) ist ganz nett, aber nicht unbedingt zwingend. Die (fünf) Farben der Spielkarten sind bei abendlicher Wohnzimmerbeleuchtung oft schlecht zu unterscheiden.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2011
Dieses Spiel ist ein voller Erfolg. Schön und liebevoll gestaltet, kurze, leicht verständliche Regeln mit Sucht-Faktor und kleines handliches Format, somit auch für Reisen geeignet.
Die Spieler müssen ihre Karten strategisch vor sich auslegen, so dass jede Farbreihe zumindest 20 Punkte erreicht, denn diese 20 Punkte werden idR am Ende abgezogen, sobald eine Karte bei der Farbe ausliegt. Insgesamt gibt es 5 Farben mit je 12 Karten (jeweils Zahlenwerte von 2-10 sowie 3 Wettkarten). Die Zahlenkarten müssen für jede Farbe separat ausgelegt werden und zwar aufsteigenden. Wettkarten können nur gelegt werden, wenn noch keine Zahlenkarte bei der betreffenden Farbe ausliegt. 1 Wettkarte verdoppelt das Ergebnis der Reihe, bei 2 Wettkarten wird das Ergebnis verdreifacht und bei 3 Wettkarten folglich vervierfacht. Das Ergebnis errechnet sich aus der Summe der ausgelegten Zahlenwerten abzgl. der 20 Punkte.
Ein Spiel geht über 3 Runden und dauert ca 30 min.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2006
Ich bin durchaus ein Fan von einfachen Brett- oder Kartenspielen, vor allem wenn sie wie hier speziell für zwei Spieler gemacht sind. Der Name Rainer Knizia versprach dann auch gutes Spieldesign und Spaß - doch im Falle von "Lost Cities" bin ich sehr enttäuscht. Das Spielprinzip ist sehr einfach und eine Runde dauert kaum länger als zehn Minuten, das ist ganz nett für zwischendurch, aber nach der dritten Runde beginnt es langweilig zu werden. Wirklich viele Strategieansätze bietet das Spiel nicht, so dass es irgendwann immer das gleiche ist, ohne große Spannung. Wer ein gutes, spannendes und vor allem strategisches Spiel für zwei Spieler sucht, ist mit "Carcasonne - Die Burg" oder ganz einfach Backgammon besser beraten. Den Preis von fast 15 Euro finde ich übrigens sehr übertrieben für die sehr übersichtliche Anzahl von Spielmaterial.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2009
Abwechselnd legen beide Spieler bis zu fünf Kartenstapel mit den Zahlen von 2-10, haben aber nur 8 Karten auf der Hand,.der Rest liegt verdeckt im Stapel. Welchen Kartenstapel man auslegt und welche Karten lieber abgeworfen werden, entscheidet jeder selbst. Aber Achtung: Jeder ausgelegte Stapel muss mindestens 20 Punkte wert sein, damit er ertragreich wird. Hier ist Spannung garantiert. Für uns jedenfalls ist Lost Cities ein genialer Spaß für Zwischendurch oder kurz vor dem Einschlafen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2005
Auspacken und Loslegen! Aber Achtung, das Spiel ist dann doch schneller vorbei als einem Lieb ist. Kaum hält man die richtigen Karten in Händen sind nur noch ein paar Spielzüge offen und man muss gut abwägen, welche Karten man noch legt und auf welche man verzichtet. Wettkarten können zwar viele Punkte bringen, aber wer's übertreibt schreibt zum Schluss Minuspunkte. Strategie und Glück führen zum Sieg. Am Besten man Spielt auf 400 Punkte, den nach einer Runde hat man noch lang nicht genug!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2015
Das Spiel ist echt kurzweilig, dauert nicht zu lange und uns macht es viel Freude. Der Spielverlauf ist durch Glück und ein wenig Strategie geprägt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2005
Das Spiel hat mit einer Expedition nur die Optik gemein.
Man muss einfach Karten der Reihe nach anlegen und es ist eine Glücksfrage, welche man noch erhält.
Für einen Abend ist das noch nett, aber ein einfaches Bauernskat hat mehr intellektuelle Herausforderung.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)