Kundenrezensionen


50 Rezensionen
5 Sterne:
 (37)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sammet Strikes Back!
Nun ist sie also da, die Fortsetzung von Tobias Sammets Meisterwerk Avantasia - The Metal Opera PartI. Und auch der zweite Teil der von Sammet erdachten Geschichte ist von herausragender Qualität:Schon der Opener "The Seven Angels" ein vierzehnminütiges Epos, das vom Abwechslungsreichtum der vielfältigen Melodiebögen und Bombast vielleicht ein wenig...
Veröffentlicht am 25. September 2002 von Christoph Müller

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schade, nicht die Klasse von Part 1
Schade, schade..da wartet man sehsüchtig auf den Nachfolger der genialen Avantasia, füttert sich zwischenzeitlich mit (ebenfalls guten) EDGuy - Scheiben und dann das: Die CD im Laufwerk, angehört und einfach fertig ? Die 2. Metal Opera ist bestimmt nicht schlecht, gewohnt toller Gesang, epische Klänge und guter Sound. Dennoch fehlt der CD das gewisse...
Veröffentlicht am 27. August 2002 von Michael Appelt


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Avantasia - The Metal Opera Part 2, 18. September 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
Nach dem fantastischen ersten Album war zu befürchten, dass der Nachfolger eher enttäuschend ausfallen könnte. Nun liegt aber mit Part 2 ein tatsächlich ebenbürtiges, äußerst abwechslungsreiches Werk vor, dass wieder mit eingängigen Melodien, guter Instrumentierung und bekannten Vocalisten auftrumpfen kann. Ich persönlich hätte mich über etwas mehr weibliche Stimmen gefreut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!!!, 19. September 2002
Von 
A. Maus "abecker38" (Saarbrücken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
Hut ab, Tobi Sammet,... wieder einmal ein Prachtexemplar! Wie schon Teil 1 ein Werk mit Melodien die unter die Haut gehen. Tolle Geschichte, super Kompositionen mit einem Staraufgebot. Wer von Metal Opera Part 1 begeistert ist, sollte sich Teil 2 auf keinen Fall entgehen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur GIGANTISCH !!, 5. September 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
Als Edguy - Fan schon von Part I mehr als ergriffen und beeindruckt kann der lang herbeigesehnte II. Part voll
uns ganz überzeugen. Hier wird Melodic Metal mit klassischen Elementen in einer überwältigenden Soundqualität geboten.
Allein der fast 1/4 Stunde lange Opener "The Seven Angels" spannt einen Klangbogen von Metal über Rock hin zu klassischen Komponenten,
was schon mal zu einer Gänsehaut führen kann und sich auch nach dem x-ten mal immer noch unheimlich beeindruckend anhört.
Doch auch die anderen 9 Titel können voll und ganz überzeugen.
Tobias Sammet hat wieder alle Register gezogen und zusammen mit solchen Rockikonen wie Eric Singer, Michael Kiske und allen anderen einen spitzenmässigen II. Teil auf die Hörerschaft losgelassen.
Ich hoffe auf Part III, ansonsten bleibt mir nur zu sagen "KAUFEN UND REINZIEHEN" denn alles andere wäre ein Fehler.
Ihr werdet hören was ich meine.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verliebt in Tobi's Talent, 27. August 2002
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
Als treuer Edguy- und Avantasia, The Metal Opera Part I-Fan konnte ich Teil 2 der Metal-Saga natürlich kaum abwarten. Gestern war es endlich soweit: Ich stürmte den CD-Laden und muss echt sagen, das Warten hätte sich noch tausend mal gelohnt! Es klingt nicht nach Edguy und auch gar nicht nach dem ersten Teil von Tobi's Metal Opera. Es klingt so ganz anders als alles, was ich je aus dem Metalbereich gehört habe. Fantasievoll, emotional, mal schnell, mal langsamer, Trash-Metal-Einflüsse, mal wieder Bon Jovi-ähnliche Balladen - ein Meisterwerk! Ganz bestimmt nicht der "normale" Metal und ganz bestimmt nie langweilig, einfach nur geil! Wenn man das Alter des Komponisten beachtet (25 Jahre)und sein schier unfassbares Talent, dann verdient er den Titel "Mozart des neuen Jahrtausends". Einfach unglaublich! Tobi, ich liebe Dich dafür und hoffe auf 100 weitere Jahre mit Edguy und Avantasia!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 28. August 2002
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
Ich war schon Anfang 2001 von "Avantasia - The Metal Opera I" begeistert und hatte dementsprechende Erwartungen an Teil 2. Und eigentlich war ich mir sicher, daß diese nicht erfüllt werden könnten. Aber ich habe mich getäuscht: Das 2. Album von Edguy-Frontmann Tobias Sammet erweist sich in jeder Hinsicht als würdiger Nachfolger des Erstlingswerks. Die CD enthält zehn Songs, die auch nach mehrmaligem Hören nicht langweilig werden, allen voran der 15minütige Opener "The Seven Angels". In den Texten wird die Geschichte um den Novizen Gabriel und seine Suche nach Erleuchtung fortgesetzt, wobei einige Songs erstaunlich tiefgründig daherkommen (z.B. In Quest For). Alles in allem ein absolut empfehlenswertes Album, das man nur dann nicht besitzen sollte, wenn man sich an den teilweise etwas kitschigen Texten stört - aber wer Power Metal kennt und mag, tut das ohnehin nicht mehr ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Heavy Metal Album des Jahres 2002 !!!!!!!!!!!!!, 29. August 2002
Von 
AVANTASIA (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
Nun ist es endlich da! Das neue Meisterwerk vom Sänger der Kultband EDGUY! Nicht nur mit dem letzten EDGUY Album "MANDRAKE" ist Tobias Sammet und seinen Bandkollegen der ganz große Wurf gelungen - auch mit der Fortsetzung des AVANTASIA Meisterwerkes wird er wieder ganz vorne in den Charts mitmischen! Woher nimmt dieser Knabe nur die Ideen für all diese wunderbaren Chöre, Gesangslinien, Lyrics etc. !?!?!? Dieser Mann kann nicht gebremst werden. Als alter HELLOWEEN Fan bin ich natürlich sehr vom melodischen Inhalt von AVANTASIA II angetan. Viele Leute schreiben, daß AVANTASIA II nicht ganz die Klasse von AVANTASIA I erreicht. Ich sag nur BLÖDSINN!!!! Schon der Opener "THE SEVEN ANGELS" stellt jeden Song von Part I in den Schatten. Hier sind wieder alle Stars der deutschen Metalszene vertreten.... Tobias Sammet, Michael Kiske (Ex-Helloween), Kai Hansen (Gamma Ray), Oliver Hartmann (At Vance), Bob Rock (ex Yngwie Malmsteen), Andre Matos (Ex Angra) usw. Auch der zweite Song "NO RETURN" geht ohne Umwege direkt ins Ohr und will dort auch nicht mehr heraus! Diesen Song werdet ihr nach den ersten Hörproben nicht so schnell wieder vergessen. Auch "CHALICE OF AGONY" ist einzigartig. Oder "MEMORY" oder oder oder......... Auf diesem Album gibt es keine Aussetzer! Auch die Musiker an den Instrumenten sind die erste Sahne in der Szene (Henjo Richter (Gamma Ray - Gitarre), Markus Großkopf (Helloween - Bass), Alex Holzwarth (Rhapsody - Schlagzeug), Eric Singer (Kiss - Schlagzeug) usw...........
Holt Euch das Teil !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wir wollen mehr !!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste. Teil 2, 28. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
Wer Avantasia Part 1 kennt, weiß, was ihn hier erwartet. Tobi Sammet schafft es, das geniale Flair und die Genialität seiner Metal Oper auch im zweiten Teil zu halten. Gut, ganz so over-the-top ist Part 2 nicht geworden, aber auch Avantasia 2 rangiert immer noch in den Alltime-Top-10 des Melodic Metal!
Schon das erste Stück, das 12-Minütige Seven Angels bietet alles, was das Melodic-Herz begehrt: Tolle Chöre, abwechslungsreiche Passagen bis hin zum Meat Loaf Zitat! Weitere Anspieltipps sind "The Looking Glass", das schöne "In Quest For", "Neverland", "Memory". Wer Part 1 mochte, kommt an Teil 2 ohnehin nicht vorbei; und keiner der auf Melodic Metal steht kann es sich leisten, Avantasia nicht zu kennen. Also, KAUFEN KAUFEN KAUFEN, und falls man Part 1 noch nicht kennt, den am besten gleich dazu!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Perfekte Platte..., 7. September 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
Als ich mir Avantasia 1 angehört habe, hatte ich natürlich gehofft, dass sobald wie möglich ein Nachfolger auf dieses Wahnsinnswerk erscheint. UND DA IST ER. Im Gegensatz zu Anderen habe ich kein Album erwartet, dass den Vorgänger toppt, denn das ist so gut wie unmöglich, aber dennoch befindet sich auf dieser Scheibe alles was das Metal-Herz begehrt. Namen wie Michael Kiske, Kai Hansen oder Eric Singer sagen doch wohl alles, oder ???
Schon der 14 minütige Opener "The seven Angles" reißt den Hörer vom Hocker und dessen letzte 6 min. laden sogar etwas zum Schmunzeln ein ( Hab` ich das nicht irgendwo schon mal gehört ??? ) Darauf folgen Power-Metal-Kracher wie "No return", "The looking Glass" und "Chalice of Agony" - und wie es zu einer richtigen Oper gehört: Natürlich auch unter die Haut gehende Balladen sowie besinnliche Stücke wie "In Quest for","Memory" und "Into the unknown".
Alles in allem kann man diesem Album nur positives abgewinnen. Wenn sich jetzt einige Wundern, warum nur 4 anstatt 5 Sterne vergeben wurden, denen sei gesagt: Der fünfte Stern bleibt einfach dem Pt. 1 vorbehalten, den zu toppen wahrscheinlich niemand vermag. Es existieren halt einfach solche Geniestreiche, die auch in hundert Jahren keiner überbieten kann. Und dazu gehört z.B. neben Dream Theater`s "Scenes from a Memory 2" auch Avantasia Pt. 1
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Unglaubliche ist geschehen, 28. August 2002
Von 
Andreas Mohrmann (Heusenstamm, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
mit dem zweiten Teil seiner Avantasia-Saga hat Tobias Sammet sein bisheriges Meisterwerk nochmals getopt. Dabei waren meine Erwartungen so hoch geschraubt, wie noch nie bei einem Sequel zuvor. Was hier geboten wird ist mit Abstand die Krönung des Melodic-Metal. Ein Vergleich mit dem ersten Teil der Oper verbietet sich eigentlich, sollte man doch beide Alben als Gesamtwerk betrachten. Einzelne Titel besonders herauszuheben fällt schwer, dennoch sind für mich "Seven angels", "Neverland" und "Anywhere" die absoluten Highlights. Die Abwechslung die beide Alben bieten lassen mich nur hoffen, das die Avantasians noch weitere Produktionen realisieren. Gäbe es sechs Sterne, diese Alben hätten sie verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Metal-CD, die nahtlos an Teil 1 anknüpft!, 28. August 2002
Rezension bezieht sich auf: The Metal Opera Pt.2 (Audio CD)
Was für ein würdiger Nachfolger von Teil 1!!
Wieder toller Melodic-Metal vom Feinsten. 10 sehr gut produzierte Lieder mit einem tollen Sound.
Die vielen verschiedenen Sänger/Musiker haben neben Tobias Sammets kompositorischen Künsten einen großen Anteil an dem gelungenen Werk.
Besonders der erste Song, das 14 Minütige Epos THE SEVEN ANGELS, zeigt auf welchem Nivaeu sich diese CD befindet.
Das hervorragende THE FINAL SACRIFICE, beginnend mit einem Orgel-Intro, zeigt dann wo der Heavy-Hammer hängt.
Mir gefällt auch das etwas hymnische INTO THE UNKNOW sehr gut.
Schade das Sharon den Adel wieder nur so ein kurzen Gesangspart hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen