Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bestes satyricon album ever :-)
also dieses album ist der wahnsinn! im kern rabenschwarz und doch so vielschichtig. langsame parts und schöne melodien lullen
dich ein um dich kurze zeit später mit blast beat parts völlig wegzuknallen. dazu eine fette produktion und der beste beweis
das eine scheibe hart sein kann ohne das nur geknüppelt wird.
mir persönlich hat...
Veröffentlicht am 2. April 2004 von Michael Jex

versus
5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette CD, die nicht weh tut.
Auf ihrer Homepage beschrieben Satyricon "Volcano" als ein Album mit purem Black Metal - back to the roots sozusagen - in neuem Gewand. In gewisser Weise mag das auch stimmen. Wer den vielschichtigen Vorgænger "Rebel extravaganza" liebt (so wie ich), wird aber hier etwas enttæuscht werden. Die zunehmenden Rockeinfluesse lassen sich auch nicht wegleugnen. Zwar støren die...
Veröffentlicht am 14. August 2006 von Christoph Beyer


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bestes satyricon album ever :-), 2. April 2004
Von 
Michael Jex (Neviges) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Volcano (Audio CD)
also dieses album ist der wahnsinn! im kern rabenschwarz und doch so vielschichtig. langsame parts und schöne melodien lullen
dich ein um dich kurze zeit später mit blast beat parts völlig wegzuknallen. dazu eine fette produktion und der beste beweis
das eine scheibe hart sein kann ohne das nur geknüppelt wird.
mir persönlich hat der black lava song sehr gefallen, lang, hart aber auch melodiös! so muß moderner black metal klingen und
ich bewundere satyr dafür das er bis auf die drums alle instrumente selber spielt:-) rebel extravanganza war sehr gut aber volcano ist DER meilenstein, anders kann mann es nicht sagen . drumming, riffing, gesang, inkl. ein
schöner aber seltener weiblicher gesang der ebenso perfect düster rüberkommt wie die ganze scheibe, von der man überhaupt sagen kann das kein füller dabei ist, alle lieder sind spitze :-) natürlich werden wieder einige sagen manche lieder sind zu lang und ja manche lieder sind sehr lang aber DAS ist satyricon :-) kaufen, genießen, und garantiert immer wieder anhören :-) für mich definitiv die beste black metal scheibe der letzten zeit, noch vor meiner geliebten dimmu borgir platte death cult armageddon :-) holen holen holen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, dunkel, furchteinflößend, 21. November 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Volcano (Audio CD)
Endlich! Nach Immortal werden jetzt immer mehr Black Metal Bands vernünftig und besinnen sich auf die Stärken einer kraftvollen Produktion und der Mächtigkeit des Mid-Tempos.
Satyricon haben hier einen hasserfüllten, tiefschwarzen Klassiker geschaffen. Ich hätte ihnen einen solchen Qualitätssprung gar nicht zugetraut. O.K., die alten Alben haben mir auch alle gefallen, aber meist kann man leider die Genialität der Songs nur erahnen, während man auf Volcano alles klar und deutlich hört und dies erzeugt eine viel dunklere Atmosfäre, als die flachen, mit Hall überladenen Black Metal Produktionen die man sonst zu hören bekommt.
Ansonsten konnte man Anja Garbarek (die Tochter des Saxophonisten Jan Garbarek) gewinnen, die mit ihrer Jazz Stimme, die immer wieder mal sporadisch eingestreut wird eine Stimmung erzeugt, die ich bisher noch nicht erleben durfte. Dazu kommen noch einige Experimente mit elektronischen Sounds, die oft auch in Horror-Soundtracks verwendung finden und die Stimmung sehr gut bereichern. Hinzu kommt die wirklich geniale Gesangsleistung Satyrs, dem es hier gelingt seine Texte fühlbar zu machen. Auch die Schlagzeugarbeit ist genial. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber die Platte ist ein Gesamtkunstwerk, wie eine schwarze Schlange, die ganz langsam auf dich zukriecht um deine Seele zu fressen.
Meine Favoriten sind das überaus perfekte "Metal Mercury" sowie "Angstridden". Aber eigentlich ist die Musik zu keinem Zeitpunkt schwach. Negativ ist allenfalls der Kopierschutz auf der CD.
Als Metaller mit dunkler Seele (zumindest teilweise ;)) sollte man hier dennoch nicht lange zögern und zugreifen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch, 26. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Volcano (Audio CD)
Ein Glück, dass diese beiden Götter (Saty und Frost) sich aufgemacht haben uns ihre Musik zu bringen. Volcano sticht absolut aus dem schwarzmetalischem Einheitsbrei hervor und ist ein große musikalische Weiterentwicklung. War Nemesis Divina schon ein Meilenstein ist Volcano ein weiterer und noch viel größerer.
Zur Musik: Das Album bricht monstös brachial aus den boxen, nein, kein Maschinengewehrgeballer, tonenschwere Riffs, mit einem extrem fetten Schlagzeug, hinzu kommt Satyrs göttliches Schprachorgan. Nur selten wird der Blast ausgepackt, die Schlange kriecht in gemäßigtem Tempo in das Herz des Zuhörers. Dieses langsame Tempo kommt der Atmosphäre zu gute, die unglaublich düster und giftig daherkommt. Zudem gibts ordentlich Stoff zum bangen und eine satte Produktion, also, mein Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einzigartige kompositorische Grösse im BM-Bereich, 17. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Volcano (Audio CD)
Superedel kommt sie uns entgegen, Satyricon's Volcano. Ein feines Booklet mit hochwertigem Papier und Fotos an sorgfältig ausgewählten Locations - deshalb nennt man die Band (sofern man bei 2 Membern davon sprechen kann) auch oft mal "Gucci-Black-Metaller" - was solls, mir ists egal. Der Inhalt ist aber was zählt und der stimmt. Satyricon haben sich hier in eine Richtung entwickelt, die mir persönlich enorm gut gefällt! Vom Nackenbrecher "Repined Bastard Nation" bis zum überlangen "Black Lava" ist alles dabei, alles bestens gespielt, sauber produziert und mit einem eigenständigen, gehässigen Gesang unterlegt! Herrlich, eine Gabe der Götter der Finsternis! Uneingeschränkter Kauftipp für viele interessante Hörstunden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Edel und roh., 18. März 2010
Von 
Sascha "metalnews.de" (Bruchsal, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Volcano (Audio CD)
Edel und roh. Nirgendwo habe ich bisher diese zwei Bezeichner auf einmal anwenden können, außer auf Satyricons Volcano.

Es ist fast unglaublich, was für einen Rückschritt sie soundlich gemacht haben, nachdem vielen Rebel Extravaganza für viele zu zerfahren oder mit zuviel Sampling und fremden Einflüssen bereichert war.

Es ist Satyricons Major-Label-Debüt, das Ergebnis das, womit niemand rechnen konnte: Eine Huldigung an den alten Black- und Thrash-Metal, angereichert mit der typischen Rocknote (die auf dem Nachfolger "Now, Diabolical" noch sehr viel weiter ausgebaut worden ist).

With Ravenous Hunger erinnert mit dem Anfangs-Sampling noch an den Vorgänger, aber das wird sofort danach zerschlagen: Midtempo ist an der Tagesordnung, garniert mit einem Black Metal Riff der alten Schule, selten kommen mal minimalistische Sythisizer dazu, die genau so simpel und minimalistisch gehalten sind wie der Rest. Dazu wird alles mit Blasts und Doublebass-Attacken von Frost stabilisiert.

Angstridden ist ähnlich, allerdings ohne Samples, sondern mit zusätzlichem Frauengesang... Unglaublich, was der Song so für eine Atmosphäre erzeugt.

Dann gibt es da noch die andere Sorte Songs auf diesem Album, die sehr in die Thrash-Punk Richtung schielen: Fuel For hatred und Repined Bastard Nation. Im Gegensatz zum Rest erzeugen diese keine beklemmende Kälte, sondern sprechen direkt die Nackenmuskeln an. Das Break in Fuel For hatred lässt den Song sogar ein wenig surreal wirken, da dieses sehr langsam aus den Boxen schleicht.

Noch schleichnder wird's am Ende des Albums, wenn Mental Mercury mit den "kristallinen" Effekten daherkommt und Black Lava seinem Titel alle Ehre macht: Es schleicht wie zähflüssige Lava. Dazu kommt noch weiblicher Gastgesag und die Verwirrung ist groß. Und somit endet das Album und man fragt sich am Ende, ob man das wirklich erlebt hat.

Dieses Album ist wie der Vorgänger auch ein Unikat, die untypischen und typisch minimalistischen Elemente erzeugen eine unvergleichliche Atmosphäre, die Satyricon auch hier nur einmalig erfassen konnten. Ohne Zweifel eine der besten Black-Metal-Platten, die natürlich kein reiner Black Metal ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Apokalypse steht bevor..., 26. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Volcano (Audio CD)
Das ist sicherlich Black Metal, wie er sich gehört. Satyr selbst sagt, er wäre mit diesem Album hochzufrieden und ich denke, das kann er auch sein.
Satyricon setzen auf "Volcano" keineswegs auf Geknüppel, sondern sorgen mit schwermütigen, emotionalen Klängen, Rhythmuswechseln, vereinzelten, gut eingesetzten, cleanen Frauenstimmen sowie der krächzigen Stimme Satyrs (erstklassige Gesangsleistung übrigens) für Gänsehaut.
Die Stimmung, die auf dieser CD herrscht ist völlig eigen, kann einen total gefangen nehmen, sie ist bedrückend, beklemmend, depressiv, melancholisch, kalt und bedrohlich - so, als bestünde ein Vulkanausbruch bevor eben. Sie brodelt voller Aggression, Bitterkeit und Dunkelheit. Sie repräsentiert also wohl tatsächlich das, was eine Black-Metal-CD ausmacht.
Natürlich ist dies auch der hervorragenden Produktion und dem Abmischen zuzuschreiben - es stimmt einfach alles; der Sound, die Abstimmung von Gitarren und Schlagzeug, der Gesang...
Hinzu kommt geniales Songwriting, metaphorisch geschriebene, bittere, dramatische und sehr gut formulierte Lyrics, sowie das unglaubliche Drumming von Frost (bei "Repined Bastard Nation" beispielsweise spielt er von Min. 0:08 bis 2:20 durchgängig mit präziser Perfektion schnelle Double Bass).
All das ergänzt sich zu einer CD, die man auf keinen Fall nebenher dudeln lassen kann, sondern wohl schon in der Stimmung sein muss, um sich darauf einzulassen. Meine Favoriten sind sicherlich die beiden ersten Tracks und der 14-Minuten-Klumpen "Black Lava", der, wie ich finde, trotz seiner Länge nicht langweilig wird, doch ebenso "Repined Bastard Nation" und vor allem das geile "Mental Mercury".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Satyricon sind und bleiben ein Phänomen, 24. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Volcano (Audio CD)
was satyricon mit volcano veröffentlicht haben ist schlichtweg erstaunlich: einerseits großartig produziert (und schon ist volcano für den puristischen underground durchgefallen), andererseits ist für mich dieses album die essenz des black metal. was einem hier geboten wird IST black metal in seiner reinform. nur vereinzelt findet man elemente wie frauengesang oder synthie-effekte, diese sind jedoch zu keiner zeit aufgesetzt oder kitschig. satyricon gehen sound-technisch im vergleich zu rebel extravaganza einen gewaltigen schritt nach vorn UND besinnen sich gleichzeitig auf den ursprung des genres. allein das 14-minütige "black lava" ist die anschaffung der cd wert. ich bin dermaßen begeistert und beeindruckt, dass mir weitere worte schlichtweg fehlen. ich bin sprachlos und drücke die repeat-taste des cd-players.
KAUFEN, DEFINITIV!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schwer zu sagen ..., 23. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Volcano (MP3-Download)
Ich habe mir das Album vor allem wegen "Black Lava" geholt. Und wenn man ehrlich ist, ist allein der Track das Geld wert. Aber ich wollte das ganze Album besitzen, deshalb habe ich mich für den MP3 Kauf hier entschieden. Man kann das Album auch gut hören, aber es lässt die Prägnanz und den Wiedererkennungswert in den Liedern vermissen, die man bspw. von "The Age of Nero" gewöhnt ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen total irre!, 17. März 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Volcano (Audio CD)
perfekt produziert, genial abgemischt! total irrer sound! war schon lange nicht mehr so von einer CD beeindruckt! Von Anfang an reisst einen die CD mit - ein irrer Trip in eine düstere Welt!
(Von den musikalischen und lyrischen Talenten braucht man gar nicht erst zu reden)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das I(con)-Tüpfelchen, 25. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Volcano (Audio CD)
Mit "Volcano" haben Satyricon einen perfekten Nachfolger zu "Rebel Extravaganza" eingespielt. Kraftvolle Produktion, Satyrs klares Riffing und Frosts präzise Drumattacken lassen wohl jedem Fan moderner Extrem-Metalklänge das Herz höher (bzw. tiefer) schlagen.
Nur irgendwie fehlt mir bei diesem Album, wie auch bereits beim Vorgänger, die musikalische Dichte. Die Songs schütteln dich zwar ordentlich durch, hauen dich aber nie wirklich um. Einige Parts werden einfach zu langatmig gehalten ohne wirklich Atmosphäre zu erzeugen.
Wie dem auch sei, ein solides Album, für Satyricon-Fans sowieso Pflicht und auf jeden Fall sein Geld wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Volcano
Volcano von Satyricon (Audio CD - 2002)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen