newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

18
4,3 von 5 Sternen
Prophet Of The Last Eclipse
Format: Audio CDÄndern
Preis:8,11 €+3,00 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. November 2002
Das neue Turilli Album ging mir beim ersten mal hören nicht besonders gut ins Ohr und ich dachte,oh je dieses mal hat sich Luca doch in zu vielen Details verstrickt.Aber beim 4.mal durchhören hats dann doch gezündet,dann erst entdeckt man die Vorzüge des Albums,welches musikalisch perfekt umgesetzt wurde.
Der sound wurde mit sphärischen syntesizer Sounds aufgemotz,welche gut zum Gesamtkonzept passen und dem Album eine etwas düstere Atmosphäre verleiht.Anspieltips wären die etwas eingänigeren Songs wie:Demonheart,Prince of the Starlight.Trotz der Güte des neuen Albums finde ich kings of the Nordic Twilight doch einen kleinen Tick besser,da es wie gesagt mehr Hymnencharakter besitzt und besser ins Ohr geht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2003
Alle Freunde von Rhapsody können getrost zugreifen. Auch wenn nicht alle Songs dasselbe hohe Niveau haben, so liegt hier schlicht eine Hammer-CD vor. Melodic-Symphonic-Metal at its best. Die Synthie-Harmonien und -Effekte sind sowas von genial und geben dem Geschehen, dass sich in ferner Zukunft auf einem Planeten abspielt, den richtigen Background.
Das Intro ist eine Offenbarung und der Opener "War of the Universe" eine Wucht. Ich kann meine Gefühle kaum beschreiben, welche die Stücke 1 und 2 beim ersten Hören ausgelöst haben. Auch der Rest ist ganz okay, "Riders..." und "Prince..." Top-Titel. Da die ersten beiden Stücke auf höchstem Niveau spielen, haben es die restlichen Titel einfach schwer. Trotzdem, durchwegs hohe Qualität, beste Arrangements, knappe 5 Sterne hat das unkonventionelle Prog-Album verdient. Hoffentlich kommt die Fortsetzung der Geschichte bald.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2002
Das neue Turilli Album ging mir beim ersten mal hören nicht besonders gut ins Ohr und ich dachte,oh je dieses mal hat sich Luca doch in zu vielen Details verstrickt.Aber beim 4.mal durchhören hats dann doch gezündet,dann erst entdeckt man die Vorzüge des Albums,welches musikalisch perfekt umgesetzt wurde.
Der sound wurde mit sphärischen syntesizer Sounds aufgemotz,welche gut zum Gesamtkonzept passen und dem Album eine etwas düstere Atmosphäre verleiht.Anspieltips wären die etwas eingänigeren Songs wie:Demonheart,Prince of the Starlight.Trotz der Güte des neuen Albums finde ich kings of the Nordic Twilight doch einen kleinen Tick besser,da es wie gesagt mehr Hymnencharakter besitzt und besser ins Ohr geht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. April 2003
Es ist immer das selbe Problem, sowohl bei Rhapsody, als auch bei Luca Turillis Soloalben: Man kann sagen was man will, aber sie sind einfach zu kurzlebig! Beim ersten Durchlauf ist man immer überweltigt von den unglaublich bombastischen Arrangements, den mächtigen Chören und den Ohrwurmrefrains, doch nach jedem weiteren Durchlauf nimmt der Spass an den Songs rapide ab. Sie sind einfach nicht fesselnd genug und ähneln sich alle viel zu sehr.
Man hore sich nur mal ein paar Rhapsody Alben an und vergleiche sie hinterher mit diesem hier. Wer dies tut kann nicht leugnen, dass man alles schonmal gehört hat. Man bekommt den Eindruck, dass Luca Turilli langsam die Ideen ausgehen.
Um die ideenlosigkeit beim Songwriting zu kaschieren, die wahrscheinlich bedingt durch das Schriben viel zu vieler Alben in viel zu kurzer Zeit ist, versucht er die Songs in ein "spaciges" Gewand zu packen und nennt dies "Cosmic Metal". Das bedeutet: Die gleichen Songs wie immer, bloß mit weniger klassischen Instrumenten und mehr Keyboard effekten.
Des Weiteren hat Sänger Olaf Hayer bei Weitem nicht die Klasse eines Fabio Lione, seine Stimme wirkt manchmal kraftlos und fehl am Platz.
Übrigens: Ist euch schonmal aufgefallen dass Luca Turilli's Solos alle gleich klingen?! Egal wo, sei es bei Rhapsody oder eben hier, es ist immer das Selbe!
Die Texte versprühen auch kaum die nötige Science Fiction Atmosphäre und wirken wie eine simpel herunterezählte Kindergeschichte, die 10 auf der Kitschigkeitsskala ist trotzdem erreicht(aber das kennt man ja...).
Fazit:
Wie Rhapsody, nur schlechter. Mehr braucht man nicht zu sagen.
Ich denke, der Sinn eines Soloalbums ist es, über die Jahre angestaute neue Ideen zu verwirklichen, die in der Hauptband nich zum Zuge gekommen sind. Der Sinn liegt nicht darin, einfach nur die Hauptband zu kopieren!
Die Langlebigkeit liegt bei 1-2 Wochen!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Oktober 2002
Also in Sachen Epic und Fantasy Metal ist diese Cd einfach Super. Er hat ja jetzt hier bei seiner Soloband, diese Mischung aus Epic und Fantasy Metal in Cosmic Metal Umbenannt. Wie bei Rhapsody Epic und Symphonic Metal, Hollywood Metal heißt. Ich habe zwar bis jetzt erst 2 lieder gehört aber diese sind Echt Spitzenklasse! Errinern überhaupt nicht an die alten sind aber echte Ohrwürmer. Also abschließend kann ich nur sagen, dass diese Cd echt Super ist und sich jeder Rhapsody und auch Luca Turilli Fan sofort bestellen sollte. !ZUR ZEIT MEIN TOP TIP!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. September 2003
IST ZWAR KEIN EPICUS FUROR, ABER DIESE CD IST PERFEKT UM DIE LANGE WARTEZEIT BIS ZUM NÄCHSTEN RHAPSODY ALBUM ZU ÜBERBRÜCKEN.
NUR LEIDER FEHLEN MIR DIE DRACHEN ( THAROS :- )
DARF IN KEINER RHAPSODY SAMMLUNG FEHLEN
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2002
Also in Sachen Epic und Fantasy Metal ist diese Cd einfach Super. Er hat ja jetzt hier bei seiner Soloband, diese Mischung aus Epic und Fantasy Metal in Cosmic Metal Umbenannt. Wie bei Rhapsody Epic und Symphonic Metal, Hollywood Metal heißt. Ich habe zwar bis jetzt erst 2 lieder gehört aber diese sind Echt Spitzenklasse! Errinern überhaupt nicht an die alten sind aber echte Ohrwürmer. Also abschließend kann ich nur sagen, dass diese Cd echt Super ist und sich jeder Rhapsody und auch Luca Turilli Fan sofort bestellen sollte. !ZUR ZEIT MEIN TOP TIP!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Eine Mischung aus elektronischen Elementen und aus Metal ist unvorstellbar und nicht zu geniessen! Luca Turilli sollte seine Karriere auf seine Beteiligung beim Rhapsody beschraenken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
King Of The Nordic Twilight
King Of The Nordic Twilight von Luca Turilli (Audio CD - 1999)

The Infinite Wonders of Creati
The Infinite Wonders of Creati von Luca Turilli (Audio CD - 2009)

Prometheus-Symphonia Ignis Divinus (Ltd.Digipak)
Prometheus-Symphonia Ignis Divinus (Ltd.Digipak) von Rhapsody,Luca Turilli'S (Audio CD - 2015)